Banksy

Wer ist Banksy?

Der als Banksy bekannte anonyme Graffitikünstler, von dem bekannt ist, dass er 1973 geboren wurde, ist vielleicht der umstrittenste Street Art Künstler von heute. Er ist berühmt für seine mit Schablonen gearbeiteten Graffiti-Werke, die plötzlich an öffentlichen Plätzen der Welt auftauchen.

 

Stencilkunst vom Feinsten

Banksys Einsatz von Schablonen entwickelte sich aus dem Bedürfnis, eine Arbeit schnell abzuschließen, um zu vermeiden, von der Polizei wegen Vandalismus aufgegriffen zu werden. Banksy verwendet häufig mehrere Schablonen, für jede Farbe eine neue. Zudem ist für seine Kunst charakteristisch, dass er häufig Vorhandenes wie Straßenschilder und architektonische Elemente in seine Arbeit aufnimmt, mit seinen Bildern darauf reagiert.

Viele von Banksys Street Art Werken sind im Internet viral geteilt worden. Die Akzeptanz und der Erfolg dieser Bilder ist geprägt von Banksys dunklem Humor. Er bedient sich der Satire und politischer Kommentare. Sein bemerkenswertestes frühes Werk war das Ergebnis einer Reise nach Palästina und in die Westbank, wo er neun Bilder auf die Bethlehem-Mauer sprayte.

Viel ist bereits über die Identität von Banksy spekuliert worden. Obwohl der Künstler die Anonymität schätzt, ist Banksy zu einem Mainstream-Phänomen geworden. 2010 drehte Banksy den Dokumentarfilm „Exit Through the Gift Shop“, für den er in den Untergrund und die Welt der Street Art eintauchte. „Exit through the Gift Shop“ wurde für die Kategorie Bester Dokumentarfilm der Oscars nominiert.

Im Jahr 2015 eröffnete Banksy den Dismaland Bemusement Park, eine temporäre Ausstellung eines umgekehrten, dystopischen Disneyland. Obwohl Banksy durch seine Produktion stets eine Abneigung gegen die Kunstwelt betont hat, produziert er auch traditionelle Leinwandbilder und Drucke sowie Markenartikel wie T-Shirts. Seine kulturelle Bedeutung, die hohe Qualität seiner Bildfindungen und sicherlich das Geheimnis seiner Identität haben alle dazu beigetragen, dass seine Kunst höchst populär und am Kunstmarkt hoch bewertet ist.

 

Love Is in the Bin – „Girl with Balloon“ shreddert sich selbst

Eines der berühmtesten Bilder von Banksy ist „Girl with Balloon“, das er seit 2002 im öffentlichen Raum einsetzte. Es zeigt ein kleines Mädchen mit ausgestrecktem Arm, das vergeblich einen roten, herzförmigen Balloon einzufangen sucht, den der Wind vor ihm wegbläst.

Am 5. Oktober 2018 auktionierte Sotheby’s in London eine gerahmte Fassung von „Girl with Balloon“ für 1,4 Millionen Dollar. In dem Moment, in dem der Hammer fiel, begann sich das Blatt im schweren Goldrahmen plötzlich nach unten zu bewegen. Der Künstler hatte einen Shredder in die massive Konstruktion eingebaut, durch die das Bild sich langsam bewegte und in längliche Streifen zerschnitten wurde. Entgegen des künstlerischen Konzepts blieb das Werk stecken und wurde nur zur Hälfte „zerstört“. Das Entsetzen im Raum war groß, die Videos von der Aktion in Sekundenschnelle geteilt. Aus dem romantischen Sujet „Girl with Balloon“ (2006) war flugs „Love Is in the Bin“ (2018) geworden. Der sarkastische Kommentar eines Street Art Künstlers? Eine subversive Umkehrung des Kunstmarkts? Der mediale Rummel um die Aktion machte Banksy und das Bild weltberühmt. Letzteres wird im Februar 2019 erstmals im Museum Frieder Burda in Baden-Baden der Weltöffentlichkeit vorgestellt (→ Museum Frieder Burda zeigt Banksy „Love Is in the Bin“ im Februar 2019!).

Beiträge zu Banksy

30. März 2019
Banksy, Devolved Parliament, Detail, 2009 (Privatsammlung, © Banksy)

Bristol Museum präsentiert Banksys „Devolved Parliament”: ein Kommentar auf den Brexit? Was ist die Bedeutung des Bildes?

Zum Gedenken an die Ausstellung „Banksy vs. Bristol Museum“ – so das Museum – präsentiert es über den Sommer das Gemälde „Devolved Parliament“ von Banksy. Der Künstler hatte es anlässlich seiner Einzelpräsentation 2009 gemalt – jetzt scheint es zur Brexit-Problematik zu passen. Was steckt hinter dem Bild?
9. Januar 2019
Banksy, Love Is in the Bin, Detail, 2018, Sprayfarbe und Acryl auf Leinwand, 142 x 78 x 18 cm, Privatsammlung, Foto: Sotheby’s, © Banksy

Museum Frieder Burda zeigt Banksy „Love Is in the Bin“ im Februar 2019! Halbgeshreddertes bzw. neues Kunstwerk erstmals in der Öffentlichkeit zu sehen

Museum Frieder Burda in Baden-Baden zeigt Banksys „Love Is in the Bin“ zwischen 5. Februar und 3. März 2019 in der Öffentlichkeit!