Künstler und Künstlerinnen

von A bis Z

Du interessierst dich für Künstler und Künstlerinnen? Auf dieser Seite versammeln wir berühmte und weniger bekannte Kunstschaffende, über die wir in den letzten Jahren auf ARTinWORDS berichtet haben. Unser Künstler:innen-Lexikon umfasst in der Zwischenzeit 555 Positionen – und wird ständig erweitert. Außerdem aktualisieren wir die Künstler:innen-Seiten mit den neuesten Erkenntnissen aus Ausstellungskatalogen und wissenschaftlichen Aufsätzen.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

A

Magdalena Abakanowicz, Abakan Red 1969 (Tate. © Magdalena Abakanowicz Foundation)

Magdalena Abakanowicz


Magdalena Abakanowicz (Falenty 20.6.1930–20.4.2017 Warschau) war eine polnische Bildhauerin und Textilkünstlerin. Mit den „Abakans“ revolutionierte Abakanowicz die Textilkunst und die Skulptur der 1950er und 1960er Jahre gleichermaßen.
Berenice Abbott, Blossom Restaurant, 103 Bowery, Manhattan. October 24, 1935 © Berenice Abbott Archive

Berenice Abbott


Berenice Abbott (17.7.1898–9.12.1991) ist eine US-amerikanische Fotografin. Abbott ist vor allem für ihre kraftvollen Schwarzweißfotografien von New York City in den 1930er Jahren bekannt.
Marina Abramović

Marina Abramović


Marina Abramović (* 30.11.1946, Belgrad, Serbien) ist eine Pionierin der Performance-Kunst und einer der berühmtesten lebenden Künstlerinnen der Gegenwart.

Tomma Abts, Feke, Detail, 2013, Acryl/Öl/Lw, 48 × 38 cm (Courtesy Privatsammlung)

Tomma Abts


Tomma Abts (*26.12.1967, D) gewann 2006 den renommieren Turner Prize. Abts ist bekannt für ihre abstrakten Kompositionen in Acryl und Ölfarbe, die auf geometrischen Formen beruhen und durch ihr kleines Format überzeugen.
Valerio Adami, Untiteled, Detail, 1963, Öl auf Leinwand, 180 x 140 cm (Privatsammlung), Foto: © Alexandra Matzner.

Valerio Adami


Der italienische Zeichner und Maler Valerio Adami (* 1935 Bologna) arbeitete in den frühen 1960er Jahren mit surral-abstrakt anmutenden Kompositionen, in denen er die amerikanische Pop Art und die Malerei des Informel verarbeitete.
John Quincy Adams Ward, The Freedman, Detail, 1863, Guß 1891, Bronze, 49.5 x 37.5 x 24.8 cm (The Metropolitan Museum of Art, New York, Gift of Charles Anthony Lamb and Barea Lamb Seeley, in memory of their grandfather, Charles Rollinson Lamb, 1979, Inv.-Nr. 1979.394)

John Quincy Adams Ward


John Quincy Adams Ward (29.6.1830–1.5.1910) schuf mit „The Indian Hunter [Der indianische Jäger]“ (1860) und „The Freedman“ (1863) erste Bronzeplastiken des Naturalismus in den USA, in denen zeitaktuelle Themen wie der Sezessionskrieg und die Sklavenbefreiung in realistischen Figuren dargestellt werden.

Etel Adnan, Persian, 1963/64 (Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf © Rechtsnachfolge Etel Adnan / Legal Successors to Etel Adnan, Foto Achim Kukulies

Etel Adnan


Etel Adnan (Beirut 24.2.1925–14.11.2021 Paris) war eine libanesisch-französisch-amerikanische Schriftstellerin und Malerin der Abstraktion. Die an der Sorbonne, in Berkeley und Harvard ausgebildete Philosophin begann sich 1959 mit Malerei zu beschäftigen.
Ai Weiwei, 2012, Foto Gao Yuan

Ai Weiwei


Ai Weiwei (*28.8.1957, Peking) zählt zu den berühmtesten Künstlern der Welt. Seit den 1990er Jahren wird Ai, so sein Familienname, weltweit als Künstler, Architekt, Kurator, Filmregisseur und Fotograf gefeiert.

Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski


Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski (1817-1900) wurde in der kleinen Hafenstadt Feodossija (Krim) geboren. Der russische Marinemaler mit armenischer Abstammung überzeugt durch überwältigende Seestücke mit detailgenauer Beobachtung der Qualitäten von Wasser, Sonne und Sturm.

Josef Albers, Hommage an das Quadrat

Josef Albers


Josef Albers (19.3.1888–25.3.1976) war ein bedeutender Lehrer am Bauhaus, Entwerfer von Glasfenstern und Möbeln. Nach seiner Emigration in die USA begann er 1935 zu malen. Die Bilder – darunter der berühmte Serie „Hommage to the Square“ – sind als Wahrnehmungsexperimente gemeint.

Lawrence Alma-Tadema


Lawrence Alma-Tadema (1836–1912) war ein Historienmaler des späten 19. Jahrhunderts, der aus Holland stammte, in Flandern studierte und für antike, meist pompeijanische Sujets in England berühmt wurde. Für seine detailreichen Großformate studierte er Realien und antike Stätten.

Lara Almarcegui


Die in Rotterdam lebende Spanierin Lara Almarcegui (*1972) dekonstruiert Architektur – aber nicht, um Fragen der Baustilkunde, der Architekturtheorie oder Kulturgeschichte zu klären, sondern um ihre Materialität sicht- und spürbar zu machen.

Albrecht Altdorfer


Albrecht Altdorfer (um 1480–1538) war ein deutscher Maler und Druckgrafiker der Renaissance, der in Regensburg lebte.
Francis Alÿs, Le temps du sommeil, 12.12.2000 © Francis Alÿs, Foto: Alexandra Matzner.

Francis Alÿs


Francis Alÿs (*1959) wurde in den letzten Jahren für performative Interaktionen in Mexiko City international bekannt.
Tarsila do Amaral, Abaporu, Detail, 1928 Öl-Lw, 85 x 73 cm (Collection MALBA, Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires. © Tarsila do Amaral Licenciamentos)

Tarsila do Amaral


Tarsila do Amaral (Fazenda São Bernardo Capivari 1.9.1886–17.1.1973 São Paulo) war eine brasilianische Malerin, Zeichnerin und Übersetzerin der lateinamerikanischen Moderne. Sie war Mitglied der Künstlergruppe „Grupo dos Cinco [Gruppe der Fünf]“ und Mitbegründerin der kurzlebigen aber epochalen Bewegung Antropofagia (1928–1929).

Anna Ancher, Sonnenlicht im blauen Raum, Detail, 1891 (Kunstmuseen von Skagen)

Anna Ancher


Anna Ancher (geb. Brøndum, Skagen 18.8.1859–15.4.1935) war eine dänische Malerin des Naturalismus und Impressionismus, die sich auf intime Interieurs mit weiblichen Figuren spezialisierte.
Robin Christian Andersen, Stillleben mit Orangen, um 1919, Öl-Karton, 50 x 64 cm (Belvedere)

Robin Christian Andersen


Robin Christian Andersen (Wien 17.7.1890–23.1.1969 Wien) war ein österreichischer Maler des Expressionismus, der in den 1920er Jahren auch Elemente der Neuen Sachlichkeit aufnahm. In seinem Werk finden sich überwiegend Landschaften und Stillleben. Andersen entwarf zudem Goblins, Fresken und Glasfenster.

Carl Andre


Carl Andre (* 16.9.1935 in Quincy, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Künstler der Minimal Art. Heute ist Andre hauptsächlich als Bildhauer und Objektkünstler bekannt.

Fra Angelico, Die Anbetung der Könige, Detail, um 1440/1460, Tempera/Pappel, Dm: 137,3 cm (National Gallery of Art, Washington, Samuel H. Kress Collection, 1852.2.2)

Fra Angelico


Fra Angelico (1386/1400–1455) zählt zu den berühmtesten Malern der Florentiner Frührenaissance. Er ist ab 1423 als Bruder des Dominikanerordens dokumentiert. Schon zuvor arbeitete der vermutlich als Buchmaler ausgebildete Angelico als Maler.
Sofonisba Anguissola, Porträt von Königin Anne von Österreich, Detail, 1573, Öl/Lw, 86 x 67,5 cm (Madrid, Museo Nacional del Prado)

Sofonisba Anguissola


Sofonisba Anguissola (um 1531/32–1625) war eine italienische Malerin der Renaissance.
Karel Appel, L’Enfer et ses joies, 1958, Öl auf Leinwand, 130 x 196cm (Foto: Archiv Sammlung Essl © Nachlass des Künstlers, Albertina, Wien: Sammlung Essl)

Karel Appel


Karel Appel (Amsterdam 25.4.1921–3.5.2006 Zürich) war ein niederländischer Maler, Bildhauer und Dichter der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und ein Mitbegründer der Künstlergruppe „CoBrA“ (1948).

Alexander Archipenko, Carrousel Pierrot, 1913 (New York, Guggenheim Museum)

Alexander Archipenko


Alexander Archipenko (30.5.1887–25.2.1964) war ein Bildhauer der Klassischen Moderne. Mit seinem Konzept der Skulpto-Malerei brachte er Farbe, Bewegung, Materialassemblage und Plastik zusammen.
Abram Archipow, Besuch, 1914, Öl auf Leinwand, 97,7 x 150 cm (Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau)

Abram Archipow


Abram Archipow (russ. Абрам Ефимович Архипов ; Jegorowo 15.8.1862–25.9.1930 Moskau) war ein russischer Maler des Impressionismus.
Diane Arbus, um 1968

Diane Arbus


Diane Arbus (New York City 14.3.1923–26.7.1971 New York City) war eine US-amerikanische Fotografin und Fotojournalistin russisch-jüdischer Abstammung, die in den 1960ern mit teils einfühlsamen, teils schonungslosen Porträts von Exzentrikern und Randfiguren der Gesellschaft bekannt wurde.

Kenneth Armitage, Spielende Kinder, 1953, Bronze (© Leeds Museum and Galleries)

Kenneth Armitage


Kenneth Armitage (Leeds 18.7.1916 -22.1.2002 London) war ein britischer Bildhauer der Klassischen Moderne (→ Klassische Moderne), der für seine semi-abstrakten Bronzen bekannt. Der in Leeds und London ausgebildete Plastiker zählte in den 1950er Jahren zu jenen Künstlern, denen die Renaissance der britischen Skulptur nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs gelang.
Arosenius, Interieur, Kleines Mädchen bei Kommode, 1907, 41 × 60,5 cm, Tempera auf Leinwand (Ateneum, Helsinki)

Ivar Arosenius


Ivar Arosenius (Göteborg 8.10.1878 – 2.1.1909 Älvängen) war ein schwedischer Maler und Bilderbuchautor der Moderne. Er starb im Alter von nur 30 Jahren an der Bluterkrankheit.
Hans Arp, Kleine Sphinx, 1942 (Fondazione Marguerite Arp, Locarno © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Hans Arp


Hans Arp, auch Jean Arp (16.9.1886–7.6.1966), war ein Künstler der Klassischen Moderne. Seine biomorphen Reliefs und Dada-Gedichte stellte der im damals deutschen Elsass geborene Arp, der ein Mitbegründer des Dadaismus in Zürich („Cabaret Voltaire“, 1916) war, gemeinsam mit den Künstler:innen des Surrealismus aus.

Ruth Asawa, Installationsansicht 59. Biennale von Venedig © 2022 Ruth Asawa Lanier, Inc. / Artists Rights Society (ARS), New York. Courtesy David Zwirner, Foto Maris Mezulis

Ruth Asawa


Ruth Asawa (Norwalk 24.1.1926–6.8.2013 San Francisco) war eine US-amerikanische Künstlerin der Moderne Sie studierte am Black Mountain College und schuf fragile, hängende Skulpturen aus Draht, mit denen sie Formen und Volumina untersuchte.

Joannis Avramidis


Joannis Avramidis (23.9.1922–16.1.2016) ist bekannt für Skulpturen, in denen er, der griechischen Proportionslehre folgend, nach strengen Gesetzmäßigkeiten ein konzeptuelles Menschenbild konstruierte.

B

Dierck van Baburen, Junge mit Maultrommel, 1621, Öl/Lw, 70,7 x 84 cm (Centraal Museum Utrecht)

Dirck van Baburen


Dirck van Baburen (um 1592/93–21.2.1624) war ein führender Maler in Utrecht, Niederlande, und prägte den Utrechter Caravaggismus. Nach einem Aufenthalt in Italien brachte er Kompositionsstrategien von Caravaggio in die Niederlande mit und zählt deshalb zu den bedeutendsten Malern des niederländischen Barock.
Alberto Giacometti und Francis Bacon, London 1965, Silbergelatineabzug (© Graham Keen)

Francis Bacon


Francis Bacon (1909–1992) gilt als einer der bedeutendsten figurativen Maler der Nachkriegszeit.
Madame d’Ora, Josephine Baker, 1928, Silbergelatineabzug, 19,4 x 16 cm (© Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg)

Josephine Baker


Josephine Baker (3.6.1906–12.4.1975) war eine US-amerikanische-französische Tänzerin und Sängerin. Josephine Baker wird gern die Verbreitung des Jazztanzes in Europa zugeschrieben; sie sorgte in Berlin für Furore, als sie in den späten 1920er Jahren mit ihrer Show La Revue Nègre dort gastierte.

Jo Baer


Jo Baer (* 7. August 1929, Seattle) ist eine amerikanisch-niederländische Malerin und Grafikerin der Gegenwart. Sie gilt als bedeutende Vertreterin des Minimalismus.
Hans Baldung Grien, Zwei Hexen, Detail, 1523 (© Städel Museum – ARTOTHEK)

Hans Baldung


Hans Baldung Grien (1484/85–1545) war ein deutscher Maler und Druckgrafiker der Renaissance nördlich der Alpen.
Balthus, Passage du Commerce-Saint-André, Detail, 1952–1954, Öl/Lw, 294 x 330 cm (Privatsammlung, © Balthus, Foto: Mark Niedermann)

Balthus


Balthus, eigentlich Balthasar Klossowski de Rola (29.2.1908–18.2.2001), war ein Maler des 20. Jahrhunderts. In den frühen 1930er Jahren entwickelte Balthus einen eigenen Malstil, der sich an der Technik der Fresken des italienischen Quattrocento orientierte.

Lewis Baltz


Der amerikanische Fotograf Lewis Baltz (Newport Beach 12.9.1945–22.11.2014 Paris) verband zwischen 1967 und 1989 präzise Schwarz-Weiß Fotografie mit minimalistischem Zugang.
Banksy, Love Is in the Bin, Detail, 2018, Sprayfarbe und Acryl auf Leinwand, 142 x 78 x 18 cm, Privatsammlung, Foto: Sotheby’s, © Banksy

Banksy


Der als Banksy bekannte, anonyme Graffitikünstler (*1973, Bristol) ist vielleicht der umstrittenste Street Art Künstler von heute. Seine mit Schablonen gearbeiteten Graffiti-Werke tauchen plötzlich an öffentlichen Plätzen in aller Welt auf.
Ernst Barlach, Der Asket, Kopf, 1925

Ernst Barlach


Ernst Barlach (2.1.1870–24.10.1938) war ein deutscher Bildhauer, Plastiker, Schriftsteller und Zeichner des Expressionismus. Zu seinen bekanntesten Werken zählen „Der Rächer“ und mehrere Ehrenmäler im Andenken an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Yto Barrada: The Sample Book (13)

Yto Barrada


Yto Barrada (*6.3.1971, Paris) ist Pariserin mit marokkanischen Wurzeln, derzeit wohnhaft in New York City. In „The Sample Book“ versammelt sie Inspirationsquellen, textile Experimente, Werkstränge zu einer Schau über ihr Sehnsuchtsland Marokko und dessen ökonomischer Entwicklung – ohne auf die Farbenpracht der marokkanischen Kultur zu vergessen.

Yael Bartana


Yael Bartana (*22.12.1970, Kfar Yehezkel, Israel) verwandelt den sonst lichtdurchflossenen Hauptausstellungsraum der Wiener Secession in ein dunkles, von mystischen Nebelschwaden durchzogenes Kino.
Fra Bartolommeo, Madonna Carondelet, Detail, 1512, Öl/Holz (Besancon, Kathedrale), mit Mariotto Albertinelli

Fra Bartolommeo


Bartolommeo di Paolo, bekannt unter den Namen Baccio della Porta und ab 1501 unter Fra Bartolommeo (1472–1517), ist ein Florentiner Maler des frühen 16. Jahrhunderts, der zur Hochrenaissance gezählt wird.

Maria Bartuszová, Untitled, 1985, Gips, Schnur, Rupfen, 105 × 134 × 39 cm (Tate modern, London)

Mária Bartuszová


Mária Bartuszová (Prag 24.4.1936–22.12.1996 Košice) war eine slowakische Bildhauerin der Moderne. Bartuszová wurde für abstrakte, weiße Skulpturen bekannt und gilt als eine der wichtigsten slowakischen Bildhauerinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Georg Baselitz, Die Mädchen von Olmo II, 1981 (© Georg Baselitz. Foto: Centre Pompidou, MNAM-CCI/Bertrand Prévost/Dist. RMN-GP)

Georg Baselitz


Georg Baselitz (*23.1.1938, Deutschbaselitz bei Kamenz) ist ein deutscher Maler der Gegenwart.
Marie Bashkirtseff, Das Treffen, Detail, 1884, Öl auf Leinwand, 193 x 177 cm (© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Jean Schormans)

Marie Bashkirtseff


Marie Bashkirtseff (russisch Мария Константиновна Башкирцева Maria Konstantinowna Baschkirzewa; 23.11.1858–12.11.1884) war eine russische Malerin und Bildhauerin des Naturalismus, die hauptsächlich in Frankreich arbeitete. Die postume Edition ihres Tagebuchs 1887 avancierte zu einem Kultbuch ihrer Frauengeneration.

Jean-Michel Basquiat, La Hara, Detail, 1981, Acryl und Ölkreide auf Holz (Courtesy of Arora Collection)

Jean-Michel Basquiat


Jean-Michel Basquiat (22.12.1960–12.8.1988) war ein New Yorker Maler. Er zählte in den 1980er Jahren zu den gehypten Talenten, war 1982 mit 21 Jahren der jüngste Teilnehmer der documenta aller Zeiten, der erste afroamerikanische Künstler, der den Durchbruch in der hauptsächlich weißen Kunstwelt schaffte.
Willi Baumeister, Bluxao V, 1955 (Hamburger Kunsthalle)

Willi Baumeister


Willi Baumeister (Stuttgart 22.1.1889–31.8.1955 Stuttgart) war ein deutscher Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Typograf, Kunsttheoretiker und Autor der Klassischen Moderne. Er ist einer der bedeutendsten Künstler der Abstrakten Kunst, zu deren Wortführer er nach 1945 in Deutschland wurde.
Frédéric Bazille, Das Familientreffen, 1867, Öl auf Leinwand, 152 x 230 cm (Paris, Musée d’Orsay © Photo Musée d’Orsay, Dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt)

Frédéric Bazille


Frédéric Bazille (1841–1870) war ein Wegbereiter des Impressionismus in Frankreich. Ab 1862 freundete er sich mit Pierre-Auguste Renoir und Alfred Sisley, ein Jahr später mit Claude Monet an.

Anne-Louis Girodet-Trioson, Porträt von Hortense de Beauharnais, 1805-1809, Öl-Lw, 60,9 x 49,8 cm (Rijksmuseum, Amsterdam)

Hortense de Beauharnais


Hortense de Beauharnais (Paris 10.4.1783–5.10.1837 Schloss Arenenberg, Kanton Thurgau) war die Stieftochter Napoleons, Ehefrau von Louis Bonaparte und Königin der Niederlande. Neben ihren Verpflichtungen als Mitglied der politischen Elite pflegte sie das Zeichnen und Malen im Stil des Klassizismus.
Hugo Erfurth, Max Beckmann, 1929

Max Beckmann


Max Beckmann (Leipzig 12.2.1884–27.12.1950 New York) gehört zu den wichtigsten deutschen Malern und Grafikern der Zwischenkriegszeit; sein Werk ist zwischen Expressionismus und Neue Sachlichkeit einzuordnen.
Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Detail, 1820 (Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn)

Ludwig van Beethoven


Ludwig van Beethoven (1770–1827) war ein deutsch-österreichischer Musiker und Komponist, dessen Werk von der Wiener Klassik zur Romantik führt. Zu Beethovens berühmtesten Werken zählt die Oper „Fidelio“, seine neun Sinfonien (9. Sinfonie mit der „Ode an die Freude“), Klaviersonaten und die „Missa solemnis“.

Giovanni Bellini, Christus im Garten Gethsemane, um 1465, Tempera/Holz, 81.3 x 127 cm (© The National Gallery, London)

Giovanni Bellini


Giovanni Bellini (um 1437–1516) gehört zu den interessantesten Malern Venedigs in der Renaissance. Als Schwager von Andrea Mantegna und Bewunderer von Antonello da Messina wie auch Donatello prägte er die venezianische Frührenaissance. Im Zentrum von Bellinis Malerei stehen großformatige Altäre wie auch Gemälde für die Republik.
Bernardo Bellotto, Festung Königstein: Hof mit Brunnenhaus, Detail, 1756–1758, Öl/Lw, 133.9 × 238 cm (Manchester Art Gallery © Manchester Art Gallery, UK / Bridgeman Images)

Bernardo Bellotto


Bernardo Bellotto, genannt Canaletto (Venedig 20.5.1722–17.10.1780 Warschau), war ein venezianischer Maler des Rokoko, der für seine realistischen Veduten europäischer Städte bekannt ist. Zu seinen wichtigsten Veduten zählen die Ansichten von Venedig, Florenz, Rom und Turin vor allem Dresden, Wien und Warschau.
Charlotte Berend-Corinth, Henny (Henriette Seckbach), Detail, 1905, Leinwand, 97 cm x 59 cm (Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, © Rechtsnachfolge der Künstlerin)

Charlotte Berend-Corinth


Charlotte Berend-Corinth (Berlin 25.5.1880–10.1.1967 New York) war eine deutsche Malerin, Lithografin, Buchillustratorin und Autorin der Klassischen Moderne. Sie war zudem Schülerin, Ehefrau und häufiges Modell des Malers Lovis Corinth.

Emile Bernard


Émile Bernard (Lille 28.4.1868-16.4.1941 Paris) war ein Maler, Druckgrafiker, Kunstkritiker, Romanautor und Dichter des Symbolismus.
Gian Lorenzo Bernini, Selbstportraet, Detail, um 1623, Öl/Lw, 38 x 30 cm (Galleria Borghese, Rom)

Gian Lorenzo Bernini


Gian Lorenzo Bernini (Neapel 7.12.1598–28.11.1680 Romi) war ein römischer Künstler des Barock, der als Architekt, Bildhauer, Maler, Bühnenbildner arbeitete und damit die Gattungsgrenzen überschritt.
Renate Bertlmann, Zärtlicher Tanz, Detail, 1976, S/W-Fotografie, 18 x 12 cm, Unikat (SAMMLUNG VERBUND, Wien)

Renate Bertlmann


Renate Bertlmann (*28.2.1943, Wien) befragt in ihrem mannigfaltigenn Werk, das Zeichnungen, Inszenierte Fotografien, Latex- und Plexiglas-Objekte, Installationen, Performances, Filme und Fotofilme umfasst, gesellschaftliche "Normen".

Joseph Beuys (1921-1986), Paris, 1985 © Laurence Sudre / Bridgeman Images

Joseph Beuys


Joseph Beuys (Krefeld 12.5.1921–23.1.1986 Düsseldorf) war ein deutscher Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der zu seinen Lebzeiten zu den umstrittensten Kunstschaffenden zählte und dessen Bedeutung seit den 1970er Jahren nicht überbewerten werden kann.
Max Bill, Dreibeinstuhl, 1949, Möbelfabrik Horgenglarus, Glarus (CH), Buchenholz und Buchenschichtholz, lackiert (Bröhan-Museum, Berlin, Foto: Colya Zucker, Berlin, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021)

Max Bill


Max Bill (CH, Winterthur 22.12.1908–9.12.1994 Berlin, DE) war ein Schweizer Künstler und Designer der Konkreten Kunst. Er arbeitete nach dem „Prinzip der Ordnung“, was bedeutet, dass seine Entwürfe mit „mathematischem Denken“ in Einklang stehen sollten.

Albert Birkle


Albert Birkle (Berlin 21.4.1900–29.1.1986 Ostermünchen) war ein deutsch-österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit, veristischer Flügel.

William Blake, Albion Rose, Detail, um 1793, Farbiger Kupferstich, 25 x 21,1 cm (Courtesy of the Huntington Art Collections)

William Blake


William Blake (London 28.11.1757–12.8.1827 London), einer der bedeutendsten Dichter der englischen Sprache und zählt auch zu den originellsten bildenden Künstlern der Romantik. Blake arbeitete als Dichter, Naturmystiker, Maler und gilt als der Erfinder der Reliefradierung.
Tina Blau, Frühling im Prater, 1882, Detail Arbeiterfamilie, Öl auf Leinwand 214 x 291 cm (Belvedere, Wien)

Tina Blau


Tina Blau (Wien 15.11.1845–31.10.1916 Wien) darf mit Fug und Recht als die Pionierin der österreichischen Malerei, des Stimmungsimpressionismus und des Realismus genannt werden.
Carl Blechen, Gebirgslandschaft, Detail

Carl Blechen


Carl Blechen (Cottbus 29.7.1798–23.7.1840 Berlin) war ein deutscher Landschaftsmaler des Realismus. Ende 1828 reiste Blechen nach Italien, wo er hunderte von lavierten Bleistiftzeichnungen schuf; diese dienten dem Berliner Künstler als Inspirationsquelle und Motivschatz für Gemälde.

Herbert Boeckl


Herbert Boeckl (Klagenfurt 3.6.1894–20.1.1966 Wien) gilt als einer der wichtigsten österreichischen Künstler des Expressionismus. Seine Weiterführung des sog. Frühexpressionismus in den „malerischen Expressionismus“ gehört zu den interessantesten Positionen expressiver Gestaltungsmöglichkeiten der 1920er Jahre.
Arnold Boecklin, Die Toteninsel, 1883, Berlin

Arnold Böcklin


Arnold Böcklin (16.10.1827-16.1.1901) war ein Deutsch-Schweizer Maler, Zeichner, Druckgrafiker und Bildhauer des Symbolismus. Sein berühmtestes Werk ist "Die Toteninsel".
Anna Boghiguian, Un toute petite histoire de Nîmes, Detail, 2016, Ausstellungsansicht Castello di Rivoli Museo d’Arte Contemporanea, Rivoli-Turin, 2017, Courtesy die Künstlerin, Foto: Renato Ghiaz

Anna Boghiguian


Anna Boghiguian (*1946, Kairo) zählt zu den wichtigsten Künstlerinnen der Gegenwart. Ihre poetischen Zeichnungen und Collagen verarbeitet sie Ägypterin seit den frühen 2010er Jahren zu raumfüllenden, bühnenhaften Installationen.

Erwin Bohatsch, Ohne Titel, 2014, Acryl und Öl auf Leinwand, 200 x 250 cm (Albertina, Wien)

Erwin Bohatsch


Erwin Bohatsch (*8.10.1951) gehörte während der 1980er Jahre zu den „Jungen Wilden“ und ist seiter ein eminent wichtigen Vertreter der Abstrakten Kunst in Österreich.
Giovanni Boldini, Le Comte Robert de Montesquiou (1855–1921), 1897, Öl/Lw, 116 x 82,5 cm (Musée d’Orsay, Paris, Foto © RMN-Grand Palais (Musée d’Orsay)/Hervé Lewandowski)

Giovanni Boldini


Giovanni Boldini (Ferrara 31.12.1842–11.7.1931 Paris) war ein italienisch-französischer Maler des Impressionismus. Ab 1875 porträtierte Boldini höchst erfolgreich Prominente der Pariser Theaterwelt und Aristokratie.
Christian Boltanski, Crépuscule, 2015, Glühbirnen, Fassungen, Elektrokabel, schwarz, variable Abmessungen, Installationsansicht Centre Pompidou 2019 (© Centre Pompidou, Paris)

Christian Boltanski


Christian Boltanski (Paris 6.9.1944–14.7.2021 Paris) war ein französischer Künstler, der vor allem mit Installationen bekannt wurde.

Rosa Bonheur, Pflügen in Nivernais [Le sombrage], 1849, Öl/Lw, 133 × 260 cm (Musée d'Orsay, Staatsauftrag, 1848, geplant für das Musée de Lyon; Luxemburg, 1849 © RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Michel Urtado)

Rosa Bonheur


Rosa Bonheur (Bordeaux 16.3.1822–25.5.1899 Thomery) war eine französische Tiermalerin, aber auch Bildhauerin, des Naturalismus bzw. des Realismus. Bonheur galt weithin als die berühmteste Malerin des 19. Jahrhunderts.

Cosima von Bonin


Cosima von Bonin (* 1962 in Mombasa, Kenia) ist eine deutsche Künstlerin der Gegenwart. Ihre facettenreiche Arbeiten wecken Assoziationen, erzählen Geschichten und bleiben dennoch rätselhaft, unerklärbar.
Pierre Bonnard, Dans un jardin méridional (La Sieste), Detail, um 1914, Öl auf Leinwand, 84 x 113 cm (Kunstmuseum Bern, Schenkung des Staates Bern, 1935)

Pierre Bonnard


Pierre Bonnard (Fontenay-aux-Roses 3.10.1867–23.1.1947 Le Cannet) gehörte neben Edouard Vuillard, Maurice Denis und Paul Sérusier zur Künstlergruppe „Nabis“ (hebräisch für „die Erleuchteten“), die ab den 1888 den Impressionismus durch eine flächige, dekorative Gestaltung ablöste und so den Jugendstil vorbreitete.

Hieronymus Bosch


Hieronymus Bosch (Jheronimus van Aken, † 1516) war bereits zu seinen Lebzeiten für seine außergewöhnlichen Bilder und Höllendarstellungen bekannt: der Garten der Lüste, die Versuchung des hl. Antonius und phantasievolle Darstellungen des Jenseits gehören auch heute noch zu seinen berühmtesten Werken.
Sandro Botticelli, Anbetung des Kindes durch die Heiligen Drei Könige, um 1475, Holz, 111 x 143 cm (Florenz, Galleria degli Uffizi © Florenz, Gabinetto Fotografico delle Gallerie degli Uffizi)

Sandro Botticelli


Sandro Botticelli (Alessandro di Mariano Filipepi, 1. März 1444 oder 1445-17. Mai 1510 Florenz) ist einer der bedeutendsten Maler der Renaissance in Florenz.
François Boucher, Schäfer und Schäferin, 1760 (Staatliche Kunsthalle Karlsruhe)

François Boucher


François Boucher (Paris 29.9.1703–30.5.1770 Paris) war ein französischer Maler, Grafiker und Kupferstecher des Rokoko. Seine Arbeiten für Madame de Pompadour machten ihn zu einem der berühmtesten Maler des 18. Jahrhunderts.

