0

Hamburg | Bucerius Kunst Forum: Moderne Zeiten. Industrie im Blick von Malerei und Fotografie Industriebilder von Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute

Bernd und Hilla Becher, Förderturm, Fosse Noeux no. 13, Frankreich, Detail, 1972 (© Estate Bernd & Hilla Becher, represented by Max Becher; courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur – Bernd and Hilla Becher Archive, Cologne)

Bernd und Hilla Becher, Förderturm, Fosse Noeux no. 13, Frankreich, Detail, 1972 (© Estate Bernd & Hilla Becher, represented by Max Becher; courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur – Bernd and Hilla Becher Archive, Cologne)

Industriebilder in Malerei und Fotografie von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute offenbaren ein breites Spektrum von Faszination bis zu sozialkritischen Aspekten. Die Überblicksaustellung zu einem zentralen Thema der Kunst in Moderne und Gegenwart beinhaltet auch die Auseinandersetzung zeitgenössischer Fotograf*innen mit den Veränderungen unseres Planeten durch die industrielle Ausbeutung der Ressourcen.

Die mit Industrie verbundenen Facetten des Lebens bringen seit dem 19. Jahrhundert neue Bildmotive hervor: von idyllischen Fabrikansichten der 1850er-Jahre über sozialkritische Tendenzen ab 1900, Fotografie der Nachkriegszeit und Bildreportagen der 1960er/70er-Jahre zur kritischen Sicht der Gegenwart in Zeiten des Klimawandels. Anhand von 40 Gemälden und 150 Fotografien werden Entwicklungen und Veränderungen der künstlerischen Industriedarstellung über den Zeitraum von 175 Jahren bildgewaltig präsentiert.

Kuratiert von Kathrin Baumstark, Bucerius Kunst Forum, und Ulrich Pohlmann, Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum

Ausgestellte Künstler*innen

Erich Angenendt Aiwasowski | Hans Baluschek | Bernd und Hilla Becher | Daniel Beltrá | Chargesheimer | Thomas Demand | Walker Evans | Guido Guidi | Andreas Gursky | Heinrich Hauser | Heinrich Heidersberger | Lewis Hine | Peter Keetman | Heinrich Kley | Alice Lex Nerlinger | Guido Mangold | Adolph Menzel | Paul Friedrich Meyerheim | Constantin Meunier | Otto Nagel | Oskar Nerlinger | Franz Radziwill | Timm Rautert |Albert Renger-Patzsch | Julian Röder | Thomas Ruff | Sebastião Salgado | August Sander | Toni Schneiders | Henrik Spohler | Otto Steinert | Thomas Struth | Félix Thiollier | Hugo van Werden | Ludwig Windstosse

Moderne Zeiten. Industrie im Blick von Malerei und Fotografie: Ausstellungskatalog

Hg. Kathrin Baumstark, Andreas Hoffmann, Ulrich Pohlmann
mit Beiträgen von K. Baumstark, F. Ebner, K. Lowis, T. König, U. Pohlmann, L. Schepers
200 Seiten, 120 Abbildungen in Farbe, 22,5 × 28 cm, gebunden
ISBN 978-3-7774-3799-6
HIRMER Verlag

Industriebilder in Fotografie und Malerei: Bilder

  • Bernd und Hilla Becher, Förderturm, Fosse Noeux no. 13, Frankreich, 1972 (© Estate Bernd & Hilla Becher, represented by Max Becher; courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur – Bernd and Hilla Becher Archive, Cologne)
  • Hans Baluschek, Arbeiterinnen, 1900 (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Georg Friedrich Zundel, Bildnis eines Schlossers, 1901, Privatsammlung (Nachlass Georg Friedrich Zundel)
  • Heinrich Kley, Die Kruppʼschen Teufel, um 1912/13, LWL-Industriemuseum – Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur (LWL-Industriemuseum)
  • Oskar Nerlinger, An die Arbeit, 1930 (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) © S. Nerlinger)
  • Franz Radziwill, Der Sender Norddeich, 1933 (Museum für Kommunikation Frankfurt)
  • Peter Keetman, Vordere Abschlussbleche, aus der Serie: Eine Woche im Volkswagenwerk, Wolfsburg 1953 (Münchner Stadtmuseum)
  • Rudolf Holtappel, Vor August-Thyssen-Hütte, Duisburg-Hamborn 1959 (Ludwiggalerie Schloss Oberhausen)
  • Evelyn Richter, Kammgarnspinnerei, Leipzig 1970 (Münchner Stadtmuseum)
  • Henrik Spohler, Containerterminal, Hamburg 2013, Deutschland

Aktuelle Ausstellungen in Hamburg

6. November 2020
William Kentridge, Espagne Ancienne (Porter with Dividers), 2005, Tapestry © William Kentridge

Hamburg | Deichtorhallen: William Kentridge Why Should I Hesitate: Putting Drawings To Work

Die Ausstellung „Why Should I Hesitate: Putting Drawings To Work“ bietet einen umfassenden Überblick über das Werk Kentridges. Gezeigt werden Werke aus über 40 Jahren künstlerischer Produktion.
18. März 2020
Hamburger Kunsthalle, Ausstellungen 2021

Hamburg | Hamburger Kunsthalle: Ausstellungen 2021

Die Hamburger Kunsthalle verschiebt anlässlich der Corona-Krise nicht nur zwei Ausstellungen, sondern gibt bereits ihre Pläne für 2021 bekannt.