0

Andrea del Verrocchio. Werke und Leben Bildhauer-Maler und Lehrer von Leonardo in der Florentiner Renaissance

Andrea del Verrocchio und Werkstatt, Maria mit Kind und zwei Engeln, um 1467-1469, Holz, 69,2 x 49,8 cm (London, The National Gallery © The National Gallery)

Andrea del Verrocchio und Werkstatt, Maria mit Kind und zwei Engeln, um 1467-1469, Holz, 69,2 x 49,8 cm (London, The National Gallery © The National Gallery)

Andrea del Verrocchio (1435–1488) zählt zu den größten Meistern des 15. Jahrhunderts und prägte als Bildhauer, Maler und Lehrer die Renaissance in Florenz entschieden mit. Als Lehrer von Leonardo da Vinci, als Arbeitgeber von Sandro Botticelli und als Vorläufer von Lorenzo di Credi bildet Verrocchio das Bindeglied zwischen dem lyrischen Stil von Fra Filippo Lippi und der Hochrenaissance der Jahre um 1500. Andrea del Verrocchio bestimmte die Entwicklung der Kunst im Florenz von Cosimo dem Älteren, Piero und Lorenzo dem Prächtigen. Verrocchio und seine Werkstatt waren eine zentrale Stelle für die Etablierung neuer Zugänge und der Weiterentwicklung des Bekannten wie den Darstellungen von halbfigurigen Madonnen (→ Florenz und seine Maler: Die Erfindung der Renaissance).

Andrea del Verrocchio. Bildhauer-Maler im Medici-Florenz

Italien / Florenz: Palazzo Strozzi, Museo Nazionale del Bargello
8.3. – 14.7.2019

USA / Washington D.C.: National Gallery of Art, West Building, Main Floor
29.9.2019 – 2.2.2020

Verrocchio war ein äußerst vielseitiger Künstler. Ausgebildet als Goldschmied, wandte er sich früh der Plastik zu und schuf so außergewöhnliche Bronzeskulpturen wie „Christus und der ungläubige Thomas“ am Orsanmichele in Florenz und das Reiterstandbild des Gattamelata in Venedig. Das malerische Werk von Andrea del Verrocchio wird in der Forschung noch immer intensiv diskutiert und dürfte vielfach in der Ausführung den Mitarbeitern der Werkstatt überantwortet gewesen sein. Die Zeichnung einer „Lilie“ (um 1475), die heute in einem Konvolut an Leonardo-Zeichnungen im Royal Collection Trust erhalten ist, zeigt, dass Verrocchios berühmtester Schüler, Leonardo, wohl während seiner Zeit in der Werkstatt des berühmten Florentiner Künstlers in ihren Besitz kam.

 

 

Andrea del Verrocchio in Florenz und Washington

Zum ersten Mal versammelt die Ausstellung außergewöhnliche Meisterwerke von Andrea del Verrocchio, zusammen mit bedeutenden Gemälden und Skulpturen von Pietro Perugino, Domenico Ghirlandaio und Leonardo da Vinci, Verrocchios berühmtesten Schüler. Die Ausstellung „Andrea del Verrocchio“ wird in Florenz an zwei Standorten zu sehen sein, dem Palazzo Strozzi und dem Museo Nazionale del Bargello. Im Herbst/Winter 2019/20 wird die Ausstellung in der National Gallery of Art in Washington D.C. zu sehen sein.

Kuratiert von Francesco Caglioti und Andrea De Marchi.

