0

Dritte Impressionisten-Ausstellung 1877 Gustave Caillebotts Engagement und Monets erste Serie

Gustave Caillebotte, Pariser Straße; Regnerisches Wetter, 1877, Öl auf Leinwand, 212.2 x 276.2 cm (The Art Institute of Chicago, Charles H. and Mary F. S. Worcester Collection, 1964.336)

Gustave Caillebotte, Pariser Straße; Regnerisches Wetter, 1877, Öl auf Leinwand, 212.2 x 276.2 cm (The Art Institute of Chicago, Charles H. and Mary F. S. Worcester Collection, 1964.336)

Dass es ein Jahr nach der Zweite Impressionisten-Ausstellung 1876 in der Galerie von Paul Durand-Ruel bereits zur dritten Impressionisten-Ausstellung kam, war vor allem dem finanziellen Engagement von Gustave Caillebotte zu verdanken. Er arbeitete gerade an seinem bislang wichtigsten Werk – „Rue de Paris, Temps de pluie [Straße in Paris bei Regen]“ (1877, The Art Institute, Chicago) – und wollte für dessen Erstpräsentation offensichtlich den richtigen Rahmen schaffen

Monet präsentierte erstmals seine Serie vom Bahnhof Saint-Lazare, die im Jahr 1876 entstanden war. Renoir zeigte sein Großformat „Bal du Moulin de la Galette [Ball im Moulin de la Galette]“ (1876), Cézanne sein erstes Stillleben „Nature morte [Das Desert]“ (1877 oder 1879) und Degas seine ersten Monotypien, die er mit Pastell finalisierte. Auch Camille Pissarro wurde zu einer Teilnahme überredet. Die Werke wurden erstmals positiv von der Kritik wahrgenommen; ihre Schöpfer konnten ihren Durchbruch feiern (v.a. Caillebotte, Monet und Renoir), was allerdings auch Streitigkeiten innerhalb der Gruppe beförderte. Wenn auch Edouard Manet „Nana“ 1877 vom Salon abgelehnt worden war, konnte er sich dennoch nicht für eine Teilnahme begeistern lassen.

  • Wo: Wohnung mit fünf Räumen im 2. Stock in einem leer stehenden Gebäude in der Rue Le Peletier 6, gegenüber der Galerie von Paul Durand-Ruel
  • Organisation: Gustave Caillebotte (Verhandlung mit den Künstlerinnen und Künstlern, Lokalmiete)
  • Wann: April 1877
  • Titel: „3e exposition de peinture“
  • Unkostenbeitrag für die Künstlerinnen und Künstler: 50 Centimes
  • Katalog: 17 Seiten
  • 241 ausgestellte Werke, darunter Ölgemälde, Aquarelle, Pastelle, Zeichnungen und Monotypien
  • Hängung: viel diskutiert und von Renoir, Pissarro, Caillebotte und Monet bestimmt.
  • Besuch: 8.000 Menschen (mehr als 500 / Tag)
  • Einnahmen durch Verkäufe: Die Wirtschaftskrise im Mai 1877 ließ die Auktion der Werke Ende des Monats in der Rue le Peletier 6 zu einem Desaster werden.
  • Rezensionen: ca. 50, Cham machte acht Karikaturen; Georges Rivière „L’Impressioniste“; Caillebotte, Degas und Morisot, neben Renoir, erhielten die besten Kritiken. Generell lässt sich sagen, dass die Figurenmaler besser rezensiert wurden als die Landschaftsmaler.
  • Besonderheiten: Der frisch pensionierte Oberinspektor der Pariser Zollverwaltung und Kunstsammler Victor Chocquet lieh nicht nur Gemälde für die Ausstellung (v. a. jene von Paul Cézanne), sondern soll die Werke auch täglich Besucherinnen und Besuchern erklärt haben.

Erstmals nutzten die Impressionistinnen und Impressionisten (zumindest Pissarro und Degas) weiße Bilderrahmen, für die sie berühmt wurden.

Degas‘ Monotypien gehörten zu den bahnbrechendsten Werken dieser Ausstellung. Sie sind aus der großen Menge an Degas-Monotypien heute nicht mehr zu bestimmen.

 

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler (18)

Gustave Caillebotte (6 Katalognummern)

Gustave Caillebotte

  • „Le Pont de l'Europe, Paris“, 1876, Öl auf Leinwand, 125 x 180 cm (© Association des Amis du Petit Palais, Genève, Foto: © Studio Monique Bernaz, Genève)
  • „Rue de Paris, Temps de pluie [Pariser Straße; Regnerisches Wetter]“, 1877, Öl auf Leinwand, 212.2 x 276.2 cm (The Art Institute of Chicago, Charles H. and Mary F. S. Worcester Collection, 1964.336)

Adolphe-Félix Cals (10 Katalognummern)

  • „Paysage, à Saint-Siméon [Landschaft in Saint-Siméon]“, 1876, Öl auf Leinwand, 36 x 62.5 cm (Philadelphia Museum of Art, John G. Johnson Collection, 1917)

Paul Cézanne (16 Katalognummern)

