0

Wien | Kunstasyl | 26. KUNSTAUKTION zugunsten des Vereins Asyl in Not

Wien, 26. Kunstauktion Kunstasly, 18.11.2019

Wien, 26. Kunstauktion Kunstasly, 18.11.2019

Das Kunstasyl bittet zur 26. Kunstauktion! Die Benefizauktion findet zu Gunsten des Vereins Asyl in Not im ehemaligen Semperdepot, im 6. Wiener Gemeindebezirk, statt. Unter der Leitung von Anna K. Erdkamp spendeten 73 Künstlerinnen und Künstler, resp. deren Galerievertretungen, insgesamt 84 Werke. Die Rufpreise setzen mit wohlfeilen € 100.- für Kunstdrucke von Josef Bramer an. Wer eine Monotypie von Herbert Brandl, ein „Tanzblatt“ von Franz Grabmayr oder eine Übermalung von Arnulf Rainer mit nach Hause nehmen will, sollte mehr als € 2.500.- aufbieten können. Der höchste Rufpreis – nämlich € 4.000.- – ist für Robert Hammerstiels Gemälde „Stadt-Straßenszene (1939)“ veranschlagt.

Neben diesen etablierten Künstlern, die das Kunstasyl seit vielen Jahren unterstützen, brachten viele internationale Künstlerinnen und Künstler Werke ein. Der in Wien lebende Syrer Thaer Maarouf spendet das Ölgemälde „The last possibility of rejection“ von 2018. Zum ersten Mal sind Andrea Bischof und Richard Kaplenig dabei. Quasi aus der Ausstellung im Bank Austria Kunstforum Wien heraus spendeten die türkische Künstlerin Sultan Adler das Gemälde „The Dream“ (2017) und der Berliner Bernd Kirschner „Globale Zirkulation“ (2013).

 

„Ich glaube daran, dass Kunst der beste Weg ist, um Kommunikation zwischen den Kulturen zu ermöglichen. Aus diesem Grund unterstütze ich karitative Projekte, wie die KA2019, die diesem hohen Zweck dienen. In der heutigen Welt wird jeder zu der Verantwortung gerufen unsere größtmögliche Unterstützung jenen zu Teil kommen zu lassen, die sie benötigen.“ (Thaer Maarouf)

Getragen wird Kunstasyl 2019 vom gemeinsamen Wunsch, etwas an der vorherrschenden Situation zu verändern. Für alle ist, wie Anna Katharina Erdkamp für sich selbst betont, Helfen eine Herzensangelegenheit. KA2019 soll zum einen auf die Themen Asyl und Flüchtlinge aufmerksam machen, aber auch durch das eingenommene Geld Hilfe bereitstellen. So bietet Asyl in Not geflüchteten Menschen rechtliche Beratung und Vertretung.

 

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Marc Adrian, Lukas Johannes Aigner, Ruth Anderwald & Leonhard Grond, Eduard Bäumer, Andrea Bischof, Franz Blaas, Bodnar Eva, Max Böhme, Josef Bramer, Herbert Brandl, Ruth Brauner, Gilbert Bretterbauer, Francesco Ciccolella, Maria Corejova, Giorgia Creimer, Mario Dalpra, Veronika Dirnhofer, Stefan Draschan, Thomas Draschan, Lukas Dworschak, Sophie Esslinger, Herbert Flois, Marbod Fritsch, Agnes Fuchs, Ernst Fuchs, Enrique Fuentes, Gelitin, Johanna Gleich, Anselm Glück, Franz Grabmayr, Birgit Graschopf, Robert Hammerstiel, Armina Hatic, Momo Höflinger, Oskar Höfinger, Barbara Höller, Moni K Huber, Johann Jascha, Alexander Jöchl, Johanna Kandl, Richard Kaplenig, Anna Khordorkovskaya, Bernd Kirschner, Cornelius Kolig, Peter Kubovsky, Mohamad Kuty, David Leitner, Thaer Maarouf, Alois Moosbacher, Helmi Mubarak, Valentin Oman, Rasha Omar, Katrin Plavcak, Marina Popovic, Arnulf Rainer, Lucia Riccelli, Thomas Riess, Franz Ringel, Roman Scheidl, Alfons Schilling, Hubert Schmalix, Monika Schönbacher- Frischenschlager, Soshana Art, Hannah Stippl, Sultan Adler, Anna Vasof, Salvatore Viviano, Linde Waber, Sabine Johanna Wiedenhofer, Osama Zatar, Ali Ziaei

 

 

Bilder

  • Andrea Bischof, Oase, 2019, Öl auf Leinwand, 115 x 90 cm, Signiert, datiert und bezeichnet rückseitig, Foto: Gabriel Gschaider.
  • Thaer Maarouf, The last possibility of rejection, 2018, Öl auf Leinwand, 100 x 150 cm, Signiert und datiert, Foto: Gabriel Gschaider.
  • Bernd Kirschner, Globale Zirkulation, 2013, Öl auf Leinwand, 40 x 60 cm, Signiert, datiert und bezeichnet verso, Foto: Bernd Kirschner
  • Hubert Schmalix, o.T., 2016, Gouache auf Papier, 65 x 50,5 cm, Signiert und datiert rechts unten, Foto: Hubert Schmalix.