 

Andrea del Verrochio: Bilder

  • Andrea del Verrocchio und Werkstatt, Maria mit Kind und zwei Engeln, um 1467–1469, Tempera/Holz, 69,2 x 49,8 cm (London, The National Gallery © The National Gallery)
  • Andrea del Verocchio, Erzengel Raffael und Tobias, 1470–1475, Tempera/Holz, 83,6 x 66 cm (London, The National Gallery)

Beiträge zur Renaissance in Florenz (Frührenaissance und Hochrenaissance)

2. Oktober 2019
Raffael, Heilige Katharina von Alexandria, Detail, um 1507, Öl auf Pappel, 72.2 x 55.7 cm (© The National Gallery, London)

London | National Gallery of Art: Raffael Internationales Großprojekt zum 500. Todestag 2020

Raffael: Sein Leben war kurz, seine Arbeit produktiv und sein Erbe unsterblich. Im Herbst 2020 widmet ihm die National Gallery in London eine großangelegte Überblicksschau, ausgehend von den eigenen zehn Gemälden des bedeutenden Malers der italienischen Hochrenaissance.
28. September 2019
Raffael, Madonna Aldobrandini (auch: Madonna Garvagh), Detail, um 1510/11, Öl/Lw, 38,9 x 32,9 cm (The National Gallery, London)

Raffael und seine Freunde in Urbino Künstlerisches Netzwerk Raffaels in den Marken

Das Netzwerk Raffaels in und aus Urbino ist Thema der Raffael-Ausstellung in Urbino. Wie entwickelte er sich zu einem Hauptvertreter der Renaissance? Welche Einflüss übte er selbst mit seinen Werken in Rom auf urbinatische Künstler wie Giulio Romano aus?
8. August 2019
Raffael, Die Propheten Hosea und Jonas, Detail, um 1510, Feder, braune Tinte, Kohle, Stylus, 26,2 x 20 cm (The Armand Hammer Collection, National Gallery of Art, Washington, Inv.-Nr. 1991.217.4)

USA | Washington, National Gallery of Art: Raffael “Raffael und sein Umkreis” sowie alle fünf Gemälde 2020 zu sehen

Die Ausstellung kreist um vier authentische Zeichnungen von Raffael sowie Werke von Künstlern aus seinem Umkreis: Giulio Romano, Polidoro da Caravaggio und Perino del Vaga, Marcantonio Raimondi und seine Anhänger Agostino Veneziano und Marco Dente da Ravenna sowie Ugo da Carpi (Frühjahr 2020).

Aktuelle Ausstellungen

10. Oktober 2019
Edvard Munch, Unter den Sternen, Detail, 1900-1905, Öl/Lw, 90 x 129 cm (Munchmuseet Oslo)

K20: Edvard Munch gesehen von Karl Ove Knausgård Schriftsteller zeigt unbekannten Munch

Düsseldorf, Herbst 2019: Der umtrittene norwegische Schriftsteller zeigt den "unbekannten" Munch aus dem Archiv und dem Kunstdepot des Munch Museum in Oslo.
9. Oktober 2019
Pierre Bonnard, Speisezimmer am Land, Detail, 1913, Öl/Lw, 164,5 x 205,7 cm (Minneapolis Institute of Art)

Pierre Bonnard. Die Farbe der Erinnerung Farbenfrohe Moderne mit südfranzösischem Licht

Pierre Bonnards (1867–1947) reifes Werk ab 1909 in leuchtenden Farben, seine Freundschaften mit Vuillard & Matisse und seine Reaktionen auf politisches Zeitgeschehen neu gesehen. Wie zeitgenössisch ist das Werk des französischen Postimpressionisten?
8. Oktober 2019
Mark Dion, The Shipwreck, 2001, Buntstift auf Papier, 27,5 x 34,8 cm (Schenkung der Sammlung Florence und Daniel Guerlain, 2012 | Centre Pompidou – Musée National d’Art Moderne, Paris)

Albertina: Zeichnungen aus der Sammlung Guerlain Zeichnen heute: Internationale Positionen seit 2000

Die Albertina zeigt eine Auswahl an zeitgenössischen Zeichnungen aus der Sammlung von Florence und Daniel Guerlain, Stifter des Prix de dessin, die vor einigen Jahren dem Centre Pompidou 1.200 Arbeiten auf Papier schenkten.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.