0

New York | Whitney Museum of American Art: Jasper Johns Doppelausstellung in New York und Philadelphia

Jasper Johns, Three Flags, 1958, Enkaustik/Lw, 77.8 × 115.6 × 11.7 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation, A. Alfred Taubman, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. Art © Jasper Johns/Licensed by VAGA, New York, NY)

Jasper Johns, Three Flags, 1958, Enkaustik/Lw, 77.8 × 115.6 × 11.7 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation, A. Alfred Taubman, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. Art © Jasper Johns/Licensed by VAGA, New York, NY)

Jasper Johns (* 1930) ist wohl der einflussreichste lebende amerikanische Künstler. In den letzten 65 Jahren hat er ein radikales und vielfältiges Werk geschaffen, das von ständiger Neuerfindung geprägt ist. In einer beispiellosen Zusammenarbeit werden das Philadelphia Museum of Art und das Whitney gleichzeitig eine Retrospektive von Johns Karriere in beiden Museen zeigen. Viele der Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Drucke werden zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

Inspiriert von der langjährigen Faszination des Künstlers für Spiegelung und Doppel, werden die beiden Hälften der Ausstellung als Reflexionen voneinander fungieren. Es werden Themen, Methoden und Bilder hervorgehoben, die über die beiden Veranstaltungsorte hinweg widerhallen. Ein Besuch in dem einen oder anderen Museum bietet eine lebendige chronologische Übersicht. Ein Besuch bei beiden bietet eine innovative und umfassende Erkundung der vielen Phasen, Facetten und Meisterwerke von Johns sich noch entwickelnder Karriere.

Die innovative Zusammenarbeit und Struktur der Retrospektive von Whitney und Philadelphia Museum of Art unterscheidet sie von diesen früheren Ausstellungen und wird nicht nur die Komplexität und Originalität von Johns Werk in neuem Maßstab berücksichtigen, sondern auch versuchen, einige der konventionellen Wahrnehmungen davon auf den Prüfstand zu stellen.

Die Ausstellung wird vom Whitney Museum of American Art und dem Philadelphia Museum of Art gemeinsam organisiert. Die organisierenden Kuratoren sind Scott Rothkopf, Senior Deputy Director und Nancy und Steve Crown Family Chief Curator, das Whitney Museum of American Art, und Carlos Basualdo, Keith L. und Katherine Sachs, Senior Curator für zeitgenössische Kunst, das Philadelphia Museum of Art.
Quelle: Whiteny Museum of American Art, New York

Jasper Johns: Mind/Mirror: Ausstellungskatalog

Einleitung von Basualdo and Rothkopf
mit Beiträge von Emmanuel Alloa, Andrianna Campbell-LaFleur, Carroll Dunham, Flavio Fergonzi, Ruth Fine, Michio Hayashi, Terrance Hayes, Michael Ann Holly, Ralph Lemon, Alexander Nemerov, R.H. Quaytman, Jennifer L. Roberts, Drew Sawyer, Sandra Skurvida, Colm Tóibín und Hannah Yohalem
mehr als 300 Siten, 600 Illustrationen
ISBN 978-0-300-25325-9
Yale University Press

Jasper Johns in New York: Bilder

  • Jasper Johns, Three Flags, 1958, Enkaustik/Lw, 77.8 × 115.6 × 11.7 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation, A. Alfred Taubman, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. Art © Jasper Johns/Licensed by VAGA, New York, NY)
  • Jasper Johns, Map, 1961, Öl/Lw, 198.1 x 313.1 cm (The Museum of Modern Art, New York; gift of Mr. and Mrs. Robert C. Scull 277.1963 © Jasper Johns / VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)
  • Jasper Johns, Savarin, 1982. Lithografie, Monotypie, 127 × 96.5 cm (Blatt) (Whitney Museum of American Art, New York; gift of The American Contemporary Art Foundation, Inc., Leonard A. Lauder, President 2002.228 m © Jasper Johns / VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)
  • Jasper Johns, Racing Thoughts, 1983, Enkaustik, Siebdruck, Wachskreide auf Karton und Leinen, 122.1 × 191 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase with funds from the Burroughs Wellcome Purchase Fund; Leo Castelli; the Wilfred P. and Rose J. Cohen Purchase Fund; the Julia B. Engel Purchase Fund; the Equitable Life Assurance Society of the United States Purchase Fund; The Sondra and Charles Gilman, Jr. Foundation, Inc.; S. Sidney Kahn; The Lauder Foundation, Leonard and Evelyn Lauder Fund; the Sara Roby Foundation; and the Painting and Sculpture Committee 84.6 © Jasper Johns / VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY)

