0

New York | Whitney Museum of American Art: Jasper Johns Doppelausstellung in New York und Philadelphia

Jasper Johns, Three Flags, 1958, Enkaustik/Lw, 77.8 × 115.6 × 11.7 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation, A. Alfred Taubman, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. Art © Jasper Johns/Licensed by VAGA, New York, NY)

Jasper Johns, Three Flags, 1958, Enkaustik/Lw, 77.8 × 115.6 × 11.7 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation, A. Alfred Taubman, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. Art © Jasper Johns/Licensed by VAGA, New York, NY)

Jasper Johns (* 1930) ist wohl der einflussreichste lebende amerikanische Künstler. In den letzten 65 Jahren hat er ein radikales und vielfältiges Werk geschaffen, das von ständiger Neuerfindung geprägt ist. In einer beispiellosen Zusammenarbeit werden das Philadelphia Museum of Art und das Whitney gleichzeitig eine Retrospektive von Johns Karriere in beiden Museen zeigen. Viele der Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Drucke werden zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

Inspiriert von der langjährigen Faszination des Künstlers für Spiegelung und Doppel, werden die beiden Hälften der Ausstellung als Reflexionen voneinander fungieren. Es werden Themen, Methoden und Bilder hervorgehoben, die über die beiden Veranstaltungsorte hinweg widerhallen. Ein Besuch in dem einen oder anderen Museum bietet eine lebendige chronologische Übersicht. Ein Besuch bei beiden bietet eine innovative und umfassende Erkundung der vielen Phasen, Facetten und Meisterwerke von Johns sich noch entwickelnder Karriere.

Die innovative Zusammenarbeit und Struktur der Retrospektive von Whitney und Philadelphia Museum of Art unterscheidet sie von diesen früheren Ausstellungen und wird nicht nur die Komplexität und Originalität von Johns Werk in neuem Maßstab berücksichtigen, sondern auch versuchen, einige der konventionellen Wahrnehmungen davon auf den Prüfstand zu stellen.

Die Ausstellung wird vom Whitney Museum of American Art und dem Philadelphia Museum of Art gemeinsam organisiert. Die organisierenden Kuratoren sind Scott Rothkopf, Senior Deputy Director und Nancy und Steve Crown Family Chief Curator, das Whitney Museum of American Art, und Carlos Basualdo, Keith L. und Katherine Sachs, Senior Curator für zeitgenössische Kunst, das Philadelphia Museum of Art.
Quelle: Whiteny Museum of American Art, New York

Jasper Johns: Mind/Mirror: Ausstellungskatalog

Einleitung von Basualdo and Rothkopf
mit Beiträge von Emmanuel Alloa, Andrianna Campbell-LaFleur, Carroll Dunham, Flavio Fergonzi, Ruth Fine, Michio Hayashi, Terrance Hayes, Michael Ann Holly, Ralph Lemon, Alexander Nemerov, R.H. Quaytman, Jennifer L. Roberts, Drew Sawyer, Sandra Skurvida, Colm Tóibín und Hannah Yohalem
mehr als 300 Siten, 600 Illustrationen
ISBN 978-0-300-25325-9
Yale University Press

Jasper Johns in New York: Bilder

  • Jasper Johns, Three Flags, 1958, Enkaustik/Lw, 77.8 × 115.6 × 11.7 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation, A. Alfred Taubman, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. Art © Jasper Johns/Licensed by VAGA, New York, NY)
  • Jasper Johns, Map, 1961, Öl/Lw, 198.1 x 313.1 cm (The Museum of Modern Art, New York; gift of Mr. and Mrs. Robert C. Scull 277.1963 © Jasper Johns / VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)
  • Jasper Johns, Savarin, 1982. Lithografie, Monotypie, 127 × 96.5 cm (Blatt) (Whitney Museum of American Art, New York; gift of The American Contemporary Art Foundation, Inc., Leonard A. Lauder, President 2002.228 m © Jasper Johns / VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)
  • Jasper Johns, Racing Thoughts, 1983, Enkaustik, Siebdruck, Wachskreide auf Karton und Leinen, 122.1 × 191 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Burroughs Wellcome Purchase Fund; Leo Castelli; the Wilfred P. and Rose J. Cohen Purchase Fund; the Julia B. Engel Purchase Fund; the Equitable Life Assurance Society of the United States Purchase Fund; The Sondra and Charles Gilman, Jr. Foundation, Inc.; S. Sidney Kahn; The Lauder Foundation, Leonard and Evelyn Lauder Fund; the Sara Roby Foundation; and the Painting and Sculpture Committee 84.6 © Jasper Johns / VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)