  • „Les Bagneurs [Badende]“, 1876/77, Öl auf Leinwand, 82 x 101.3 cm (Barnes Foundation)
  • „Scène fantastique (Les pêcheurs) [Die Fischer]“, um 1873, Öl auf Leinwand, 54 x 81,3 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, Gift of Heather Daniels and Katharine Whild, and Purchase, The Annenberg Foundation Gift, Gift of Joanne Toor Cummings, by exchange, Wolfe Fund, and Ellen Lichtenstein and Joanne Toor Cummings Bequests, Mr. and Mrs. Richard J. Bernhard Gift, Gift of Mr. and Mrs. Richard Rodgers, and Wolfe Fund, by exchange, and funds from various donors, 2001)
  • Blumenstudien (auch in Aquarell)
  • vielleicht: Blumen in einer Rokoko Vase, um 1876, Öl auf Leinwand, 73 x 59.8 cm (National Gallery of Art, Washington, Chester Dale Collection, Inv.-Nr. 1963.10.105)
  • „Nature morte [Das Desert]“, 1877 oder 1879, Öl auf Leinwand, 59 x 72.9 cm (Philadelphia Museum of Art, The Mr. and Mrs. Carroll S. Tyson, Jr., Collection, 1963)

Frédéric Cordet (4 Katalognummern)

Edgar Degas(25 Katalognummern)

Edgar Degas
Edgar Degas. Klassik und Experiment
Degas & Rodin

Edgar Degas, Ecole de danse [Ballettschule], 1873, Öl auf Leinwand, 48.3 x 62.5 cm (Corcoran Gallery of Art, Washington, D.C., William A. Clark Bequest, 1926.26.73)

  • Edgar Degas, Danseuses à la barre [Tänzerinnen an der Stange]“, 1876/77, Öl auf Leinwand, 75.6 x 81.3 cm (H. O. Havemeyer Collection, Bequest of Mrs. H. O. Havemeyer, 1929)
  • Pastelle und Monotypien in einem eigenen Raum

Jean-Baptiste Armand Guillaumin (12 Katalognummern)

  • „Viaduc de Fleury“, 1874, Öl auf Leinwand, 51.5 x 65 cm (The Art Institute of Chicago, Restricted gift of Mrs. Clive Runnells, 1970.95)

Jacques-François (2 Katalognummern)

Franc Lamy (4 Katalognummern)

Jean-Baptiste Léopold Levert (6 Katalognummern)

Alphonse Maureau (4 Katalognummern)

  • „Bords de la Seine [Ufer der Seine]“ (Galleria d’Arte Moderna, Florenz)

Claude Monet (30 Katalognummern)

Claude Monet

  • „Les Tuileries“ (Musée Marmottan)
  • „Paysage: Le parc Monceaux [Landschaft: Der Park Monceaux]“, 1876, Öl auf Leinwand, 59.7 x 82.6 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, Bequest of Loula D. Lasker, New York City, 1961)
  • fünf Gemälde aus der Serie: „Gare St.-Lazare [Bahnhof Saint-Lazare]“ 1876 (The Art Institute, Chicago; Musée Marmottan; Fogg Art Museum, Cambridge; 2x Musée d‘Orsay)
    • „Arrivée du train de Normandie, gare St-Lazare [Ankunft des Zugs aus der Normandie, Bahnhof St-Lazare]“, 1877, Öl auf Leinwand, 60.3 x 80.2 cm (The Art Institue of Chicago, Mr. and Mrs. Martin A. Ryerson Collection, 1933.1158)
    • „La gare St-Lazare, arrivée d‘un train [Der Bahnhof St-Lazare, Ankunft eines Zuges]“, 1877, Öl auf Leinwand, 83 x 101.3 cm (Harvard Art Museums/Fogg Museum, Bequest from the Collection of Maurice Wertheim, Class of 1906)
  • „Les dindons [Die Truthähne]“, 1877 (Musée d’Orsay)

Berthe Morisot (12 Katalognummern):

  • „La Psyché“ (Thyssen Bornemisza, Madrid)

Ludovic PIette (31 Katalognummern)

Camille Pissarro (22 Katalognummern)

  • „La moisson [Die Ernte]“, 1876 (Musée d‘Orsay)
  • „Garten von Mathurins, in Pontoise“, 1876, Öl auf Leinwand, 113.35 x 165.42 cm (Nelson Atkins Museum of Art, William Rockhill Nelson Trust)

Auguste Renoir (21 Katalognummern)

Pierre-Auguste Renoir

  • „Bal du Moulin de la Galette [Tanz im Moulin de la Galette]“, 1876 (Musée d’Orsay, Paris): Das Gemälde wurde zentral gehängt.
  • „La balançoire [Die Schaukel]“, 1876 (Musée d‘Orsay)
  • „Alfred Sisley“, 1876, Öl auf Leinwand, 66.2 x 54.8 cm (The Art Institute of Chicago, Mr. and Mrs. Lewis Larned Coburn Memorial Collection, 1933.453)

Stanislas Henri Rouart (5 Katalognummern)

Alfred Sisley (17 Katalognummern):

