Yoko Ono: Ausstellungen 2024

Yoko Ono (*18.2.1933 in Tokio, Japan) ist eine japanisch-amerikanische Künstlerin, Filmemacherin, Experimentalkomponistin und Sängerin. Sie gilt seit Anfang der 1960 Jahre als Pionierin der Konzeptkunst, von Performance und als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Fluxus-Bewegung. Ihr facettenreiches Werk umfasst konzeptuellen Handlungsanweisungen, Performances und Gedichte, Filme, Fotografie, Kompositionen und Malerei bis hin zu Installationen. Onos Werke sind Hybride, die stets Merkmale mehrerer Kunstformen aufweisen, um politische, kulturelle ökologische und sozialen Verhältnisse zu reflektieren. Von 1969 bis 1980 war die Künstlerin mit dem „Beate“ John Lennon verheiratet, seither engagiert sie sich zunehmend als Friedens- und Menschenrechtsaktivistin.

„Was der/die Künstler:in zu geben hat, sind Ideen.“1 (Yoko Ono)

Yoko Ono mit Glashammer 1976, Detail

Yoko Ono


Hier findest Du alles Wissenswerte über Yoko Ono, ihre Werke und ihre Beziehung zu John Lennon.

Yoko Ono: Ausstellungen 2024

Yoko Ono in London

London | Tate Modern: Yoko Ono
Wann: 15.2. – 1.9.2024

Yoko Ono ist eine führende Persönlichkeit in der Konzept- und Performancekunst, im Experimentalfilm und in der Musik. Sie entwickelte ihre künstlerische Praxis in Amerika, Japan und Großbritannien und ist bekannt für ihren Aktivismus, ihre Arbeit für den Weltfrieden und ihre Umweltkampagnen. Ideen stehen im Mittelpunkt ihrer Kunst und werden oft auf poetische, humorvolle und radikale Weise ausgedrückt.

Yoko Ono in Düsseldorf

Düsseldorf | K20: Yoko Ono
Wann: 28.9.2024 – 16.3.2025

Highlight 2024: Die Künstlerin, Musikerin, Filmemacherin, Aktivistin, Fluxus-Pionierin und Visionärin Yoko Ono in K20, Düsseldorf. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zeigt ab September 2024 in Kooperation mit der Tate Modern eine umfangreiche Ausstellung der internationalen Konzeptkünstlerin Yoko Ono (*1933).

  1. Zit n. Yoko Ono (Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich 2022), Zürich 2022, S. 33.