Aktuelle Ausstellungen

7. Dezember 2020
William Kentridge, Shadow Procession, 1999, Video (VHS-Kassette) (ALBERTINA, Wien)

Wien | Albertina: Schwarz Weiß & Grau Großformatige Kohle- und Bleistiftzeichnungen aus der Sammlung

In der Propter Homines Halle zeigt die Albertina in beeindruckenden Künstlerräumen großformatige Werke aus der eigenen Sammlung.
29. November 2020
Franz von Defregger, Das Letzte Aufgebot, Detail, 1874, Öl auf Leinwand, 139 x 191 cm (Wien, Belvedere © Belvedere, Wien, Foto: Johannes Stoll)

Innsbruck | Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum: Defregger „Mythos - Missbrauch – Moderne“: Tiroler „Bauernmaler“ zwischen Tradition und Avantgarde

Das Tiroler Landesmuseum FCerdinandeum wagt einen neuen Blick auf den als „Bauernmaler“ verschrienen Künstler. Neben bekannten Hauptwerken sind erstmals Arbeiten des „unbekannten Defregger“ ausgestellt: Aktdarstellungen, Porträts von Menschen aus fremden Kulturen und impressionistisch anmutende Landschaften.
6. November 2020
William Kentridge, Espagne Ancienne (Porter with Dividers), 2005, Tapestry © William Kentridge

Hamburg | Deichtorhallen: William Kentridge Why Should I Hesitate: Putting Drawings To Work

Die Ausstellung „Why Should I Hesitate: Putting Drawings To Work“ bietet einen umfassenden Überblick über das Werk Kentridges. Gezeigt werden Werke aus über 40 Jahren künstlerischer Produktion.
5. November 2020
Sheila Hicks, Porträt, 2018, Musée Carnavalet, Paris, Foto © Cristobal Zanartu

Wien | MAK: Sheila Hicks Textilkünstlerin zu „Garn, Bäume, Fluss“

Sheila Hicks entwickelt eigens für die Ausstellung im MAK, Wien, raumgreifende Skulpturen sowie neue Werke und bezieht inspirative Objekte der MAK-Sammlung Textilien und Teppiche ein.
31. Oktober 2020
Rembrandt und Werkstatt, Mann in orientalischer Tracht, Detail, um 1635, Öl/Lw, 98.5 x 74.5 cm (National Gallery of Art, Washington, Andrew W. Mellon Collection, Inv.-Nr. 1940.1.13)

Basel | Kunstmuseum: Rembrandts Orient Orientalisch-exotisch Motive in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts

Rembrandts Vorstellung vom Orient und seine Orientbilder im Kontext der niederländischen Malerei, Ausstellung im Kunstmuseum Basel 2020/21
30. Oktober 2020
Franz Gertsch, Medici, Detail, 1971/72 (Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen, Leihgabe der Peter und Irene Ludwig Stiftung © Franz Gertsch, Foto: Dominique Uldry, Bern)

Linz | LENTOS: Franz Gertsch. Die Siebziger

Franz Gertsch erlebte 1972 an der documenta 5 in Kassel (D) seinen internationalen Durchbruch als der Schweizer Vertreter des Fotorealismus. Im Jahr 2020 begeht der international gefeierte Schweizer Künstler seinen 90. Geburtstag mit einer Ausstellung seiner Gemälde in Linz.