  • „Le Chalet; Gelée blanche [Ansicht von Marly-le-Roi von Coeur-Volant]“, 1876, Öl auf Leinwand, 65.4 x 92.4 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, Bequest of Miss Adelaide Milton de Groot (1876–1967), 1967)
  • „Die Brücke in Argenteuil“, 1872, Öl auf Leinwand, 38.7 x 61 cm (geliehen aus dem Besitz von Edouard Manet, heute: Memphis Brooks Museum of Art, Gift of Mr. and Mrs. Hugo N. Dixon)

Charles Tillot (14 Katalognummern)

 

 

Dritte Impressionisten-Ausstellung: Bilder

  • Gustave Caillebotte, Pariser Straße; Regnerisches Wetter, 1877, Öl auf Leinwand, 212.2 x 276.2 cm (The Art Institute of Chicago, Charles H. and Mary F. S. Worcester Collection, 1964.336)
  • Gustave Caillebotte, Le Pont de l'Europe, Paris, 1876, Öl auf Leinwand, 125 x 180 cm (© Association des Amis du Petit Palais, Genève, Foto: © Studio Monique Bernaz, Genève)
  • Adolphe-Félix Cals, Paysage, à Saint-Siméon [Landschaft in Saint-Siméon], 1876, Öl auf Leinwand, 36 x 62.5 cm (Philadelphia Museum of Art, John G. Johnson Collection, 1917)
  • Paul Cézanne, Blumen in einer Rokoko Vase, um 1876, Öl auf Leinwand, 73 x 59.8 cm (National Gallery of Art, Washington, Chester Dale Collection, Inv.-Nr. 1963.10.105)
  • Paul Cézanne, Scène fantastique (Les pêcheurs) [Die Fischer], um 1873, Öl auf Leinwand, 54 x 81,3 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, Gift of Heather Daniels and Katharine Whild, and Purchase, The Annenberg Foundation Gift, Gift of Joanne Toor Cummings, by exchange, Wolfe Fund, and Ellen Lichtenstein and Joanne Toor Cummings Bequests, Mr. and Mrs. Richard J. Bernhard Gift, Gift of Mr. and Mrs. Richard Rodgers, and Wolfe Fund, by exchange, and funds from various donors, 2001)
  • Paul Cézanne, Les Bagneurs [Badende], 1876/77, Öl auf Leinwand, 82 x 101.3 cm (Barnes Foundation)
  • Paul Cézanne, Nature morte [Das Desert], 1877 oder 1879, Öl auf Leinwand, 59 x 72.9 cm (Philadelphia Museum of Art, The Mr. and Mrs. Carroll S. Tyson, Jr., Collection, 1963)
  • Edgar Degas, Ecole de danse [Ballettschule], 1873, Öl auf Leinwand, 48.3 x 62.5 cm (Corcoran Gallery of Art, Washington, D.C., William A. Clark Bequest, 1926.26.73)
  • Edgar Degas, Danseuses à la barre [Tänzerinnen an der Stange], 1876/77, Öl auf Leinwand, 75.6 x 81.3 cm (H. O. Havemeyer Collection, Bequest of Mrs. H. O. Havemeyer, 1929)
  • Armand Guillaumin, Viaduc de Fleury, 1874, Öl auf Leinwand, 51.5 x 65 cm (The Art Institute of Chicago, Restricted gift of Mrs. Clive Runnells, 1970.95)
  • Claude Monet, Paysage: Le parc Monceaux [Landschaft: Der Park Monceaux], 1876, Öl auf Leinwand, 59.7 x 82.6 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, Bequest of Loula D. Lasker, New York City, 1961)
  • Claude Monet, Arrivée du train de Normandie, gare St-Lazare [Ankunft des Zugs aus der Normandie, Bahnhof St-Lazare], 1877, Öl auf Leinwand, 60.3 x 80.2 cm (The Art Institue of Chicago, Mr. and Mrs. Martin A. Ryerson Collection, 1933.1158)
  • Claude Monet, La gare St-Lazare, arrivée d‘un train [Der Bahnhof St-Lazare, Ankunft eines Zuges], 1877, Öl auf Leinwand, 83 x 101.3 cm (Harvard Art Museums/Fogg Museum, Bequest from the Collection of Maurice Wertheim, Class of 1906)
  • Pierre-Auguste Renoir, Alfred Sisley, 1876, Öl auf Leinwand, 66.2 x 54.8 cm (The Art Institute of Chicago, Mr. and Mrs. Lewis Larned Coburn Memorial Collection, 1933.453)
  • Alfred Sisley, Le Chalet; Gelée blanche [Ansicht von Marly-le-Roi von Coeur-Volant], 1876, Öl auf Leinwand, 65.4 x 92.4 cm (Metropolitan Museum of Art, New York, Bequest of Miss Adelaide Milton de Groot (1876–1967), 1967)
  • Alfred Sisley, Die Brücke in Argenteuil, 1872, Öl auf Leinwand, 38.7 x 61 cm (Memphis Brooks Museumn of Art, Gift of Mr. and Mrs. Hugo N. Dixon)
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.