Eugène Boudin


Eugène Boudin (Honfleur 12.7.1824–8.8.1898 Deauville) war ein französischer Landschaftsmaler, der sich Pleinair-Studien in der Tradition der Schule von Barbizon. Er war der wichtigster Lehrer von Claude Monet, als Freilichtmaler ist er ein wichtiger Vorläufer des Impressionismus.

Adolphe-William Bouguereau


Adolphe-William Bouguereau (La Rochelle 1825–1905 La Rochelle) war ein französischer Historienmaler der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seine Gemälde zählen zu den spektakulärsten Werken der Salonmalerei.
Marie-Geneviève Bouliar, Selbstporträt, 1790

Marie-Geneviève Bouliar


Marie-Geneviève Bouliar (Paris 1762, 1763 oder 1772–9.10.1825 Vindecy) war eine französische Porträtistin des Klassizismus mit Vorliebe für die natürliche Pose.

Louise Bourgeois


Louise Bourgeois (Paris 25.12.1911–31.5.2010 New York) war eine französisch-amerikanische Bildhauerin der Moderne. Der Durchbruch als Künstlerin gelang Bourgeois erst in den späten 1970er Jahren. International fand ihre Kunst ab den 1980er Jahren regen Zuspruch.
Frank Bowling, 2020, © Frank Bowling/VG Bild-Kunst Bonn, 2021, Courtesy: der Künstler und Hauser & Wirth, Foto Sacha Bowling

Frank Bowling


Frank Bowling (*29.2.1934, Bartica, Guyana) ist ein britischer Maler der Gegenwart. Seine Gemälde können dem Abstrakten Expressionismus und der Farbfeldmalerei zugerechnet werden.

Leigh Bowery


Leigh Bowery (Melbourne 26.3.1961-31.12.1994 London): eine Explosion an Kreativität, die sich nicht nur auf die Verarbeitung von Stoffen beschränkte, sondern auch Performance, Musik, Tanz, Skulptur, Kostüme und die Transformation seines Körpers in ein lebendes Kunstwerk einschloss.

Ulla von Brandenburg


Ulla von Brandenburg (*1974) zeigte in der Wiener Secession ihren neuesten Film in einer riesigen Theater-installation.
Herbert Brandl, Ohne Titel, 2001, Öl auf Leinwand, 200 x 300 cm (Privatsammlung Wien, © Herbert Brandl, Courtesy Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder, Wien, Foto: Markus Wörgötter)

Herbert Brandl


Herbert Brandl (* 17.1.1959, Graz) ist ein österreichischer Maler und Grafiker, dessen Werk zwischen expressiver Abstraktion und Figuration changiert. Dabei bezieht sich der Maler immer auf die Natur.

Arik Brauer


Arik Brauer (Wien 4.1.1929-24.1.20021 Wien) war Maler, Liedermacher, Wiener Original, ein bedeutendes Mitglied der „Wiener Schule des Phantastischen Realismus“.

Georges Braque

Georges Braque


Georges Braque (Argenteuil 13.5.1882–31.8.1963 Paris) war ein französischer Maler, Druckgrafiker und Plastiker der Klassischen Moderne. Ab 1907 entwickelte er gemeinsam mit Pablo Picasso den Kubismus, dessen Entwicklung er bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 maßgeblich mitprägte.
Louise-Catherine Breslau, Selbstporträt, Detail, 1891 (Musée d’Art moderne et contemporain de Strasbourg)

Louise-Cathérine Breslau


Louise-Cathérine Breslau (Maria Luise Katharina Breslau, 6.12.1856–12.5.1927) war eine deutsch-schweizer Malerin und Lithografin zwischen Naturalismus und Impressionismus. Um 1900 galt Louise-Cathérine Breslau als eine Künstlerin von europäischem Rang.

Bronzino


Bronzino, eigentlich Agnolo di Cosimo di Mariano, auch Agnolo Tori (17.11.1503–23.11.1575) war ein Florentiner Maler der Hochrenaissance.

Klemens Brosch, Am Strande, 1913, Feder in Tusche, laviert, 34,5 x 41 cm (Oberösterreichisches Landesmuseum Inv. Nr. Ha II 1445)

Klemens Brosch


Klemens Brosch (Linz 21.10.1894–17.12.1926 Linz) war ein genialer Zeichner, Druckgrafiker und Maler aus Oberösterreich. Seine Zeichnungen sind höchst kontrollierte Produkte eines gesellschaftskritischen Beobachters, angesiedelt zwischen Symbolismus, Naturalismus und Neuer Sachlichkeit
Cecily Brown, Where, When, How Often and with Whom?, Detail, 2017, Öl/Leinen, 277 x 1008 cm (3-teilig) (© Cecily Brown. Courtesy of the artist)

Cecily Brown


Cecily Brown (*1969, London) ist eine britisch-amerikanische Malerin der Gegenwart, die seit 1995 in New York lebt. Brown ist eine der zentralen Künstlerinnen für die Wiedererstarkung der Malerei seit den 1990ern.
Pieter Bruegel der Ältere, Der Turmbau zu Babel, 1563, signiert und datiert, Öl auf Eichenholz, 114 x 155 cm (Wien, Kunsthistorisches Museum, Inv.-Nr. 1026)

Pieter Bruegel der Ältere


Über das Leben von Pieter Bruegel dem Älteren (1526/30?-1569) ist kaum etwas bekannt. Erstaunlich ist jedoch die Tatsache, dass der vermutlich zwischen 1526 und 1530 in Brueghel geborene Zeichner und Maler ab 1551 als Grafiker seinen Durchbruch feierte.

Günter Brus, Ana, 1964/2004, mit Anni Brus, Foto: Sigfried Klein, © Atelier Otto Muehl, Obere Augartenstraße, 1020 Wien.

Günter Brus


Dass Günter Brus (*27.9.1938, Ardning) als Maler begann, sich mit den drängenden Fragen von Raum, Abstraktion-Figuration, Expressivität auseinanderzusetzen, ist ob seiner Bedeutung als Wiener Aktionist allzu oft in Vergessenheit geraten.
Berlinde De Bruyckere, Piëta, 2007–2008, Wachs, Kissen, Holz, Eisen, Epoxidharz/Wax, cushions, wood, iron, epoxy, 126 × 90 × 188 cm, ISelf Collection, London, Foto/Photo: Mirjam Devriendt.

Berlinde De Bruyckere


Berlinde De Bruyckere (*1964, lebt und arbeitet in Gent, Belgien) gehört zu den bedeutendsten internationalen Bildhauerinnen der Gegenwart (→ Zeitgenössische Kunst). Die faszinierenden und zugleich aufwühlenden Skulpturen der Künstlerin gehen sprichwörtlich „unter die Haut“.
Carl Buchheister, Opus 25a, (Sommerbild), Detail, 1925, Stiftung Sammlung Kemp

Carl Buchheister


Carl Buchheister (Hannover 17.10.1890–2.2.1964 Hannover) war ein deutscher Maler und Grafiker der Abstrakten Kunst. Der weitgehende Autodidakt lebte ab 1919 als freier Maler in Hannover, wo er ab 1925 konstruktivistische Kompositionen schuf.

Rembrandt Bugatti, 1910

Rembrandt Bugatti


Rembrandt Bugatti (Mailand 16.10.1884–8.1.1916 Paris) war ein italienischstämmiger Bildhauer des frühen 20. Jahrhunderts, der bereits im Alter von 31 Jahren verstarb. Er wird häufig als singuläre Erscheinung beschrieben, lassen sich doch seine Werke keinem Stil eindeutig zuschreiben.
Edward Burne-Jones, Phyllis and Demophoön [Phyllis und Demophon], Detail, 1870, Aquarell/Papier, 93 x 47 cm (© Birmingham Mueums Trust)

Edward Burne-Jones


Sir Edward Burne-Jones (28.8.1833–17.6.1898) ist im Umfeld der Präraffaeliten einzuordnen, entwickelte sein Werk jedoch in Isolation. Er arbeitete an neuen Formen des mythischen Historienbildes, um es den veränderten psychologischen und sozialen Bedingungen des Fin de Siècle anzupassen.
Alberto Burri (Città di Castello 1915–Nizza 1995), White B (Bianco B), 1965, Plastik, Acryl, Vinavil, 'Verbrennung' auf Cellotex, 151.1 x 151.1 cm (Solomon R. Guggenheim Foundation, Hannelore B. and Rudolph B. Schulhof Collection, bequest of Hannelore B. Schulhof, 2012, 2012.29)

Alberto Burri


Alberto Burri (Città di Castello 12.3.1915–13.2.1995 Nizza) war ein italienischer bildender Künstler, Maler, Bildhauer und Arzt, der mit Materialbildern international bekannt wurde.

William S. Burroughs


William S. Burroughs (1914-1997) gehört neben Jack Kerouack und Allen Ginsberg zu den wichtigsten amerikanischen Autoren der Beatgeneration. Die zufällige Entdeckung der Cut-up-Technik durch Brion Gysin Ende September 1959 löste bei den Freunden – vor allem aber William S. Burroughs – frenetisch gefeierte Experimente aus.
Gerard Byrne, A Visibility Matrix, 2018, Ausstellungsansicht Douglas Hyde Gallery, Dublin, Foto Louis Haugh

Gerard Byrne


Gerard Byrne (*29.3.1969, Dublin) ist ein irischer Multimedia-Künstler. Zu Byrnes Medien zählen Fotografie, Film, Theater und Multi-screen Installationen, in denen er Sprache und Zeit untersucht.

C

Alexandre Cabanel


Alexandre Cabanel (Montpellier 28.9.1823–23.1.1889 Paris) ist einer der bedeutendsten Maler des Zweiten Kaiserreich in Frankreich und mit seinen Historiengemälden, akademischen Porträts und Mythologien DER „Gegenspieler“ von Realisten wie Impressionisten.
Marcelle Cahn, Femme et Voillier [Frau und Segelschiff], Detail, 1926–1927, Öl auf Leinwand, 66 x 50 cm (Musée d'Art moderne et contemporain, Strasbourg, Foto: Musées de Strasbourg, A. Plisson)

Marcelle Cahn


Marcelle Cahn (Straßburg 1.3.1895–20.9.1981 Neuilly-sur-Seine) war eine französische Künstlerin der Abstrakten Kunst. Anfangs verarbeitete sie Einflüsse von Kubismus und Purismus. Zwischen 1931 und 1947 zog sich Cahn von der Pariser Kunstszene zurück. Ab 1950 zählte sie erneut zu den wichtigen Protagonistinnen des Konstruktivismus und der Konkreten Kunst.
Miriam Cahn, EREIGNISICH, über absturzstelle nachdenken (zitatenbild), Detail, 25.4.+26.4.2014 (Courtesy of the artist, Galerie Jocelyn Wolff, Paris, und Meyer Riegger, Berlin/Karlsruhe © Miriam Cahn)

Miriam Cahn


Miriam Cahn (*21.7.1949, Basel) ist eine Schweizer Künstlerin der Gegenwart.

Claude Cahun, Selbstporträt (I am in Training… Don't Kiss Me), Detail, um 1927, Vintage-Silbergelatineabzug, 11,7 x 8,9 cm (Privatsammlung, © Claude Cahun)

Claude Cahun


Claude Cahun (Nantes 25.10.1894–8.12.1954 Saint Helier) war eine französische Künstlerin des Surrealismus: Fotografin, Darstellerin, Aktivistin und Schriftstellerin.
Gustave Caillebotte, Rue de Paris, temps de pluie [Straße in Paris, Regenwetter], Detail, 1877 (© The Art Institute of Chicago)

Gustave Caillebotte


Gustave Caillebotte (1848–1894) nahm in den Jahren 1875 bis 1882 regelmäßig an den von der Öffentlichkeit stark kritisierten Impressionisten-Ausstellungen teil.
Arnold Newman, Alexander Calder

Alexander Calder


Alexander Calder (Lawton 22.8.1898–11.11.1976 New York City) war ein US-amerikanischer Bildhauer der Klassischen Moderne. Er zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Julia Margaret Cameron


Julia Margaret Cameron (11.6.1815–26.1.1869) ist eine Pionierein der Fotografie und Künstlerin des Viktorianischen Zeitalters. Cameron schuf starke Porträts und aussagekräftige Historien.
Heinrich Campendonk

Heinrich Campendonk


Heinrich Campendonk (Krefeld 3.11.1880–9.5.1957) war ein deutscher Maler des Expressionismus und Mitglied der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“.
Robert Campin, Madonna mit dem Ofenschirm (Salting-Madonna), Detail, um 1425/30, Öl/Eichenholz (The National Gallery, London)

Robert Campin (Meister von Flémalle)


Robert Campin (um 1375?–1444 Tournai) war ein niederländischer bzw. flämischer Maler des 15. Jahrhunderts, der zur Spätgotik bzw. ars nova gezählt wird.

Canaletto, Canal Grande nach Osten vom Campo San Vio nach dem Bacino, um 1727/28, aus einer Serie von zwölf Ansichten des Canal Grande (Royal Collection Trust/© Her Majesty Queen Elizabeth II 2017)

Canaletto (Giovanni Antonio Canal)


Canaletto (eigentlich Giovanni Antonio Canal, 7.10.1697–19.4.1768) ist der unbestrittene Hauptmeister der Vedutenmalerei in Venedig während des Rokoko.
Nina Canell, Installationsansicht, Biennale 2017

Nina Canell


Nina Canell (*1979 in Växjö, Schweden) ist eine Objektkünstlerin, die in Berlin lebt und arbeitet. Sie hat am Dún Laoghaire Institute of Art, Design and Technology in Dublin, Irland studiert.

Antonio Canova


Nina Canell (*1979 in Växjö, Schweden) ist eine Objektkünstlerin, die in Berlin lebt und arbeitet. Sie hat am Dún Laoghaire Institute of Art, Design and Technology in Dublin, Irland studiert.

Caravaggio, Bacchus, Detail, um 1596 (Uffizien, Florenz)

Caravaggio


Caravaggio (1571–1610) revolutionierte die europäische Malerei des 17. Jahrhunderts durch einen neuartigen Einsatz von Licht und Schatten, womit er das Frühbarock begründete.
Jean-Baptiste Carpeaux, Ugolino und seine Söhne, 1860 (The Metropolitan Museum, New York)

Jean-Baptiste Carpeaux


Jean-Baptiste Carpeaux (1827–1875) war der führende Bildhauer des Zweiten Kaiserreichs. Als Porträtist der kaiserlichen Familie (Napoleon III. und Prinz) und seiner Künstlerfreunde (Alexandre Dumas Sohn, Charles Gounod) schuf er eine Unzahl von Büsten, die er mit Hilfe seiner Brüder gewerbsmäßig und massenhaft reproduzierte.
Carlo Carrà, La musa metafisica [Die metyphysische Muse], Detail, 1917, Öl/Lw, 90 x 66 cm (Mailand, Pinacoteca di Brera)

Carlo Carrà


Carlo Carrà (1881–1966) zählt zu den bedeutendensten italienischen Künstlern und Kunstschriftstellern des 20. Jahrhunderts. Ab 1909 gehörte Carlo Carrà zu den Protagonisten des Futurismus, dem er 1915 jedoch den Rücken kehrte.

Leonora Carrington, Selbstbildnis in der Auberge du Cheval d'Aube, 1937/38, Öl auf Leinwand (The Metropolitan Museum of Art, New York © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Leonora Carrington


Leonora Carrington (Clayton Green 6.4.1917–25.5.2011 Mexiko-Stadt) war eine Malerin und Schriftstellerin des Surrealismus.
Maria Caspar-Filser, Großer Obstgarten, Detail, 1931, Öl/Lw (Landkreis Biberach © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Maria Caspar-Filser


Maria Caspar-Filser (Riedlingen 7.8.1878–12.2.1968 Brannenburg) war eine deutsche Malerin der Moderne. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Neuen Münchener Sezession und wurde in der Nachkriegszeit mehrfach ausgezeichnet.

Mary Cassatt


Mary Cassatt (1844–1926) lebte mehr als 60 Jahre in Paris – und wurde als die bedeutendste amerikanische Malerin ihrer Zeit gefeiert. Sie ist eine der drei "großen Damen" des Impressionismus.

Giovanni Benedetto Castiglione, Vermutliches Selbstbildnis, Detail, um 1645–1650, Radierung, 18,7 x 13,8 cm (Platte), 19,1 x 14 cm (Blatt) (Royal Collection, Windsor, RCIN 830472.g)

Giovanni Benedetto Castiglione


Giovanni Benedetto Castiglione (23.3.1609–5.5.1664), genannt il Grechetto, war ein bedeutender Künstler des italienischen Barock. Castiglione gilt als der innovativste und technisch brillanteste Zeichner seiner Zeit.
Marc Chagall, um 1910/1911 (© Archives Marc et Ida Chagall)

Marc Chagall


Marc Chagall (7.7.1887–28.3.1985) war ein russischstämmiger Künstler in Frankreich, der der Klassischen Moderne zugerechnet werden kann.
Jean Siméon Chardin, Stillleben mit Pfirsichen, einem silbernen Kelch, Weintrauben und Walnüssen, um 1759/60, Öl auf Leinwand, 38.1 × 46.7 cm (The J. Paul Getty Museum)

Jean Siméon Chardin


Jean Siméon Chardin (auch: Jean-Baptiste-Siméon Chardin. 2.11.1699–6.12.1779 Paris) wurde 1728 als Genre- und Stilllebenmaler in die Académie de peinture aufgenommen. Innerhalb des akademischen Systems etablierte sich der Lieblingsmaler von Denis Diderot in den folgenden Jahren als „Meister der Harmonie“.

Constance Marie Charpentier, Melancholie, 1801, 130 x 165 cm (Amiens)

Constance Marie Charpentier


Constance Marie Charpentier (Paris 4.4.1767–3.8.1849 Paris) war eine französische Malerin des Klassizismus und Schülerin von Jacques-Louis David (1748–1825).

Jules Chéret


Als „König der Plakatkunst“, „Journalist der Hauswände“ und „Tiepolo des Plakats“ wurde Jules Chéret (1836-1932) bereits zu seinen Lebzeiten genannt. Als der gelernte Drucker 1866 sein eigenen Unternehmen in Paris eröffnete, sollte er mit seiner Reklamekunst das Aussehen der Straßen von Paris grundlegend ändern.
Giorgio de Chirico, Das Gehirn des Kindes (Le Cerveau de l'enfant), Detail, 1914, Öl auf Leinwand, 80 x 65 cm (Moderna Museet, Stockholm © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 ; Foto: © Moderna Museet / Stockholm)

Giorgio de Chirico


Giorgio de Chirico (10.7.1888–20.11.1978) war ein italienischer Maler der Pittura Metafisica [ital. Metaphysischen Malerei]. Ab Winter 1909/10 entwickelte er eine Malerei als Form der Erinnerung und indirekte Erzählung einer persönlichen Erfahrung.

Eva Choung-Fux, Strahlende, 1986, Schwarzweißfotografe, dupliziert auf Leinen, je 60 × 50 cm (MUSA) – Katalog De Gruyter, S. 189–190.

Eva Choung-Fux


Eva Choung-Fux (*20.10.1935, Wien), seit 2006 dauerhaft auf Mallorca sesshaft, war eine der wichtigen Lehrenden an der Angewandten.
Christo und Jeanne-Claude, Arc de Triomphe, Wrapped (Project for Paris), Place de l'Etoile – Charles de Gaulle, 2019, Collage, Bleistift, Wachsmalstift, Emailfarbe, Fotografie von Wolfgang Volz, Karte und Klebeband, 43,2 x 56,9 cm (Ingrid und Thomas Jochheim Collection, © 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation)

Christo und Jeanne-Claude


Christo (Gabrovo 13.6.1935–31.5.2020 New York) war ein bulgarischstämmiger Künstler der Land Art. Ab 1958 arbeitete er mit Jeanne-Claude an großen Installationen im öffentlichen Raum.
Vija Celmins in der Hamburger Kunsthalle 2021

Vija Celmins


Ein Werk ohne Botschaft zu erarbeiten, aber das Gemachte ihrer Zeichnungen, Gemälde und Druckgrafiken zu thematisieren, ist nach eigenem Bekunden der Wunsch der in New York lebenden Künstlerin Vija Celmins (* 1938).

Paul Cézanne, Badende (Les Grandes Baigneuses), Detail, um 1894–1905, ÖlLw, 127.2 × 196.1 cm (© National Gallery, London)

Paul Cézanne


Paul Cézanne (Aix-en-Provence 19.1.1839–22.10.1906 Aix-en-Provence) wird hauptsächlich als Maler des Post-Impressionismus gesehen, ging er doch rasch über die Fragestellungen des Impressionismus hinaus und entwickelte eine einzigartige Methode, Formen mit Farben aufzubauen.

Clegg & Guttmann


Clegg & Guttmann zeigen in ihrer Ausstellung „Portraits and Other Cognitive Exercises 2001–2012“ eine schöne Auswahl an Werken zusammen, die Kunstauffassung und Interessenslagen des Künstlerduos wunderbar entschlüsseln helfen.
Richard Cockle Lucas, Selbstporträt, Detail (National Portrait Gallery, London)

Richard Cockle Lucas


Richard Cockle Lucas (Salisbury 24.10.1800–18.5.1883 Chilworth) war ein britischer Bildhauer und Fotograf der Romantik. Der wenig bekannte Lucas steht seit 1909 im Zentrum der Debatte um die „Flora“-Büste des Bodes Museums in Berlin.

Gianni Colombo, After Structures, 1966/67, Maße variabel, Installationsansicht Galleria l’Obelisco, Roma, 1966 (Archivio Gianni Colombo, Mailand)

Gianni Colombo


Gianni Colombo (1.1.1937–3.2.1993) wandte sich 1954 der Kunst zu. Ab 1958 schuf er monochrome Reliefs und 1959 seine ersten kinetischen Objekte, die „superfici pulsanti“. Dafür schichtete er Styroporelemente in Backsteinformat übereinander auf.
John Constable, The Leaping Horse [Das springende Pferd], Detail, 1825, Öl auf Leinwand, 142 x 187.3 cm (© Royal Academy of Arts, London, Foto Prudence Cuming Associates Ltd.)

John Constable


John Constable (East Bergholt 11.6.1776–31.3.1837 Hampstead) war ein britischer Maler der Romantik.
Lovis Corinth, Selbstbildnis mit Skelett, Detail, 1896 (Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München)

Lovis Corinth


Lovis Corinth (Tapiau 21.7.1858–17.7.1925 Zandvoort) zählt zu den bedeutendsten Malern Deutschlands im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Joseph Cornell, Wanderlust, Plakat der Royal Academy in London

Joseph Cornell


Joseph Cornell (1903─1972) begann in den späten 1920ern die Kunst der Pariser Dadaisten und Surrealisten zu bewundern. Ab 1930 stellte er selbst Kunst her, anfangs kleine Collagen aus Buchillustrationen und Katalogbildern, die etwa zwei Jahre später in Schneekugel-Gläsern dreidimensional wurden

John Coplans


In den 1980er und 1990er schuf John Coplans (London 1920–2003 New York) Körper-Selbst-Bilder in multipen Fotografien.

Gustave Courbet


Gustave Courbet (Ornans 10.7.1819–31.12.1877 La-Tour-de-Peilz) ist einer der wichtigsten Maler der Romantik und des Realismus in Frankreich. In seinen Gemälden wandte er sich der sichtbaren Realität zu und lehnte jegliche Darstellung des rein Fiktiven ab.

Tony Cragg, Deep Early Form, 2003, Bronze patiniert (ALBERTINA, Wien – Familiensammlung Haselsteiner © Bildrecht, Wien, 2021)

Tony Cragg


Tony Cragg (* 9.4.1949 in Liverpool) ist ein britischer Bildhauer der Gegenwart.
Lucas Cranach der Ältere, Johannes Cuspinian, Detail, 1502

Lucas Cranach der Ältere


Lucas Cranach der Ältere (Kronach 1472–16.10.1553 Weimar) war ein deutscher Maler und Druckgrafiker der Renaissance.

Adriana Czernin


Adriana Czernin hat in den letzten Jahren ein interessantes zeichnerisches Œuvre entwickelt, in dem Ornament und Selbstdarstellung auf unentwirrbare Weise miteinander verstrickt werden.

D

Danica Dakić, La Grande Galerie 3, 2004, C-Print, Courtesy die Künstlerin und VBK, Wien

Danica Dakić


Danica Dakić (*1962) untersucht in ihren Videos, Fotos und performativen Arbeiten seit den späten 90er Jahren die Biografien von Ausgegrenzten und vergleicht diese mit Klischees und Rollenbildern.
Salvador Dalí, Ein Chemiker, der mit äußerster Vorsicht die Nagelhaut eines Flügels anhebt, Detail, 1936, Öl-Lw, 48.3 × 64.1 cm (Art Institute of Chicago, Gift of Mr. and Mrs. Joseph R. Shapiro, 1996.390)

Salvador Dalí


Salvador Dalí (Figueres 11.5.1904–23.1.1989 Figueres) war ein spanischer Maler des Surrealismus, der ab Ende der 1920er Jahre mit stuppender, an den Alten Meistern geschulter Technik und visionären Themen Künstler wie Publikum zu überzeugen wusste.
Dalou, Triumph der Republik

Aimé-Jules Dalou


Aimé-Jules Dalou (Paris 31.12.1838–15.4.1902 Paris) war ein französischer Bildhauer im Umkreis des Impressionismus.

Gunter Damisch


Gunter Damisch (Steyr 20.5.1958–30.4.2016 Wien) war ein österreichischer Künstler, der seit den 1980ern als "Neuer Wilder" Malerei und Druckgrafik expressiv gestaltete.

Charles-François Daubigny


Charles-François Daubigny (Paris 15.2.1817–19.2.1878 Paris) gehört zu den wichtigsten Malern Frankreichs in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Er führte die Landschaftsmalerei in Richtung Naturalismus und erreichte deren Anerkennung am Salon.
Richard Deacon

Richard Deacon


Richard Deacon (* 15.8.1949, Bangor, Wales) ist ein britischer Künstler der Zeitgenössischen Kunst. Seit den 1980er Jahre zählt er zu den wichtigsten Künstlern der britischen Skulptur, gewann er doch 1987 den Turner Preis.

Alexandre-Gabriel Decamps, Der Bücherwurm (The Wallace Collection)

Alexandre-Gabriel Decamps


Alexandre-Gabriel Decamps (Paris 3.3.1803–22.8.1860 Fontainebleau) war ein französischer Landschafts- und Schlachtenmaler im Umkreis der Schule von Fontainebleau.
Edgar Degas, Die Büglerin, Detail, um 1869, Öl-Lw; 92.5 x 73.5 cm (Neue Pinakothek München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, 14310)

Edgar Degas


Edgar Degas (Paris 19.7.1834–27.9.1917 Paris) stammte aus einer wohlhabenden und musischen Bankiersfamilie war der Realist unter den Malern des Impressionismus.
Eugène Delacroix, Selbstporträt, Detail, um 1837, Öl auf Leinwand, 65 x 54.5 cm (Musée du Louvre, Paris (RF 25) © RMN-Grand Palais (musée du Louvre) / Jean-Gilles Berizzi), Foto: Alexandra Matzner, ARTinWORDS

Eugène Delacroix


Eugène Delacroix (Saint-Maurice 26.4.1798–13.8.1863 Paris) steht an der Schwelle von Salonmalerei und moderner Malerei, die nur sich selbst verpflichtet ist. Er ist ein Hauptvertreter der französischen Romantik.

Robert Delaunay, Formes circulaires. Soleil, lune, Detail, 1913–1931, Öl/Lw, 200 x 197 cm (Kunsthaus Zürich)

Robert Delaunay


Robert Delaunay (Paris 12.4.1885–25.10.1941 Montpellier) ist einer der bedeutendsten Wegbereiter der Abstrakten Kunst des frühen 20. Jahrhunderts und wird der Klassischen Moderne zugerechnet. Delaunay gilt als Hauptvertreter und Theoretiker des Orphismus (auch: orphischer Kubismus).
Sonia Delaunay, Simultanistische Kleider (Drei Frauen, Formen, Farben), 1925, Öl auf Leinwand, 146 x 114 cm (Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid © Pracusa) und Mantel für Gloria Swanson, um 1925, Baumwolle, Wolle (p0rivatsammlung)

Sonia Delaunay


Sonia Delaunay (Hradysk 14.11.1885–5.12.1979 Paris) war eine bedeutende Künstlerin der Abstraktion, Modedesignerin und mit ihrem zweiten Ehemann Robert Delaunay (1885–1941) eine Förderin der Abstrakten Kunst in Form des Simultanismus (Orphismus).
Thomas Demand, Embassy VIIa, 2007, C-Print/Diasec, 53,5 x 51 cm, Foto: Thomas Demand, Courtesy Sprüth Magers Berlin London © VBK Wien 2009.

Thomas Demand


Thomas Demand (* 1964 in München) ist ein deutscher Fotokünstler der Gegenwart. Demands Fotografie entstehen nach Tatort- und Pressefotografien, die dieser detailgetreu aus Papier nachbaut und dann abfotografiert.

Walter De Maria, The Arch, 1964 (The Menil Collection, Houston. © The Estate of Walter De Maria. Foto Paul Hester)

Walter De Maria


Walter De Maria (Albany 1.10.1935–25.7.2013 Los Angeles) war ein US-amerikanischer Künstler des Minimalismus, der Konzeptkunst und der Land Art.
Verena Dengler, Anna O. lernt denglisch in den Energieferien, MAK-Ausstellungsansicht: SICHTWECHSEL #4, 2013, MAK-Galerie © MAK/Katrin Wißkirchen

Verena Dengler


Verena Dengler (*1981, Wien) ist eine österreichische Künstlerin und Lehrende. Sie fügt Bilder, Skulpturen, Textilien und Fundmaterialien zu einem poetischen Kosmos zusammen.

Jim Dine


Jim Dine (*16.6.1935, Cincinnati), berühmt für seine Herzen, wird häufig fälschlicherweise der Pop Art zugerechnet.

Hugo Erfurth, Otto Dix, um 1933

Otto Dix


Otto Dix (Untermhaus 2.12.1891–25.7.1969 Singen) gehört zu den wichtigsten Malern des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit in Deutschland.
Thea Djordjoadze, Ausstellungskatalog Secession 2016

Thea Djordjadze


Thea Djordjadze (*1971, Tiflis/Georgien) ist eine in Berlin ansässige Objekt- und Installationskünstlerin.
Josef Dobrowsky, Damenbildnis, Detail, 1928 (Belvedere)

Josef Dobrowsky


Josef Dobrowsky (Karlsbad 22.9.1889–9.1.1964 Tullnerbach) war ein österreichischer Maler des Magischen Realismus (→ Neue Sachlichkeit) und des gemäßigten Expressionismus. Er schuf vor allem Porträts, Genre- und Landschaftsbilder.

