0

Venedig | Punta della Dogana: Untitled, 2020

Llyn Foulkes, Deliverance, 2007 (Pinault Collection © Llyn Foulkes)

Llyn Foulkes, Deliverance, 2007 (Pinault Collection © Llyn Foulkes)

Die französische Kuratorin Caroline Bourgeois, der in L.A. lebende Künstler Thomas Houseago und seine Partnerin, die Kunsttherapeutin Muna El Fituri, kuratieren für die Punta della Dogana eine Ausstellung zur Gegenwartskunst. Fünf Jahre nach Danh Vo‘ und Caroline Bourgeois‘ Schau „Slip of the Tongue” (2015) lädt die Sammlung Pinault diesmal ein Künstler-Paar ein, seine Blicke auf die Sammlung zu werfen, wobei Ergänzungen aus internationalen Museen und weiteren Privatsammlungen vorgenommen wurden.

„Untitled, 2020“ wurde eigens für die Punta della Dogana konzipiert und stellt die Werke in Themengruppen zusammen. Begleitet von einer Reihe von Referenzen und Zitaten, orientierten sich die Kuratorin und Kuratoren bei der Aufstellung der Werke aus den letzten vier Dekaden an emotionalen, sensorischen, visuellen und taktilen Verbindungen. Die Auswahl reicht von Skulptur zu Video, Malerei und Fotografie, arrangiert rund um Thomas Houseago‘ Atelier-Rekonstruktion in Taao Andos „Cube room“ im Zentrum der Punta della Dogana. Das Publikum erhält hier die Möglichkeit, die Bibliothek des Künstlers zu durchstöbern und die Quellen seiner Inspiration in einer ortsspezifischen Installation kennenzulernen.

Ausgestellte Künstlerinnen und Künstler

Magdalena Abakanowicz, Nairy Baghramian, Garry Barker, Mária Bartuszová, Lee Bontecou, Marcel Broodthaers, stanley brouwn, Teresa Burga, James Lee Byars, Eduardo Chillida, Robert Colescott, Bruce Conner, Enrico David, Karon Davis, Hélène Delprat, Abigail DeVille, Jan Dibbets, Elliot Dubail, Marlene Dumas, Valie EXPORT, Saul Fletcher, Llyn Foulkes, Kasia Fudakowski, Ellen Gallagher, Dominique Gonzalez-Foerster, Nancy Grossman, Philip Guston, Lauren Halsey, David Hammons, Duane Hanson, Georg Herold (→ Georg Herold im Kunstmuseum Bonn), David Hockney, Thomas Houseago, Arthur Jafa, Joan Jonas, Mike Kelley, Alice Kettle, Edward Kienholz & Nancy Reddin, Tetsumi Kudo, Deana Lawson, Bernd Lohaus, Lee Lozano, Markus Lüpertz, Paul McCarthy, Gustav Metzger (→ dOCUMENTA (13): Aktuelle Malerei – gegen Medienspezifität), Peter Mitchell, Henry Moore (→ Henry Moore. Atelier, Skulptur, Zeichnung), Otto Mühl, Rei Naito, Senga Nengudi, Meret Oppenheim, Nam June Paik, Solange Pessoa, Charles Ray, Auguste Rodin, Cameron Rowland, Betye Saar, Lorna Simpson, Ser Serpas, Daniel Steegmann Mangrané, Alina Szapocznikow, Henry Taylor, James “Son Ford” Thomas, Luc Tuymans, Gilberto Zorio.

Quelle: Punta della Dogana, Venedig

Untitled, 2000: Bilder

  • Llyn Foulkes, Deliverance, 2007 (Pinault Collection © Llyn Foulkes)

Beiträge zur zeitgenössischen Kunst

28. Juli 2022
Anish Kapoor, Sectional Body preparing for Monadic Singularity, 2015, außen © Anish Kapoor

Wuppertal | Skulpturenpark Waldfrieden: Anish Kapoor Körper und Nicht-Körper | 2023

Im Skulpturenpark präsentiert Anish Kapoor neben einer Auswahl aktueller Werke auch seine begehbare Großskulptur „Sectional Body preparing for Monadic Singularity“ von 2015.
25. Juli 2022
Rosemarie Trockel, Ohne Titel ( Frau ohne Unterleib), 1988, Wachs, Holz, Gips, Siebdruck auf Glas; 160 x 90 x 180 cm 8MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST Foto: Axel Schneider)

Frankfurt | MMK: Rosemarie Trockel Retrospektive zum 70. Geburtstag | 2022/23

Mehr als 200 Werke aus 50 Schaffensjahren zeigen das gesamte Spektrum von Rosemarie Trockels politischen und künstlerischen Fragestellungen.
23. Juli 2022
Jenny Holzer, from Survival (1983–1985) (© 1985 Jenny Holzer ARS, Foto: John Marchael)

Düsseldorf | K21: Jenny Holzer Neue Technologien & Gesellschaftskritik | 2023

Jenny Holzers groß angelegte Einzelausstellung wird sowohl im K21 als auch an ausgewählten Orten im Düsseldorfer Stadtraum zu sehen sein.

Aktuelle Ausstellungen

26. Juli 2022
Künstlerinnen im Bröhan-Museum, 2022

Berlin | Bröhan-Museum: Kunst und Design von Frauen 1880 – 1940 Ansehen! | 2022

Das Bröhan-Museum stellt erstmals seine Sammlungskünstlerinnen aus! Von Gründerinnen der Berliner Secession, Mitarbeiterinnen der Wiener Werkstätte bis zu den Künstlerinnen am Bauhaus reicht die Auswahl hochkarätiger Kreativer.
22. Juli 2022
Louise Bourgeois, The Good Mother, Detail, 2003 (© The Easton Foundation/VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: Christopher Burke)

Berlin | Gropius Bau: Louise Bourgeois: The Woven Child The Woven Child | 2022

„The Woven Child“ ist die erste große Ausstellung, die sich ausschließlich mit dem textilen Werk von Louise Bourgeois beschäftigt.
22. Juli 2022
Max Liebermann, Papageienmann, Detail, vor 1902 (Kunsthalle Mannheim)

Mannheim | Kunsthalle Mannheim: Liebermann, Slevogt und Corinth Grafiken des deutschen Impressionismus | 2022

Max Liebermann, Max Slevogt und Lovis Corinth gehören zu den bedeutendsten deutschen Impressionisten in der Graphischen Sammlung der Kunsthalle Mannheim.