Aktuelle Ausstellungen

25. März 2020
Agnes Pelton, Untitled, Detail, 1931, Öl/Lw, 91.9 × 61.4 cm (Whitney Museum of American Art, New York; purchase, with funds from the Modern Painting and Sculpture Committee 96.175)

New York | Whitney Museum of American Art: Agnes Pelton Wiederentdeckte „Wüstentranszendentalistin“

Agnes Pelton (1881–1961) war eine visionäre Symbolistin. Sie stellte die spirituelle Realität dar, die sie in Momenten meditativer Stille erlebte. Diese Ausstellung von ungefähr 45 Werken stellt der Öffentlichkeit eine wenig bekannte Künstlerin vor, deren leuchtende, abstrakte Bilder der Transzendenz erst jetzt vollständig erkannt werden.
12. März 2020
Tizian, Raub der Europa, Detail, 1562, Öl/Lw, 178 x 205 cm (© Isabella Stewart Gardner Museum, Boston)

Tizian: Poesie Venedigs Renaissancemeister interpretiert Ovid: Liebe, Verlangen und Tod

Tizians späte "Poesie" werden in London wieder zusammengeführt: Hauptwerke der venezianischen Renaissance voller Liebe, Verlangen, Tod für Philipp II. von Spanien - in der National Gallery of Art im Frühjahr 2020.
9. März 2020
Raffael, Selbstporträt, Detail, um 1506, Öl-Holz, 47,5 x 33 cm (Uffizien, Florenz)

Rom | Scuderie del Quirinale: Raffael Größte Raffael-Ausstellung 2020

Die Raffael-Ausstellung in den Scuderie in Rom wird vermutlich die wichtigste Ausstellung des Raffael-Jahrs 2020. Die Scuderie und arbeiten für die Raffael-Ausstellung mit den Gallerie degli Uffizi und dem Palazzo Pitti in Florenz zusammen.
3. März 2020
Aubrey Beardsley, The Climax, Detail, Illustration in Oscar Wildes Salome, 1893, Liniendruck auf Papier (Stephen Calloway Photo: © Tate)

London | Tate Britain: Aubrey Beardsley Grafik-Wunderkind des Symbolismus

Aubrey Beardsley (1872–1898) zählte in den 1890er Jahren zu den berühmtesten Illustratoren Englands. Sein Tod im Alter von nur 25 Jahren beendete die kurze, aber erstaunliche Karriere Beardsleys. Mit 200 spektakulären Werken ist dies die größte Ausstellung seiner Originalzeichnungen seit über 50 Jahren und die erste Ausstellung seiner Arbeiten in der Tate seit 1923.
29. Februar 2020
Pablo Picasso, Stillleben mit Stierschädel, Detail, 1942 (Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, © Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn, 2019, Foto: Walter Klein, Düsseldorf)

Düsseldorf | K20: Picasso 1939–1945 Werke und Leben Pablo Picassos während des Zweiten Weltkriegs

Die Ausstellung „Picasso 1939–1945“ im K20 erzählt mit Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Zeitdokumenten aus den Jahren 1939 bis 1945 von dem Menschen Pablo Picasso während des Zweiten Weltkriegs und den Widersprüchen des Alltags in diesen Zeiten.
29. Februar 2020
Gerhard Richter, Seestück (oliv bewölkt), Detail, 1969, Öl/Lw, 80 cm x 100 cm (Privatsammlung, Italien © Gerhard Richter, WVZ 237-3)

New York | The Met Breuer: Gerhard Richter. Bilder trotz allem „Birkenau“ und „Cage“ erstmals in New York

„Gerhard Richter: Bilder trotz allem [Painting After All]“ ist der umfassendste Überblick über das bisherige Schaffen des Künstlers. Zwei jüngere Serien werden in New York zum ersten Mal zu sehen und daher auch zentral präsentiert werden: „Birkenau“ (2014) und „Cage (2006).