Theo van Doesburg, Simultaneous Countra Composition 1930 (MoMA)

Theo van Doesburg


Theo van Doesburg (Utrecht 30.8.1883–7.3.1931 Davos) war eine der führenden Künstler, Designer, Schriftsteller und Herausgeber der geometrischen Abstraktion. Als vielseitiger Künstler war er auch Mitbegründer und Sprecher der De Stijl-Gruppe und gab die gleichnamige Zeitschrift heraus.
Donatello, Madonna mit Kind (Madonna Pazzi), Detail, um 1420–1425 (Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst. Foto Antje Voigt)

Donatello


Donatello (Florenz um 1386–13.12.1466 Florenz) war ein Florentiner Bildhauer der Renaissance, der sowohl in Marmor wie Bronze gearbeitet hat. Er gilt als der bedeutendste Bildhauer der Frührenaissance in Mittelitalien, vor allem aufgrund seiner neuartigen Verwendung von Proportion und Perspektive im Relief.
Kees van Dongen, Comedia, um 1925 (Heidi Horten Collection)

Kees van Dongen


Kees van Dongen (Delshaven/Rotterdam 26.1.1877–28.5.1968 Monte Carlo) war ein niederländisch-französischer Maler und ein führendes Mitglied des Fauvismus.

Jean Dubuffet, Schmetterlinge, Detail

Jean Dubuffet


Jean Dubuffet (Le Havre 31.7.1901–12.5.1985 Paris) war ein französischer Künstler der Nachkriegszeit. Er reagierte auf die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs mit geschichteten Materialbildern, die ihm rasch internationale Beachtung brachten. Als Maler, Bildhauer, Collage- und Aktionskünstler schuf Dubuffet ein vielschichtiges, hochphilosophisches Werk.
Marcel Duchamp, Verrou de sûreté à la cuiller (The Locking Spoon), 1957, © Association Marcel Duchamp / VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto Courtesy Collection Attilio Codognato, Venedig

Marcel Duchamp


Marcel Duchamp (Blainville-Crevon 28.7.1887–2.10.1968 Neully-sur-Seine) war ein französisch-amerikanischer Künstler der Klassischen Moderne, der nach Anfängen als Maler des Kubismus revolutionäre, weil anti-künstlerische Werke, so genannte Reday-mades (auch: Readymades) schuf.

Clémentine-Hélène Dufau


Clémentine-Hélène Dufau (Quinsac 18.8.1869–18.3.1937 Paris) war eine französische Malerin der Klassischen Moderne. Gemeinsam mit Marie-Anne Camax-Zoegger gründete Dufrau 1929/30 die Société des Femmes Artistes Modernes (FAM).

Raoul Dufy


Raoul Dufy (Le Havre 3.6.1877–23.3.1953 Forcalquier) war Mitstreiter der „Fauves“-Bewegung und ein erfolgreicher Maler, Illustrator, Textilentwerfer, Bühnen- und Kostümbildner und Gestalter großflächiger Wandgemälde, der 1952 mit dem Großen Preis für Malerei auf der Biennale von Venedig ausgezeichnet wurde.
Albrecht Dürer, Selbstbildnis im Pelzrock, Detail, 1500, Öl auf Holz, 67 × 49 cm (Alte Pinakothek, München)

Albrecht Dürer


Albrecht Dürer (Nürnberg 21.5.1471–6.4.1528 Nürnberg) ist der Hauptvertreter der Renaissance nördlich der Alpen. Das Werk des international akklamierten Künstlers umfasst 1.000 bis 1.113 Zeichnungen, 108 Kupferstiche und Radierungen, circa 246 Holzschnitte und 90 Gemälde.
Marlene Dumas Image as Burden 2015

Marlene Dumas


Marlene Dumas (* 3.8.1953, Kapstadt) ist eine südafrikanische Künstlerin der Gegenwart. Seit den 1970er Jahren ist Dumas für ihre dunklen, fließenden Bilder bekannt, in denen sie Liebe und Begehren auf eine neue, witzige, aber auch selbstbewusste Weise thematisiert.

Franz von Stuck, Tilla Durieux als Circe in dem gleichnamigen Stück von Pedro Calderón de la Barca, 1912 (Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie/ Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland, Foto: bpk/Nationalgalerie, SMB, Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland/Jörg P. Anders)

Tilla Durieux


Tilla Durieux (eigentlich Ottilie Helene Angela Godeffroy, Wien 18.8.1880–21.2.1971 Berlin) war eine deutsche Schauspielerin der Moderne.
Anthonis van Dyck, Endymion Porter und Anthonis van Dyck, Detail, um 1633, Öl/Lw, 119 x 144 cm (© Museo Nacional del Prado)

Anthonis van Dyck


Anthonis van Dyck (flämisch Antoon van Dyck, 1599–1641) war ein flämischer Maler des Barock, der besonders als Porträtist am Londoner Hof reüssierte. Zudem schuf er Grafiken und publizierte 1640 seine Porträtsammlung unter dem Titel „Ikonographie“.

E

Eelke Jelles Eelkema, Stillleben mit Blumen und Früchten, 1815-1830, Detail

Eelke Jelles Eelkema


Eelke Jelles Eelkema (Leeuwarden 8.7.1788–27.11.1839 Leeuwarden) war ein niederländischer Maler von Landschaften, Blumen und Früchten des Klassizismus.
Jean Egger, Landschaft, Detail, 1930, Öl-Lw, 65 x 54,5 cm (Belvedere, Wien)

Jean Egger


Jean Egger (auch: Hans Egger, Hüttenberg 14.5.1897–16.10.1934 Klagenfurt) war ein österreichischer Maler und Grafiker des Expressionismus. Charakteristisch für Egger ist eine dynamische, gestische Malweise, mit deren Hilfe Formen oft nur skizzenhaft angedeutet werden.

Albin Egger-Lienz


Albin Egger-Lienz (1868-1926) war ein österreichisch-italienischer Maler des frühen 20. Jahrhunderts, der sich von der Historienmalerei ab- und den Tiroler Bauern zuwandte.

Marie Egner, Blühendes Mohnfeld in der Steiermark, um 1896, Öl auf Leinwand, 59 × 75 cm (Neue Galerie Graz Universalmuseum Joanneum, Inv.-Nr. I/1264)

Marie Egner


Marie Egner (25.8.1850–31.3.1940) war eine österreichische Aquarellistin, Stillleben- und Landschaftsmalerin. Gemeinsam mit Tina Blau und Olga Wisinger-Florian zählt Marie Egner zu den bekanntesten Malerinnen Österreichs im späten 19. Jahrhundert.
Georg Eisler, Espresso B, Detail, 1982, Öl/Lw (Museum der Moderne Salzburg, Schenkung des Georg und Alice Eisler-Stiftungsfonds für bildende Künstler und Komponisten, © Bildrecht, Wien 2017, Foto: Rainer Iglar)

Georg Eisler


Georg Eisler (Wien 20.4.1928–15.1.1998 Wien) war ein österreichischer Maler. Er gehörte zu den wenigen jüdisch-stämmigen Künstlern, die nach dem Zweiten Weltkrieg wieder nach Wien zurückkehrten.
Elger Esser, Pointe du Percho, Frankreich, 2006, C-Print, DiaSec Face

Elger Esser


Elger Esser (*1967) ist ein deutscher Fotokünstler der Gegenwart. Seine Werke spiegeln die Faszination für die Zeit, die in Essers Aufnahmen mehrfach stehengeblieben zu sein scheint.

Olafur Eliasson, Test für eine neue Lichtinstallation für das Kunsthaus Zürich, 2019

Olafur Eliasson


Olafur Eliasson (* 15.2.1967, Kopenhagen) ist ein Künstler, der sich in Installationen und Objekten mit physikalischen Phänomenen der Natur – Licht, Wasser, Bewegung, Reflexion – auseinandersetzt.

Tracey Emin


Tracey Emin (*3.7.1963, Croydon, London) ist eine der bekanntesten britischen Künstlerinnen der Gegenwart.

Roswitha Ennemoser


Erst mit 28 Jahren entschied sich die ausgebildete Kinderlogopädin Roswitha Ennemoser (Inzing, Tirol 1953–2008 Wien) Künstlerin zu werden. Bis zum Jahr 2007 entwickelte Ennemoser ein äußerst stringentes Werk, in dem sie Fragen von Räumlichkeit, Wahrnehmung anhand von einfachen, geometrischen Formen durchdekliniert.

James Ensor, Die Intrige, 1890, Öl auf Leinwand, 90 x 150 cm (KMSKA, T308)

James Ensor


James Ensor (13.4.1860–19.11.1949) war ein belgischer Maler, Grafiker und Komponist, dessen Werk dem Symbolismus zugerechnet werden kann. Er gilt mit seinen fantastischen, skurrilen und teilweise absurden Kompositionen als ein „Vater der Moderne“.
Elisabeth Epstein, Selbstportrait, 1911 (Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, erworben 2019, im Andenken an Jerome Pustilnik, New York City, © Rechtsnachfolge der Künstlerin)

Elisabeth Epstein


Elisabeth Epstein (Schytomyr/Ukraine 11.3.1879–22.1.1956 Genf) war eine russische Malerin der Klassischen Moderne, die in Russland, Deutschland, Frankreich und in der Schweiz lebte und arbeitete. Epstein stellte in der Berliner Galerie „Sturm“ aus und war mit den Künstlerinnen und Künstlern des „Blauen Reiter“ intensiv verbunden.
Max Ernst: Die Einkleidung der Braut, Detail, 1940 (Peggy Guggenheim Collection, Venedig (Solomon R. Guggenheim Foundation, New York), 76.2553 PG 78, Foto: David Heald © Solomon R. Guggenheim Foundation, New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Max Ernst


Max Ernst (2.4.1891–1.4.1976 Paris) war ein deutscher Künstler des Surrealismus.

Maurits Cornelis Escher, Hand mit reflektierender Kugel, Detail, 1935, Lithografie, 31,1x21,3 cm (Niederlande, Escher Foundation Collection, alle M.C. Escher Werke © 2021 The M.C. Escher Company The Netherlands. Alle Rechte vorbehalten, www.mcescher.com)

M. C. Escher


M. C. Escher, eigentlich Maurits Cornelis Escher (Leeuwarden 17.6.1898–27.3.1972 Hilversum) war ein niederländischer Künstler und Grafiker, dessen einzigartige, die Wahrnehmung herausfordernde Kunst am ehesten noch der Op Art zugeschrieben werden kann.
Jan van Eyck, Madonna am Springbrunnen, Detail, 1439, 19 x 12 cm (© KMSKA – Lukas-Art in Flanders vzw, foto Hugo Maertens)

Jan van Eyck


Jan van Eyck (um 1390–1441) war ein Maler in den burgundischen Niederlanden, der in den 1430er Jahren eine fundamental neuartige Malerei entwickelte [Ars nova], mit denen er die Darstellungskonventionen des Internationalen Stils durchbrach und auf die Malerei in Mitteleuropa wirkte.
VALIE EXPORT, Anfügung, 1976 – Körperkonfigurationen 1972–1982, Detail (ALBERTINA, Wien – Familiensammlung Haselsteiner © VALIE EXPORT, Bildrecht Wien, 2021)

VALIE EXPORT


VALIE EXPORT (*17.5.1940, Linz) ist eine österreichische Medienkünstlerin, Performancekünstlerin und Filmemacherin der Gegenwart. Seit den 1960er Jahren arbeitete EXPORT mit den so genannten „neuen Medien“. Sie ist Pionierin des „Expanded Cinema“, der konzeptuellen Fotografie, Installation, Performance, Arbeit mit Text und feministischen Theorie.

Alexandra Exter


Alexandra Exter (Białystok 6.1.1882–17.3.1949 Fontenay-aux-Roses) war eine russisch-französische Malerin der Klassischen Moderne. Die in Kiew und Paris ausgebildete Künstlerin zählt zu den bedeutendsten Vertreterinnen der Russischen Avantgarde.

F

Carl Fabergé


Carl Peter Fabergé (St. Petersburg 30.5.1846–24.9.1920 Lausanne), zaristischer Hofjuwelier mit französischen Wurzeln, schuf in den Jahren zwischen 1885 und 1917 vermutlich insgesamt 56 Ostereier.
Anto Faistauer, Stillleben mit Uhr, Detail, um 1914, Öl/Leinwand, 54 x 70 cm (Belvedere, Wien, Inv.-Nr. 5526)

Anton Faistauer


Anton Faistauer (St. Martin bei Lofer 14.2.1887–13.2.1930 Wien) war ein österreichischer Maler des Expressionismus und gehört zu den bedeutendsten Malern der österreichischen Moderne.
Henri Fantin-Latour, Coin de table [Stillleben, Tischkante], 1873, Öl auf Leinwand, 96,4 x 125 cm (Chicago, The Art Institute, Ada Turnbull Hertle Endowment, 1951.226 (FL 671))

Henri Fantin-Latour


Henri Fantin-Latour (1836–1904) nimmt in der französischen Malerei der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine interessante Stellung ein: Obwohl er in den Kreisen der Impressionisten verkehrte und am Salon des refuses 1863 ausstellte, nahm er an keiner einzigen Impressionisten-Ausstellung teil und kritisierte die Selbstorganisation der Avantgarde heftig.

Vincet Fecteau im Sommer 2016 in Wien, Installationsansicht in der Secession: © Alexandra Matzner.

Vincent Fecteau


Der amerikanische Objektkünstler Vincent Fecteau (* 1969) ist Objektkünstler der Gegenwart.
Feininger / Kubin in der Albertina

Lyonel Feininger


Lyonel Feininger (1871-1956) war ein amerikanischer Maler und Grafiker, der in Deutschland vom Karikaturisten zum freischaffenden Künstler wurde.

Anselm Feuerbach


Anselm Feuerbach (1829–1880) war ein deutscher Maler des Historismus und der Salonmalerei. Er gilt als der Vollender des Klassizismus, den er mit realistischen Stilmitteln zugleich überwand.

Perle Fine, The Tolling Bell, 1954 (Whitney Museum of American Art, New York)

Perle Fine


Perle Fine (Poule Feine, Boston 30.4.1905–31.5.1988) war eine US-amerikanische Malerin des Abstrakten Expressionismus. Die zurückhaltende Fine verband in ihren Kompositionen flüssige und gebürstete Farben sowie biomorphe Formen, die sie mit unregelmäßigen geometrischen Formen umhüllte und verband.
Johann Bernhard Fischer von Erlach, Detail

Johann Bernhard Fischer von Erlach


Johann Bernhard Fischer von Erlach (Graz 20.7.1656–5.4.1723 Wien) war ein österreichischer Architekt des Barock. Der in Rom im Umfeld von Gian Lorenzo Bernini ausgebildete Fischer arbeitete ab 1688 in Wien, Salzburg und Prag.
Eric Fischl, The Krefeld Project: The Bedroom. Scene 1, Detail, 2002, Öl auf Leinwand (ALBERTINA, Wien – The JABLONKA Collection © Eric Fischl / Bildrecht, Wien, 2019)

Eric Fischl


Eric Fischl (* 9.3.1948, New York) wurde in den 80er Jahren mit Bildern von – zumeist nackten – Amerikanern und Amerikanerinnen der Mittelschicht bekannt, wobei er auch von erotischen Sehnsüchten und dem Ausleben derselben im Geheimen berichtete.

Dan Flavin


Dan Flavin (Jamaica, NYC 1.4.1933–29.11.1996 Riverhead) verwendete erstmals zwischen 1961 und 1964 in der Serie „icons“ handelsübliche Glühbirnen und Leuchtstoffröhren, um acht quadratische, monochrome Gemälde zu „überhöhen“.
Lavinia Fontana, Selbstporträt im Atelier, 1579, Öl/Kupfer (Gallerie degli Uffizi, Galleria delle statue e delle pitture, Florenz)

Lavinia Fontana


Lavinia Fontana (24.8.1552–11.8.1614) war eine der bekanntesten Malerinnen der Renaissance. Sie schuf vor allem Porträts und Altargemälde. Obschon sie nahezu ihr gesamtes Leben in Bologna tätig war, waren ihre Gemälde auch in Rom und in Spanien gefragt.

Walton Ford


Der amerikanische Künstler Walton Ford (* 1960) arbeitet im Stile naturwissenschaftlicher Zeichnungen vergangener Jahrhunderte und mit dem Impetus eines Fabelerzählers. Ford widmet sich literarischen Texten, untersucht diese nach tierischen Protagonisten und setzt sie wörtlich in Bilder um.

Jean-Honoré Fragonard, Der Philosoph, Detail, um 1764, Öl/Lw, 59 x 72,2 cm (oval) (© Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford)

Jean-Honoré Fragonard


Jean-Honoré Fragonards (1732–1806) zweifellos virtuoser Umgang mit Pastell und Pinsel machen ihn zu einem Vollender des französischen Rokoko, für das eine noch nie gesehene Leichtigkeit einer malerischen Auflösung in höchst reizvoller, skizzenhafter Bravour in den Papierarbeiten sowie strahlend leuchtende Farben in Ölskizzen und Gemälden typisch ist.
Sam Francis, Towards Disappearance, 1957 (Los Angeles County Museum of Art, Modern and Contemporary Art Council Fund, © Sam Francis Foundation, California/Artists Rights Society (ARS), New York, photo © Museum Associates/LACMA)

Sam Francis


Sam Francis (Kalifornien, San Mateo 25.6.1923–4.11.1994 Santa Monica, Kalifornien) war ein bedeutender US-amerikanischer Maler und Grafiker der Abstraktion. Sein Werk wird dem Abstrakten Expressionismus bzw. der Farbfeldmalerei zugeordnet.
Helen Frankenthaler, Beginnings, Detail, 1994 (© 2022 Helen Frankenthaler Foundation, Inc. / Bildrecht Wien)

Helen Frankenthaler


Helen Frankenthaler (New York City 12.12.1928–27.12.2011 Darien, Connecticut) war eine US-amerikanische Malerin des Abstrakten Expressionismus und prägte seit den frühen 1950er Jahren die ungegenständliche Kunst der Ostküste.

Jean-Michel Frank

Jean-Michel Frank


Jean-Michel Frank (Paris 28.2.1895–8.3.1941, New York) war ein französischer Möbeldesigner der Klassischen Moderne und des Art Déco. Er bevorzugte schlichte Formen und klare Linien, die er mit luxuriösen Materialien kombinierte.
Gerhart Frankl, Blick vom Belvedere auf Wien (Landschaft I), 1948, Öl und Tempera auf Leinwand, 61 x 84 cm (Belvedere, Wien)

Gerhart Frankl


Gerhart Frankl (Wien 12.5.1901–25.6.1965 Wien) war ein österreichischer Maler des Expressionismus, der Landschaften, Stillleben und später auch Porträts schuf.
Lucian Freud, Reflection with Two Children (Self-portrait), Detail, 1965 (Museo Nacional Thyssen-Bornemisza, Madrid © The Lucian Freud Archive / Bridgeman Images / photo Museo Nacional Thyssen-Bornemisza, Madrid)

Lucian Freud


Lucian Freud (1922-2011) ist berühmt für seine kompromisslosen Akte und Porträts - viele von ihnen von Familienmitgliedern wie seiner Mutter, seinen Geliebten, seinen Freunden.

Otto Freundlich, Hommage aux peuples de couleur, 1938, Mosaik 175 x 156,5 cm (Musées de Pontoise), Foto: Donation Freundlich - Musées de Pontoise

Otto Freundlich


Otto Freundlich (1878–1943) entdeckte früh die Abstrakte Kunst, Gründungsmitglied der Novembergruppe (1918) und gehörte zu den verfemten Künstlern des NS-Staats. Der Künstler und Autor kunsttheoretisch-philosophischer Schriften vertrat die Idee, dass Kunst eine universelle Sprache sei.
Caspar David Friedrich, Wanderer über dem Nebelmeer, Details, um 1817 (© SHK/Hamburger Kunsthalle/bpk, Foto: Elke Walford)

Caspar David Friedrich


Caspar David Friedrich (Greifswald 5.9.1774–7.5.1840 Dresden) ist der bekannteste Maler der Romantik in Deutschland und prägte mit seinen melancholischen Landschaften das Bild der „deutschen Innerlichkeit“.

Katharina Fritsch


Katharina Fritsch (* 14.2.1956 Essen) ist eine deutsche Bildhauerin der Gegenwart (→ Zeitgenössische Kunst). Seit 1984 beschäftigt sie sich mit gefundenen Objekten, die sie in ihren Proportionen verändert und deren intensive Farbigkeit Irritationen auslösen.

Helene Funke, Drei Frauen (Drei Mädchen), Detail, 1915, Öl/Lw, 98 x 81 cm (Lentos Kunstnumseum Linz)

Helene Funke


Helene Funke (Chemnitz 3.9.1869–31.7.1957 Wien) war eine Malerin und Grafikerin der Klassischen Moderne. Die in München und Paris ausgebildete Künstlerin war von Japonismus und Fauvismus beeinflusst.

G

Naum Gabo, Kopf Nr. 2, 1916 (vergroesserte Fassung 1964) (Tate)

Naum Gabo


Naum Gabo (Brjansk 5.8.1890–23.8.1977 Waterbury, Connecticut, USA) war ein Bildhauer des Konstruktivismus, ein einflussreicher Theoretiker, Maler, Architekt und Designer. Gabo war ein Hauptvertreter der russischen Avantgarde.
Fede Galizia, Judith mit dem Haupt des Holofernes, Detail

Fede Galizia


Fede Galizia (1578–1630) war eine italienische Malerin des Manierismus und des Frühbarock mit Sitz in Mailand. Galizia schuf Stillleben, Porträts und religiöse Historiengemälde. Vor allem ihre Früchtestillleben sind als die frühesten Beispiele dieser Gattung in Europa bekannt.
Akseli Gallen-Kallela, Keitele-See, Detail, 1905, Öl/Lw, 53 x 66 cm (© The National Gallery, London)

Akseli Gallen-Kallela


Der finnische Künstler Akseli Gallen-Kallela (1865–1931) zählte um 1900 noch vor Edvard Munch zu den außerordentlich vielbeachteten Talenten des Symbolismus und Jugendstils. In Wien wurde seine Kunst von der Secession präsentiert, in Deutschland war er kurzzeitig Mitglied der „Brücke“ und zu Hause der gefeierte Wiederentdecker alter Sagen und der Volkskunst.

Giovanna Garzoni, Stillleben mit chinesischem Teller, Artischocken, Rosen und Erdbeeren, Detail, Pergament (Galleria Palatina ed Appartamenti Reali, Florenz)

Giovanna Garzoni


Giovanna Garzoni (1600–10. bis 15.2.1670) ist Italiens berühmteste Porträt- und Stilllebenmalerin des Barock.
Paul Gauguin, Selbstporträt mit gelbem Christus, Detail, 1890/91, Öl/Lw, 38 × 46 cm (Musée d’Orsay, Paris, acquired by the Musée nationaux mit der Beteiligung von Philippe Meyer und japanischem Sponsoring coordinated by the newspaper Nikkei, (RF1994-2). Photo: René-Gabriel Ojeda. © RMN-Grand Palais / Art Resource, NY)

Paul Gauguin


Paul Gauguin (Paris 7.6.1848-8.5.1903 Atuona) war ein französischer Maler, Druckgrafiker und Kunstgewerbler des Impressionismus sowie Pionier des Symbolismus. Er reiste auf Motivsuche in die Südsee und wurde mit seinen idyllischen, exotischen Darstellungen vorbildhaft für die Expressionisten.
Gego in ihrem Atelier, Caracas um 1978

Gego


Gego, Gertrud Louise Goldschmidt (Hamburg 1.8.1912–17.9.1994 Caracas) war eine deutsch-venezolanische Bildhauerin, Installationskünstlerin, Architektin und Zeichnerin der Moderne, deren raumschaffende, aus Linien bestehende Werke der Abstrakten Kunst, der Op Art zugerechnet werden können.

Arent de Gelder, Porträt einer jungen Frau, Detail, um 1690, Öl auf Leinwand, 66.9 × 53.3 cm (Art Institute of Chicago, Wirt D. Walker Fund)

Arent de Gelder


Arent de Gelder, auch Aert de Gelder (Dordrecht 26.10.1645–27.8.1727 Dordrecht) war ein niederländischer Maler des Barock. Kein anderer Schüler von Rembrandt van Rijn (1606–69) arbeitete konsequenter und länger im Stil seines Meisters als der Dordrechter Maler.
Artemisia Gentileschi, Selbstporträt als die Allegorie der Malerei (La Pittura), Kopf, um 1638/39, Öl/Lw, 98.6 x 75.2 cm (Royal Collection of Her Majesty the Queen Elizabeth II., Royal Collection Trust, RCIN 405551)

Artemisia Gentileschi


Artemisia Gentileschi (Juli 1593–1654 oder später) war die berühmteste Malerin des Barock. Artemisia wurde als die Tochter des römischen Malers Orazio Gentileschi (1563–1639) in Rom geboren. Die berühmteste und vielleicht auch bedeutendste Malerin des 17. Jahrhunderts, die mit vielfigurigen Historienbildern überzeugen konnte, arbeitete in Rom, Florenz, Venedig, London und Neapel.
Isa Genzken in her studio, Düsseldorf, 1982 (Foto: Andreas Schön, ©2020, ProLitteris, Zurich)

Isa Genzken


Die deutsche Objektkünstlerin Isa Genzken (* 27.11.1948 Bad Oldesloe, Deutschland) wird zu den bekanntesten und einflussreichsten Künstlerinnen ihrer Generation gezählt.

Jean-Honoré Fragonard, Marguerite Gérard (?), zeichnend, 1770er Jahre (Albertina, Wien)

Marguerite Gérard


Marguerite Gérard (28.1.1761–18.5.1837) war eine französische Malerin des Klassizismus und die erste Genremalerin von Bedeutung. Ihre Schwester Marie-Anne war mit dem Rokoko-Maler Jean-Honoré Fragonard verheiratet.
Ida Gerhardi, Selbstbildnis I (Paris), Detail, 1903, Öl auf Leinwand, 73 x 61 cm (Märkisches Museum Witten)

Ida Gerhardi


Ida Gerhardi (Hagen 2.8.1862–29.6.1927 Lüdenscheid) war eine Malerin der Klassischen Moderne (→ Klassische Moderne). Von 1891 bis 1913 hielt sie sich vor allem in Paris auf. Gerhardi machte sich neben der Malerei auch um den deutsch-französischen Kulturaustausch verdient.
Théodore Géricault, Das Floss der Medusa, Öl/Lw, 1817/18 (Louvre)

Théodore Géricault


Théodore Géricault (1791–1824) war ein französischer Maler der Romantik. Sein Monumentalgemälde „Floß der Medusa“ zählt zu den berühmtsten Werken des Louvre.

Jean-Léon Gêrome


Jean-Léon Gérôme (1824–1904) war ein Künstler der Salonmalerei Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich.
Franz Gertsch, Medici, Detail, 1971/72 (Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen, Leihgabe der Peter und Irene Ludwig Stiftung © Franz Gertsch, Foto: Dominique Uldry, Bern)

Franz Gertsch


Franz Gertsch (* 8.3.1930, Mörigen, CH) ist ein Schweizer Maler und Druckgrafiker der Gegenwart, ein Hauptvertreter des Fotorealismus. Seit 1969 überzeugt Gertsch mit fotorealistischen Gemälden und Holzschnitten in monumentalem Format.
Alberto Giacometti. Material und Vision. Die Meisterwerke in Gips, Stein, Ton und Bronze (Verlag Scheidegger & Spiess AG)

Alberto Giacometti


Alberto Giacometti (1901–1966) wird heute als einer der wichtigsten Bildhauer und Objektkünstler des Surrealismus und des Existentialismus gerühmt. Giacometti war ein Suchender, ein Getriebener, ein Workaholic, ein Jahrhundertkünstler.

Augusto Giacometti


August Giacometti (1877–1947) war ein Verwandter von Giovanni und Alberto Giacometti. Der Schweizer Maler entwickelte sich vom Jugendstil über den Symbolismus zur Abstraktion und abstrahierten Figuration. Zwischen 1920 und 1943 war er einer der anerkanntesten Künstler der Eidgenossenschaft.
Giambologna nach Michelangelo, Der Morgen, um 1555/58, Alabaster, 41,5 x 49 x 18,8 cm (Skulpturensammlung © SKD, Foto: Hans-Peter Klut)

Giambologna


Giambologna (eigentlich Jean Boulogne, 1529–1608) war ein italienischer Bildhauer flämischer Herkunft und der Hauptmeister der italienischen Skulptur und Plastik nach Michelangelo. Der aus Wallonisch-Flandern stammende Plastiker wurde rasch der Hofbildhauer der Großherzöge von Toskana.

Bruno Gironcoli


Der Bildhauer und Plastiker Bruno Gironcoli (27.9.1936–19.2.2010) gehört zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten Österreichs des 20. Jahrhunderts. Ab Mitte der 1980er Jahre schuf er Großplastiken, in denen archetypische Figuren und Triviales zu futuristisch anmutenden Konglomeraten verschmelzte.

Giovanni Giuliani


Giovanni Giuliani (1664–1744) war ein Bildhauer des Barock. Der in Venedig geborene Künstler arbeitete in Wien als Bildhauer des Fürsten von Liechtenstein und Stift Heiligenkreuz.
Marie Eleonore Godefroid, Die Söhne des Marschalls Ney, 1810-min

Marie Eléonore Godefroid


Marie Eléonore Godefroid (20.6.1778–Juni 1849) war eine französische Malerin des Klassizismus und Spezialistin für Kinderporträts.
Hugo van der Goes, Marientod, Detail, um 1470 (Groeningemuseum, Brügge)

Hugo van der Goes


Hugo van der Goes (vermutlich Gent um 1435/1440–1482 Rode Klooster bei Brüssel) war ein flämischer Maler und Hauptmeister der altniederländischen Malerei im 3. Viertel des 15. Jahrhunderts. Er ist der erste nordische Künstler, über dessen geistigen Zustand Aufzeichnungen existieren.

