Wien | Belvedere: Klimt. Adele Bloch-Bauer II | ARTinWORDS
0

Wien | Belvedere: Klimt. Adele Bloch-Bauer II Frisch restauriert | 2023/24

Gustav Klimt, Adele Bloch-Bauer II, Detail, 1912, Öl/Lw, 190 x 120 cm (Privat)

Gustav Klimt, Adele Bloch-Bauer II, Detail, 1912, Öl/Lw, 190 x 120 cm (Privat)

Gustav Klimts berühmtes Bildniss aus seinem Spätwerk, das Porträt „Adele Bloch-Bauer II“ (1912/13), befindet sich zum Jahreswechsel 2023/24 in Wien. Bis Februar bietet sich die einmalige Gelegenheit, dieses Original aus Privatbesitz zu sehen. Anlässlich kunsttechnologischer Analysen und einer Restaurierung in den Werkstätten des Belvedere können neue Einblicke in die Malweise des Künstlers genommen werden.

Gustav Klimt: Adele Bloch-Bauer I und Adele Bloch-Bauer II

Der Name Bloch-Bauer ist mit dem Belvedere untrennbar verbunden. Schon 1919 liehen Adele und Ferdinand Bloch-Bauer ihre Klimt-Gemälde dem Museum. Jahrzehnte später drehte sich um dieselben Bilder der weltweit aufsehenerregendste Kunstrückgabefall. 2006 nach der Entscheidung eines Schiedsgerichts wurden „Adele Bloch-Bauer II“ und vier weitere Gemälde an die Rechtsnachfolger:innen übergeben. Im selben Jahr wurde das Porträt versteigert, seither befindet es sich in wechselndem Privatbesitz.

Als Kompetenzzentrum für die Erforschung von Gustav Klimts Gemälden nimmt das Belvedere laufend kunsttechnologische Analysen vor, die spannende neue Einblicke in Aufbau und Entstehungsprozess der Bilder erlauben.

Weitere Beiträge zu Gustav Klimt

6. Juli 2024
Gustav Klimt, Fakultätsbild „Die Jurisprudenz“, Detail, 1900-1907, Rekolorisierung nach historischer Aufnahme (2021) (Österreichische Galerie Belvedere, Wien / Image by Google)

Wien | Unteres Belvedere: Gustav Klimt. Pigment & Pixel Klimt digital | 2025

Wie hat Klimt gearbeitet? Welche Materialien hat er - u.a. für seine goldenen Bilder - verwendet? Wie hat er einzelne Bilder konzipiert? Ein weiterer Höhepunkt der Schau ist das Ergebnis der mehrjährigen Kooperation des Belvedere mit Google Arts & Culture, die 2019 in Angriff genommene hypothetische Rekonstruktion der Farbigkeit von Klimts Fakultätsbildern.
23. Mai 2024
Gustav Klimt, Pallas Athene, Detail (Wien Museum, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum)

Wien | Wien Museum: Secessionen. Klimt, Stuck, Liebermann Avantgarde-Vereinigungen im Vergleich | 2024

Das Wien Museum zeigt als zweite Station mit der Ausstellung „Secessionen. Klimt, Stuck, Liebermann“ die Anfangsjahre der drei wegweisenden Institutionen von München (1892), Wien (1897) und Berlin (1899).
26. April 2024
Amedeo Modigliani, Chaim Soutine

Potsdam | Museum Barberini: Modigliani Moderne Blicke | 2024

Amedeo Modiglianis berühmte Porträts & weibliche Akte werden auf ihr Frauenbild hin wieder neu befragt.