0

London | Courtauld Gallery: Monet und London Ansichten der Themse | 2024/25

Claude Monet, Das Parlament, Sonnenuntergang, 1900-1903, Öl/Lw, 81,2 x 92 cm (Sammlung Hasso Plattner)

Claude Monet, Das Parlament, Sonnenuntergang, 1900-1903, Öl/Lw, 81,2 x 92 cm (Sammlung Hasso Plattner)

Claude Monet (1840–1926) gilt weltweit als Leitfigur des französischen Impressionismus. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass einige von Monets schönsten Gemälden nicht in Frankreich, sondern in London entstanden sind. Sie zeigen außergewöhnliche Ansichten der Themse, voller eindrucksvoller Atmosphäre, geheimnisvollem Licht und strahlender Farbe.

Monets „Themse-Serie“, die die Charing Cross Bridge, die Waterloo Bridge und die Houses of Parliament zeigt, begann während dreier Aufenthalte in der Hauptstadt zwischen 1899 und 1901 und wurde 1904 auf einer wegweisenden Ausstellung in der Galerie seines Händlers in Paris dem Publikum vorgestellt. Monet wollte die Bilder unbedingt im darauffolgenden Jahr in London zeigen, aber die Pläne scheiterten. Bis heute waren die Gemälde noch nie Thema einer eigenen Ausstellung in Großbritannien.

Monet und London im Courtauld

Monet und London: „Ansichten der Themse“ wird Monets unerfülltes Ziel verwirklichen, diese außergewöhnliche Gruppe von Gemälden in London zu zeigen. Die Courtauld Gallery liegt am Ufer der Themse, nur 300 Meter vom Savoy Hotel entfernt, wo der Maler viele Leinwände gestaltet hat. Durch die Präsentation der Gemälde, die Monet selbst ausgewählt hat, bietet die Ausstellung das einzigartige Erlebnis, die von Monet kuratierte Ausstellung und die Werke zu sehen, die seiner Meinung nach sein künstlerisches Unternehmen am besten repräsentieren – 120 Jahre nach ihrer Enthüllung zum ersten Mal wieder unter einem Dach vereint.

Quelle. The Courtauld Gallery

Bilder

  • Claude Monet, Das Parlament, Sonnenuntergang, 1900-1903, Öl/Lw, 81,2 x 92 cm (Sammlung Hasso Plattner)

Beiträge zu Claude Monet

29. November 2023

Berlin | Alte Nationalgalerie: Claude Monet Monets früheste Bilder des Impressionismus | 2024

Die drei frühesten Gemälde Monets von Paris stehen am Beginn der impressionistischen Bewegung und einer kleinen, konzentrierten Schau zum Bild der Stadt im Impressionismus. Mit rund 20 Werke der Malerei, Fotografie und Grafik.
15. Oktober 2023
Rembrandt, Juno, Detail (Armand Hammer Collection, Los Angeles)

Houston | MFA: Rembrandt bis Van Gogh aus der Armand Hammer Collection

Bedeutende Kunstwerke aus vier Jahrhunderten - von Tizian über Rembrandt, die Impressionisten bis Vincent van Gogh - spiegeln die Sammelinteressen von Armand Hammer (1898–1990), dem Museumsgründer in Los Angeles, wider.
7. Oktober 2023
Claude Monet, Unter den Pappeln, Detail, 1887, Öl/Lw, 73 x 92 cm, Wildenstein 1136 (Privatsammlung)

Bremen | Kunsthalle Bremen: Französischer Impressionismus. Monet bis Van Gogh Geburtstagsgäste zum 200. Jubiläum des Kunstvereins | 2023/24

Die Jubiläumsausstellung feiert die herausragende Bedeutung Bremens und Deutschlands bei der Durchsetzung der französischen Kunst der Moderne - vom Realismus über den Impressionismus zum Postimpressionismus. Zimelien der Bremer Sammlung treffen auf hochkarätige Gäste aus deutschen Museen, mit Werken von Courbet, Manet, Monet, Renoir, Van Gogh.