Natalja Gontscharowa


Natalja Gontscharowa (Nagajewo 16.6.1881–17.10.1962 Paris) war einen russisch-französische Malerin der Klassischen Moderne und Protagonistin des Rayonismus. Sie gehört zu den international bekanntesten und am meisten gefälschten Künstlerinnen der russischen Avantgarde.
Arshile Gorky, The Liver Is the Cock’s Comb, Detail, 1944, Öl/Lw, 186.1 x 249.9 cm (Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, New York, Gift of Seymour H. Knox, Jr., 1956, K1956:4, Image courtesy Albright-Knox Art Gallery)

Arshile Gorky


Arshile Gorky (Vosdanik Adoyan; um 1904–1948) war ein amerikanischer Maler mit armenischen Wurzeln. Seine Werke werden dem Expressionismus, Surrealismus und Abstrakten Expressionismus zugerechnet.
Francisco de Goya, Bekleidete Maya [La maja vestida], Detail, 1800–1807, Öl auf Leinwand, 95 x 190 cm /Museo Nacional del Prado, Madrid, © Photographic Archive. Museo Nacional del Prado. Madrid)

Francisco de Goya


Francisco de Goya (30.3.1746–16.4.1828) gilt als der letzte bedeutende Hofkünstler Europas und früher Wegbereiter der modernen Kunst. Sein facettenreiches Werk wandelte sich von schimmernden Gemälden im Rokoko-Stil zu dunklen Bildern nach dem Spanischen Bürgerkrieg gegen die Napoleonische Besatzung, von barocken Kirchenausstattungen zu aufgeklärten Druckgrafiken und von repräsentativen Adelsporträts zur schonungslosen Bespiegelung seiner Selbst.

Gerhard von Graevenitz

Gerhard von Graevenitz


Gerhard von Graevenitz (19.9.1934–20.8.1983) zählt zu den wichtigsten Vertretern der konkreten und kinetischen Kunst, der Op Art und war Mitglied der Künstlergruppe ZERO. Ab 1958 arbeitete er an weißen Reliefs und Strukturbildern, ab 1961 schuf er erste kinetische Objekte.

Franz Graf


Franz Graf (* 1954) ist einer der renommiertesten Künstler Österreichs. Der Wortkünstler, Sprachakrobat und Musiker Franz Graf sampelt. Das Ergebnis wirkt immer wie zufällig gefunden und ist doch langsam konstruiert.
Konstantin Grcic, New Normals, 2021, Foto: Florian Böhm

Konstantin Grcic


Konstantin Grcic (*18.5.1965, München) ist ein deutscher Industriedesigner der Gegenwart (→ Design & Kunsthandwerk). Er gründete 1991 sein eigenes Büro in München: Konstantin Grcic Industrial Design.

El Greco, Aufnahme Mariens in den Himmel, Detail, 1577–1579, Öl/Lw, 403,2 x 211,8 cm (Chicago, The Art Institute of Chicago / Photo © Art Institute of Chicago)

El Greco


El Greco, spanisch für „der Grieche“ ist der Name des kretischen Malers Domenikos Theo­tokopoulos (Candia (Kreta) 1541–7.4.1614 Toledo). Der seit dem frühen 20. Jahrhundert gefeierte El Greco ist ein Hauptvertreter der Spätrenaissance bzw. des Manierismus.
Katharina Grosse, 2015; Foto: Veit Mette

Katharina Grosse


Katharina Grosse (* 2.10.1961 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Künstlerin der Gegenwart (→ Zeitgenössische Kunst). Sie gilt als eine der einflussreichsten Malerinnen der zeitgenössischen Kunst und überzeugt mit monumentalen, ortsbezogenen, Installationen, in denen Architektur, Skulptur und Malerei eine Einheit bilden.
George Grosz, Der Mädchenhändler (Blatt 8 in: Ecce Homo), Detail, 1918 (1923) (© Estate of George Grosz, Princeton, N.J./ VG Bild-Kunst, Bonn 2022)

George Grosz


George Grosz (Berlin 26.7.1893–6.7.1959 West-Berlin) war ein deutscher Maler der Weimarer Republik. Während der 1920er Jahre avancierte er mit drastisch überzeichneten oder karikierten Darstellungen des Großstadtlebens neben Otto Dix zu einem der bedeutendsten Vertreter des veristischen Flügels der Neuen Sachlichkeit.

Matthias Grünewald


Matthias Grünewald (um 1480 – um 1530) war ein bedeutender Maler und Grafiker der Spätgotik und der frühen Renaissance in Deutschland. Sein berühmtestes Werk ist der Isenheimer Altar (1512–1516).

Christina Gschwantner


Wer erstmals auf die Malerei von Christina Gschwantner stößt, erfreut sich meist an der Leichtigkeit und Buntheit ihrer Bildwelt. Sie malt, und der Künstlerin ist wichtig darauf hinzuweisen, keine Tiere sondern „Wesen“.
Francesco Guardi, Markusplatz in Venedig, 61,4 × 91,3 cm (Kunsthistorisches Museum, Wien)

Francesco Guardi


Francesco Guardi (Venedig 5.10.1712–1.1.1793 Venedig) war ein venezianischer Veduten- und Landschaftsmaler des Rokoko. Er gilt zusammen mit seinen Brüdern als einer der letzten Vertreter der klassischen venezianischen Malschule.

Andreas Gursky


Andreas Gursky (* 15.1.1955, Leipzig) ist einer der berühmtesten Fotografen der zeitgenössischen Kunst.

H

Karl Hagemeister, Weißer Mohn, Detail, 1881 (© Landesmuseum Hannover)

Karl Hagemeister


Karl Hagemeister (Werder (Havel) 12.3.1848 – 5.8.1933 ebenda) war ein deutscher Maler des Impressionismus. Sein Spätwerk weist auch Elemente des Expressionismus auf. Er zählt zu den Wegbereitern der modernen Landschaftsmalerei in Deutschland.
Franz Hagenauer, Paar, 1936 (Sammlung Breinsberg, Foto: Christian Schindler, Pixelstorm © Caja Hagenauer, Wien)

Franz Hagenauer


Franz Hagenauer (Wien 22.2.1906–26.9.1986 Salzburg) war ein österreichischer Kunsthandwerker der Klassischen Moderne. Zumeist wird Hagenauers Kunst jedoch mit der Neuen Sachlichkeit und dem Art déco in Verbindung gebracht
Petrit Halilaj, RU 2017, Installationsansicht im New Museum, New York September 2017 (Courtesy the artist, ChertLüdde, Berlin and Kamel Mennour, Paris/London. Photo: Dario Lasagni)

Petrit Halilaj


Petrit Halilaj (* 1986, Kostërrc) ist ein kosovarischer Künstler, der mit Installationen arbeitet. Damit erforscht er das kulturelle Erbe und die Erinnerung. Die von ihm entwickelten Tierformen dienen als Metaphern für Transformation und Entdeckung.

Peter Halley, Neutral Territory, 2010, Acryl, Day-Glo Acryl und Roll-a-Tex on auf Leinwand

Peter Halley


Peter Halley (*24.9.1953 New York) ist ein Maler der Abstrakten Kunst und wird seit Mitte der 1980er Jahre dem Neo Geo zugerechnet. Halley erhielt erstmals Mitte der 1980er Jahre für seine geometrischen Gemälden in fluoreszierenden Farben Aufsehen.
Frans Hals, Der lachende Kavalier, Detail, 1624 (The Trustees of the Wallace Collection, London)

Frans Hals


Frans Hals (1582/83–1666) war ein gefeierter Porträtist und Genremaler des niederländischen Barock. Die außergewöhnliche Leistung des Haarlemer Malers war, in seinen – vor allem späten – Porträts, Persönlichkeit darzustellen, als Porträts zur Visualisierung des sozialen Status eingesetzt wurden.
Anton Hanak, Der letzte Mensch (ECCE HOMO), 1917–1924 (© Belvedere, Wien)

Anton Hanak


Anton Hanak (Brno 22.3.1875–7.1.1934 Wien) war ein österreichischer Bildhauer des Expressionismus.

Keith Haring malt Untitled (velum), 1986

Keith Haring


Keith Haring (Pennsylvania, Reading 4.5.1953–16.2.1990 New York City) war ein US-amerikanischer Künstler der 1980er Jahre. Das künstlerische Werk gehört mit seinen comicartigen Figuren zu den beliebtesten Künstlerœuvres der Welt.

Jorg Hartig


Jorg Hartig (Morchenstern 14.2.1932-23.8.2019 Wien) erfand für seine Acryl-Malerei den Begriff „Realpop“ – in Hommage an und Abgrenzung von der angloamerikanischen Pop Art der 1960er sowie des Realismus (Photorealismus) der 1970er Jahre.
Grace Hartigan, Grand Street Brides, 1954

Grace Hartigan


Grace Hartigan (Newark 28.3.1922–15.11.2008 Baltimore) war eine US-amerikanische Malerin des Abstrakten Expressionismus und ein bedeutendes Mitglied der New York School der 1950er und 1960er Jahre.

Mardsen Hartley, Detail

Marsden Hartley


Marsden Hartley (Lewiston 4.1.1877–2.9.1943 Ellsworth) war ein amerikanischer Maler des frühen 20. Jahrhunderts, der zu den führenden Pionieren der amerikanischen Modernen Kunst gezählt werden darf.
Hans Hartung

Hans Hartung


Hans Hartung (Leipzig 21.9.1904–7.12.1989 Antibes) war ein deutsch-französischer Maler des Informel. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der lyrischen Abstraktion. Charakteristisch ist, dass er positive und negative Formen einander gegenüberstellte sowie Anfang und Ende der Linie thematisierte.
Mona Hatoum in ihrem Londoner Atelier, 2018, Foto: Gabby Laurent

Mona Hatoum


Mona Hatoum (*11.2.1952 in Beirut, Libanon) ist eine palästinensisch-britische Künstlerin der Gegenwart.

Carry Hauser


Carry Hauser (Wien 16.2.1895-28.10.1985 Rekawinkel) war ein österreichischer Maler, Bühnenbildner und Dichter der Neuen Sachlichkeit.
Margareta Haverman, Blumenvase, Detail, 1716, Öl/Holz, 79.4 x 60.3 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, 71.6)

Margareta Haverman


Margareta Haverman (verh. Mondoteguy; Breda *1693 [getauft 28.10.1693] –nach 1739 vermutlich in Frankreich) war eine niederländische Malerin von Obst- und Blumenstillleben des Barock bzw. des Rokoko.
Erich Heckel, Szene am Meer, 1912, Öl auf Leinwand, 96 x 121 cm (Von der Heydt-Museum Wuppertal, © Nachlass Otto Gleichmann, Foto: © Von der Heydt-Museum Wuppertal / Foto: Antje Zeis-Loi, Medienzentrum Wuppertal)

Erich Heckel


Erich Heckel (31.7.1883–27.1.1970) zählt zu den bedeutendsten Malern und Grafikern des deutschen Expressionismus. Der Autodidakt war Mitbegründer der Künstlervereinigung „Die Brücke“ in Dresden und deren Organisator.

Jacoba van Heemskerck, Bild, Nr. 86, 1918, Öl/Lw, 60 x 70 cm (Sammlung Singer Laren)

Jacoba van Heemskerck


Jacoba van Heemskerck (Den Haag 1.4.1876–3.8.1923 Domburg) war eine niederländische Malerin des Expressionismus und eine der wichtigsten Künstlerinnen des STURM. Van Heemskerck schuf in weniger als zwei Jahrzehnten ein kraftvolles Œuvre, das Gemälde, Holzschnitte und Glasgemälde umfasst.
Bernhard Heisig, Der Fensteröffner, 1989 (Potsdam Museum, Dauerleihgabe Sammlung Vera Schreck, © VG-Bildkunst, Bonn)

Bernhard Heisig


Bernhard Heisig (Breslau 31.3.1925–10.6.2011 Brandenburg) gilt als zentrale Malerpersönlichkeit in der sozialistisch-realistischen Kunst der DDR, der ab Mitte der 1960er Jahre zu gleichnishaften Darstellungen historisch-gesellschaftlicher Fragen Stellung bezog.
Gottfried Helnwein, Untitled, Detail, 2005, Mischtechnik (Öl und Acryl auf Leinwand), 192 x 249 cm

Gottfried Helnwein


Gottfried Helnwein (*8.10.1948) ist ein österreichisch-irischer Künstler der Gegenwart. Helnwein steht für schockierende Bilder, in denen er Gewalt gegen Kinder, das NS-Regime und den Umgang mit NS-Verbrechern anklagt.

Florence Henri, Selbstporträt

Florence Henri


Florence Henri (New York 28.6.1893–24.7.1982 Compiègne) war eine amerikanisch-französischen Fotografin des Neuen Sehens und Malerin der Abstraktion.
Hepworth mit dem Gipsmodell von „Single Form (Memorial)“, Palais de Danse, St. Ives, März 1962. Fotostudio St. Ives

Barbara Hepworth


Dame Jocelyn Barbara Hepworth DBE (Wakefield 10.1.1903–20.5.1975 St Ives) war eine britische Bildhauerin der Klassischen Moderne.
David Heschler, Ecce Homo-Gruppe, Detail, 1630er Jahre, Birnbaumholz, Museum Ulm

David Heschler


David Heschler (Memmingen 24.9.1611–22.6.1667 Ulm) war ein deutscher Bildhauer und Bildschnitzer des Barock, der in Ulm tätig war.

Eva Hesse, No title, 1964 (Gift of Helen Hesse Charash, 1983.106.1 © The Estate of Eva Hesse. Courtesy Hauser & Wirth)

Eva Hesse


Eva Hesse (11.1.1936–29.5.1970) war eine US-amerikanische Künstlerin deutscher Herkunft. Sie ist eine wichtige Vertreterin des Postminimalismus, der Prozesskunst, der Arte Povera und der Anti-Form.
Sheila Hicks © Cristobal Zanartu

Sheila Hicks


Sheila Hicks (* 24.7.1934, Hastings, Nebraska) ist international seit mehr als 50 Jahren als eine Protagonistin der textilen Kunst bekannt. Ihre Arbeiten in Wolle und Leinen, Baumwolle und Seide stellen ästhetische Fragen, die in den 1960ern und 1970ern zu den avantgardistischen Überlegungen in der Bildhauerei zählten.
Carl Fredrik Hill, Franzoesische Flusslandschaft

Carl Fredrik Hill


Carl Fredrik Hill (* 31. Mai 1849 in Lund; † 22. Februar 1911 ebenda) war ein schwedischer Maler des Impressionismus und besonders durch seine Zeichnungen bekannt.

Lubaina Himid: The Truth Is Never Watertight, Installationsansicht: Badischer Kunstverein 2017, Foto: Stephan Baumann

Lubaina Himid


Lubaina Himid CBE RA (*25.7.1954 Sansibar) ist eine britische Künstlerin und Kuratorin der Gegenwart. Himid war einer der ersten Künstlerinnen, die in den 1980er Jahren an der britischen Black Art-Bewegung beteiligt waren.
Damien Hirst x Snapchat

Damien Hirst


Damien Hirst (* 7.6.1965, Bristol) ist ein britischer Künstler, der im Rahmen der Young British Artists während der 1980er Jahre zu Weltruhm kam und 1995 den Turner Prize gewann. Sein berühmtestes Werk ist „The Physical Impossibility of Death in the Mind of Someone Living“ (1992).
Dora Hitz, Kirschenernte, Detail

Dora Hitz


Dora Hitz (Altdorf bei Nürnberg 30.3.1856–20.11.1924 Berlin) war eine deutsche Malerin, die vom Symbolismus und vom Impressionismus beeinflusst war. Hitz war Hofmalerin des rumänischen Königshauses und Mitbegründerin der Berliner Secession.

Sigrid Hjertén, Im Atelier, 1916, Öl-Leinwand, 176 x 203 cm (Moderna Museet, Stockholm)

Sigrid Hjertén


Sigrid Hjertén (Sundsvall 27.10.1885–24.3.1948 Stockholm) war eine schwedische Malerin des Expressionismus. Hertjén war dem expressionistischen Maler Isaac Grünewald verheiratet.
David Hockney, Bigger Trees near Warter or/ou Peinture sur le Motif pour le Nouel Age Post-Photographique, Detail, 2007 (Tate)

David Hockney


David Hockney (*9.7.1937 Bradford) ist ein britischer Maler, der in den 1960er Jahren nach Kalifornien übersiedelte, wo er mit Bildern vom Leben einer gutbürgerlichen Gesellschaft im sonnigen Bundesstaat berühmt wurde.
Ferdinand Hodler, Plakat „Secession – XIX Ausstellung der Vereinigung – Bildender Künstler Österreichs - Ver Sacrum“, Detail, 1904, Lithografie, 96 x 64 cm (Museum für Gestaltung, Zürich/Plakatsammlung ZHdK)

Ferdinand Hodler


Ferdinand Hodler (Bern 14.3.1853–19.5.1918 Genf) ist der bedeutendste Schweizer Maler der Jahrhundertwende und einer der wichtigsten Maler des Symbolismus in Europa. Die Ikone der Schweizer Kunst war an der Wiederbelebung der Wandmalerei beteiligt und thematisierte Heldentum wie den Kontrast von Jugend und Alter, Leben und Tod.

Hannah Höch. Abermillionen Anschauungen im Bröhan Museum, Cover des Katalogs vom Wienand Verlag

Hannah Höch


Hannah Höch (Gotha 1.11.1889–31.5.1978 Berlin) war eine deutsche Kunstgewerblerin, Pionierin der Fotomontage und Malerin. Höch war die einzige Frau im Berliner Dadaistenzirkel.
K. H. Hödicke, Entwurf, Detail, 1972, Bleistift und Wachsmalstift auf Papier, 297 x 210 mm (Staatliche Graphische Sammlung München, Schenkung S. K. H. Herzog Franz von Bayern 2019, Foto: Staatliche Graphische Sammlung München © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

K. H. Hödicke


K. H. Hödicke, oder Karl Horst Hödicke (* 21.2.1938) ist ein deutscher Maler, der Mitte der 1960er Jahre neben Markus Lüpertz der Wortführer jener Gruppe von jungen Berliner Künstlern war, die sich erneut für die figurative, expressive Malerei stark machten.

Candida Höfer


Candida Höfer (*4.2.1944, Eberswalde) wurde mit Fotografien von menschenleeren, auratisch aufgeladenen Innenraumaufnahmen voller Licht und Detailschärfe berühmt.

Theodor von Hörmann, Der Maler im Blumengarten (Selbstbildnis), um 1891/92, Öl auf Leinwand, 38,5 × 59 cm (Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck)

Theodor von Hörmann


Theodor von Hörmann (1840–1895) ist bekannt für farbenfrohe, atmosphärische Landschaftsbilder, Straßenszenen und Gartenansichten im Stil des Impressionismmus.
Bernhard Hoetger, Gedankenflug, 1906, Bronze, Museen Böttcherstraße (Sammlung Bernhard Hoetger)

Bernhard Hoetger


Bernhard Hoetger (Dortmund/ Hörde 4.5.1874–18.7.1949 Interlaken) war ein deutscher Bildhauer, Maler, Architekt und Kunsthandwerker des Expressionismus.
Karl Hofer, Tiller Girls, Detail vor 1927 (Kunsthalle Emden)

Karl Hofer


Karl Hofer (Karlsruhe 11.10.1878–3.4.1955 Berlin) war ein deutscher Maler des Expressionismus und des Magischen Realismus.

Josef Hoffmann, Ansichten des Speisesaals mit Klimt-Fries, Palais Stoclet, Brüssel, 1914 (© MAK)

Josef Hoffmann


Josef Hoffmann (15.12.1870–7.5.1956) war ein österreichischer Architekt. Als Gründungsmitglied der Wiener Secession (1897), früh berufener Professor an der Kunstgewerbeschule (1899) und Mitbegründer der Wiener Werkstätte (1903) prägte Josef Hoffmann den ornamental-geometrischen Jugendstil in der Donaumetropole.
Wolfgang Hollegha, Weinzeiger, 2001 (Sammlung Essl, Albertina)

Wolfgang Hollegha


Wolfgang Hollegha (*4.3.1929, Klagenfurt) ist einer der renommiertesten Vertreter der abstrakten Malerei in Österreich.
Gerard van Honthorst, Die Kupplerin, Detail, 1625, Öl/Lw, 71 x 104 cm (Centraal Museum Utrecht, aankoop met steun van de Vereniging Rembrandt 1951, Foto: Tom Haartsen)

Gerard van Honthorst


Gerard van Honthorst (auc: Gerrit van Honthorst, 4.11.1592–27.4.1656) zählt zu den bedeutendsten Malern des Barock in den Niederlanden.

Pieter de Hooch, Hof eines Delfter Hauses, Detail, 1658 (The National Gallery, London)

Pieter de Hooch


Pieter de Hooch (Rotterdam getauft 20.12.1629–1684 oder später, Amsterdam) war ein niederländischer Genremaler des Barock. Sein Schaffen fiel in die Zeit des Goldenen Zeitalters, in denen die Niederlande eine kulturelle Blütezeit erlebten.
Samuel van Hoogstraten, Alter Mann im Fenster, Detail, 1653 datiert, Öl auf Leinwand, 111 × 86,5 cm (Rahmenmaße Tiefe inkl. Hängung 6,5 cm: 118,5 × 94,8 × 5,5 cm) (Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie)

Samuel de Hoogstraten


Samuel van Hoogstraten (Dordrecht 2.8.1627–19.10.1678 Dordrecht) war ein niederländischer Maler, Radierer und Kunsttheoretiker sowie Autor zahlreicher bekannter Trauerspiele und Lobgedichte im Barock. Der Rembrandt-Schüler zählt zu den Begründern der Trompe-l'oeil-Malerei.
Edward Hopper, Hodgkin’s House, Detail, 1928, Öl/Lw (Privatsammlung)

Edward Hopper


Edward Hopper (1882–1967) zählt zu den bekanntesten US-amerikanischen Malern des 20. Jahrhunderts. Sein Werk wird im Kontext von Neue Sachlichkeit, Amerikanischem Realismus und Impressionismus diskutiert.

Alfred Hrdlicka


Alfred Hrdlicka (Wien 27.2.1928-5.12.2009 Wien) war ein österreichischer Bildhauer, Zeichner, Maler, Grafiker, Schachspieler und Schriftsteller der Nachkriegszeit. Als bekennender Kommunist schuf Hrdlicka politisch engagierte Werke.
Friedensreich Hundertwasser, 224 Der große Weg, Detail, 1955 (Belvedere, Wien)

Friedensreich Hundertwasser


Friedensreich Hundertwasser (geb. Friedrich (Fritz) Stowasser, Wien 15.12.1928–2000) war ein österreichischer Künstler, allen voran Maler, Haus-Gestalter und Umweltaktivist. Heute zählt er zu den bekanntesten Künstlern Österreichs, er ist eine „Ikone der Pop-Kultur“.
Johann Ulrich Hurdter, Ringende Nymphen, ca. 1670, Kunsthistorisches Museum Wien

Johann Ulrich Hurdter


Johann Ulrich Hurdter (Malters 1632–1715 ? Ulm) war ein schweizerisch-deutscher Bildhauer und Bildschnitzer des Barock, der in Ulm tätig war.

Jan van Huysum


Jan van Huysum (Amsterdam 15.4.1682–8.2.1749 Amsterdam) war ein niederländischer Maler des Barock (Rokoko), dessen Blumenstillleben im 18. Jahrhundert sehr gefragt waren.

I

Johannes Itten, Ländliches Fest, Detail, 1917, Öl auf Leinwand, 142,2 x 102 cm (Kunstmuseum Bern, Leihgabe)

Johannes Itten


Johannes Itten (11.11.1888–25.3.1967) war ein Schweizer Künstler, Lehrer am Bauhaus und Pionier der Abstrakten Kunst. Um 1915 arbeitete er an frühen abstrakten Kompositionen, wurde 1919 Meister am Bauhaus, gehörte ab den 1920er Jahren zu den Anhängern von Esoterik und Mazdan und publizierte 1961 den Weltbestseller „Kunst der Farbe“.

J

Alexej von Jawlensky, Heilandsgesicht — Erwartung, Detail, 1912 (Museum Wiesbaden, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert)

Alexej von Jawlensky


Alexej von Jawlensky (13.3.1864–15.3.1941 Wiesbaden) war ein russischstämmiger Maler des deutschen Expressionismus, der zuerst in München, während des Ersten Weltkriegs in der Schweiz und danach in Wiesbaden lebte.
Elisabeth Jerichau-Baumann, Eine ägyptische Fellahen-Frau mit ihrem Kind, Detail, 1872, Öl-Lw, 98,5 x 129,2 cm(Statens Museum for Kunst, KMS8589)

Elisabeth Jerichau-Baumann


Elisabeth Jerichau-Baumann (Warschau 21.11.1819–11.7.1881 Kopenhagen) war eine deutsch-dänische Malerin der Düsseldorfer Malerschule und Vertreterin des Naturalismus und Orientalismus.
Gwen John, Selbstporträt, Detail, 1902, Öl auf Leinwand, 44.8 x 34.9 cm (Tate, London)

Gwen John


Gwen John (22.6.1876–18.9.1939 Paris) war eine walisische Künstlerin der Klassischen Moderne, die relativ isoliert arbeitete und eine der Geliebten Auguste Rodins war. Ihre Bilder, hauptsächlich Porträts anonymer Frauen, sind in tonalen Farben gehalten.

Jasper Johns

Jasper Johns


Jasper Johns (* 15.5.1930, Augusta, Georgia) ist als Maler von Nummern, Fahnen, Zielscheiben, Landkarten und Glühbirnen in die Kunstgeschichte eingegangen.
Joan Jonas, They Come to Us without a Word II, 2015, Performance at Teatro Piccolo Arsenale, Venice, Italy, 2015. Photo by Moira Ricci. © 2017 Joan Jonas: Artists Rights Society (ARS), New York: DACS, London.

Joan Jonas


Joan Jonas (*13.7.1936 in New York) ist eine US-amerikanische Künstlerin der Gegenwart. Jonas wurde Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre als Pionierin der Video- und Performancekunst aber auch der Installation bekannt.
JR, Migrants, Mayra, Picnic across the Border, Tecate, Mexico–U.S.A., 2017, Installationsansicht. Wheat-paste Poster auf Tisch © JR-ART.NET

JR


JR (* 22.2.1983 in Paris) ist ein französischer Street-Art Künstler der Gegenwart. Er beklebt Gebäude, ja ganze Straßenviertel, mit Schwarz-Weiß-Fotografien von Menschen.

Isaac Julien, The Lady of the Lake (Lessons of the Hour) 2019. © Isaac Julien. Courtesy the artist and Victoria Miro

Isaac Julien


Isaac Julien (* 21.2.1960, London) ist ein britischer Künstler, Filmproduzent und Hochschullehrer der Gegenwart.
Georg Jung

Georg Jung


Georg Jung (Salzburg 31.12.1899–5.12.1957 Wien) war ein österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit.

K

Toni Frissell, Frida Kahlo, aus Vogue, 1. Oktober 1937, Detail

Frida Kahlo


Frida Kahlo (Coyoacan 6.7.1907–13.7.1954 Mexiko-Stadt) war eine mexikanische Malerin, deren Werk nach einem schweren Unfall einsetzt. Sie verarbeitete in über 50 Selbstporträts ihre körperliche Leidensgeschichte und emotionalen Höhen und Tiefen.
Wassily Kandinsky, Auf Weiß I, 1920, Öl auf Leinwand, 95 x 138 cm (Sankt Petersburg, Staatliches Russisches Museum), Foto: Alexandra Matzner.

Wassily Kandinsky


Wassily Kandinsky (1866–1944) war ein russisch-deutscher Maler, der ab 1933 in Frankreich lebte. Kandinsky begründete kurz nach 1910 die abstrakte Malerei, indem er zunehmend die Bildgegenstände abstrahierte und gleichzeitig eine Kunsttheorie basierend auf der Korrelation von Formen, Empfindungen, Farben entwickelte.
Anish Kapoor, Howl, 2020, PVC, Ausstellungsansicht Pinakothek der Moderne (unten), Foto: Johannes Haslinger © Anish Kapoor, DACS/VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Anish Kapoor


Anish Kapoor (* 12.3.1954, Mumbai, Indien) ist einer der berühmtesten Bildhauer der Zeitgenössischen Kunst. Kapoor repräsentierte Großbritannien auf der 44. Venedig Biennale (1990) und ist seither für sein vielseitiges Materialspektrum bekannt.

Allan Kaprow


Allan Kaprow (23.8.1927–5.4.2006) war ein amerikanischer Künstler und Kunsttheoretiker der Aktionskunst. Er prägte 1958 die Bezeichnung „Happening“. Damit beeinflusste er Kunstrichtungen wie Fluxus, Performance und Installation.
Konrad von Kardorff, Königin-Augusta-Straße am Calandrelli-Platz in Berlin, 1911, Öl auf Leinwand, 77 × 94 cm

Konrad von Kardorff


Konrad von Kardorff (Gut Nieder-Wabnitz 13.1.1877–11.1.1945 Rostock) war ein deutscher Maler des Impressionismus, Radierer und Lehrer an der Akademie für bildende Künste in Breslau.
Alex Katz, Beach Stop, Detail, 2001 (ALBERTINA, Wien – The ESSL Collection © Foto: Mischa Nawrata, Bildrecht, Wien, 2020)

Alex Katz


Alex Katz (* 24.7.1927, Brooklyn, New York) ist ein amerikanischer Maler und Druckgrafiker, der häufig mit der Pop Art in Verbindung gebracht wird.

Angelika Kauffmann, Selbstporträt der Künstlerin am Scheideweg zwischen Musik und Malerei, Detail, Rom 1794, Öl/Lw, 147,3 x 215,9 cm (Nostell Priory, West Yorshire © National Trust Images/John Hammond)

Angelika Kauffmann


Angelika Kauffmann (1741–1807) war eine gebürtige Schweizer Malerin, Zeichnerin und Radiererin des Klassizismus, die zu den gefragtesten Porträtistinnen und Historienmalerinnen des späten 18. Jahrhunderts zählt.
Georgia O'Keeffe, Inside Red Canna, Detail, 1919 (© Georgia O’Keeffe Museum/Adagp Paris 2021)

Georgia O’Keeffe


Georgia O’Keeffe (1887–1986) war eine US-amerikanische Malerin der Neuen Sachlichkeit, die mit ihren Gemälden aus NewMexico der Generation der Farbfeldmaler wichtige Impulse vermittelte.
Madeleine Kemeny-Szemere, Selbstportrait, Detail, 1943, Grafit und Öl auf Leinwand, 46 x 37,7 cm (Kunstmuseum St. Gallen)

Madeleine Kemeny-Szemere


Madeleine Kemeny-Szemere (Budapest 10.7.1906–10.2.1993 Zürich) war eine aus Ungarn stammende Malerin der CoBrA. Nach ihrer Flucht in die Schweiz (1942), entdeckte die Künstlerin Werk und Haltung von Jean Dubuffet, der sie mit den Künstlern der CoBrA in Kontakt brachte.

