0

Wien: Ausstellungen im September 2019 Welche Ausstellungen laufen in Wien im September 2019?

Albrecht Dürer, Feldhase, Kopf, 1502 (© Albertina, Wien)

Albrecht Dürer, Feldhase, Kopf, 1502 (© Albertina, Wien)

Ausstellungseröffnungen im September 2019

Albertina: Dürer, Lassnig, Rainer

Die Albertina startet mit drei hochkarätigen Einzelausstellungen in den Herbst 2019:

 

Kunsthistorisches Museum

 

Belvedere: Kandl, Bauer, Mildorfer, Naumann

Mit Ausnahme des österreichischen Barockmalers Josef Ignaz Mildorfer stellt das Belvedere vor allem aktuelle Künstlerinnen und Künstler dem Publikum vor. Mit Josef Bauer erweist man einen Pionier der Performativen Kunst und Objektkunst eine Referenz. Johanna Kandl verwandelt schon im Sommer 2019 den Kammergarten in eine Produktionsstätte für künstlerische Materialien und erklärt im Herbst, womit warum gemalt wird. Henrike Naumann wird erstmals im Belvedere 21 vorgestellt.

  • 06.09.2019–23.02.2020 Josef Bauer. Taktile Poesie – Belvedere 21
  • 13.09.2019–19.01.2020 Johanna Kandl. Material. Womit gemalt wird und warum – Belvedere. Orangerie und Unteres Belvedere
  • 19.09.2019–06.01.2020 Josef Ignaz Mildorfer (1719–75) – Belvedere. Oberes Belvedere → Belvedere: Josef Ignaz Mildorfer
  • 26.09.2019–12.01.2020 Henrike Naumann – Belvedere 21
  • Spontan erfasst. Faszination Ölskizze – Oberes Belvedere (bis 08.09.2019)
  • Kiki Smith. Procession – Unteres Belvedere (bis 15.09.2019) → Kiki Smith: Procession
  • Caroline Achaintre – Belvedere 21 (bis 15.09.2019)
  • Monica Bonvicini – Belvedere, Belvedere 21 (bis 27.10.2019) → Wien | Belvedere 21: Monica Bonvicini

 

Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum

Die Reihe der Dialogpartner von Hieronymus Boschs "Weltgerichtstriptychon" (→ Hieronymus Bosch: Weltgerichtstriptychon) in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste wird durch Ali Banisadr erweitert.

  • 06.09.2019–01.12.2019 Bosch & Banisadr – Ali Banisadr: We work in shadows
  • Rembrandt zum 350. Todestag. Druckgraphiken aus dem Kupferstichkabinett – Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum (bis 22.09.2019)

 

Kunst Haus Wien: Street Photography

Street Photography im Kunst Haus Wien!

  • 11.09.2019–16.02.2020 Street. Life. Photography
  • Claudia Märzendorfer. Eine lodernde Welt (bis 29.09.2019)

 

Secession: Kaiser, Bircken, Arunanondichai

  • 13.09.2019–10.11.2019 Tillman Kaiser – Hauptraum
  • 13.09.2019–10.11.2019 Alexandra Bircken – Galerie
  • 13.09.2019–10.11.2019 Korakrit Arunanondchai – Grafisches Kabinett
  • Nora Schultz – Secession, Hauptraum (bis 01.09.2019)
  • Rosalind Nashashibi – Secession, Galerie (bis 01.09.2019)
  • Fiona Connor – Secession, Grafisches Kabinett (bis 01.09.2019)

 

Leopold Museum: Gerstl

Richard Gerstl - Wiener Maler zwischen Spätimpressionismus und Expressionismus - wird im kunsthistorischen Kontext im Leopold Museum präsentiert. Man darf gespannt sein, wen Gerstl toll fand und wer sich als Fan von Gerstl outet.

 

mumok: Schmeller, Bäcker

Dem deutsch-österreichischen Kunsthistoriker, Publizisten und Museumsdirektor Alfred Schmeller (1920-1990) gelangte nicht erst als Direktor des "20er Hauses" (eröffnet: am 20. September 1962) im ehemaligen Pavillon der Expo 58 in Brüssel von Karl Schwanzer zu Ruhm. Zuvor hatte sich Schmeller als Sekretär des 1947 gegründeten Art-Club und Denkmalpflger einen Namen gemacht. Als Vorgängerinstitution des mumok prägte das 20er Haus die Auseinandersetzung mit modernern, zeitgenössischer Kunst in Wien.

Heimrad Bäcker war ein oberösterreichischer Poet und Fotograf, der sich intensiv mit den Gräuel des Zweiten Weltkriegs und der Shoa beschäftigte. Er fotografiert das KZ Mauthausen, dessen Zustand als ein Symbol von Vergessenwollen und Wiedererinnern gedeutet werden konnte.

 

Kunsthalle Wien

  • Gelatin & Liam Gillick. Stinking Dawn – Kunsthalle Wien Museumsquartier (bis 06.10.2019)
  • Vienna Biennale 2019. Hysterical Mining – Kunsthalle Wien Museumsquartier / Kunsthalle Wien Karlsplatz (bis 06.10.2019)

 

MAK - Museum für angewandte Kunst und Gegenwartskunst

  • Vienna Biennale For Change 2019: Schöne Neue Werte. Unsere Digitale Welt Gestalten – MAK, Kunsthalle Wien (bis 06.10.2019)
  • Uncanny Values. Künstliche Intelligenz & Du – MAK-Ausstellungshalle (bis 06.10.2019)
  • Change! Vom Massenkonsum zur nachhaltigen Qualitätsgesellschaft – MAK Design Labor (bis 06.10.2019)
  • Space And Experience. Architektur für ein besseres Leben – MAK-Kunstblättersaal und Mak-Säulenhalle, Umgang (bis 06.10.2019)

 

Ausstellungsende September 2019

  • bis 01.09.2019 Nora Schultz – Secession, Hauptraum
  • bis 01.09.2019 Rosalind Nashashibi – Secession, Galerie
  • bis 01.09.2019 Fiona Connor – Secession, Grafisches Kabinett
  • bis 08.09.2019 Pattern and Decoration – mumok
  • bis 08.09.2019 Sean Scully. Eleuthera – Albertina
  • bis 08.09.2019 Spontan erfasst. Faszination Ölskizze – Belvedere. Oberes Belvedere
  • bis 15.09.2019 Kiki Smith. Procession – Belvedere. Unteres Belvedere
  • bis 15.09.2019 – Caroline Achaintre – Belvedere 21
  • bis 22.09.2019 Foto. Buch. Kunst – Albertina
  • bis 22.09.2019 Rembrandt zum 350. Todestag. Druckgraphiken aus dem Kupferstichkabinett – Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum
  • bis 29.09.2019 Claudia Märzendorfer. Eine lodernde Welt – Kunst Haus Wien
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.