0

Baden Baden | Museum Frieder Burda: Pierre Soulages Lichtbilder in Schwarz

Pierre Soulages, Peinture , 13 juin 1971, Öl/Leinwand, 111 x 162 cm (Sammlung Domnick © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Pierre Soulages, Peinture , 13 juin 1971, Öl/Leinwand, 111 x 162 cm (Sammlung Domnick © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Die Ausstellung zeigt Werke aus dem 80-jährigen Schaffen von Pierre Soulages, der zu den außergewöhnlichsten Künstlern der Gegenwart zählt. Seit Jahrzehnten setzt sich Soulages, der „Maler des Schwarz und des Lichts“, mit der Farbe Schwarz auseinander, mittels Struktur, Textur und Reflexion der Farbe malt er seine „Lichtbilder“.

Pierre Soulages, 1919 im südfranzösischen Rodez geboren, ist der mit Abstand bekannteste lebende Künstler in Frankreich und der letzte herausragende Vertreter der klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts sowie des Abstrakten Expressionismus nach 1945 (→ Abstrakter Expressionismus | Informel). Auch hundertjährig ist er noch künstlerisch tätig und nach wie vor einer der produktivsten Maler der Gegenwart. Das Musée du Louvre ehrte Soulages zu seinem 100. Geburtstag mit einer einzigartigen Einzelausstellung wesentlicher Hauptwerke seit 1950 (→ Paris | Louvre: Soulages), diese Ehre wurde bisher nur Pablo Picasso und Marc Chagall zuteil.

Quelle: Museum Frieder Burda, Baden Baden

Baden Baden: Pierre Soulages im Museum Frieder Burda

Die Ausstellung im Museum Frieder Burda geht dem Wunsch des Künstlers nach, vom runden Geburtstag aus in die Zukunft zu blicken. Im lichtdurchfluteten Museum Frieder Burda, der „weißen Villa im Park“, ist die Präsentation der Werke von Pierre Soulages von besonderem Reiz.

Pierre Soulages in Badan Baden: Bilder

  • Pierre Soulages, Peinture , 13 juin 1971, Öl/Leinwand, 111 x 162 cm (Sammlung Domnick © VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Aktuelle Ausstellungen

19. Mai 2020
Raffael, Selbstporträt, Detail, um 1506, Öl-Holz, 47,5 x 33 cm (Uffizien, Florenz)

Rom | Scuderie del Quirinale: Raffael Größte Raffael-Ausstellung 2020

Die Raffael-Ausstellung in den Scuderie in Rom wird vermutlich die wichtigste Ausstellung des Raffael-Jahrs 2020. Die Scuderie und arbeiten für die Raffael-Ausstellung mit den Gallerie degli Uffizi und dem Palazzo Pitti in Florenz zusammen.
15. Mai 2020
Paula Modersohn-Becker, Mädchenbildnis mit gespreizter Hand vor der Brust, Detail, um 1905 (© Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal)

Lindau | Kunstmuseum: Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn „Paula & Otto – Kunst und Liebe im Aufbruch“

Paula Modersohn-Becker (1876-1907) und Otto Modersohn (1865-1943) ist das bedeutendste deutsche Künstlerpaar des frühen 20. Jahrhunderts. Das Kunstmuseum Lindau präsentiert 2020 das faszinierende Thema von Liebe und Kunst im Aufbruch zur Moderne.
14. Mai 2020
Jasper Johns

Potsdam | Museum Barberini: Jasper Johns „The 100 Monotypes”

Anlässlich seines 90. Geburtstags am 15. Mai 2020 würdigt ihn das Museum Barberini mit der Präsentation seiner jüngsten Serie „The 100 Monotypes“, die begleitend zu seinem Werkverzeichnis (Wildenstein-Plattner Institut, 2017) entstanden ist.
9. Mai 2020
Norbert Tadeusz, Swimmingpool, 1993 (Albertina, Wien, Rafael and Teresa Jablonka Foundation. © VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Foto: LWL / Hanna Neander)

Münster | LWL-Museum: Norbert Tadeusz

Norbert Tadeusz (1940–2011) in Münster organisiert das Werk nach Themen: Venus, sakrale Räume, Fleisch und Leiber, Tadeusz-Bilder, Akte, Swimmingpool, Interieurs und schließlich die Palio-Bilder.
8. Mai 2020
Troubetzkoy und Sargent, Fotomontage ARTinWORDS

Frankfurt | Städel: Impressionismus und Skulptur „En passant“ fragt nach der „Übersetzung“ impressionistischer Malerei in hartes Material

Das Städel Museum in Frankfurt a. M. stellt Malerei des Impressionismus und die in ihrem Umfeld entstandene Skulptur gemeinsam aus. Im Mittelpunkt der Präsentation stehen fünf Künstler: Edgar Degas (1834–1917), Auguste Rodin (1840–1917), Medardo Rosso (1858–1928), Paolo Troubetzkoy (1866–1936) und Rembrandt Bugatti (1884–1916).
7. Mai 2020

Banksy: Game Changer feiert Pflegepersonal Britischer Graffiti-Künstler schenkt NHS neues Bild

Banksy hat am 6. Mai 2020 ein neues Werk - "Game Changer" - beim General Hospital in Southampton hinterlassen: Hier findst das das Bild, eine Beschreibung und seine Bedeutung.