William Kentridge (* 1955), Foto: Liebieghaus Skulpturensammlung / Norbert Miguletz

William Kentridge


William Kentridge (* 1955) zählt zu den populärsten Künstlern der Gegenwart, der als Zeichner, Schöpfer von Animationsfilmen, Bühnenbildner, Schauspieler, Regisseur sowie Autor für Film und Bühne arbeitet.
Fernand Khnopff, Porträt von Marguerite Khnopff, 1887, Öl auf Leinwand, 96 x 74,5 cm (Musées royaux des Beaux-Arts de Belgique, Brüssel, © RMFAB, Brussels, Foto: Freya Maes)

Fernand Khnopff


Fernand Khnopff (Grembergen 12.9.1858–21.11.1921 ) war einer der bedeutendsten Maler und Grafiker des Symbolismus in Belgien.
Anselm Kiefer und Chris Dercon

Anselm Kiefer


Anselm Kiefer (* 8.3.1945) ist ein deutscher Maler, Druckgrafiker und Buchkünstler der Gegenwart. Er provozierte bereits als Student Ende der 1960er Jahre Skandale, indem er das Schweigen über die NS-Vergangenheit brach.

Leopold Kiesling, Mars und Venus mit Amor, Detail, 1809, Carrara-Marmor, Höhe 222 cm (© Belvedere, Wien, Inv.-Nr. 2555)

Leopold Kiesling


Leopold Kiesling (8.10.1770–26.11.1827) zählt zu den wichtigsten Bildhauern des Klassizismus in Österreich. Sein bekanntestes Werk ist die Marmorgruppe „Marus und Venus mit Amor“.

Martin Kippenberger


Martin Kippenberger (Dortmund 25.2.1953–7.3.1997 Wien) war ein deutscher Künstler, der sich in Malerei, Performance und Objekten ausdrückte.
Ernst Ludwig Kirchner, Akte im Strandwald, Detail, 1913, Öl auf Leinwand, 124 x 90 cm (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) © Foto: Punctum/Bertram Kober)

Ernst Ludwig Kirchner


Ernst Ludwig Kirchner (6.5.1880–15.6.1938) war ein Mitbegründer der Künstlergruppe „Die Brücke“ in Dresden und ein bedeutender Vertreter des deutschen Expressionismus.

Henry Kirke Brown, Choosing of the Arrow [Die Wahl des Pfeils], Detail, 1849, Bronze, 55.9 x 28.9 x 14.3 cm (The Metropolitan Museum, New York, Mia R. Taradash and Dorothy Schwartz Gifts, and Morris K. Jesup and Rogers Funds, 2005, Inv.-Nr. 2005.405)

Henry Kirke Brown


Henry Kirke Brown (24.2.1814–10.7.1886) war ein US-amerikanischer Bildhauer, der sich 1849 als erster vom vorherrschenden Klassizismus löste und naturalistische Plastiken schuf.
Per Kirkeby, Ohne Titel, Detail, 1986, Öl/Lw, 200 x 240 cm (PK 435/01, © Per Kirkeby, Courtesy Galerie Michael Werner Märkisch Wilmersdorf, Köln & New York), Foto: Jörg von Bruchhausen

Per Kirkeby


Per Kirkeby (1.9.1938–9.5.2018) war vor allem als abstrakter Maler bekannt. Darüber hinaus schuf er ein multimediales Gesamtwerk, das auch Collagen, Plakate, Radierungen, Wandmalereien, Skulpturen, Filme und Bücher (Künstlermonografien) umfasste.

Ragnar Kjartansson


Ragnar Kjartansson (* 1976, Reykjavík) ist ein isländischer Performancekünstler, Maler, Bildhauer und Musiker (Mitglied der Gruppe Trabant).

Paul Klee, Schwebendes, 1930, 220, Ölfarbe auf Leinwand; originale Rahmenleisten, 84 x 84 cm (Zentrum Paul Klee, Bern)

Paul Klee


Der Grafiker und Maler Paul Klee (1879–1940) steuerte Essentielles zur Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ bei und gehört zu den wichtigsten Künstlern des deutschen Expressionismus.

Yves Klein


Yves Klein (1928–1962) zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Nachkriegszeit. Sein nur sieben Jahre währendes künstlerische Schaffen ist geprägt von monochromen Gemälden, Körperabdrücken, Feuerbildern.
Gustav Klimt, Judith I, Detail, 1901, Öl/Lw, 98 × 48 × 5 cm (incl. Rahmen) (Belvedere, Wien)

Gustav Klimt


Gustav Klimt (Baumgarten b. Wien 7.1862–2.1918 Wien) prägte als Künstler und Kämpfer für die Avantgarde die Wiener Moderne, war er doch einer der Mitbegründer der Wiener Secession, deren erster Präsident und der führende Maler des Jugendstils.

Franz Kline


Franz Kline (Pennsylvania, Wilkes-Barre 23.5.1910–13.5.1962 New York) war ein US-amerikanischer Maler des Abstrakten Expressionismus.
Max Klinger, Beethoven, Detail, 1902 © Museum der bildenden Künste Leipzig

Max Klinger


Max Klinger (Leipzig 18.2.1857-4.7.1920 Großjena) war ein deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker und auch Medailleur. Sein Werk ist vornehmlich dem Symbolismus zuzuordnen.
Hilma af Klint, Die zehn Größten, Nr. 1, Das Kindesalter, Detail, Gruppe IV, 1907 © Stiftelsen Hilma af Klints Verk. Foto: Albin Dahlström / Moderna Museet

Hilma af Klint


Hilma af Klint (Schloss Karlberg in Solna 26.10.1862-21.10.1944 Djursholm) war eine schwedische Malerin und Spiritistin. Sie ist eine Pionierin der abstrakten Malerei.

Jakob Lena Knebl und Alexandra Matzner im mumok

Jakob Lena Knebl


Jakob Lena Knebl (* 1970, Baden als Martina Egger) ist eine österreichische Künstlerin der Gegenwart.

Karin Kneffel


Karin Kneffel (* 13.1.1957 in Marl) ist eine deutsche Malerin der Gegenwart. Kneffels Gemälde zeigen eine Welt zwischen Erinnerung, Traum und Realität.
Imi Knoebel, Anima Mundi 81-3 Ed., 2010/11 (Sammlung Goetz, München (© the artist/VG BILD KUNST Bonn, Foto: Johannes Haslinger)

Imi Knoebel


Imi Knoebel (Pseudonym für Klaus Wolf Knoebel, * 31.12.1940 in Dessau) ist ein deutscher Maler und Bildhauer der Minimal Art.

Katarzyna Kobro, Kompozycja Przestrzenna (4) [Raumkomposition], 1929, Öl auf Metall, 40 x 64 x 40 cm (Muzeum Sztuki, Łódź)

Katarzyna Kobro


Katarzyna Kobro (Moskau 26.1891.–21.2.1951 Łódź) war eine polnische Bildhauerin deutsch-lettischer und russischer Herkunft. Als Künstlerin war sie Vertreterin konstruktivistischer Raumkonzeptionen.

Kurt Kocherscheidt


Kurt Kocherscheidt (1943–1992) war ein österreichischer Maler, der keiner Stilrichtung zugeordnet werden kann und der Ende der 1960er Jahre zur „Wirklichkeiten“-Gruppe gezählt wurde.
Kiki Kogelnik, Self Portrait, 1964. Private Collection, Courtesy of Kiki Kogelnik Foundation © Kiki Kogelnik Foundation

Kiki Kogelnik


Kiki Kogelnik (Graz 22.1.1935–1.2.1997 Wien) war eine österreichisch-amerikanische Künstlerin der Pop Art.

Oskar Kokoschka, Selbstporträt, Detail, 1917, 79 x 63 cm (Von der Heydt-Museum Wuppertal)

Oskar Kokoschka


Oskar Kokoschka (Pöchlarn 1.3.1886–22.2.1980 Montreux) war ein österreichischer Maler und Grafiker des Expressionismus, dessen humanistische Gesinnung in Landschaften und antiken Motiven zum Ausdruck kommt.
Käthe Kollwitz, Liebespaar, aneinandergepresst, 1909–1910, Kohle auf Ingres-Papier, 56 x 48.2 cm (© Käthe Kollwitz Museum Köln)

Käthe Kollwitz


Käthe Kollwitz (8.7.1867–22.4.1945) war eine deutsche Grafikerin, Malerin und Plastikerin des Realismus, Symbolismus und Expressionismus. Sie zählt neben Paula Modersohn-Becker zu den bekanntesten Künstlerinnen des frühen 20. Jahrhunderts.
Willem de Kooning, Untitled XIX, 1982 (Privatsammlung)

Willem de Kooning


Willem de Kooning (Rotterdam 24.4.1904–19.3.1997 East Hampton, Long Island, New York) war ein US-amerikanischer Maler mit niederländischen Wurzeln und ein Hauptvertreter des Abstrakten Expressionismus.

Jeff Koons, Rabbit, 1986 (Collection Museum of Contemporary Art Chicago, Photo: Nathan Keay, © MCA Chicago, © Jeff Koons)

Jeff Koons


Jeff Koons (*21.1.1955) ist ein US-amerikanischer Künstler, der aktuell zu den einflussreichsten Persönlichkeiten im globalen Kunstsystem gezählt wird. Seine Skulpturen und Bilder führen die amerikanische Pop Art weiter, nachdem er Mitte der 1980er Jahre dem Neo-Geo zugerechnet worden war.
Konstantin Korowin, Paris. Café de la Paix, 1906, Öl auf Leinwand, 60,3 x 73,5 cm (Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau)

Konstantin Korowin


Konstantin Korowin (Moskau 23.11.1861–11.9.1939 Paris) war ein russischer Maler, Bühnenbildner und Pädagoge des Impressionismus. Er gilt neben Sergei Winogradow und Abram Archipow als einer der bedeutendsten Vertreter des „Moskauer Impressionismus“.
Brigitte Kowanz

Brigitte Kowanz


Brigitte Kowanz (Wien 13.4.1957–28.1.2022 Wien) war eine österreichische Künstlerin der Lichtkunst.

Barbara Krafft, Wolfgang Amadeus Mozart, Detail, 1819 (Gesellschaft der Musikfreunde, Wien)

Barbara Krafft


Barbara Krafft (1.4.1764–28.9.1825) war eine österreichische Malerin des Klassizismus und der Romantik sowie eine der gefragtesten Porträtmalerinnen ihrer Zeit. Ihr berühmtestes Bild ist das Porträt von Mozart.
Lee Krasner, Combat, 1965 (National Gallery of Victoria, Melbourne, Felton Bequest, 1992 (IC1-1992). © The Pollock-Krasner Foundation/ ARS, New York. Licensed by Copyright Agency, 2018)

Lee Krasner


Lee Krasner (27.10.1908–19.6.1984) zählt zu den Pionierinnen des Amerikanischen Abstrakten Expressionismus. Die Malerin war zudem die Ehefrau von Jackson Pollock, dessen Werk und durchschlagender Erfolg sie in tiefe Krisen stürzte.
Kremser Schmidt, Hl. Florian, Detail

Kremser Schmidt


Martin Johann Schmidt, genannt Kremser Schmidt (25.9.1718–28.6.1801), repräsentiert wie kaum ein anderer Maler die Spätphase der Barockkunst in Österreich. Von 1747 bis in die 1790er Jahre hinein stattete er Kirchen und Klöster in Niederösterreich und Umgebung mit sakralen Bildern aus.

Norbert Kricke


Norbert Kricke (Düsseldorf 30.11.1922–28.6.1984 Düsseldorf) war ein deutscher Bildhauer des Informel. Sein Hauptwerk sind die so genannten Raumplastiken aus metallischen Linien, die den Raum dynamisch durchstoßen.
Alfred Kubin, Ins Unbekannte, 1900/01 (© Leopold Museum, Wien, Foto: Leopold Museum, Wien/Manfred Thumberger © Eberhard Spangenberg/Bildrecht, Wien, 2021)

Alfred Kubin


Alfred Kubin (Leitmeritz, 10.4.1877–20.8.1959 Zwickledt) war ein österreichische Grafiker und Romancier des Symbolismus und Expressionismus. Kubin ist bekannt für düster-skurrile Fantasien und einfallsreiche Buchillustrationen.
Gotthardt Kuehl, Lübecker Waisenhaus, 1894

Gotthardt Kuehl


Gotthardt Kuehl (Lübeck 28.11.1850–10.1.1915 Dresden) war ein deutscher Maler des Impressionismus.

Heinrich Kühn


Heinrich Kühn (1866–1944) gehört zu den Pionieren der internationalen Kunstfotografie um 1900. Sein gesamtes Leben experimentierte der österreichische Hobbyfotograf mit Technik und Material, perfektionierte den sog. „Gummidruck“ und war vom autochromen Bild fasziniert.
Yayoi Kusama, Infinity Mirrored Room – Filled with the Brilliance of Life, 2011/2017 (Tate © Yayoi Kusama)

Yayoi Kusama


Die japanische Künstlerin Yayoi Kusama (Matsumoto 22.3.1929) ist ein Super-Star der Gegenwartskunst, eine Seismografin des Zeitgeist, Kritikerin von Machtstrukturen, innovative Denkerin.
Alicja Kwade, ParaPivot. Ausstellungsansicht, The Metropolitan Museum of Art, 2019 (© Courtesy of the artist; 303 Gallery, New York; KONIG GALERIE, Berlin/London; and kamel mennour, Paris/London. Foto: The Met)

Alicja Kwade


Alicja Kwade (* 1979 Katowice, Polen) gehört international zu den gefragtesten Kunstschaffenden unserer Zeit. Ihr Werk ist von naturwissenschaftlichen, philosophischen und gesellschaftlichen Fragestellungen inspiriert.

L

Adélaide Labille-Guiard


Adélaide Labille-Guiard (1749–1803) war eine französische Porträtmalerin des Klassizismus, Mitglied der Pariser Akademie und Gründerin der ersten Frauenschule für Malerinnen in Paris.
Lotte Laserstein, Abend über Potsdam, Detail, 1930, Öl auf Holz, 111 x 205,7 cm (Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Roman März © VG Bild-Kunst, Bonn 2018)

Lotte Laserstein


Die deutsch-schwedische Malerin Lotte Laserstein (28.11.1898–21.1.1993) gehört zu den wichtigen Wiederentdeckungen der letzten Jahre. Ihr Werk zeichnet sich durch ebenso sensibel wie eindringlich gestaltete Porträts aus den späten Jahren der Weimarer Republik aus.

Else Lasker-Schüler


Else Lasker-Schüler (Elberfeld 11.2.1876–22.1.1945 Jerusalem) war eine deutsch-jüdische Schriftstellerin und Zeichnerin des Expressionismus. Lasker-Schüler war in zweiter Ehe mit Herwarth Walden verheiratet, arbeitete an den Zeitschriften „Die Aktion“ und „Sturm“ mit.

Maria Lassnig, Du oder Ich (You or me), Detail, 2005, Öl auf Leinwand (Privatsammlung, Courtesy Hauser & Wirth Collection Services, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021)

Maria Lassnig


Die österreichische Malerin Maria Lassnig (8.9.1919–6.5.2014) zählt heute zu den bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, schaffte jedoch erst spät, in den 1980er Jahren, ihren internationalen Durchbruch.

Marie Laurencin


Marie Laurencin (Paris 31.10.1883 oder 1885–8.6.1956 Paris) war eine französische Lyrikerin und Malerin der Klassischen Moderne. Laurencin war sowohl als Künstlerin wir auch als Muse des Dichters Guillaume Apollinaire bekannt.
Köln, Museum Ludwig, Fernand Leger

Fernand Léger


Fernand Léger (Argentan 4.2.1881–17.8.1955 Gif-sur-Yvette bei Paris) war ein französischer Maler, Bildhauer, Grafiker, Keramiker und Filmregisseur, dessen frühes Werk im Umfeld des Kubismus entstand.

Wilhelm Lehmbruck, Der Gestürzte, 1915, Steinguss, Kunststein, 78 x 240 x 82 cm (Staatsgalerie Stuttgart)

Wilhelm Lehmbruck


Wilhelm Lehmbruck (4.1.1881–1919) zählt neben Käthe Kollwitz und Ernst Barlach zu den bedeutendsten Plastikern des deutschen Expressionismus. Mit der „Knienden“ und dem „Gestürzten“ schuf er kurz vor und während des Ersten Weltkriegs Inkunabeln der expressionistischen Plastik.
Wilhelm Leibl, Dr. Reindl in der Laube, Detail, um 1890, Öl/Lw, 26 x 19,5 cm (Städtische Galerie im Lenbachhaus, München)

Wilhelm Leibl


Wilhelm Leibl (1844–1900) war ein deutscher Maler des späten 19. Jahrhunderts. Der Hauptvertreter des Münchner Realismus entwickelte die Idee des „Reinmalerischen“.
Walter Leistikow, Sonnenuntergang über dem Grunewaldsee, 1895, Öl auf Leinwand, 167 x 252 cm (Staatliche Museen zu Berlin, Berlin)

Walter Leistikow


Walter Leistikow (Bromberg/Posen 25.10.1865–24.7.1908 Schlachtensee/Berlin) war ein deutscher Maler und Grafiker des deutschen Impressionismus.

Tamara de Lempicka, Mädchen in grünem Kleid, Detail, um 1927 (Centre Georges Pompidou, Paris)

Tamara de Lempicka


Tamara de Lempicka (16.5.1898–18.3.1980) war eine französisch-amerikanische Malerin des Art Déco und der Neuen Sachlichkeit mit polnischen Wurzeln.
Leonardo, La belle Ferronnière, Detail, 1490–1495, Öl auf Holz, 62 x 44 cm (Paris, Musée du Louvre)

Leonardo da Vinci


Leonardo da Vinci (15.4.1452–2.5.1519) gilt heute - wie auch schon seinen Zeitgenossen - als „Uomo universale“, als allgemein interessierter Mensch. In der Werkstatt von Andrea del Verrocchio zum Maler (und vielleicht auch zum Plastiker) ausgebildet, schuf der Künstler, Wissenschaftler und Ingenieur nur rund 20 Gemälde.
Franz Lerch, Atelierfenster, um 1948 (Belvedere, Wien)

Franz Lerch


Franz Lerch (Wien 30.8.1895–25.1.1977 New York) war ein österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit (→ Neue Sachlichkeit). Lerch ist bekannt für zurückhaltende Akte, Porträts und koloristisch subtile Landschaften.

Edmonia Lewis, Old Arrow Maker, Detail, 1872 nach einem Entwurf von 1866, Marmor (Smithsonian American Art Museum, Gift of Joseph S. Sinclair, 1983.95.182)

Edmonia Lewis


Edmonia Lewis (vermutlich 4.7.1844/45–17.9.1907) war eine US-amerikanische Bildhauerin des Klassizismus. Als erste Künstlerin mit afroamerikanischen und indigenen Wurzeln erzielte Lewis Weltruhm. Ihre berühmteste Skulptur stellt die tote Kleopatra dar.
Judith Leyster, Selbstporträt, Detail, um 1630, Öl/Lw, 74.6 x 65.1 cm (National Gallery of Art, Washington)

Judith Leyster


Judith Leyster (28.7.1609–10.2.1660) zählt zu den bedeutendsten Malerinnen des niederländischen Barock des 17. Jahrhunderts, dem Goldenen Zeitalter. Sie spezialisierte sich auf Genrebilder, Porträt und Stillleben.
Roy Lichtenstein, Hopeless, Detail, 1963. Acryl auf Leinwand, 177,8 x 152,4 cm (© Estate of Roy Lichtenstein & VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Kunstmuseum Basel, Martin P. Bühler, Courtesy: Kunstmuseum Basel, Leihgabe der Peter und Irene Ludwig Stiftung)

Roy Lichtenstein


Roy Lichtenstein (New York 27.10.1923–20.9.1997 New York) war ein US-amerikanischer Maler, Objektkünstler und Grafiker der Pop Art. Stereotype Schönheiten aus Comics, stilllebenartige Arrangements von Waren aus der Werbung gehören zu den wichtigsten Motiven des New Yorker Künstlers

Klara Lidén, Warm up, 2014, 4:3 Film, 4:25 Min.

Klara Lidén


Klara Lidén (* 1979, Stockholm) ist eine in Berlin arbeitende Künstlerin der Gegenwart. Lidén arbeitet mit Installationen, Performances und Videos.
Max Liebermann, Selbstbildnis mit Pinsel, Detail, 1913, Öl auf Leinwand (Kunstpalast Düsseldorf, Horst Kolberg)

Max Liebermann


Max Liebermann (Berlin 20.7.1847–8.2.1935 Berlin) war ein Maler und Druckgrafiker des Naturliamus und des Impressionismus, der in Auseinanderetzung mit der Schule von Barbizon, der Haager Schule und den Alten Meistern Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Realisten heranreifte.
Peter Lindbergh, 2015

Peter Lindbergh


Peter Lindbergh (23.11.1944–3.9.2019) war ein deutscher Modefotograf, der die Modefotografie der 1990er und 2000er Jahre wie kaum ein anderer prägte. Mit seiner melancholischen Bildsprache in Schwarz-Weiß setzte er Akzente, die ihn zu einem der einflussreichsten Modefotografen der Welt werden ließen.

Jean-Etienne Liotard, Das Schokoladenmädchen, DetaiI, 1744-45, Pastell auf Pergament, 82,5 x 52,5 cm (Dresden © Gemäldegalerie Alte Meister, SKD)

Jean-Etienne Liotard


Die Pastelle des Schweizers Jean-Etienne Liotard (1702–1789) gehören zu den überzeugendsten und subtilsten Porträts der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Seine Zeichnungen in Farbkreide prägen bis heute das Bild des Rokoko.
El Lissitzky, PROUN, Komposition, um 1919/20, Öl auf Karton, 59 x 49 cm (Privatsammlung) + PROUN, Durchdringungsflächen, 1919/20, Öl auf Leinwand, 81 x 59 cm (Halle/Saale, Kunstmuseum Moritzburg) + PROUN 4 B, 1919/20, Öl auf Leinwand, 70 x 55,5 cm (Madrid, Museo Thyssen-Bornemisza), Installationsansicht Albertina 2016, Foto: Alexandra Matzner.

El Lissitzky


El Lissitziky (Potschinok bei Smolensk, Russisches Kaiserreich 23.11.1890–30.12.1941 Moskau, UdSSR) war ein russischer Architekt und Maler jüdischer Abstammung. Mit der Werkgruppe der „Proun“ (Bilder und „Prounenraum“) verband er Malerei und Architektur zu einem Gesamtkunstwerk.
Adolf Loos, Haus Josephine Baker, Paris XVI, Avenue Bugeaud, Frankreich (Projekt für den Um- und Zusammenbau zweier bestehender Häuser), 1927, Modell (© ALBERTINA, Wien)

Adolf Loos


Adolf Loos (Brünn 10.12.1870–23.8.1933 Wien) war ein österreichischer Architekt, Architekturkritiker und Kulturpublizist der Klassischen Moderne; Loos war ein Wegbereiter der modernen Architektur.

Morris Louis, Blue Veil, 1958 (Fogg Museum (Harvard Art Museums), Cambridge, MA, US)

Morris Louis


Morris Louis (Baltimore 28.11.1912–7.9.1962 Washington, D.C.) war ein US-amerikanischer Maler der Abstraktion. Anfang der 1950er Jahren wurde er zu einem der frühesten Vertreter der Farbfeldmalerei.
Séraphine Louis, Pommes aux feuilles, Detail, 1928–1930, Öl/Lw, 116 x 90 cm (Collection Dina Vierny)

Séraphine Louis


Séraphine Louis (auch: Séraphine de Senlis; Arsy (Oise) 2.9.1864–11.12.1942 Clermont-de-1'Oise) war eine französische Malerin der Naiven Kunst und der Klassischen Moderne.

Rosa Loy


Rosa Loy (* 1958, Zwickau) ist eine deutsche Malerin und Grafikerin der Gegenwart. Sie wird der „Neuen Leipziger Schule“ zugerechnet und ist mit dem Maler Neo Rauch verheiratet.

Markus Lüpertz im Haus der Kunst, 2018, Foto: Marion Vogel

Markus Lüpertz


Markus Lüpertz (* 24.4.1941, Reichenberg) ist ein deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer der Gegenwart.
Constantin Luser, Ausstellungsansicht im Kunsthaus Graz, Space 01, 2016, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Constantin Luser


Constantin Luser (* 1976, Graz) ist ein österreichischer Künstler der Gegenwart. Der Zeichner und Objektkünstler zähmte schon mal die Musik.

M

Heinz Mack vor einer Chromatischen Konstellation, Dezember 2021 (Foto / courtesy Archiv Atelier Mack)

Heinz Mack


Heinz Mack (* 8.3.1931, Lollar, Hessen, Deutschland) ist ein deutscher Maler und Bildhauer der Kinetischen Kunst, der Op Art und der Gegenwart.Als Mitbegründer der international einflussreichen ZERO-Gruppe experimentierte er mit Lichtreliefs.
August Macke, Frauen im Park (mit weißem Schirm), Detail, 1913 (© Stiftung Renate und Friedrich Johenning Foto Linda Inconi–Jansen)

August Macke


August Macke (Meschede 3.1.1887–26.9.1914 Champagne) war ein deutscher Maler des Expressionismus und Mitbegründer des „Blauen Reiter“.
Nicolaes Maes, Die alte Spitzenklöpplerin, Detail, um 1655, Öl/Holz, 38.8 × 35.9 cm (Mauritshuis, Den Haag, erworben mit der Hilfe der Freunde der Mauritshuis Stiftung, der VSB Stiftung Den Haag und der Rembrandt Association, 1994 (1101) © Mauritshuis, Den Haag)

Nicolaes Maes


Nicolaes Maes (Januar 1634–24.11.1693) war ein niederländischer Maler des Barock. Die Leistung Nicolaes Maes‘ liegt in der Weiterentwicklung der Genremalerei im Golden Jahrhundert.

René Magritte, This is not a pipe [Das ist keine Pfeife], 1935, Öl auf Leinwand, 27 × 41 cm (Privatsammlung)

René Magritte


René Magritte (Lessines 21.11.1898–15.8.1967 Brüssel) war ein belgischer Maler des Surrealismus. Magritte gehört zu den der bekanntesten und populärsten Malern des 20. Jahrhunderts.
Aristide Maillol, Méditerranée oder La Pensée [Das Mittelmeer oder Der Gedanke], Detail, 1923–1927 (Musée d'Orsay, 1977 ©RMN-Grand Palais (Musée d’Orsay) / Thierry Ollivier)

Aristide Maillol


Aristide Maillols (8.12.1861–27.9.1944) Ruhm als Bildhauer basiert auf dessen radikaler Absage an die erzählerische, dekorative Plastik des späten 19. Jahrhunderts.

Manina


Manina (geb. Marianne Tischler, Wien 11.9.1918–14.1.2010 Venedig) war eine österreichische Malerin und Designerin des Surrealismus.

Andrea Mantegna, Darbringung im Tempel, Detail, 1465–1466, Öl/Lw, auf Holz, 77.1 x 94.4 cm (Gemäldegalerie, Berlin © Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / photo: Jörg P. Anders)

Andrea Mantegna


Andrea Mantegna (um 1431–1506) ist neben seinem Schwager Giovanni Bellini der bedeutendste Maler der Frührenaissance in Oberitalien. Er arbeitete mehr als fünfzig Jahre in Mantua als Hofmaler der Gonzaga.

Kasimir Malewitsch


Kasimir Malewitsch (Kiew 23.2.1878–15.5.1935 Leningrad) war ein russischer Maler und Pionier des Suprematismus. Zu Beginn vom Impressionismus, aber auch von der russischen Volkskunst beeinflusst, entwickelte Malewitsch aus dem Kubofuturismus die gegenstandslose Kunst.

Erich Mallina


Erich Mallina (Přerov 9.4.1873–19.11.1954 Wien) war ein österreichischer Maler mit tschechischen Wurzeln und Lehrer an der Wiener Kunstgewerbeschule. Sein von theosophischen Überzeugungen geprägtes malerisches Werk kann dem Jugendstil zugeordnet werden.

Jeanne Mammen, Sie repräsentiert, Detail, um 1928 (Privatbesitz)

Jeanne Mammen


Jeanne Mammen (Berlin 21.11.1890–22.4.1976 Berlin) war eine deutsche Künstlerin der Klassischen Moderne. Die äußerst erfolgreiche Berliner Grafikerin schuf Illustrationen für Modezeichnungen und satirische Magazine der Weimarer Republik.
Edouard Manet, Le balcon / Der Balkon, Detail, um 1868/69, Öl auf Leinwand, 170 x 124,5 cm (Musée d’Orsay, Paris © bpk/RMN – Grand Palais, Foto: Hervé Lewandowski)

Edouard Manet


Edouard Manet (Paris 23.1.1832–30.4.1883 Paris) gilt als Wegbereiter des Impressionismus in Frankreich. Seine realistischen, grob gemalten Bilder vom modernen Leben wurden meist vom Salon abgelehnt.
Franz Marc, Fuchs, Detail, 1911 (Von der Heydt-Museum Wuppertal)

Franz Marc


Franz Marc (8.2.1880–4.3.1916) war ein Gründungsmitglied des „Blauen Reiter“ und ein Hauptvertreter des Expressionismus in Deutschland. Vor allem seine Tierdarstellungen und Abstraktionen zeigen seine Kunstauffassung, für die das Wesen der Dinge zentrale Bildaufgabe war.

Brice Marden, Study for the Muses (Hydra Version), 1991–1995/1997, Öl/Leinwand, 210.8 × 342.9 cm (Privatsammlung © 2006 Brice Marden/Artists Rights Society (ARS), New York)

Brice Marden


Brice Marden (*15.10.1938 in Bronxville) ist ein US-amerikanischer Künstler. Häufig wird seine Kunst als zwischen dem Abstrakten Expressionismus und dem Minimalismus eingeordnet.
Albert Marquet, Der Nationalfeiertag in Le Havre, 1906 oder 1913, Öl auf Leinwand, 65 x 81 cm (HahnloserJaeggli Stiftung, Winterthur)

Albert Marquet


Albert Marquet (Bordeaux 27.3.1875–14.6.1947 La Frette-sur-Seine) war ein französischer Maler des Fauvismus.

Kerry James Marshall


Kerry James Marshall (* 17.10.1955 in Birmingham, Alabama) ist ein US-amerikanischer Künstler der Gegenwart.

Henri Matisse, Frau in Blau, Detail, 1937 (Philadelphia Museum of Art © 2022 Succession H. Matisse / Artists Rights Society (ARS), New York)

Henri Matisse


Henri Matisse (Le Cateau-Cambrésis 31.12.1869-3.11.1954 Nizza) war ein Maler des Fauvismus. In Auseinandersetzung u.a. mit islamischer Ornamentik und der Farbenpracht Tunesiens entwickelte Matisse eine flächige, farbintensive Malerei fern jeglicher Perspektivkonstruktion.
Marie-Constance Mayer, Der Schlaf der Venus, 1806

Constance Mayer


Constance Mayer, eigentlich Marie-Françoise Constance Mayer-La Martinière (Chauny 9.3.1775–26.5.1821 Paris) war eine französische Malerin des Klassizismus, Historienmalerin und Freundin von Pierre-Paul Proud’hon.

