Vorschau auf Ausstellungen in Großbritannien

Hier findest du einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in Großbritannien mit Schwerpunkt London, Edinburgh, Liverpool uvm.

Welche Ausstellungen laufen jetzt in Großbritannien?

16. Januar 2021
Jean Dubuffet, Schmetterlinge, Detail

London | Barbican Gallery: Jean Dubuffet „Brutal Beauty“ gibt ersten Überblick in Großbritannien

Jean Dubuffet (31.7.1901–12.5.1985) ist eine der einzigartigsten und provokantesten Stimmen im Frankreich der Nachkriegszeit. Die Ausstellung in der Londoner Barbican Gallery feiert den französischen Künstler anlässlich der 120. Wiederkehr seines Geburtstags.
18. Dezember 2020
Marina Abramovic, 2019

London | Royal Academy of Arts: Marina Abramović After Life

Marina Abramović ist 2020 in die Royal Academy, London, für eine Einzelausstellung eingeladen. In früheren Gesprächen gab die Künstlerin bekannt, dass Elektrizität, Glastränen und ihr eigenes Blut große Rollen spielen werden.
22. September 2020
Francis Bacon, Second Version of Triptych 1944, 1988, Öl/Acryl/Lw, je 198 x 147,5 cm (Tate: Presented by the artist 1991 © The Estate of Francis Bacon. All rights reserved, DACS/Artimage 2020. Photo: Prudence Cuming Associates Ltd.)

London | Royal Academy of Arts: Francis Bacon und das Tier

Francis Bacon, der Sohn eines Pferdezüchters, wurde einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung in der Royal Academy of Arts thematisiert erstmals das enge Verhältnis des Malers zur Tierwelt, sein Studium der Bewegnungen und sein Versuch, daraus die menschliche Natur abzuleiten.
21. September 2020
Jan Gossaert (Jean Gossart), Die Anbetung der Könige, Detail, 1510–1515, Öl/Eiche, 179,8 x 163,2 cm (© The National Gallery, London, NG2790)

London | National Gallery: Jan Gossaert Anbetung der Könige

Die National Gallery of Arts in London lädt ein, Jan Gossaerts „Anbetung der Könige“ (1510–1515) multisensorisch zu betreten. Komplizierte Details, technische Meisterschaft und komplexe Bedeutung des Werks werden von Exponaten und Klängen umgeben sein.
10. Juli 2020
Tate Ausstellungen 2021

London | Tate: Ausstellungen 2021 Rodin, Taeuber-Arp, Hogarth, Rego, Halilaj, Phillipson

Zu den Höhepunkten des Ausstellungsprogramms von Tate Modern, Tate Britain, Tate Liverpool und Tate St. Ives zählen Einzelausstellungen zu Philip Guston, Petrit Halilaj, Lubaina Himid, Yayoi Kusama, Paula Rego, Auguste Rodin und Sophie Taeuber-Arp.
10. Juli 2020
William Hogarth, A Scene from ‘The Beggar’s Opera’ VI, 1731 (Tate, London)

London | Tate Britain: Hogarth und Europa

Zum ersten Mal wird diese Ausstellung Hogarths wichtigste Werke mit denen seiner Kollegen auf dem gesamten Kontinent zusammenbringen – darunter Francesco Guardi in Venedig, Chardin in Paris und Cornelis Troost in Amsterdam –, um die grenzüberschreitenden Strömungen, Parallelen und Sympathien aufzuzeigen.
10. Juli 2020
Sophie Taeuber-Arp, Komposition mit Kreisen und überlappenden Ecken, 1930 (The Museum of Modern Art, New York. The Riklis Collection of McCrory Corporation. Foto: The Museum of Modern Art, Department of Imaging and Visual Resources)

London | Tate Modern: Sophie Taeuber-Arp

Die Ausstellung zu Sophie Taeuber-Arp in der Tate Modern zeigt die multimediale Arbeit einer der bedeutendsten abstrakten Künstlerinnen und Designerinnen der 1920er und 1930er Jahre, die die Grenzen zwischen traditionellem Handwerk und moderner Kunst in Frage stellte.
10. Juli 2020
Auguste Rodin, Der Denker, Studie, Detail, 1881 (Musée Rodin, S.01168)

London | Tate Modern: August Rodin

„The Making of Rodin“ in der Tate Modern zeigt Auguste Rodin als radikalen Plastiker, dessen hochexperimentelle Arbeiten aus Ton und Gips mit jahrhundertealten Traditionen brachen und ein neues Zeitalter der Skulptur einleiteten.
10. Juli 2020
Philip Guston, Painting, Smoking. Eating 1973 (Stedeljik Museum, Amsterdam © The Estate of Philip Guston, courtesy Hauser & Wirth)

London | Tate Modern: Philip Guston

Das Frühjahr 2021 beginnt in der Tate Modern mit einer Retrospektive eines der wichtigsten modernen Maler Amerikas, Philip Guston (1913–1980). In seinem 50-jährigen Schaffens verband Guston das Persönliche und das Politische, das Abstrakte und das Figurative, das Humorvolle und das Tragische. Mit dieser Methode schuf er einige der einflussreichsten Gemälde des späten 20. Jahrhunderts.
1. Juli 2020
Albrecht Dürer, Madonna und Kind, Detail, um 1496–1499, Öl/Holz, 52.4 x 42.2 cm (National Gallery of Art, Washington, Samuel H. Kress Collection, 1952.2.16.a, Image courtesy of the Board of Trustees, National Gallery of Art, Washington, DC.)

London | National Gallery of Art: Dürers Reisen Albrecht Dürer in den Alpen, Venedig und den Niederlanden

Dürers Reisen in die Alpen, nach Italien (Venedig) und in die Niederlande stehen im Zentrum der Ausstellung in London (Frühjahr 2021).
2. Oktober 2019
Raffael, Heilige Katharina von Alexandria, Detail, um 1507, Öl auf Pappel, 72.2 x 55.7 cm (© The National Gallery, London)

London | National Gallery of Art: Raffael Großprojekt auf Frühjahr 2022 verschoben

Raffael: Sein Leben war kurz, seine Arbeit produktiv und sein Erbe unsterblich. Im Herbst 2020 widmet ihm die National Gallery in London eine großangelegte Überblicksschau, ausgehend von den eigenen zehn Gemälden des bedeutenden Malers der italienischen Hochrenaissance.