0

Dresden | Albertinum: Gerhard Richter 2022 Portraits. Glas. Abstraktionen

Gerhard Richter vor 0165/2021, 2021, Foto David Pinzer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Gerhard Richter vor 0165/2021, 2021, Foto David Pinzer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Gerhard Richter wurde am 9. Februar 1932 in Dresden geboren. Zum 90. Geburtstag veranstaltet das Gerhard Richter Archiv der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) im Albertinum eine Jubiläumsausstellung in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler. In drei Sälen werden 40 Bilder und Objekte gezeigt. Gerhard Richter selbst wählte die Werke, von denen viele eine persönliche Bedeutung für ihn besitzen, für „Gerhard Richter. Portraits. Glas. Abstraktionen“ aus und installiert sie.

Gerhard Richter. Private Porträts in Dresden

Neben dem Selbstbildnis des Künstlers aus dem Museum of Modern Art, New York, bilden die Gemälde seiner Ehefrau Sabine und seiner Kinder Betty, Moritz, Theo und Ella den Schwerpunkt der Schau. Diese Familienbilder im ersten Saal des Albertinum werden ergänzt durch Landschaftsgemälde, mit denen Richter emotionale Erinnerungen verbindet (→ Gerhard Richter: Landschaft).

Dietmar Elger, Leiter des Gerhard Richter Archivs und Herausgeber des Werkverzeichnisses, betont, dass Gerhard Richter die Ausstellung im Albertinum selbst kuratiert und die gemalten Familienportraits bewusst in den Mittelpunkt seiner Auswahl gestellt hat: „Damit zeigt die Präsentation nicht nur das facettenreiche Œuvre Gerhard Richters, sondern gewährt auch einen privaten Einblick in das Leben des Künstlers.“

Glas und die letzten Abstraktionen

Die „Abstrakten Bilder“, welche vor allem aus seiner jüngsten Schaffensperiode stammen, werden im zweiten Raum präsentiert. Darunter befindet sich auch das großformatige „Abstrakte Bild (952-4)“, welches Gerhard Richter 2017 schuf und damit laut eigener Aussage sein malerisches Œuvre abschloss. Mit den Objekten „9 Stehende Scheiben (879-3)“, „Spiegel (687/5-6)“ und „4900 Farben (901A)“ sowie dem zehn Meter langen „Strip (930-6)“ von 1989 zeigt Richter im dritten Saal des Albertinum Exponate seines Wirkens abseits der Malerei.

Gerhard Richter gilt als einer der einflussreichsten zeitgenössischen Künstler der Welt. Seine Werke sind in den wichtigsten Museen für moderne Kunst vertreten. Die starke Verbundenheit des Malers mit seiner Heimatstadt zeigte sich unter anderem nach dem Elbehochwasser im August 2002, als er das Gemälde „Fels (694)“ für eine Benefizauktion zur Unterstützung der SKD spendete. Die Schau zelebriert daher nicht nur den 90. Geburtstag Gerhard Richters, sondern auch dessen Engagement für seine Geburtsstadt und die zwanzigjährige intensive Zusammenarbeit zwischen dem Künstler und den SKD.

Die in der Ausstellung gezeigten Werke stammen zum großen Teil aus dem privaten Besitz des Künstlers und dem Bestand der Gerhard Richter Kunststiftung. Ergänzt werden sie durch museale Leihgaben der Hamburger Kunsthalle, der Albertina in Wien, dem Museum Ludwig in Köln und dem Museum of Modern Art in New York.

Kuratiert von Gerhard Richter.

Gerhard Richter. Catalogue Raisonné VI (2007–2019) & Ausstellungskatalog

Der sechste und abschließende Band des Catalogue Raisonné der Bilder und Skulpturen von Gerhard Richter wird im Rahmen der Pressekonferenz vorgestellt. Er umfasst die Werke der Jahre 2007 bis 2019 mit den Nummern 900 bis 957, beginnend mit dem Kölner Domfenster und abschließend mit Gerhard Richters drei Fenstern für die Abtei Tholey.
Dietmar Elger (Hg.)
Leinenhardcover mit Schutzumschlag, 528 Seiten, 700 Abbildungen
ISBN 978-3-7757-3714-2
Hatje Cantz Verlag

Der dokumentierende Ausstellungskatalog wird zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Gerhard Richter zum 90. Geburtstag in Dresden: Bilder