Klaus Mayrhofer Barabbas


Claus Mayrhofer, alias Barabbas (1943-2009) war ein Wiener Jazz-Musiker und Maler, der in Auseinandersetzung mit dem Werk Hundertwassers und Schnitzereien aus dem Sepik Gebiet eine abstrakte, ornamentale Bildsprache entwickelte.

Steve McQueen, Static 2009, Video still, © Steve McQueen. Courtesy the artist, Thomas Dane Gallery and Marian Goodman Gallery

Steve McQueen


Steve McQueen (* 9.10.1969, West London) ist ein britischer Filmkünstler und Regisseur. Er vertrat Großbritannien 2009 auf der Biennale von Venedig. 2014 gewann er mehrere Oscars für sein Filmdrama „12 Years a Slave“.
Emilie Mediz-Pelikan, Blühende Kastanien, Detail, 1900 (Belvedere, Wien)

Emilie Mediz-Pelikan


Emilie Mediz-Pelikan (Vöcklabruck 2.12.1861–19.3.1908 Leubnitz-Neuostra bei Dresden) war eine österreichische Landschaftsmalerin im Spannungsfeld von Realismus, Impressionismus und Symbolismus.

Helen van Meene


Hellen van Meene (* 1972 in Alkmaar) ist eine niederländische Fotokünstlerin und Fotografin der Gegenwart. Bekannt ist sie vor allem für ihre Porträts junger Mädchen in ihrer Entwicklung zum Erwachsenenalter.

Meister von Schloss Lichtenstein


Das malerisch gelegene Schloss Lichtenstein ob Honau in Baden-Württemberg ist der Namensspender für jenen anonymen Maler des Spätmittelalters, der als Meister von Schloss Lichtenstein bereits seit Jahrzehnten zu Spekulationen Anlass bietet.
Morpho

Maria Sibylla Merian


Maria Sibylla Merian (Frankfurt a. M. 2.4.1674–13.1.1717 Asterdam) war Künstlerin und Naturforscherin im aufgekkärten Barock.

Marisa Merz


Marisa Merz (Turin 23.5.1926–20.7.2019 Turin) war eine italienische Bildhauerin und Installationskünstlerin der Arte Povera.

Jürgen Messensee


Jürgen Messensee (* 1936 in Wien) ist ein österreichischer Maler und Zeichner der Gegenwart. Obwohl sein Stilidiom leicht den Neuen Wilden der 80er Jahre zuzuordnen wäre, entzog sich der Künstler seither der „Gruppenzugehörigkeit“.
Achille-Etna Michallon, Ansicht von Frascati, Detail, 1822 (Salon von 1822) (Musée du Louvre, Paris)

Achille-Etna Michallon


Achille-Etna Michallon (Paris 22.10.1796–24.9.1822 Paris) war ein französischer Landschaftsmaler des Klassizismus. Neben Jean-Victor Bertin war Michallon der prominenteste Landschaftsmaler Frankreichs.
Michelangelo, David, Oberkörper (Florenz, Galleria dell‘Accademia)

Michelangelo Buonarroti


Michelangelo Buonarotti (6.3.1475–18.2.1564) darf mit Fug und Recht als der wichtigste Florentiner Bildhauer und einer der einflussreichsten Freskomaler des 16. Jahrhunderts angesprochen werden. Er schuf nicht nur populäre Werke wie die „Pietà“ und den „David“, die Deckenfresken und das „Jüngste Gericht“ an der Altarwand der Sixtina, sondern war auch als Architekt u.a. an der Planung der Kuppel von St. Peter beteiligt

Joseph Ignaz Mildorfer, Die Heilige Dreifaltigkeit mit den Heiligen Rochus, Florian, Sebastian und Johannes von Nepomuk, Detail, um 1755, Öl auf Leinwand, 241 x 139 cm (Belvedere, Wien, Inv.-Nr. 1653)

Josef Ignaz Mildorfer


Josef Ignaz Mildorfer (Innsbruck 13.10.1719–8.12.1775 Wien) war ein österreichischer Maler des Barock. Als Maler von Fresken, Ölgemälden und als Lehrer an der Wiener Akademie zählt er nicht nur zu den wichtigen Vertretern des „Wiener Akademiestils“, sondern auch in den 1750er Jahren zu den prägenden Lehrern der Institution.
Beatriz Milhazes, Ausstellungsansicht der Fondation Cartier pour l’art contemporain, Paris 2009 (2), © Beatriz Milhazes, Foto: Ambroise Tézenas.

Beatriz Milhazes


Beatriz Milhazes (*1960 Rio de Janeiro) ist eine brasilianische Künstlerin der Gegenwart. Milhazes ist bekannt für ihre farbigen Arbeiten, in denen sie folkloristische Elemente der brasilianischen Kultur europäischen Arbeiten der Moderne gegenüberstellt.

John Everett Millais


John Everett Millais (8.6.1829–13.8.1896) gehört zu den bedeutendsten Malern Großbritanniens in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und prägte als Mitbegründer der Präraffaeliten (eigentlich Pre-Raphaelite Brotherhood, PRB) die britische Moderne.

Man Ray, Solarized Portrait of Lee Miller, 1929, Silbergelatineabzug (Museum Ludwig, Köln © Rheinisches Bildarchiv, Köln © MAN RAY TRUST/Bildrecht, Wien, 2017/18)

Lee Miller


Lee Miller (Poughkeepsie 23.4.1907–21.7.1977 Chiddingly) war eine amerikanische Fotografin im Umkreis des Surrealismus. Nach einer erfolgreichen Karriere als Fotomodell wandte sich Lee Miller der Fotografie zu und wählte 1929 Man Ray zu ihrem Lehrmeister.

Joan Miró


Joan Miró i Ferrà (Barcelona 20.4.1893-25.12.1983 Palma) war ein spanisch-katalanischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker des Surrealismus.
Joan Mitchell, Das Große Tal, Detail, 1983, Öl-Lw, 260.4 x 200 cm (Fondation Louis Vuitton, Paris © The Estate of Joan Mitchell © Primae / Louis Bourjac)

Joan Mitchell


Joan Mitchell (Chicago 12.2.1925–30.10.1992 Vétheuil) war eine amerikanisch-französische Malerin der Abstraktion, die dem Amerikanischen Abstrakten Expressionismus nahestand. Mit ihren in Vétheuil entstandenen Abstraktionen stellte sie sich in die Tradition von Claude Monet.

Lisette Model, Bars, Singer at Cafe Metropole, Detail, 1940, Vintage Print (ALBERTINA, Wien © The Lisette Model Foundation)

Lisette Model


Lisette Model (Wien 10.11.1901–30.3.1983 New York) war eine in Österreich geborene US-amerikanische Fotografin der Street Photography.
Otto Modersohn, Herbst im Moor, 1895, Öl auf Leinwand, 80 x 150 cm (Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen)

Otto Modersohn


Otto Modersohn (22.2.1865–10.3.1943) war ein deutscher Landschaftsmaler, Mitbegründer der Künstlerkolonie Worpswede und Ehemann der Malerin Paula Modersohn-Becker. Es sind etwas 12.000 Werke von Otto Modersohn bekannt.
Paula Modersohn-Becker, Mädchenakt mit Blumenvase, Detail, um 1907 (Von der Heydt-Museum Wuppertal)

Paula Modersohn-Becker


Paula Modersohn-Becker (Dresden-Friedrichstadt 8.2.1876–20.11.1907 Worpswede) war eine deutsche Malerin und Vorläuferin des Expressionismus. Ihr Werk gilt sowohl aus sozialer wie formaler Sicht als wegbereitend für die Moderne in Deutschland.

Amedeo Modigliani, Junge Frau in Hemd, Detail, 1918 (Albertina, Wien, Sammlung Batliner)

Amedeo Modigliani


Amedeo Modigliani (1884─1920) gilt als künstlerischer Einzelgänger am Montmartre, zog er doch aus der italienischen Renaissance Inspirationen für den Frauentypus mit „Schwanenhals und Mandelaugen“.
Lucia Moholy, Selbstportrait, 1930

Lucia Moholy


Lucia Moholy (geb. Schulz, Prag 18.1.1894–17.5.1989 Zürich) war eine deutsch-Schweizer Fotografin des Neuen Sehens. Sie gehörte zum inneren Kreis des Bauhaus, muss als ernstzunehmende Fotografin zunehmend entdeckt werden und gilt als eine Pionierin der Produktfotografie.
László Moholy-Nagy © Schirn Kunsthalle Frankfurt 2009 Foto: Norbert Miguletz

László Moholy-Nagy


László Moholy-Nagy (Bácsborsód 20.7.1895–24.11.1946 Chicago) war ein aus Ungarn stammender Künstler der Klassischen Moderne und des Konstruktivismus, der am Bauhaus in Dessau und Weimar unterrichtete und dort bedeutende Werke der Fotografie, der Typografie (Typofoto) und der kinetischen Skulptur schuf.

Otto Wagner, Hofpavillon, Wartesalon mit Wien-Ansicht von Carl Moll (c) Foto Thomas Ledl

Carl Moll


Carl Moll (Wien 23.4.1861–13.4.1945 Wien) war ein österreichischer Maler des Impressionismus. Als guter Freund von Gustav Klimt war Moll Mitbegründer der Wiener Secession, Organisator vieler bedeutender Ausstellungen, künstlerischer Leiter der Galerie Miethke (Wien), Sammler und Förderer junger Künstler:innen.
Charles Karsten, Piet Mondrian in seinem Atelier, Paris Oktober 1933 (Collection RKD – Netherlands Institute for Art History)

Piet Mondrian


Piet Mondrian (geb. Pieter Cornelis Mondriaan, Amersfoort 7.3.1872–1.2.1944 New York) zählt zu den Pionieren der Abstrakten Kunst und den bedeutendsten Malern der Klassischen Moderne aus den Niederlanden.
Claude Monet, Das Parlament, Sonnenuntergang, Detail, 1904 (Kunstmuseen Krefeld, Foto: Kunstmuseen Krefeld - Volker Döhne – ARTOTHEK)

Claude Monet


Claude Monet (Oaris 14.11.1840-5.12.1926 Giverny) ist ein Hauptvertreter des Impressionismus und prägte mit seinen Landschaftsbildern und Gartenansichten die Vorstellung einer von akademischen Regeln befreiten Kunst. Heute ist Monet vor allem für lichterfüllte, skizzenhafte Landschaften und Gartenbilder berühmt.

Monochrom


Monochrom ist ein österreichisches Künstlerkollektiv der Gegenwart.
Adolphe Monticelli, Landschaft mit blühendem Obstgarten, 1870–1886, Öl/Holz, 44.2 × w 68.8 cm (Rijksmuseum, Amsterdam, Inv.-Nr. SK-A-3096)

Adolphe Monticelli


Adolphe Joseph Thomas Monticelli (Marseille 1824–1886 Marseille) war ein französischer Maler im Umkreis des Impressionismus, dessen innovativer, pastoser Umgang mit Farbe Künstler wie Vincent van Gogh beeinflusste.
Henry Moore, Three Piece Sculpture: Vertebrae, 1968-69 (Münster, LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Foto LWL/Hanna Neander)

Henry Moore


Henry Moore (Castleford 30.7.1898–31.8.1986 Much Hadham) war ein englischer Bildhauer und Zeichner der Nachkriegszeit.

Berthe Morisot, Junge Frau auf dem Sofa [Jeune Femme au Divan], Detail, 1885, Öl/Lw, 61 x 50.2 cm (Tate, London; Bequeathed by the Hon. Mrs A.E. Pleydell-Bouverie through the Friends of the Tate Gallery 1968, Photo ©Tate)

Berthe Morisot


Berthe Morisot (14.1.1841–2.3.1895) war eine zentrale Persönlichkeit des Impressionismus – und mit dem Bruder von Edouard Manet, Eugène Manet, verheiratet. Morisot nahm mit ihren Bildern an der Ersten Impressionisten-Ausstellung 1874 teil und zählt damit zu den Begründerinnen des Stils.
Koloman Moser, Prunkkassette, 1906, Ausführung: Wiener Werkstätte (Eugen Pflaumer, Therese Trethan, Adolf Erbich und Karl Ponocny) © MAK/Georg Mayer

Koloman „Kolo“ Moser


Koloman Josef Moser (Kolo Moser, Wien 30.3.1868–18.10.1918 Wien) war ein österreichischer Maler, Grafiker und Kunsthandwerker des Jugendstils, Mitbegründer der Wiener Werkstätte und Lehrer an der Kunstgewerbeschule.

Georg Muche


Georg Muche (Querfurt 8.5.1895–26.3.1987 Lindau) war ein deutscher Maler, Grafiker und Hochschullehrer der Moderne, der sowohl in der Geschichte des „STURM“ und des Bauhaus wichtig ist.

Fotograf und Ron Mueck, Man in a Boat (2000-2002), Ausstellungsansicht Theseustempel, Wien 2016, Installationsfoto: Alexandra Matzner.

Ron Mueck


Ron Mueck (* 1958 in Melbourne) ist ein australischer Bildhauer, der vor allem für seine überdimensionalen realistischen Plastiken bekannt ist, deren Oberflächenbeschaffenheit sich durch eine unerreichte Naturtreue auszeichnet.
Otto Mueller, Selbstbildnis mit Pentagramm, Detail, um 1924 (© Von der Heydt-Museum, Wuppertal, Foto: Antje Zeis-Loi, Medienzentrum Wuppertal)

Otto Mueller


Otto Mueller (Liebau 16.10.1874–24.9.1930 Obernigk) zählt zu den bedeutendsten deutschen Malern des Expressionismus. Zwischen 1910 und Mai 1913 arbeitete er eng mit den nach Berlin übersiedelten Brücke-Künstlern. Nach dem Ersten Weltkrieg lehrte er an der Staatliche Akademie für Kunst und Kunstgewerbe in Breslau.
Gabriele Münter, Die blaue Bluse (Frau Oscar Olson), 1917 (Gabriele Münter- und Johannes Eichner-Stiftung, München, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022)

Gabriele Münter


Gabriele Münter (Berlin 19.2.1877–19.5.1962 Murnau am Staffelsee) war eine deutsche Malerin des Expressionismus. Münter ist bekannt als Mitglied des „Blauen Reiter“, als Lebensgefährtin von Wassily Kandinsky (1866–1944) – und als Malerin in der Öffentlichkeit zunehmend präsent.

Zanele Muholi, Ntozakhe II, Parktown 2016 (Courtesy the artist and Stevenson Gallery © Zanele Muholi)

Zanele Muholi


Zanele Muholi (* 19.7.1972, Umlazi, Südafrika) sind südafrikanische visuelle Aktivist*innen mit dem Ziel, die visuelle Geschichte der LGBTQI People of Colour in Südafrika neu zu schreiben. Dafür nutzt Muholi die Medien Fotografie, Video und Installation.
Edvard Munch, Der Kuss, Detail, 1921, Öl auf Leinwand (© Sarah Campbell Blaffer Foundation, Houston)

Edvard Munch


Edvard Munch (Hamar 12.12.1863–23.1.1944 Oslo) war ein norwegischer Maler und Druckgrafiker des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, der nur schwer einer Stilrichtung zugeordnet werden kann. Munchs Malweise, seine Darstellung von Gefühlen und existentielle Lebenssituationen machten ihn zu einem „Vater der Moderne“.
Bartolomé Esteban Murillo, Selbstporträt, Detail, um 1650–1655, Öl/Lw, 107 x 77.5 cm (The Frick Collection, New York, Gift of Dr. and Mrs. Henry Clay Frick II, 2014 © The Frick Collection, New York)

Bartolomé Esteban Murillo


Bartolomé Esteban Murillo (Sevilla 1617–3.4.1682 Sevilla) war ein spanischer Maler des Barock und ab der Mitte des 17. Jahrhunderts der führende und berühmteste Maler Sevillas

N

Bruce Nauman, Violins Violence Silence, 1981/82. ARTIST ROOMS Tate and National Galleries of Scotland. Lent by Anthony d'Offay 2010. © ARS, NY and DACS, London 2020

Bruce Nauman


Bruce Nauman (* 6.12.1941, Fort Wayne, Indiana, USA) gehört zu den wichtigsten Kunstschaffenden der Gegenwart. Seit Mitte der 1960er Jahre setzt sich Nauman mit Körper, Zeit und Raum, Gesellschaft, Sexualität und Leid in Performances, Videos und Skulpturen auseinander.
Ernst Wilhelm Nay, Mit roten und schwarzen Punkten, 1954 (Hamburger Kunsthalle. © Hamburger Kunsthalle ⁄ bpk, © Ernst Wilhelm Nay Stiftung, Köln ⁄ VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: Elke Walford)

Ernst Wilhelm Nay


Ernst Wilhelm Nay (Berlin 11.6.1902–8.4.1968 Köln) gilt als einer der bedeutendsten Maler der Nachkriegszeit in Deutschland; stilistisch ist er dem Informel zuzurechnen.

Michael Neder


Michael Neder (1807–1882) war ein Maler des Wiener Biedermeier (Romantik). Bekannt wurde Neder für seine „nüchternen“ Beschreibungen des Wiener Volkslebens, Wiener Typen inklusive.

Alice Neel, Kate Millett, 1970, Acryl auf Leinwand, 101 x 72.4 cm (National Portrait Gallery, Smithsonian Institution; gift of Time magazine)

Alice Neel


Alice Neel (Merion Square (heute: Gladwyne) 28.1.1900–13.10.1984 New York) war eine US-amerikanische Künstlerin der Moderne, die dem amerikanischen Realismus zugerechnet werden kann. Sie selbst bezeichnete sich als „Menschenmalerin“.
Shirin Neshat, Land of Dreams, Porträt von Manuel Martinez, Detail, 2019, 183 x 122 cm, C-Print und Tinte, Foto: Gladstone Gallery, New York und Brüssel und Goodman Gallery, London © Shirin Neshat

Shirin Neshat


Shirin Neshat (* 26.3.1957) ist eine iranische Künstlerin, Fotografin und Filmemacherin der Gegenwart, die in den USA lebt. Die Verbindung und Erweiterung der reichen Tradition persischer und westlicher Bildsprachen prägen Neshats Werk.
Ernesto Neto in einem seiner Humanoides, 2001, Installationsfoto: Alexandra Matzner.

Ernesto Neto


Ernesto Neto (* 1.1.1964 in Rio de Janeiro) gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstler:innen Lateinamerikas. Sein Schaffen umfasst sowohl Skulpturen als auch Installationen und multimediale Werke. In den letzten Jahren realisiert Neto seine Ausstellung gemeinsam mit Mitgliedern der Huni Kuin vom Amazonas.

Barnett Newman


Barnett Newmann (New York City 29.1.1905–4.7.1970 New York City) war ein amerikanischer Maler der Abstraktion.
Alice Springs, Helmut Newton, Monte Carlo 1981

Helmut Newton


Helmut Newton (ursprünglich Helmut Neustädter; Berlin 31.10.1920–23.1.2004 Los Angeles) war ein deutsch-australischer Modefotograf des 20. Jahrhunderts.

Loan Nguyen


Loan Nguyen (*1977) ist eine Schweizer Fotokünstlerin der Gegenwart.

Ben Nicholson, Foto: Paolo Monti, 1960 in Brissago, Schweiz

Ben Nicholson


Ben Nicholson OM (Denham 10.4.1894–6.2.1982 London) war ein britischer Maler und Objektkünstler der Abstraktion und der Klassischen Moderne. Von 1938 bis 1951 war er in zweiter Ehe mit der Bildhauerin Barbara Hepworth verheiratet.
Hermann Nitsch, Schüttbild, Detail, 2011, Acryl auf Jute © Hermann Nitsch

Hermann Nitsch


Hermann Nitsch (Wien 29.8.1938–18.4.2022 Mistelbach) war ein Hauptvertreter des Wiener Aktionismus. Mithilfe des Konzepts des Orgien Mysterien Theaters erweiterte er die Malerei zur Aktion. Die Funktion der Kunst als Heilerin der Gesellschaft stand im Zentrum seiner Überlegungen.

Giuseppe De Nittis


Der italienisch-stämmige Maler Giuseppe De Nittis (25.2.1846–12.8.1884) lebte ab 1867 in Paris und bewegte sich im Umfeld der Impressionisten. De Nittis verfolgte einen eigenen Weg einer realistisch-impressionistischen Malerei.

Isamu Noguchi, 4.7.1947, Foto: Arnold Newman (© Arnold Newman Collection / Getty Images / INFGM / ARS – DACS)

Isamu Noguchi


Isamu Noguchi (japanisch 野口 勇, Los Angeles 17.11.1904–30.12.1988 New York) war ein US-amerikanischer Bildhauer und Designer des Surrealismus.

Cady Noland


Cady Noland (* 1956, Washington, DC) ist eine US-amerikanische Künstlerin und die Tochter des Farbfeld-Malers Kenneth Noland (1924–2010).
Emil Nolde, Tanz um das Goldene Kalb, Detail, 1910, Öl/Lw, 87,5 x 105 cm, Inv. Nr. 13351 (Pinakothek der Moderne, München © Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde, Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sibylle Forster)

Emil Nolde


Emil Nolde (Nolde 7.8.1867–13.4.1956 Seebüll) gehört zu den bedeutendsten Malern, Druckgrafikern und Aquarellisten des deutschen Expressionismus.

Rosalia Novelli, Madonna Immaculata und hl Franz von Borja

Rosalia Novelli


Rosalia Novelli (Palermo 1.2.1628–um oder nach 1688 Palermo) war eine italienische Malerin des Barock auf Sizilien. Novelli schuf vor allem religiöse Bilder, die in den Kirchen Siziliens zu finden sind.

O

Josefa de Óbidos, Stillleben mit Blumen, Süßigkeiten und Kirschen, 1676 (Museu Municipal de Santarém)

Josefa de Óbidos


Josefa de Óbidos (geb. Josefa de Ayala Figueira, Sevilla 20.2.1630–22.7.1684 Óbidos) war eine portugiesische Malerin des Barock. Sie gilt als eine der bedeutendsten portugiesischen Malerinnen aller Zeiten.
Installationsansicht: Marcel Odenbach. Beweis zu nichts, Kunsthalle Wien 2017, Foto: Stephan Wyckoff: Beweis zu nichts, 2016, © Marcel Odenbach & BILDRECHT GmbH, 2017, Courtesy Galerie Gisela Capitain, Köln und Anton Kern Gallery, New York

Marcel Odenbach


Marcel Odenbach (*1953 in Köln) ist ein deutscher Künster der Gegenwart. Odenbach ist ein Pionier der Videokunst in Deutschland, der schon früh eine spezifische Bildsprache der Montage und Überblendung von Film- und Fernsehmitschnitten, Archivmaterial und selbst produzierten Bildern sowie Filmsequenzen entwickelt hat.
Claes Oldenburg, Coosje van Bruggen, Spoonbridge and Cherry, 1985, Walker Art Center’s Minneapolis Sculpture Garden, Minnesota (Foto: m01229, via Flickr)

Claes Oldenburg


Claes Oldenburg (Stockholm 28.1.1929–18.7.2022 New York) ist einer der bedeutendsten Vertreter der amerikanischen Pop Art und entwickelte in Ausstellungen mit Andy Warhol oder Roy Lichtenstein in den 1960ern einen neuen Typus an Skulpturen, so genannte Soft Sculptures.

Jules Olitski, Cleopatra Flesh, 1962

Jules Olitski


Jules Olitski (Snowsk 27.3.1922–4.2.2007 New York; eigentlich Jewel Demikowski) war ein US-amerikanischer Maler, Druckgrafiker und Bildhauer ukrainischer Herkunft, der dem Abstrakten Expressionismus zugerechnet wird.
Yoko Ono, Cut Piece, 1964/1965, Performance Carnegie Recital Hall, New York City, 21. März 1965, Foto Minoru Niizuma, © Yoko Ono

Yoko Ono


Yoko Ono (*18.2.1933 in Tokio, Japan) ist eine japanisch-amerikanische Künstlerin, Filmemacherin, Experimentalkomponistin und Sängerin. Sie gilt seit Anfang der 1960 Jahre als Pionierin der Konzeptkunst, von Performance und als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Fluxus-Bewegung.
Wallerant Vaillant, Maria van Oosterwijck, Detail, sign. und dat. 1671, Öl/Lw, 96 × 78 cm (Rijksmuseum, Amsterdam, Inv.-Nr. SK-A-1292)

Maria van Oosterwijck


Maria van Oosterwijck (auch Oosterwyck oder Oosterwijk, Nootdorp 20. oder 27.8.1630–12.11.1693 Uitdam) war eine niederländische Malerin des Barock. Van Oosterwijck spezialisierte sich auf Blumenstillleben, mit denen sie als erste Niederländerin internationalen Ruhm erreichen konnte.

Meret Oppenheim, Eichhörnchen, 1969, Bierglas, Schaumstoff, Pelz, 21,5 x 13 x 7,5 cm (Kunstmuseum Bern)

Meret Oppenheim


Meret Oppenheim (6.10.1913–15.11.1985) war eine Schweizer Künstlerin des Surrealismus - und darüber hinaus. Getreu ihrem Motto – „Die Freiheit wird einem nicht gegeben, man muss sie nehmen“ – bewegte sie sich fernab stilistischer Zuordnungen.

Emil Orlik


Emil Orlik (Prag 21.7.1870-28.9.1932 Berlin) war ein aus Böhmen stammender Maler, Druckgrafiker, Fotograf, Medailleur und Kunsthandwerker der Wiener Moderne. Orlik reiste nach Japan, um die Technik des Farbholzschnittes zu perfektionieren.

Gabriel Orozco


Gabriel Orozco (* 27.4.1962, Xalapa) ist ein mexikanischer Künstler der Gegenwart. Seine Objekte lassen einen starken Einfluss des Konzeptes erkennen.

Alphonse Osbert, Soir antique [Antiker Abend], Detail, 1908, Öl-Lw, 150,5 x 135,5 cm (Petit Palais, Musée des Beaux-arts de la Ville de Paris)

Alphonse Osbert


Alphonse Osbert (Paris 23.3.1857–11.8.1939 Paris) war ein französischer Maler des Symbolismus.

P

Adrian Paci


Adrian Paci (* 28.1.1969, Shkodra) ist ein Künstler der Gegenwart. Mit seinen Videoarbeiten und Skulpturen hinterfrägt er Migration und Identität aber auch den Status des Bildes zwischen Abbildung und Symbol.

Pan Yuliang


Pan Yuliang (Kaiserreich China, Anhui 14.6.1895–13.6.1977 Paris, Frankreich) war eine chinesische Malerin, Grafikerin und Bildhauerin der Klassischen Moderne. Pan war die erste chinesische Malerin, die dafür berühmt wurde, im westlichen Stil zu arbeiten.
Parmigianino, Selbstbildnis im Konvexspiegel, 1523/24 (KHM, Wien)

Parmigianino


Parmigianino (Parma 11.1.1503–24.8.1540 Casalmaggiore, eigentlich Girolamo Francesco Maria Mazzola) war ein italienischer Maler und Radierer des Manierismus.

Sergius Pauser


Sergius Pauser (Wien, 28.12.1896–16.3.1970 Klosterneuburg) war ein österreichischer Maler und Grafiker der Neuen Sachlichkeit. Der in München und Wien ausgebildete Maler beschäftigte sich mit altdeutschen Maltechniken und wurde 1928 mit Damenbildnissen bekannt.
Charles Willson Peale, Der Künstler in seinem Museum, Detail, 1822, Öl-Lw, 263.5 x 202.9 cm. (Philadelphia Academy of Fine Arts, Inv.-Nr. 1878.1.2, Gift of Mrs. Sarah Harrison (The Joseph Harrison, Jr. Collection)

Charles Willson Peale


Charles Willson Peale (St. Paul’s Parish 15.4.1741–22.2.1827 Philadelphia) war ein US-amerikanischer Maler des Klassizismus. Der Porträtist schuf das erste Porträt George Washingtons (1779).
Raphaelle Peale, Venus, die dem Meer entsteigt – eine Täuschung, Detail, um 1822, Öl-Leinwand (The Nelson-Atkins Museum of Art, Kansas City, Missouri, Purchase William Rockhill Nelson, 34–147)

Raphaelle Peale


Raphaelle Peale (Philadelphia 17.2.1774–25.3.1825 Philadelphia) war ein US-amerikanischer Maler des Klassizismus. Er gilt als Begründer der professionellen US-amerikanischen Stillleben-Malerei.

Max Pechstein, Tänzerin in einer Bar, 1923/31, Detail, Öl auf Leinwand, 90 x 90,5 cm (Privatbesitz © 2019 Pechstein – Hamburg/Tökendorf)

Max Pechstein


Max Pechstein (Zwickau 31.12.1881–29.6.1955 Berlin) war ein deutscher Maler und Grafiker des Expressionismus. Der an der Dresdner Akademie ausgebildete Maler wurde 1906 Mitglied der Künstlervereinigung „Die Brücke“ und bereiste die Südsee.

Clara Peeters


Clara Peeters (um 1594–um 1640) gehört zu den vielen allzu wenig bekannten Malerinnen des Barock. Sie war zwischen 1607 und 1621 in Antwerpen, Amsterdam und Den Haag aktiv, zumindest haben sich aus diesem Zeitraum datierte Stillleben erhalten.
Elizabeth Peyton, The Age of Innocence, Detail, 2007 (Courtesy The Brant Foundation, Greenwich, CT. USA © Elizabeth Peyton. Courtesy the artist and Gladstone Gallery, New York and Brussels)

Elizabeth Peyton


Elizabeth Peyton (* 1965, Danbury in Connecticut) ist eine Malerin der Gegenwart. Peyton malt fast ausschließlich Porträts und nutzt dafür neben Zeichnungen die Techniken des Aquarells sowie der Ölmalerei.

Susan Philipsz


Susan Philipsz (* 1965 in Glasgow) ist eine schottische Klangkünstlerin, die in Berlin lebt und arbeitet. Philipsz beschäftigt sich mit alten Musikinstrumenten, die sie in ihren Klanginstallationen einsetzt.

Pablo Picasso


Pablo Picasso (Málaga 25.10.1881–8.4.1973 Mougins) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine wichtigsten Werke sind die "Demoiselles d'Avignong" und das Monumentalbild "Guernica" sowie die Erfindung der Friedenstaube.

Francis Picabia


Francis Picabia (1879–1951) war ein französischer Künstler des Dadaismus. Zudem war er Dichter und Provokateur, Herausgeber des Kunstmagazins „391“, dessen Werke stilistisch von Kubismus über Realismus (Kitsch) bis zur Abstraktion beeinflusst sind.

Hans Robert Pippal, Wien 13, Allee im Schönbrunnner Schlosspark, 1949, Albertina, Wien © Bildrecht, Wien, 2016.

