0

Rembrandt – Velázquez Goldenes Zeitalter in den Niederlanden und Spanien

Rembrandt - Velázquez, Rijksmuseum - Prado

Rembrandt - Velázquez, Rijksmuseum - Prado

Zwei Mal Goldendes Zeitalter – in den Niederlanden und in Spanien (→ Die Ära Velázquez). Obwohl beide Länder bis 1648 gegeneinander Krieg führten, blühte die Kunst im 17. Jahrhundert. Rijksmuseum und Prado stellen die größten Künstler des Barock einander gegenüber: Rembrandt van Rijn trifft Diego VelázquezJan Vermeer auf De Ribera, Frans Hals auf Francisco de Zurbarán (→ Francisco de Zurbarán und Juan de Zurbarán). Die Zusammenarbeit mit dem Prado macht diese Schau zu einem wahren Feuerwerk der Barockkunst!

Quelle: Pressetext

 

Rembrandt – Velázquez. Goldenes Zeitalter in den Niederlanden und Spanien: Bilder

  • Rembrandt, Selbstporträt als der Apostel Paulus, 1661, Öl/Lw, 91 x 77 cm (Rijksmuseum, Amsterdam)
  • Diego Velázquez, Der Zwerg, El Primo, 1644, Öl auf Leinwand, 106,5 x 82,5 cm (Museo Nacional del Prado, Madrid)
  • Jan Vermeer, Die Milchmagd, um 1660, Öl/Lw, 45,5 x 41 cm (Rijksmuseum, Amsterdam)
  • Frans Hals, Porträt eines Paares, vielleicht Isaac Abrahamsz Massa und Beatrix van der Laen, um 1622, Öl/Lw, 140 x 166,5 cm (Rijksmuseum, Amsterdam)
  • Frans Hals, Der fröhliche Trinker [De vrolijke drinker], um 1628–um 1630, Öl/Lw, 81 x 66,5 cm (Rijksmuseum, Amsterdam)

Weitere Beiträge zur Kunst des Barock

12. März 2019
Peter Paul Rubens, Das Martyrium des hl. Andreas, Detail, um 1638/39, Öl/Lw, 305 x 216 cm (ohne Rahmen) (Fundación Carlos de Amberes, Madrid)

Rubens’ Martyrium des hl. Andreas im Museo Thyssen Spätwerk des flämischen Malers im Kreis der Rubens-Sammlung

Peter Paul Rubens' monumentales Spätwerk zu Gast im Museo Nacional Thyssen-Bornemisza. „Das Martyrium des hl. Andreas“ ergänzt die Rubens-Sammlung um eine dramatische Gewaltszene.
20. Februar 2019
Anthonis van Dyck, Hochzeitsporträt von Prinzessin Maria Henrietta Stuart, Detail, 1641, Öl/Lw, 158,2 × 108,6 cm (Szépművészeti Múzeum, Budapest)

Anthonis van Dyck: Maria Henrietta Stuart im Szépművészeti Múzeum Erste Präsentation des Hochzeitsporträts in Budapest

Das „Hochzeitsporträt von Prinzessin Maria Henrietta Stuart“, 1641 von Anthonis van Dyck in London gemalt, ist erstmals in Budapest zu sehen. Erfahre mehr über die 9-jährige Braut und das königliche Kinderporträt des Barock.
20. Februar 2019
Anthonis van Dyck, Selbstbildnis, Detail, um 1620/21–1627 (© Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Alte Pinakothek, München)

Alte Pinakothek: Anthonis van Dyck München feiert den Porträtisten der Fürsten

Anthonis van Dyck (1599–1641) – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Die Ausstellung in der Alten Pinakothek München präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.