  • Gerhard Richter, Selbstportrait (836-1), 1996, Öl auf Leinwand, 51 x 46 cm (© Gerhard Richter 2021 (0165/2021); The Museum of Modern Art, New York. Gift of Jo Carole and Ronald S. Lauder and committee on Painting and Sculpture Funds, 1996)
  • Gerhard Richter, Gehöft (861-1), 1999, Öl auf Leinwand, 46 x 51 cm (© Gerhard Richter 2021 (0165/2021)
  • Gerhard Richter, Abstraktes Bild (875-6), 2001, Öl auf Leinwand, 65 x 65 cm © Gerhard Richter
  • Gerhard Richter, 9 Stehende Scheiben (879-3), 2002/2010, Glas und Stahlkonstruktion, 334 x 207 x 550 cm (© Gerhard Richter 2021 (0165/2021), Foto: David Brandt, SKD)
  • Gerhard Richter, Waldhaus (890-1), 2004, Öl auf Leinwand, 142 x 98 cm (© Gerhard Richter 2021 (0165/2021)
  • Gerhard Richter, Abstraktes Bild (951-3), 2017, Öl auf Leinwand, 140 x 100 cm (© Gerhard Richter 2021 (0165/2021)
  • Gerhard Richter, Abstraktes Bild (952-1), 2017, Öl auf Leinwand, 200 x 200 cm (© Gerhard Richter 2021 (0165/2021)
  • Gerhard Richter im Albertinum, Dresden 2017, © Gerhard Richter 2021 (0165/2021), Foto: David Pinzer, SKD
  • Gerhard Richter 2016 © Foto: Hubert Becker

Weitere Beiträge zu Gerhard Richter

21. Januar 2022
Bonner Münster Chor mit Tony Cragg, Lost in Thought

Bonn | Bonner Münster: Licht urnd Transparenz

Nach dreijähriger Restaurierung erstrahlt das Bonner Münster wieder in „altem Glanz“ – und öffnet sich bewusst dem Neuen in Form von zeitgenössischer Kunst.
13. Dezember 2021
Gerhard Richter, „Birkenau” (2014) im Albertinum 2015, Installationsaufnahme: David Brandt © Gerhard Richter Kunststiftung

Düsseldorf | K21: Gerhard Richter. Birkenau-Zyklus Zeichnungen, Übermalte Fotos | 2021/22

„Birkenau“-Zyklus in Düsseldorf vereint übermalte Fotografien mit vorbereitenden und verworfenen Zeichnungen Gerhard Richters.
4. September 2021
Richard Wilson, 20:50, 1987, Installationsansicht Space Shifters © Der Künstler, Hayward Gallery 2018. Foto: Mark Blower.

Wolfsburg | Kunstmuseum: Erdöl OIL. Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters

Ausstellung zur 100-jährigen Erdölmoderne in Wolfsburg: zeitgenössische Kunst reflektiert Naturwissenschaft, Technik, Politik und Alltagsleben (Sommer 2021)
26. März 2021
Thomas Scheibitz, Figur und Landschaft, 2020, Öl, Vinyl, Pigmentmarker auf Leinwand, 270 × 380 cm (Leihgabe Hannover Rück Stiftung, Foto: Herling/Herling/Werner, Sprengel Museum Hannover © VG Bild-Kunst, Bonn 2021)

Hannover | Sprengel Museum: BIG! Großformate aus der Sammlung

Spektakulärer Großformate aus der eigenen Sammlung von der Farbfeldmalerei und geometrischer Abstraktion über expressive Figuration und Fotorealismus bis hin zu Landschaftsdarstellungen, darunter etliche Neuzugänge, werden erstmals überhaupt gezeigt oder waren viele Jahre nicht mehr zu sehen.
26. März 2021
Gerhard Richter, Seestück, Detail, 1998, Öl auf Leinwand, 290 x 290 cm (Guggenheim Bilbao Museoa, Foto: FMGB Guggenheim Bilbao, Museoa, Erika Barahona Ede., © Gerhard Richter)

Zürich | Kunsthaus: Gerhard Richter. Landschaft

Gerhard Richters lebenslange Beachäftigung mit der Landschaft steht im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Einmal mehr zeigt sich seine subtile Arbeit über das Medium Malerei, die er mit Hilfe von Fotovorlagen und Anleihen bei der romantischen Landschaftsvision von Caspar David Friedrich bewerkstelligt.
10. Januar 2021
Gerhard Richter, 28.2.2020, Detail, Bleistift und Ölkreide, 27 x 40 cm (22102020)

München | Pinakothek der Moderne: Gerhard Richter. Zeichnungen 54 Zeichnungen 3 Graue Spiegel 1 Kugel

In enger Zusammenarbeit mit dem Kurator für Gegenwartskunst des Museums wird Gerhard Richter zwei Suiten seiner jüngst entstandenen Zeichnungen in einer radikalen Rauminszenierung präsentieren.