Hans Robert Pippal


Hans Robert Pippal (1915–1998) war ein Wiener Maler und Pastellzeichner der Nachkriegszeit.
Michelangelo Pistoletto, Metamorfosi, 1976–2017, Spiegel, Lumpen, Installationsansicht Abu Dhabi Art Fair, 2013 (Courtesy Galleria Continua, Foto: Lorenzo Fiaschi, © Michelangelo Pistoletto)

Michelangelo Pistoletto


Michelangelo Pistoletto (* 25.6.1933) ist eine zentrale Künstlerpersönlichkeit in der Konzeptkunst und ein Hauptvertreter der Arte Povera.
Viktor Planckh, Zirkuszelt mit Wagen, 1926, Öl/Holz, 42,7 x 67 cm (Österreichische Nationalbank, Wien)

Viktor Planckh


Viktor Planckh (Opava 26.9.1904–11.6.1941 Athen) war ein österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit. Der an der Wiener Kunstgewerbeschule ausgebildete Planck war von 1927 bis 1938 Mitglied des Hagenbundes.

Sigmar Polke, Atemkristall, 1997 (Sammlung Speck, Köln) © The Estate of Sigmar Polke, VG Bild-Kunst Bonn, 2017

Sigmar Polke


Sigmar Polke (Oels 13.2.1941–10.6.2010 Köln) war ein deutscher Maler, dessen Werk mit Witz und Ironie den Kapitalismus und die amerikanische Pop Art kritisiert.
Jackson Pollock, Summertime Number 9A, Detail, 1948, Öl, Emailfarbe, Wandfarbe/Lw, 84,8 x 555 cm (Tate Modern, London)

Jackson Pollock


Jackson Pollock (Cody 28.1.1912–11.8.1956 Springs) ist der berühmteste Vertreter der sogenannten New Yorker Schule, des Abstrakten Expressionismus. Seine Drip Paintings zählen zu den wichtigsten und berühmtesten Schöpfungen der 1940er Jahre.
Charlotte Posenenske, Vierkantrohre Serie D, 1967/2021, Feuerverzinktes Stahlblech, Maße variabel (Kunstmuseum Stuttgart © Nachlass Charlotte Posenenske und Mehdi Chouakri, Berlin)

Charlotte Posenenske


Charlotte Posenenske (geb. Mayer, Wiesbaden 28.10.1930–3.10.1985 Frankfurt am Main) war eine deutsche Malerin und Bildhauerin des Minimalismus und der Konzeptkunst. Obschon die Künstlerin 1968 ihr künstlerisches Werk aufgab, übte sie einen großen Einfluss auf die deutsche Kunst der 1970er Jahre aus.

Markus Prachensky, Amanpuri, 1999, Acryl auf Leinwand (Albertina, Wien - Schenkung des Künstlers © Atelier Markus Prachensky) und Amanpuri, 1999, Acryl auf Leinwand (Albertina, Sammlung Batliner, Wien) Ausstellungsansicht Albertina 2017, Foto: Alexandra Matzner.

Markus Prachensky


Markus Prachensky (Innsbruck 21.3.1932–15.7.2011 Wien) zählte seit Ende der 1950er Jahre zu den herausragenden Vertretern der abstrakten Malerei in Österreich, die sich als spätes Informel zeigt.

Florian Pumhösl


Florian Pumhösl (* 1971) ist ein österreichischer Künstler des Minimalismus.
Anna Maria Punz, Stillleben mit Küchengeschirr, Zwiebel und Kohlrabi, Detail, 1754, Öl auf Leinwand, 53 x 43,5 cm (Belvedere, Wien)

Anna Maria Punz


Anna Maria Punz (1721–1794) war eine österreichische Malerin des späten Barock. Von ihr sind bis jetzt nur drei signierte und auf 1754 datierte Stillleben bekannt.

Pierre Puvis de Chavannes


Pierre Puvis de Chavannes (Lyon 14.12.1824–24.10.1898 Paris) war ein französischer Maler und Pionier des Symbolismus. Puvis de Chavannes ist heute nicht nur für seine Staffeleigemälde, sondern vor allem für seine umfassenden Wandmalereien in öffentlichen Gebäuden berühmt.

R

Arnulf Rainer, Schranken, 1974/75, Ölkreide, Öl auf Fotografie auf Holz (Albertina, Wien © Arnulf Rainer)

Arnulf Rainer


Arnulf Rainer (* 8.12.1929 Baden) ist ein österreichischer Künstler im Umfeld der Wiener Aktionisten. Der Maler und Grafiker wurde Ende der 1970er Jahre mit Foto-Übermalungen bekannt.

Mel Ramos


Mel Ramos (Sacramento 24.7.1935-14.10.2018 Oakland) war ein amerikanischer Künstler und gilt als bedeutender Vertreter der Pop Art.
Anne Ratkowski, Küchenstilleben mit Heringen, um 1938, Öl-Lw, 50 x 60,5 cm (Berlinische Galerie, Berlin)

Anne Ratkowski


Anne Ratkowski (Berlin 3.3.1903–1996 New York City / USA) war eine deutsch-amerikanische Malerin der Neue Sachlichkeit.

Robert Rauschenberg


Robert Rauschenberg (Port Arthur 22.10.1925–12.5.2008 Captiva) war ein amerikanischer Maler und Grafiker, der am Black Mountain College bei Josef Albers ausgebildet, die Pop Art vorwegnahm.
Odilon Redon, Le cyclope [Der Zyklop], Detail, um 1914, Öl auf Karton auf Holz, 65,8 x 52,7 cm (Coll. Kröller-Müller Museum, Otterlo)

Odilon Redon


Odilon Redon (Bordeaux 22.4.1840–6.7.1916 Paris) prägte mit seinen schwarzen, mysteriösen Kohle-Zechnungen den französischen Symbolismus, bevor er zum Meister des farbintensiven Pastells wurde.
Lotte Reiniger, Die Abenteuer des Prinzen Achmed, 1926, Filmstill

Lotte Reiniger


Lotte Reiniger (Charlottenburg bei Berlin 2.6.1899–19.6.1981 Dettenhausen), war eine deutsche Scherenschneiderin, Pionierin des Silhouetten-Animationsfilms und Buchillustratorin der Moderne.

Johann Baptist Reiter


Johann Baptist Reiter (Linz/Urfahr 28.5.1813–10.1.1890 Wien) war ein österreichischer Maler des Realismus, bekannt für Porträts und Genrebilder.
Rembrandt, Selbstporträt mit Hut und zwei Ketten, Detail, um 1642/43, Öl/Lw, 72 x 54,8 cm (Museo Nacional Thyssen Bornemisza, Madrid)

Rembrandt Harmezoon von Rijn


Rembrandt Harmeszoon van Rijn (Leiden 15.7.1606–4.10.1669 Amsterdam) zählt zu den bedeutendsten Malern des Barock in Europa und den führenden Künstlern des „Goldenen Zeitalters“ der niederländischen Kunst.
Guido Reni, Himmelfahrt Mariens, Detail, um 1596–1597, Öl auf Kupfer, 58,0 x 44,4 cm (Städel Museum, Frankfurt am Main, Foto: Städel Museum)

Guido Reni


Guido Reni (Bologna 4.11.1575–18.8.1642 Bologna) war ein italienischer Maler des Barock, der in der Entwicklung der Barockmalerei in Bologna und Rom eine zentrale Stellung einnimmt. Reni, den man auch „il divino [der Göttliche]“ nannte, arbeitete als Maler, Freskant und Radierer und war einer der berühmtesten Künstler des 17. Jahrhunderts.

Pierre-Auguste Renoir, Porträt von Jeanne Samary, 1877 (Puschkin-Museum, Moskau)

Pierre-Auguste Renoir


Pierre-Auguste Renoir (25.2.1841–3.12.1919) ist berühmt für empathische Gruppenbildnisse, sensualistische Akte und klassische Badende der Spätzeit. Gemeinsam mit Claude Monet „erfand“ der Maler des „bonheur [Glücks]“ den Impressionismus.
Ilja Repin, Wolgatreidler, Detail, 1870–1873, Öl/Lw, 131,5 x 281 cm, r. unten sign. und dat. (Staatliches Russisches Museum, St. Petersburg)

Ilja Repin


Ilja Repin (russisch Илья́ Ефи́мович Ре́пин, wiss. Transliteration Il'ja Efimovič Repin, Tschuhujiw 24.7.1844–29.9.1930 Kuokkala) war ein russischer Maler des Realismus, der sich in den 1870er Jahren auch dem Impressionismus öffnete.

Anselm Reyle


Anselm Reyle (* 1970) ist ein deutscher Künstler der Gegenwart.

Germaine Richier mit La Sauterelle

Germaine Richier


Germaine Richier (Grans 16.9.1902–31.7.1959 Montpellier) war eine französische Bildhauerin des Surrealismus, berühmt für etwas unheimliche Mischwesen.
Gerhard Richter, Zwei Kerzen, 1982 (Yageo Foundation Collection © Gerhard Richter 2022 (0153)

Gerhard Richter


Gerhard Richter (*9.2.1932 Dresden) ist ein deutscher Maler, der zu den bekanntesten Künstlern der Gegenwart gehört. Sein vielschichtiges Werk umfasst mehr als 3 000 einzelne Arbeiten, darunter figurative wie abstrakte Malerei, übermalte Fotografien, Editionen, Objekte.
Gerrit Thomas Rietveld, Tuus Schröder, Rietveld-Schroeder-Haus, Utrecht, 1924, Außenansicht, Foto: Alexandra Matzner, ARTinWORDS.

Gerrit Thomas Rietveld


Gerrit Thomas Rietveld (24.6.1888–25.6.1964) zählt zu den bedeutendsten Architekten und Designern der Moderne. Der Utrechter war Mitglied der Künstlergruppe De Stijl und wandte sich dem funktionalen Aspekt des Entwurfes zu.

Piero Dorazio und Bridget Riley, Installationsansicht Emil Schumacher Museum, Hagen, 2021.

Bridget Riley


Bridget Riley (* 24.4.1931, West Norwood) zählt zu den bedeutendsten Künstlerinnen der Op Art in Großbritannien.
Robin Rhode

Robin Rhode


Robin Rhode (* 1976) ist ein in Berlin lebender, aus Südafrika stammender Künstler. Der Zeichner ist beeinfluss von der Street-Art-Ästhetik und verbindet seine Wandgemälde mit Happening, Performance, Fotografie und Video.
Auguste Rodin, Der Kuss, Detail, 1886 (Musée Rodin, Paris)

Auguste Rodin


Auguste Rodin (Paris 12.11.1840–17.11.1917 Meudon) ist um 1900 der bedeutendste Bildhauer Frankreichs. Rodin führte Bildhauerei und Plastik zu völlig neuen Ausdrucksformen und näherte sich stilistisch mit seinen bewegten Oberflächen dem Impressionismus an. Inhaltlich ist Rodins Werk vom Symbolismus stark beeinflusst.

Ottilie W. Roederstein, Selbstbildnis mit weißem Hut, Detail, 1904, Öl/Lw, 55,3 × 46,1 cm (Städel Museum, Frankfurt am Main, Foto: Städel Museum)

Ottilie W. Roederstein


Ottilie Wilhelmine Roederstein (Zürich 22.4.1859–26.11.1937 Hofheim) war eine deutsch-schweizer Malerin zwischen akademischer Salonmalerei und Klassischer Moderne.
Luisa Roldán, Hl. Ginés de la Jara, Detail, Fassung Tomás de Los Arcos, um 1692 (Paul J. Getty Museum, Los Angeles)

Luisa Roldán


Luisa Roldán (Sevilla 8.9.1652– 10.1.1706 Madrid) war eine spanische Bildhauerin des Barock.
Anton Romako, Mädchen an einem Fenster zum Markusplatz, Tauben fütternd, Detail, um 1875 (Belvedere, Wien)

Anton Romako


Anton Romako (Atzgersdorf 20.10.1832–8.3.1889 Wien) war ein österreichischer Maler des Historismus. Zu den berühmtesten Bildern Romakos zählen das Porträt der Kaiserin Elisabeth sowie „Tegethoff in der Seeschlacht von Lissa“.

Olga Rosanowa, Flug eines Flugzeugs, 1916

Olga Rosanowa


Olga Rosanowa (Melenki 21.6.1886–8.11.1918 Moskau) war eine russische Malerin, Buchillustratorin, Lyrikerin und Kunsttheoretikerin der Klassischen Moderne, deren Malstil sich rasch zum gegenstandslosen Suprematismus entwickelte.
Medardo Rosso, Das goldene Zeitalter, um 1902

Medardo Rosso


Medardo Rosso (Turin 21.6.1858–31.3.1928 Mailand) war ein italienischer Bildhauer und Plastiker des Symbolismus und Impressionismus. Damit gilt er als ein Pionier der modernen Skulptur.
Mark Rothko vor dem Werk „No. 7“,Detail, 1960, Foto: Regina Bogat zugeschrieben (© 2005 Kate Rothko Prizel & Christopher Rothko/Bildrecht Wien, 2019)

Mark Rothko


Mark Rothko (Daugavpils 25.9.1903–25.2.1970 New York) war ein amerikanischer Maler des Abstrakten Expressionismus. Seine auf drei Farbtönen basierenden Gemälde zählen zu den Höhepunkten der Farbfeldmalerei.

Henri Rousseau


Henri Rousseau (Laval 1844–1910 Paris), der malende „Zöllner“, ist ein bedeutender Vertreter der sog. Naiven Kunst, hatte er doch enormen Einfluss auf die internationale Avantgarde in Paris und München um 1910.
Rafaël Rozendaal, Homage 61, 2022, NFT (on-chain.svg animation) © Rafaël Rozendaal

Rafaël Rozendaal


Rafaël Rozendaal (*1980) ist ein niederländisch-brasilianischer Digital-Künstler, der seit 2002 für abstrakte Werke auf Homepages bekannt geworden ist.
Peter Paul Rubens, Porträt der Clara Serena Rubens, Detail, um 1616, Öl auf Leinwand auf Holz (© LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna)

Peter Paul Rubens


Peter Paul Rubens (Siegen 28.6.1577–30.5.1640 Antwerpen) zählt zu den bedeutendsten Malern des Barock. Sein Werk umfasst sämtliche Gattungen und besteht etwa aus 3.000 Tafelbildern sowie Ölgemälden.

Sterling Ruby, FIGURES (BL.RD.), Detail, 2014, Installationsansicht im Winterpalais/Wien, Foto: Alexandra Matzner.

Sterling Ruby


Sterling Ruby (* 1972, Bitburg) ist ein US-amerikanischer Künstler der Gegenwart.

Philipp Otto Runge


Philipp Otto Runge (23.7.1777–2.12.1810) war ein bedeutender Maler der deutschen Frühromantik und zählt neben Caspar David Friedrich zu den führenden Künstlern in Norddeutschland.
Rachel Ruysch, Blumen in einer Glasvase, Detail, 1686, Öl/Leinwand, 57,4 x 46 cm (Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen)

Rachel Ruysch


Rachel Ruysch (auch: Rahel Ruysch, Den Haag 3.6.1664–12.8.1750 Amsterdam) war eine niederländische Blumenstilllebenmalerin des Barock.

Kathleen Ryan


Kathleen Ryan (*1984, Los Angeles) ist eine in New York lebende Bildhauerin der Gegenwart. Ryans Skulpturen sind massive Abgüsse gefundener und handgefertigter Objekte, die sie zu überlebensgroßen, amerikanischen Hieroglyphen gestaltet.

S

Leonardo Bezzola, Niki de Saint Phalle, Luzern, 1969 (Kunsthaus Zürich, Foto © Nachlass Leonardo Bezzola, Werk © Niki Charitable Art Foundation / 2021, ProLitteris, Zürich)

Niki de Saint Phalle


Die französisch-amerikanische Künstlerin Niki de Saint Phalle (Neuilly-sur-Seine 29.10.1930–21.5.2002) gilt als eine Hauptvertreterin der europäischen Pop Art, Mitbegründerin des Happening und war das einzige weibliche Mitglied der Künstlergruppe Nouveaux Réalistes.
Charlotte Salomon, Rupertinum 2015, INstallationsansicht

Charlotte Salomon


Charlotte Salomon (Berlin 16.4. 1917–10.10. 1943 Auschwitz) war ein deutsch-jüdische Künstlerin des Expressionismus. Salomon ist vor allem für den autobiografischen Zyklus „Leben? oder Theater? Dreifarben Singspiel“ (1941–1942) bekannt, in dem Kunst und Literatur, Film und Musik spielerisch miteinander verwoben werden.
Christian Schad, Halbakt, Detail, 1924 (Von der Heydt-Museum, Wuppertal, © Christian Schad Stiftung Aschaffenburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2018)

Christian Schad


Christian Schad (Miesbach 21.8.1894–25.2.1982 Stuttgart) ist einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Neue Sachlichkeit in Deutschland, ein geachteter Porträtist, einfühlsamer Psychologisierer, experimentierfreudiger Ismenverwerter.

Hubert Scheibl, Cage Painting, Detail, 2012, Öl auf Leinwand, Foto: pixelstorm © Hubert Scheibl

Hubert Scheibl


Hubert Scheibl (* 15.4.1952) ist ein österreichischer Maler der Abstraktion. Seine großformatigen Gemälde bestechen durch schleierartiges Übereinanderlegen von Farbtönen.
Egon Schiele, Selbstporträt, Detail, 1911, Aquarell, Gouache und Bleistift, 51,4 x 34,9 cm (The Metropolitan Museum, New York, Bequest of Scofield Thayer, 1982)

Egon Schiele


Egon Schiele (Tulln 12.6.1890-31.10.1918 Wien) war ein österreichischer Maler des Expressionismus, der sich um 1910 vom Jugendstil löste und mit radikalen Körperbildern den Blick auf den Akt zu hinterfragen wusste.
Emil Jakob Schindler, Märzstimmung - Vorfrühling im Wienerwald, 1879, Öl auf Leinwand, Installationsansicht „Inspiration Fotografie. Von Makart bis Klimt“, Belvedere 2016, Foto: Alexandra Matzner.

Emil Jakob Schindler


Emil Jakob Schindler (Wien 27.4.1842–9.8.1892 Westerland, Sylt) war der bedeutendste Maler des österreichischen Stimmungsimpressionismus (oder Stimmungsrealismus). Zudem war er der Vater von Alma Mahler.

Johann Wilhelm Schirmer, Sonntagmorgen, 1855–1860, Öl/Lw, 157 x 109 cm

Johann Wilhelm Schirmer


Johann Wilhelm Schirmer (7.9.1807–11.9.1865) war ein deutscher Maler der Romantik und der Düsseldorfer Malerschule. Der von Wilhelm von Schadow ausgebildete Schirmer gilt als einer der markantesten und am nachhaltigsten prägenden Landschaftsmaler der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Helene Schjerfbeck, Selbestporträt, schwarzer Hintergrund, Detail, 1919 (Finnish National Gallery/Ateneum Art Museum, The Hallonblad Collection. Photo: Finnish National Gallery/Hannu Aaltonen)

Helene Schjerfbeck


Helene Schjerfbeck (Helsinki 10.7.1862–23.1.1946 Saltsjöbaden) war eine finnlandschwedische Malerin des Naturalismus und der Klassischen Moderne. Über die Entwicklung eines persönlichen Konzepts von Licht und Farbe führte sie ihr künstlerischer Weg bis hin zur Reduktion und Verselbständigung der bildnerischen Mittel.

Hubert Schmalix


Hubert Schmalix (17.12.1952, Graz) ist ein österreichischer Maler der Gegenwart, der in den 1980er Jahren zu den "Neuen Wilden" gezählt wurde.

Karl Schmidt-Rottluff, Die schwarze Maske, 1956 (Brücke-Museum Berlin, Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung © VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Karl Schmidt-Rottluff


Karl Schmidt-Rottluff (Chemnitz 1.12.1884–10.8.1976 West-Berlin) war ein Mitbegründer der Dresdner Künstlergruppe „Die Brücke“ (1905–1913) und zählt zu den bedeutendsten Vertretern des Expressionismus in Deutschland.

Arnold Schönberg


Arnold Schönberg (Wien 13.9.1874–13.7.1951 Los Angeles) ist hauptsächlich als Musiker und Komponist der Wiener Moderne bekannt – weniger als bildender Künstler. Desgleichen ist auch sein theoretisches Werk von größter Wichtigkeit, u.a. für Wassily Kandinsky und den Blauen Reiter.
Carl Schuch, Stillleben mit Porree, um 1886/88 (Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, Foto: Lenbachhaus)

Carl Schuch


Carl Schuch (Wien 30.9.1846–13.9.1903 Wien) war ein Maler des späten 19. Jahrhunderts mit Wiener Wurzeln, der dem Naturalismus und dem deutschen Impressionismus zuzurechnen ist.

Thomas Schütte


Thomas Schütte (* 16.11.1954, Oldenburg) ist einer der bekanntesten deutschen Bildhauer der Gegenwart.
Fritz Schwarz-Waldegg, Bekenntnis, 1920, Öl/LeDetail, inwand, 117 x 88 cm (Belvedere, Wien)

Fritz Schwarz-Waldegg


Fritz Schwarz-Waldegg (Wien 1.3.1889–4.9.1942 Vernichtungslager Maly Trostinez bei Minsk) war ein österreichischer Maler des Expressionismus und wichtiges Mitglied des Hagenbundes in den 1920er und 1930er Jahren.
T. R., Diana Scultori [DIANA MANTVANA], Rom, Durchmesser 40 mm, Gewicht: 20.11 gr (British Museum, London, G3, IP.688)

Diana Scultori


Diana Scultori (auch: Diana Mantuana oder Diana Ghisi, Mantua 1547–5.4.1612 Rom) war eine italienische Kupferstecherin des Manierismus. Sie ist die früheste bekannte Druckgrafikerin in Rom. Diana Scultori schuf hauptsächlich Reproduktionsstiche berühmter Gemälde, Tapisserien und Zeichnungen insbesondere von Raffael und Giulio Romano bzw. Reproduktionen nach antiken römischen Skulpturen.

Franz Sedlacek, Lied in der Dämmerung (2. Fassung), 1931, Öl auf Sperrholz, 60,2 x 80,4 cm (Österreichische Nationalbank, Wien, WV 71)

Franz Sedlacek


Franz Sedlacek (Breslau 21.1.1891–1945 Polen) war ein österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit. Seine Gemälde zählen zu den Höhepunkten der grotesk-phantastischen Kunst Österreichs in der Zwischenkriegszeit.
Jeanne Selmersheim-Desgrange, Garten in La Hune, Saint-Tropez, Detail, 1909 (Indianapolis Museum of Art)

Jeanne Selmersheim-Desgrange


Jeanne Selmersheim-Desgrange (Paris 27.1.1877–30.4.1958 Paris) war eine französische Malerin des Neo-Impressionismus, die die Maltechnik des Pointillismus mit ihren Hauptthemen Blumen und Gärten einsetzte.

Elfie Semotan


Elfie Semotan (* 25.7.1941, Wels) ist eine international renommierte Modefotografin aus Österreich. Sie war mit dem deutschen Künstler Martin Kippenberger verheiratet.

Deborah Sengl


Deborah Sengl (* 2.1.1974, Wien) ist eine österreichische Künstlerin der Gegenwart.
Valentin Serow, Im Sommer, Detail, 1895, Öl/Lw, 74 х 94 cm (Tretjakow-Galerie, Moskau)

Valentin Serow


Valentin Serow (russisch Валентин Александрович Серов, St. Petersburg 7.1.1865–22.11.1911 Moskau) war ein russischer Maler des Impressionismus und des Symbolismus.
Richard Serra, Four Rounds: Equal Weight, Unequal Measure, 2017, geschmiedeter Stahl (© 2022 Richard Serra / Artists Rights Society (ARS), New York, Foto: Cristiano Mascaro, Courtesy David Zwirner, New York/London)

Richard Serra


Richard Serra (* 2.11.1938, San Francisco) ist einer der bedeutendsten US-amerikanischen Bildhauer der Gegenwart. Mitte der 1960er Jahre experimentierten Richard Serra mit industriellen Werkstoffen wie Blei und Gummi, seit Anfang der 1970er Jahre gestaltet Serra großformatige Werke für den öffentlichen Raum.

Georges Seurat, Der Zirkus, Detail, 1890/1891, Öl auf Leinwand, 185,5 x 152,5 cm (Musée d’Orsay, Paris)

Georges Seurat


Georges Seurat (Paris 2.12.1869–29.3.1891 Paris) war ein französischer Maler und Grafiker, der den Pointillismus erfand.
Cindy Sherman, Untitled Film Still #2, Detail, 1977, Silbergelatineabzug, 95,5 x 70 cm (KUNSTMUSEUM WOLFSBURG, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York)

Cindy Sherman


Cindy Sherman (*19.1.1954, Glen Ridge/USA) ist eine US-amerikanische Fotokünstlerin und eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Gegenwart. Sie erlangte mit inszenierten Fotografien in den späten 1970er Jahren zunächst im Umfeld der „Pictures Generation“ Bekanntheit.
Walter Sickert, Brighton Pierrots, 1915 (Tate)

Walter Sickert


Walter Sickert (München 31.5.1860–22.1.1942 Barth) war ein bedeutender britischer Künstler des Impressionismus und der Klassischen Moderne. Bereits zu seinen Lebzeiten wurde Sickert für farbenfrohe, unterhaltsame Bilderzählungen bekannt.

Katharina Sieverding


Katharina Sieverding (*16.11.1944, Prag) ist eine deutsche Fotografin der Gegenwart. Sie gehört zu den Pionier:innen einer Erweiterung der Ausdrucksmöglichkeiten des Mediums Fotografie. Sieverdings serielle Fotofolgen sind sowohl Ausdruck von Reflexionen zur eigenen Identität als auch Stellungnahme zu politisch-gesellschaftlichen Fragen.
Clara Siewert, Selbstporträt mit erhobener Hand, um 1895, Öl auf Leinwand, 57,5 x 47,5 cm (LENTOS Kunstmuseum Linz)

Clara Siewert


Clara Siewert (Budda 9.12.1862–11.10.1945 Berlin) war eine deutsche Malerin, Grafikerin, Plastikerin der Klassischen Moderne und seit 1900 Mitglied der Berliner Secession.
Paul Signac, Le port de Saint-Tropez [Der Hafen von Saint-Tropez], 1901/2, Öl auf Leinwand, 131 x 161,5 cm (The National Museum of Western Art, Tokio, ehemals Museum Folkwang, Hagen/Essen)

Paul Signac


Paul Signac (Paris 11.11.1863–15.8.1935 Paris), der „Heilige Paul des Neo-Impressionismus“, war französischer Maler und wichtigster Apologet der neoimpressionistischen Malerei.

John Singer Sargent, Spanische Roma Behausung, 1912, Öl-Leinwand (Addison Gallery of American Art, Phillips Academy, Andover, Massachusetts, Gift of anonymous donor, 1931.13. Bridgeman Images)

John Singer Sargent


John Singer Sargent (Florenz 12.1.1856–14.4.1925 London) war der bedeutendste US-amerikanische Porträt-Maler der Jahrhundertwende. Virtuos verband er einen impressionistischen Strich mit glamourösen Posen.
Renée Sintenis, Esel, 1923, Bronze (Belvedere, Wien)

Renée Sintenis


Renée Sintenis (Glatz 20.3.1888–22.4.1965 Berlin) war eine deutsche Bildhauerin, Medailleurin und Grafikerin der Klassischen Moderne. Sintenis schuf vor allem kleinformatige Tierplastiken, weibliche Akt­figuren, Porträts (Zeichnungen und Skulpturen) und Sportstatuetten.
Elisabetta Sirani, Venus und Amor, 1664, Öl/Lw, 101x85 cm (Privatsammlung)

Elisabetta Sirani


Elisabetta Sirani (Bologna 8.1.1638–28.8.1665 Bologna) war eine italienische Malerin und Kupferstecherin des Barock. Die hochgebildete Malerin gründete eine Kunstakademie für Mädchen und Frauen in Bologna, die erst für weibliche Kunstschaffende überhaupt.

Six/Petritsch


Six/Petritsch - Nicole Six und Paul Petritsch - sind ein österreichisches Künstlerpaar der Gegenwart.
Maria Slavona, Blick aus dem Atelierfenster, 1899, Öl auf Leinwand, 55 x 47 cm (Privatbesitz, Foto: Jean-Luc Ikelle-Matiba, Bonn)

Maria Slavona


Maria Slavona (Lübeck 14.3.1865–10.5.1931 Berlin) war eine deutsche Malerin des Impressionismus. Sie galt als bedeutendste deutsche Malerin neben Dora Hitz.
Max Slevogt, Totentanz/Maskenball, Detail, 1896, Öl auf Leinwand, 102 x 123 cm (Museum Georg Schäfer, Inv. Nr. MGS 4306 © Museum Georg Schäfer, Schweinfurt)

May Slevogt


Max Slevogt (8.10.1868–20.9.1932) zählt neben Max Liebermann und Lovis Corinth unwidersprochen zu den wichtigsten deutschen Malern des Impressionismus.

Kiki Smith in der Mayer‘schen Hofkunstanstalt (Foto: Bärbel Miebach, 2015)

Kiki Smith


Kiki Smith (* 18.1.1954, Nürnberg) ist eine US-amerikanische Künstlerin der Gegenwart. Smith erarbeitete sich in den letzten vierzig Jahren ein plastisches, zeichnerisches, druckgrafisches Werk, in dem der Mensch und Tier, Natur und Kosmos zentrale Stellen einnehmen.
Jesús Rafael Soto, Pénétrable BBL Bleu, Nr. 1/18, 1999, PVC und Stahl, AVILA / Atelier Soto, Paris, Installationysansicht Emil Schumacher Museum, Hagen, 2021.

Jesús Rafael Soto


Jesús Rafael Soto (Ciudad Bolivar 5.6.1923–14.1.2005 Paris) war ein Hauptvertreter der Op Art und der kinetischen Kunst.
Pierre Soulages, Peinture 89 × 130 cm, 7 juillet 1957 –1958, Detail, Öl/Lw (Kunstbesitz der Landeshauptstadt Hannover, Sprengel Museum Hannover © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Pierre Soulages


Pierre Soulages (* 24.12.1919) ist ein französischer Maler und Grafiker, der als ein Pionier der Abstrakten Malerei im Nachkriegsfrankreich gilt.

Chaim Soutine, Kind mit Spielzeug [L’enfant au jouet], Detail, um 1919, Öl auf Leinwand, 81 x 64.5 cm (Stiftung Im Obersteg, Depositum im Kunstmuseum Basel 2004, Inv. Im 1521)

Chaim Soutine


Chaim Soutine (Smilowitschi 13.1.1893–9.8.1943 Paris) war ein französischer Maler des Expressionismus mit weißrussisch-jüdischen Wurzeln, der 1913 nach Paris ging. Während des Ersten Weltkriegs zählte er zur Avantgarde und in der Zwischenkriegszeit zur École de Paris.
Léon Spilliaert, Selbstporträt, Detail, 3. November 1908

Léon Spilliaert


Léon Spilliaert (28.7.1881–23.11.1946) war ein belgischer Maler und Zeichner, der dem Symbolismus und Expressionismus zuzurechnen ist. In Ostende schuf er häufig düstere Werke, geprägt von Angst und Einsamkeit.
Carl Spitzweg, Der Maler im Garten, Detail, um 1870, Öl/Karton, 22 × 34,5 cm (Wintherthur, Reinhart am Stadtgarten)

Carl Spitzweg


Carl Spitzweg (München 5.2.1808–23.9.1885 München) begann erst nach Abschluss seines Pharmaziestudiums sich intensiv mit Malerei zu beschäftigen. Spitzwegs berühmntestes Bild ist „Der arme Poet“.