Aktuelle Ausstellungen

2. Dezember 2019
Sofonisba Anguissola, Porträt von Königin Anne von Österreich, Detail, 1573, Öl/Lw, 86 x 67,5 cm (Madrid, Museo Nacional del Prado)

Madrid | Prado: Sofonisba Anguissola und Lavinia Fontana Renaissance-Malerinnen aus Cremona und Bologna

Sofonisba Anguissola (um 1535–1625) und Lavinia Fontana (1552–1614) sind zwei der herausragendsten Malerinnen der Renaissance. Mit insgesamt 60 Werken präsentiert der Prado erstmals die wichtigsten Gemälde der beiden Spezialistinnen für Porträt und Historienmalerei.
12. November 2019
El Greco, Aufnahme Mariens in den Himmel, Detail, 1577–1579, Öl/Lw, 403,2 x 211,8 cm (Chicago, The Art Institute of Chicago / Photo © Art Institute of Chicago)

Paris | Grand Palais: El Greco Spanischer Maler des Manierismus zum ersten Mal in Frankreich ausgestellt

Ziel der Ausstellung, die gemeinsam mit dem Louvre und dem Art Institute of Chicago entwickelt wird, ist, den Werdegang des Malers vorzustellen. Es lässt sich von einer beeindruckenden Wandlung des Malers an den Anfängen seiner Karriere sprechen, die ihn von der Ikone bis zu seiner künstlerischen Bindung an die venezianische und römische Renaissance-Malerei führte.
5. November 2019
William Turner, Peace - Burial at Sea, Detail, Exhibited 1842 (© Tate: Accepted by the nation as part of the Turner Bequest 1856. Foto © Tate, London 2018)

William Turner in Münster: erhabene Berge, pittoreskes Italien und das Meer Große Turner-Ausstellung 2019 in Deutschland

Nach 20 Jahren zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster 2019 eine große Turner-Ausstellung in Deutschland. Der Romantiker veränderte das Landschaftsbild seiner Eopche radikal und beeinflusste damit maßgeblich die sich formierenden Impressionisten. Erhabene Berge, das pittoreske Italien und das Meer sind die Leitthemen der Schau.
25. Oktober 2019
Vincent van Gogh, Stillleben mit Zwiebel, Detail, 1889, Öl/Lw (Kröller-Müller Museum, Otterlo)

Museum Barberini: Van Gogh. Stillleben Reflexionen über den Alltag: Schuhe, Blumen und Theos Briefe

Von seinem ersten Gemälde bis zu den farbstarken Blumenbildern der späten Jahre hat Vincent van Gogh (1853–1890) immer wieder Stillleben gemalt. In diesem Genre konnte er malerische Mittel und Möglichkeiten erproben: von der Erfassung des Raums mit Licht und Schatten bis zum Experimentieren mit Farbe. Die erste Ausstellung zu diesem Thema analysiert anhand von über 20 Gemälden die entscheidenden Etappen im Werk und Leben van Goghs.
23. Oktober 2019
NOUS, LES ARBRES in der Fondation Cartier pour l’art contemporain, 2019

Paris | Fondation Cartier: Bäume Bäumen eine Stimme geben

Den etwa drei Trillionen Bäumen der Welt eine Stimme zu verleihen, ist das erklärte und erreichte Ziel der Ausstellung „Nous, les arbres [Wir, die Bäume]“ in der Fondation Cartier pour l’art contemporain.
22. Oktober 2019
Leonardo, La belle Ferronnière, Detail, 1490–1495, Öl auf Holz, 62 x 44 cm (Paris, Musée du Louvre)

Louvre: Leonardo da Vinci Mona Lisa, Felsgrottenmadonna, Belle Ferronnière, Hl. Johannes der Täufer, Hl. Anna selbdritt

Der Louvre besitzt mit fünf Gemälden und 22 Zeichnungen die weltweit größte Sammlung von Leonardos Werken: die „Felsgrottenmadonna“ (erste Fassung), die „Belle Ferronnière“, die „Mona Lisa“, der „Hl. Johannes der Täufer“ und die „Hl. Anna selbdritt“. 2019 zeigt man sie im Kontext von Leonardos Zeitgenossen, Schülern und Nachfolgern.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.