Was ist Kunstgeschichte?

Kunstgeschichte gibt einen Überblick über Epochen und Kunststile, beschreibt formale, ikonografische wie kompositionelle Veränderungen in Malerei, Bildhauerei und Architektur. Sie beobachtet Entwicklungslinien, beschreibt das Verhältnis von Mensch und Umwelt anhand von künstlerischen (oder kreativen) Gestaltungen. Der Kanon der westlichen Kunstgeschichte wurde bereits in der Renaissance angelegt und im 18. Jahrhundert weiter verfeinert. Mit der Erfindung des wissenschaftlichen Faches Mitte des 19. Jahrhunderts wechselte die Kunstkennerschaft von ausübenden Künstlern zu Gelehrten und Kritikern.

Antike

Antike
  • Ägyptische Kunst (2700-323 v.u.Z.)

    Pyramiden als Grabmäler der Pharaonen in der 3. Dynastie, Mumien; Tempelbauten (1570–715): Amuntempel in Karnak, Luxor, Medinet Habu, Felsentempel von Abu Simbel; Altägyptische Malerei: schematisierte Darstellung und Verbindung einer Profil- oder Frontalansicht; die Wandgemälde bewahrten das „Leben auf zur Verfügung des Toten“; Amarna-Kult unter Echnatons Vater; Ptolemäische Zeit: realistischer Stil für Totenporträts; Atägyptische Skulptur: Stilisierung und Idealisierung, wenige Altersporträts, „Würfelhocker“ (12. Dynastie)
  • Griechische Kunst (1100-300 v.u.Z.)

    Geometrischer Stil um 900-700 v.u.Z. | Archaik: 700-479 v.u.Z. | Klassik: 479-323 v.u.Z.| Hellenismus. 323; Skulptur: männlicher Akt zentrales Thema, Polychrom (vielfarbig), Bronzeguss und kostbare Materialien; Monumentalplastik ab dem 8. Jh. v.u.Z.; Malerei: v.a. als Vasenmalerei erhalten; Architektur: Tempelanlagen, Entwicklung der Säulenordnungen
  • Römische Kunst

Mittelalter

Mittelalter
  • Romanik (Frühmittelalter)

  • Gotik (Hoch- und Spätmittelalter)

Neuzeit

Neuzeit
  • Renaissance

  • Manierismus

  • Barock

  • Rokoko

  • Klassizismus

  • Romantik

Moderne

Moderne
  • Realismus

  • Historismus / Salonmalerei

  • Impressionismus

  • Pointillismus / Postimpressionismus

  • Symbolismus

  • Jugendstil

Klassische Moderne

Klassische Moderne