Porto | Serralves Museum of Contemporary Art Porto: Yayoi Kusama: 1945 To Now | ARTinWORDS
0

Porto | Serralves Museum of Contemporary Art Porto: Yayoi Kusama: 1945 To Now Retrospektive | 2024

Yayoi Kusama, Foto: Yusuke Miyazaki, courtesy Ota Fine Arts, Victoria Miro und David Zwirner. ©YAYOI KUSAMA

Yayoi Kusama, Foto: Yusuke Miyazaki, courtesy Ota Fine Arts, Victoria Miro und David Zwirner. ©YAYOI KUSAMA

Yayoi Kusama ist mit ihrer kompromisslosen und zugleich avantgardistischen Kunst zu einer globalen Kulturikone des 21. Jahrhunderts geworden. In den vergangenen sieben Jahrzehnten hat sie eine unverwechselbare persönliche Ästhetik und Lebensphilosophie entwickelt. Kusamas Werke fesseln mit Einblicken in unendliche Weiten und Reflexionen über Kreisläufe der Erneuerung. „Yayoi Kusama: 1945 to Now“ erzählt die Lebens- und Werkgeschichte der japanischen Künstlerin und beleuchtet ihre Sehnsucht nach Verbundenheit und die tiefgründigen Fragen nach dem Dasein, die ihre kreativen Erkundungen antreiben.

Yayoi Kusama in Porto 2024

Mit rund 160 Werken - Gemälden, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Archivmaterial - bietet die Retrospektive einen Überblick über Kusamas Schaffen von den ersten Zeichnungen, die sie als Teenager während des Zweiten Weltkriegs anfertigte, bis zu ihren jüngsten immersiven Kunstwerken. Chronologisch und thematisch gegliedert, führt die Retrospektive den Betrachter anhand von Hauptthemen wie Unendlichkeit, Akkumulation, radikale Konnektivität, Biokosmos, Tod und Lebenskraft durch das Werk der Künstlerin.

Quelle: Serralves Museum of Contemporary Art Porto

Weitere Beiträge zu Yayoi Kusama

6. Juli 2024
Yayoi Kusama, Foto: Yusuke Miyazaki, courtesy Ota Fine Arts, Victoria Miro und David Zwirner. ©YAYOI KUSAMA

Porto | Serralves Museum of Contemporary Art Porto: Yayoi Kusama: 1945 To Now Retrospektive | 2024

„Yayoi Kusama: 1945 to Now“ erzählt die Lebens- und Werkgeschichte der japanischen Künstlerin und beleuchtet ihre Sehnsucht nach Verbundenheit und die tiefgründigen Fragen nach dem Dasein, die ihre kreativen Erkundungen antreiben.
27. Juni 2024
Yayoi Kusama, Phantom Polka Dots of Fate, Ordained by Heaven, Were the Greatest Gift Ever for Me, 2021, 210 x 123.3 129.6 cm (c) courtesy Sotheby's London,

London | Sotheby’s versteigert Yayoi Kusamas „Phantom Polka Dots of Fate”

Über den Preis der am 27. Juni 2024 von Sotheby's London versteigerten Skulptur wurde Stillschweigen vereinbart. Das Werk wurde aber auf ca. $1,2 bis 1,8 Mio. geschätzt.
4. Januar 2024
Yayoi Kusama, Summer Comes to a Hat, 1979

Tokyo | Yayoi Kusama Museum: Visionary Colors Farbe im Werk Kusamas | 2023/24

Erstmals widmet sich eine Ausstellung dem Einsatz von Farbe im Werk von Yayoi Kusama! Das Yayoi Kusama Museum zeigt bis zum Frühjahr 2024 repräsentative Serien, von Kusamas Frühzeit bis zur Gegenwart und zeichnet die Entwicklung von Kusamas unverwechselbaren Farbverwendungen im Laufe ihrer künstlerischen Karriere nach.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.