Clyfford Still, PH-847, 1953, Öl auf Leinwand, 276,9 × 233,7 cm (Privatsammlung, courtesy Hauser & Wirth)

Clyfford Still


Clyfford Still (North Dakota, Grandin 30.11.1904–23.6.1980 New York) war ein US-amerikanischer Maler des Abstrakten Expressionismus.
Jan Steen, Mädchen beim Austernessen, Detail, um 1658–1660, 15 x 20 cm (Mauritshuis, Den Haag)

Jan Steen


Jan Steen (Leiden um 1626–2./3.2.1679 Leiden) war ein Genremaler des niederländischen Barock. Er zählt zu den bedeutendsten Künstlern des Goldenen Zeitalters. Der produktive und gut bezahlte Steen schuf etwa 800 Gemälde, von denen knapp 350 heute noch bekannt sind.
Hito Steyerl, How Not to Be Seen: A Fucking Didactic Educational .MOV File, 2013; HD video, single screen in architectural environment; 15 minutes, 52 seconds; Image CC 4.0 Hito Steyerl; Image courtesy of the Artist, Andrew Kreps Gallery, New York and Esther Schipper, Berlin

Hito Steyerl


Hito Steyerl (* 1.1.1966) ist deutsche Filmemacherin und Autorin der Gegenwart. Steyerls seit Mitte der 1990er Jahre entstandenes Werk stellt in Theorie und Praxis einen zentralen Beitrag zum „Documentary Turn“ in der bildenden Kunst um das Jahr 2000 dar.

Joseph Stieler, Selbstporträt, Detail (Lenbachhaus, München)

Joseph Stieler


Joseph Stieler (1.11.1781–9.4.1858) war ein deutscher Maler des Klassizismus und der Romantik, von dem etwa 500 Gemälde überliefert sind. Zwischen 1820 und 1855 arbeitete er als Hofmaler des bayerischen Königs.

Rudolf Stingel


Rudolf Stingel (* 1956, Meran) ist ein konzeptueller Maler der Gegenwart, der in New York lebt.

Marianne Stokes


Marianne Stokes (auch: Mrs. Adrian Stokes, Graz 19.1.1855–13.8.1927 London) war eine österreichisch-britische Malerin der Jahrhundertwende. Ihr Werk ist sowohl von der Malerei der Präraffaeliten wie auch des Jugendstils beeinflusst.

Thomas Struth, Art Institute of Chicago 2, Detail, Chicago 1990, C-Print, 184,1 x 219 cm (Astrup Fearnley, Museum of Modern Art, Oslo; © Thomas Struth, 2018)

Thomas Struth


Thomas Struth (* 11.10.1954, Geldern) gehört seit Beginn der 1990er Jahre zu den bedeutendsten Fotokünstlern der Welt. Er widmet sich in überwiegend großformatigen Fotografien Städten, Landschaften, Familienporträts, Hochtechnologien.
Franz von Stuck, Tilla Durieux als Circe in dem gleichnamigen Stück von Pedro Calderón de la Barca, 1912 (Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie/ Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland, Foto: bpk/Nationalgalerie, SMB, Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland/Jörg P. Anders)

Franz von Stuck


Franz Stuck, ab 1906 Ritter von Stuck (Tettenweis 23.2.1863–30.8.1928 München), war ein deutscher Zeichner, Maler und Bildhauer des Jugendstils und des Symbolismus.

Sturtevant


Elaine Sturtevant (Lakewood 23.8.1924–7.5.2014 Paris) war eine US-amerikanische Künstlerin der Postmoderne, die im Umfeld der Pop Art Künstler Warhol und Lichtenstein deren Konzept des Kopierens auf Kunst anwandte.

Vivian Suter, Tintin’s Sofa, Ausstellungsansicht Camden Art Center, London, 2020

Vivian Suter


Vivian Suter (*26.8.1949, Buenos Aires) ist eine argentinisch-schweizerische Malerin der Zeitgenössischen Kunst. Sie wurde in den letzten Jahren für großformatige, abstrakte Bilder bekannt, die sie in Form von immersiven Installationen in den Ausstellungsräumen hängt, auf den Boden legt, übereinander positioniert.

T

Rufino Tamayo, Frau, 1938, MoMA

Rufino Tamayo


Rufino Tamayo (Oaxaca de Juárez 25.8.1899–24.6.1991 Mexiko-Stadt) war ein mexikanischer Maler zapotekischer Herkunft. Tamayo war Mitte des 20. Jahrhunderts in Mexiko und New York tätig und malte abstrahierte Figuren mit surrealistischen Einflüssen, womit er die Strömungen der Moderne mit der mexikanischen Tradition in Einklang brachte.
Fiona Tan, Island, 2008, HD Video Installation, Schwarz/Weiß, 5:1 surround sound 15 min Digital safety master, HD projector, hard disc player, surround amplifer, surround speakers Courtesy the artist and Frith Street Gallery, London © Foto: Per Kristiansen.

Fiona Tan


Fiona Tan (* 28.5.1966, Pekanbaru) ist eine indonesische Fotografin, Filmemacherin und Videokünstlerin chinesisch-australischer Herkunft.
Gerard ter Borch, Galante Konversation, Detail (© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt)

Gerard ter Borch


Gerard ter Borch (Zwolle um 1617/18–8.12.1681 Deventer) war ein niederländischer Maler und Zeichner des Barock. Neben Jan Vermeer gilt Gerard ter Borch als einer der Hauptmeister der holländischen Genremalerei.

Hendrik ter Brugghen, Der Zecher, Detail, 1627, Leinwand, 71,3 x 60 cm (© Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, Foto: Nicole Wilhelms)

Hendrick ter Brugghen


Hendrick ter Brugghen (1588–1.11.1629) zählt zu den bedeutendsten Malern des Barock in Utrecht. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Italien hatte er sich der Kunst von Caravaggio verschrieben, dass er – neben Dirck van Baburen und Gerard van Honthorst – den Utrechter Caravaggismus mitprägte.
Wayne Thiebaud, Boston Cremes, 1962, Öl-Leinwand, 35,56 x 45,72 cm (Crocker Art Museum Purchase, 1964.22. © 2022 Wayne Thiebaud / Licensed by VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)

Wayne Thiebaud


Wayne Thiebaud (Mesa, Arizona 15. November 1920–25. Dezember 2021 Sacramento, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Maler und bedeutender Vertreter der amerikanischen Pop Art.

Michael Thonet


Michael Thonet (Boppard 2.7.1796–3.3.1871 Wien) war ein deutsch-österreichischer Tischlermeister und Gründer der Gebrüder Thonet. Thonet verfeinerte die Bugholztechnik. Mit seiner Möbelfirma wurde er international erfolgreich; zu seinen wichtigsten Designs zählte der Sessel Nr. 14.

Giovanni Battista Tiepolo, Die Opferung der Iphigenie, 1747/1750, Öl/Lw, 39 x 62 cm (© Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford)

Giovanni Battista Tiepolo


Giovanni Battista Tiepolo (auch Giambattista Tiepolo, Venedig 5.3.1696–27.3.1770 Madrid) war ein Fresko- und Ölmaler aus Venedig, der für dramatische Kompositionen in hellem, duftigem Kolorit berühmt wurde. Als Vertreter des Rokoko prägte er mit Hauptwerken in Oberitalien (Venedig, Veneto, Lombardei), Würzburg und Madrid europaweit die Freskomalerei.
Jacopo Tintoretto Susanna im Bade, Detail, um 1555/1556, ÖlLw, 146 x 193,6 cm (Kunsthistorisches Museum Wien, Inv.-Nr. GG 1530)

Jacopo Tintoretto


Jacopo Tintoretto (Venedig 1518/19–31.5.1594 Venedig) war ein venezianischer Maler der Renaissance.
James Tissot, The Gallery of HMS Calcutta (Portsmouth), Detail, um 1876, Öl/Lw, 68,6 × 91,8 cm (© Tate, London)

James Tissot


James Tissot (Nantes 15.10.1836–8.8.1902 Chenecey-Buillon) zählt zu den Society-Malern der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und war sowohl in Frankreich wie auch in England äußerst erfolgreich.

Tizian, Junge Frau bei der Toilette, Detail, um 1515, Öl/Leinwand, 99 × 76 cm (Musée du Louvre, Département des Peintures, Paris © RMN-Grand Palais (musée du Louvre) / Franck Raux)

Tizian


Tizian (Pieve di Cadore um 1488/90–27.8.1576 Venedig; italienisch: Tiziano Vecellio) ist der Hauptvertreter der venezianischen Malerei in der Renaissance und Wegbereiter des koloristischen Manierismus. Als erster Maler Venedigs konnte er bereits während seines Lebens internationalen Ruhm erringen.

Henri de Toulouse-Lautrec


Henri de Toulouse-Lautrec, eigentlicht Graf Henri Marie Raymond de Toulouse-Lautrec-Monfa (Albi 24.11.1864─9.9.1901 Château Malromé, Saint-André-du-Bois) war ein französischer Künstler der Klassischen Moderne. Toulouse-Lautrec ging als Revolutionär der Plakatkunst aber auch „artiste maudit“ in die Kunstgeschichte ein.
Toyen

Toyen


Toyen (bürgerlich: Marie Čermínová, Prag 21.9.1902–9.11.1980 Paris) war eine tschechoslowakische Künstlerin des Surrealismus. Die Malerin hat sich nie über ihre Werke geäußert, weshalb sie absolut enigmatisch bleiben.

Troubetzkoy und Sargent, Fotomontage ARTinWORDS

Paolo Troubetzkoy


Paolo Troubetzkoy (auch: Paul, Pavel Troubetzkoy, Intra 15.2.1866–12.2.1938 Pallanza) war ein italienischer Bildhauer des Impressionismus. Der Autodidakt war mit eleganten, flüchtig erscheinenden Porträtplastiken europaweit zum Liebling höchster Kreise aufgestiegen.
Wilhelm Trübner, Kartoffelacker bei Weßling in Oberbayern, Detail, 1876, Leinwand, 62 cm x 77 cm (Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München)

Wilhelm Trübner


Wilhelm Trübner (Heidelberg 3.2.1851–21.12.1917 Karlsruhe) war ein deutscher Maler, der dem so genannten „Leibl-Kreis“ um Wilhelm Leibl angehörte und stilistisch dem Realismus, Naturalismus und im Spätwerk dem Impressionismus in Deutschland zuzurechnen ist.
William Turner, Cologne, the Arrival of a Packet-Boat: Evening [Köln, die Ankunft des Paketbootes: Abend], Detail, 1826, Öl/Lw, 168.6 x 224.2 cm (The Frick Collection, New York)

James Mallord William Turner


Joseph Mallord William Turner (Covent Garden, London 23.4.1775–19.12.1851 Chelsea) war ein britischer Landschaftsmaler der Romantik, dessen vielfältiges Werk seinem Schöpfer sowohl Erfolg einbrachte wie auch Kontroversen verursachte.

James Turrell, Wedgework, 2016, Installation, Fluorescent light, LED, 3.8 x 8 x 15 m (Foto: Florian Holzherr, Courtesy Häusler Contemporary München | Zürich)

James Turrell


James Turrell (* 6.5.1943, Los Angeles, Kalifornien) zählt zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern. Seit den 1960er Jahren kreist sein gesamtes Schaffen um die (Im-)Materialität und Wahrnehmung von Licht.

U

Maurice Utrillo, Die Taverne La Belle Gabrielle, 1916, Öl-Karton, 45.9 × 55 cm (The Art Institute of Chicago)

Maurice Utrillo


Maurice Utrillo (Paris 26.12.1883–5.11.1955 Dax) war ein französischer Maler der Klassischen Moderne und der Sohn von Suzanne Valadon. Utrillo wird zur Schule von Paris [École de Paris] gezählt und ist bekannt für pittoreske Stadtansichten von Paris.

V

Suzanne Valadon, Akt auf einem Sofa sitzend, Detail, 1916 (The Weisman & Michel Collection)

Suzanne Valadon


Suzanne Valadon (Bessines-sur-Gartempe 23.9.1865–7.4.1938 Paris) war eine französische Malerin der Klassischen Moderne, die dem Fauvismus nahestand und ihre Karriere als Malermodell begann.
Anne Vallayer-Coster, Stillleben mit Schinken, Flaschen und Radieschen, 1767, © Gemäldegalerie – Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders

Anne Vallayer-Coster


Anne Vallayer-Coster (Paris 21.12.1744–28.2.1818 Paris) war französische Blumen- und Stilllebenmalerin des Rokoko - und als solche von Jean Siméon Chardin beeinflusst. Vallayer-Costers Kunst war am Pariser Hof so beliebt, dass sie den offiziellen Titel „königlicher Hofmaler“ erhielt.
Félix Vallotton, Der Besuch, Detail, 1899, Gouache/Karton, 55.5 x 87 cm (Kunsthaus Zürich. erworben 1909. © Kunsthaus Zürich)

Félix Vallotton


Félix Vallotton (Lausanne 28.12.1865–29.12.1925 Neuilly-sur-Seine) war ein Schweizer Maler und Druckgrafiker der Klassischen Moderne. Neben Ferdinand Hodler zählte Vallotton zu den bedeutendsten Künstlern der Eidgenossenschaft.

Nadim Vardag


Nadim Vardag (* 1980, Regensburg) ist deutscher Künstler der Gegenwart.
Victor Vasarely, Cheyt-Pyr, Detail, 1970/71, Acryl auf Leinwand, 197 x 195 cm (Janus Pannonius Múzeum , Pécs, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: István Füzi)

Victor Vasarely


Victor Vasarely (Pécs 9.4.1906–15.3.1997 Paris) gilt als der „Erfinder“ der Op Art, zweifellos ist er der berühmteste Vertreter des Spiels mit Wahrnehmung, Farben und Formen.
Marie Vassilieff, Dächer (Fontarabia), 1915, Öl auf Leinwand, 72 x 59 cm (Sammlung V. Tsarenkov)

Marie Vassilieff


Marie Vassilieff (Smolensk 12.2.1884–14.5.1957 Nogent-sur-Marne) war eine russisch-französische Malerin und Bildhauerin des Kubismus. Mit ihrer Malerei gehörte Vassilieff zur zweiten Generation der französischen Kubisten; sie war die erste weibliche Vertreterin dieser Stilrichtung.

Diego Velázquez, Der Zwerg, El Primo, Detail, 1644, Öl auf Leinwand, 106,5 x 82,5 cm (Museo Nacional del Prado, Madrid)

Diego Vélazquez


Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (Sevilla 6.6.1599–6.8.1660 Madrid) war der wichtigste spanische Hofmaler unter König Philipp IV. und einer der bedeutendsten Barockmaler des 17. Jahrhunderts.
Paolo Veronese, Selbstporträt, 1558–1563, Öl/Lw, 63 x 50.5 cm (Eremitage, St. Petersburg)

Paolo Veronese


Paolo Veronese, auch Paolo Caliari (Verona 1528–19.4.1588 Venedig), war einer der führenden Maler Venedigs in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Tizian und Jacopo Tintoretto bildet Veronese das Dreigestirn der venezianischen Renaissance-Malerei.
Maria Helena Vieira da Silva, Ohne Titel (oder Der Gulli), 1952

Maria Helena Vieira da Silva


Maria Helena Vieira da Silva (Lissabon 13.6.1908–6.3.1992 Paris) war eine portugiesisch-französische Malerin und Grafikerin der Abstrakten Kunst.

Elisabeth-Louise Vigée-Lebrun


Elisabeth-Louise Vigée-Lebrun (Paris 16.4.1755–30.3.1842 Paris), europaweit geschätzte Porträtmalerin des Rokoko und Klassizismus. Von ihr sind etwa 660 Porträts und 200 Landschaftsbilder erhalten, davon sind 37 Selbstporträts.
Marie Denise Villers, Studie einer Frau nach der Natur, Porträt von Madame Soustras, Detail, 1801, 146 x 114 cm (Louvre)

Marie Denise Villers


Marie Denise Villers (Paris 1774–19.8.1821 Paris) war eine französische Malerin an der Schwelle von Klassizismus zur Romantik. Die Künstlerin ist vor allem durch Porträts bekannt.

Antoine Vollon


Antoine Vollon (Lyon 20.4.1833–27.8.1900 Paris) war ein französischer Maler von Gernrebildern und Stillleben. Im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts genoss Vollon einen hervorragenden Ruf als akademischer Maler und war vielfach in den Jurys des Salons und von Weltausstellungen vertreten.

W

Rudolf Wacker, Stillleben mit Puppe und Hund, Detail, um 1923 (© Leopold Privatsammlung, Foto: Leopold Museum, Wien/Manfred Thumberger)

Rudolf Wacker


Rudolf Wacker (Bregenz 25.2.1893–19.4.1939 Bregenz) war einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit in Österreich. Er schuf vor allem Stillleben, Landschaften und eindrucksvoll hyperrealistische Porträts und Selbstbildnisse. Puppen spielen in seinen Bildern zentrale Rollen.
Otto Wagner, Prospekt der Kirche am Steinhof, Detail, 1902, Buntstift, Tusche, Zeichenpapier auf Leinwand, 56 x 47 cm (Wien Museum, Inv.-Nr. 96011/1)

Otto Wagner


Otto Wagner (Wien 13.7.1841–11.4.1918 Wien) zählt zu den weltweit bedeutendsten Architekten an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Seine Bauten – darunter die Wiener Stadtbahn, die Postsparkasse und die Kirche am Steinhof – sind Meilensteine auf dem Weg vom Historismus zum Jugendstil.

Alfons Walde


Alfons Walde (Oberndorf 8.2.1891–11.12.1958 Kitzbühel) war ein österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit sowie der Erfinder der Kitzbühler Gams.

Jeff Wall


Jeff Wall (*29.9.1946, Vancouver, Kanada) ist ein kanadischer Kunsthistoriker und Foto-Künstler der Gegenwart.
Andy Warhol vor der Brillo-Box, 1968

Andy Warhol


Andy Warhol (Pittsburgh 6.8.1928–22.2.1987 New York City) war ein amerikanischer Künstler der 1960er bis 1980er Jahre, einer der Hauptvertreter der amerikanischen Pop Art. Zu den bekanntesten Werken Warhols gehören seine Porträts von Filmstars und Musikgrößen.
Antoine Watteau, Das Ladenschild des Kunsthändlers Gersaint [L’Enseigne], Detail, um 1721/1732 (unbekannter Maler) (© SPSG / Jörg P. Anders)

Antoine Watteau


Jean Antoine Watteau (Valenciennes 10.10.1684–18.7.1721 Nogent-sur-Marne) war der bedeutendste französische Künstler des beginnenden Rokoko und wurde bereits zu Lebzeiten gefeiert.

Gillian Wearing


Gillian Wearing (* 10.12.1963, Birmingham) ist eine britische Fotokünstlerin, die mit dem Turner Prize ausgezeichnet wurde.

Gerda Wegener


Gerda Wegener (Hammelev 15.3.1886–28.7.1940 Frederiksberg) war eine dänische Illustratorin und Malerin des Jugendstils und des Art Déco. Wegener ist bekannt für ihre Modeillustrationen und später ihre Gemälde, die die Grenzen von Geschlecht und Liebe ihrer Zeit verschoben.
Hans Weigand, Rider in the Storm, 2019 (Privatsammlung)

Hans Weigand


Hans Weigand (* 26.6.1954, Hall in Tirol) ist ein österreichischer Künstler der Gegenwart.

Max Weiler


Max Weiler (Absam 27.8.1910–29.1.2001 Wien) war ein österreichischer Maler, dessen Werk zwischen Abstraktion und Naturdarstellung changiert.
Lois Weinberger, Das über Pflanzen/ist eins mit ihnen, 1997, Farbfoto, kaschiert auf Museumskarton, Ex.2/5, 73,7 x 108,5 gerahmt (Wien Museum)

Lois Weinberger


Lois Weinberger (Stams 24.9.1947–21.4.2020 Wien) war ein österreichischer Künstler, der ab den 1990er Jahren die Debatte um „Kunst-Natur“ maßgeblich mitbestimmte.

James Welling


James Welling (*1951) einfach als Fotografen zu bezeichnen, greift zu kurz. Der Amerikaner erforscht seit Mitte der 1970er Jahre das Medium Fotografie und das Sehen. Sein in Serien entwickeltes Werk kennt keine stilistischen oder technologischen Grenzen.

Alexei Wenezianow, Bei der Ernte. Sommer, Mitte 1820er Jahre, Öl auf Leinwand, 60,6 × 49 cm (© Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau)

Alexei Wenezianow


Alexei Wenezianow (auch: Alexej Wenezianow, Moskau 7.2.1780–16.12.1847 Poddubje bei Twer) war ein russischer Maler der Romantik, der für Gemälde bekannt ist, die dem bäuerlichen Leben und einfachen Menschen gewidmet sind.
Gabriele Münter, Bildnis von Marianne von Werefkin, Detail, 1909 (Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München, Gabriele Münter- und Johannes Eichner-Stiftung © VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Marianne von Werefkin


Marianne von Werefkin (Marianna Wladimiowna Werefkina, 11.9.1860–6.2.1938) war eine russischstämmige Malerin des Expressionismus.
Margaret und Christine Wertheim sowe das Institute For Figuring, Entwurf für das Baden-Baden Satellite Reef (2)

Margaret und Christine Wertheim


Margaret und Christine Wertheim (*20.8.1958, Brisbane) sind ein australisches Schwesternpaar, das Wissenschaft und Ästhetik verbindet, um Bewusstsein für den Schutz der großen Korallenriffe zu wecken. Das Kunstwerk „The Hyperbolic Crochet Coral Reef“ ist ein pointiertes ökologisches Statement, an dem sie seit 2003 arbeiten.

Franz West, Gruppe mit Kabinettensemble 8 Skulpturen, 2001 (© Franz West - Centre Pompidou Dist. RMN-GP © Ph. Migeat 1)

Franz West


Franz West (Wien 16.2.1947–26.7.2012 Wien) war ein österreichischer Künstler, der Anfang der 1980er Jahre weltweite Anerkennung für seine sogenannten Passstücke erhielt. Hierbei handelt es sich um tragbare Skulpturen aus Pappmaché.
Rachel Whiteread, 25 Spaces im Belvedere 21, Foto: Alexandra Matzner, ARTinWORDS.

Rachel Whiteread


Rachel Whiteread (* 20.4.1963, London) zählt zu den bekanntesten Künstlerinnen der Gegenwart und überzeugt seit Ende der 1980er Jahren mit Objekten in post-minimalistischer Ästhetik, in denen sie Negativräume, Hohlräume ausgießt und so die Leere füllt.
Alfred Wickenburg, Rinaldo und Armida, 1923, Öl auf Leinwand, 110,5 x 159,5 cm (© Belvedere, Wien/Leihgabe aus Privatbesitz, New York/ © Henriette Gorton-Wickenburg 2016)

Alfred Wickenburg


Alfred Wickenburg (1885–1978) gilt als einer der Hauptvertreter des „österreichischen Kubismus“ der Zwischenkriegszeit, in dem kubistische Stilmittel im Sinn des Expressionismus für die eigenen ästhetischen Zwecke adaptiert wurden.

Sascha Wiederhold, Bogenschützen, Detail, 1928, Öl auf Pappe auf Leinwand, 204 x 240 cm (Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, erworben 2021 durch die Ernst von Siemens Kunststiftung, Foto: Galerie Brockstedt © Sebastian Schobbert)

Sascha Wiederhold


Sascha Wiederhold (Münster 9.3.1904–20.1.1962 Berlin) war ein deutscher Maler der Klassischen Moderne. Er stellte 1925 noch während seines Studiums in Herwarth Waldens Galerie „Der Sturm“ in Berlin aus.
Charmion von Wiegand, Triptych, Number 700, 1961, Öl und Bleistift auf Leinen, dreiteilig, 107.3 × 138 cm (Whitney Museum of American Art, New York)

Charmion von Wiegand


Charmion von Wiegand (Chicago 4.3.1896–9.6.1983 New York) war eine US-amerikanische Journalistin, Kunstkritikerin und Malerin der Abstrakten Kunst.

Maria Wiik


Maria Catharina Wiik (Helsinki 3.8.1853–19.6.1928 Helsinki) war eine finnische Malerin des Naturalismus 1875-1918. Sie arbeitete hauptsächlich mit Stillleben, Genrebildern, Landschaftsbildern und Porträts.

Franz Xaver Winterhalter, Kaiserin Eugenie mit ihren Hofdamen, Detail, 1855, Öl auf Leinwand, 295 x 420 cm (Compiègne, Musées nationaux du Palais de Compiègne, dépôt du Musée national du Château de Malmaison, Photo © Rmn-Grand Palais (domaine de Compiègne) / Droits réservés)

Franz Xaver Winterhalter


Franz Xaver Winterhalter (Menzenschwand 20.4.1805–8.7.1873 Frankfurt) war seit Ende der 1830er Jahre einer der führenden Porträtisten Europas. Seine hohe Malkultur, sein Sinn für Mode und seine Fähigkeit, milchweiße Haut wie Porzellan schimmern zu lassen, wurde von den Damen des Hochadels und der Finanzwelt überaus geschätzt.

Sergei Winogradow


Sergei Winogradow (russ. ергей Арсеньевич Виноградов, Bolschije Soli 1.7.1869–5.2.1938 Riga) war ein russischer Maler des Impressionismus. Seine Kunst blieb von den Landschaften seines Lehrers Wassili Polenow und dem Realismus des 19. Jahrhunderts geprägt.
Olga Wisinger-Florian, Sommerabend, Detail, 1896 (© Leopold Privatsammlung Foto Leopold Museum, Wien Manfred Thumberger)

Olga Wisinger-Florian


Olga Wisinger-Florian (1.11.1844–27.2.1926) gehört zu den wichtigsten Landschafts- und Blumenmalerinnen des österreichischen Realismus zwischen 1885 und 1910.

James McNeill Whistler


James McNeill Whistler (11.7.1834–17.7.1903) war ein in Großbritannien ansässiger Maler und Druckgrafiker aus den USA. Als einer der innovativsten und umstrittensten Künstler seiner Zeit prägte er den Japonismus und den Diskurs über Landschaftsmalerei.
Julie Wolfthorn, Das Hexchen [Mädchen mit blaugrünen Augen] (2. Fassung), Detail, 1899, Öl/Lw, 39,8 x 32,6 cm (Sammlung Jack Daulton, Los Altos Hills, Kalifornien)

Julie Wolfthorn


Julie Wolfthorn (Thorn 8.1.1864–29.12.1944 Ghetto Theresienstadt) war eine deutsche Malerin des Impressionismus und des Jugendstils. Vor allem als Porträtistin der gehobenen Gesellschaft und von Künstler:innen machte sich Wolfthorn Mitte der 1890er Jahre einen Namen.
Wols, Grenade bleue, Detail, 1946, Öl/Lw, 46 x 33 cm (Centre Pompidou, Paris)

Wols


Wols, eigentlich Alfred Wolfgang Schulze (Berlin 27.5.1913–1.9.1951 Paris) war ein deutsch-französischer Maler und Grafiker, der als Pionier des Informel gilt. Davor war er auch als Fotograf tätig.

Francesca Woodman


Francesca Woodman (Denver 3.4.1958–19.1.1981 New York City) war eine US-amerikanische Fotokünstlerin.
Michaelina Woutier, Selbstporträt vor Staffelei, Detail, 1640er (Privatsammlung)

Michaelina Woutier


Michaelina Woutier (Bergen (Mons) 1604–1689 Brüssel) war eine niederländische Malerin des Barock aus den Südlichen Niederlanden (heute: Belgien). Ihr Werk umfasst Gemälde der verschiedensten Gattungen wie Historienmalerei, Blumenstück, Porträt und Genremalerei.

Richard Wright


Richard Wright (* 1960 London) ist ein britischer Künstler und Musiker, dessen ortsspezifische Installationen, die Wahrnehmung von Raum und Licht steigern.

Erwin Wurm, Gurke, Detail, 2017, Buntstift, Graphitstift, Papier (© Studio Erwin Wurm)

Erwin Wurm


Erwin Wurm (* 27.7.1954, Bruck an der Mur) ist ein österreichischer Künstler der Gegenwart. Bekannt wurde Wurm mit seinen „One Minute Sculptures“.

Y

Lynette Yiadom-Boakye


Lynette Yiadom-Boakye (*1977 in London) ist eine britische Malerin der Gegenwart.

Z

Fahrelnissa Zeid, My Hell, Detail, 1951, Öl/Lw, 205 x 528 cm (Istanbul Museum of Modern Art Collection, Shirin Devrim Trainer and Raad Zeid Al-Hussain Donation)

Fahrelnissa Zeid


Fahrelnissa Zeid (arabisch: الأميرة فخر النساء زيد‎, Fakhr un-nisa oder Fahr-El-Nissa; 7.1.1901–5.9.1991) war eine türkische Malerin der Moderne, die für großformatige abstrakte Gemälde mit kaleidoskopartigen Mustern bekannt ist.
Zheng Bo, Drawing Life 寫生, Detail, Installationsansicht Wanwu Council 萬物社, Gropius Bau 2021 © Foto Eike Walkenhorst

Zheng Bo


Zheng Bo (*1974, Peking, China) ist ein chinesischer Künstler und Theoretiker der Gegenwart. Zheng hat sich Multispezies-Schwingungen verschrieben und tritt in Dialog mit Pflanzen.
Anders Zorn, Mitsommer Tanz, Detail, 1897, Öl/Lw, 140 x 98 cm (Nationalmuseum, Stockholm)

Anders Zorn


Anders Zorn (18.2.1860–22.8.1920) war ein schwedischer Maler und Druckgrafiker des Naturalismus bzw. Realismus und des Impressionismus. Der Künstler betätigte sich auch als Bildhauer und Architekt.

Francisco de Zurbarán, Der heilige Franziskus in Meditation, Detail, 1635–1639, Öl/Lw, 152 x 99 cm (© The National Gallery, London)

Francisco de Zurbarán


Francisco de Zurbarán (Fuente de Cantos getauft 7.11.1598–27.8.1664 Madrid) war ein spanischer Maler aus dem Goldenen Zeitalter („Siglo de Oro“) iberischer Barockkunst.

Juan de Zurbarán


Juan de Zurbarán (1620–1649) war ein spanischer Barockmaler, der sich auf Stillleben spezialisierte und der Sohn des berühmten Malers Francisco de Zurbarán.