0

London | Royal Academy of Arts: Milton Avery Amerikanischer Kolorist der Moderne

Milton Avery, Little Fox River, Detail, 1942, Öl-Lw, 91.8 x 122.2 cm (Collection Neuberger Museum of Art, Purchase College, State University of New York. Gift of Roy R. Neuberger © 2021 Milton Avery Trust / Artists Rights Society (ARS), New York and DACS, London 2021. Photo: Jim Frank)

Milton Avery, Little Fox River, Detail, 1942, Öl-Lw, 91.8 x 122.2 cm (Collection Neuberger Museum of Art, Purchase College, State University of New York. Gift of Roy R. Neuberger © 2021 Milton Avery Trust / Artists Rights Society (ARS), New York and DACS, London 2021. Photo: Jim Frank)

Milton Avery (1885–1965) gilt als einer der größten Koloristen Nordamerikas der Klassischen Moderne. „Nur Henri Matisse – dessen Kunst er natürlich viel verdankte – hat in dieser Hinsicht eine größere Leistung erbracht“, so die „New York Times“. Averys Karriere fiel zwischen den Strömungen der amerikanischen Impressionisten und der Abstrakten Expressionisten, so dass er einen entschieden unabhängigen Weg einschlug.

Die Royal Academy of Art organisiert die erste umfassende Ausstellung von Averys Werk in Europa. Es vereint eine Auswahl von rund 70 Gemälden aus den 1930er bis 1960er Jahren, die zu seinen berühmtesten Werken zählen. Diese Bilder zeigen für Avery charakteristische Szenen des täglichen Lebens, darunter Porträts von Angehörigen und ruhige Landschaften von seinen Besuchen in Maine und Cape Cod. Averys Werk lässt staunen über die Sensibilität und Ausgewogenheit der Farben, sein Stil, der die nächste Generation stark beeinflussen sollte.

Von den Abstrakten Expressionisten Mark Rothko und Barnett Newman verehrt, drückte Milton Avery seine Vision der Welt durch harmonische Farben und vereinfachte Formen aus. Damit distanzierte er sich vom amerikanischen Impressionismus (→ Impressionismus in Amerika) und bereitete die Kunstströmung Abstrakter Expressionismus | Informel vor. Die Londoner Institution zeigt 2022 eine längst überfällige Feier eines amerikanischen Meisters, der, in Rothkos Worten, die Welt um sich herum mit einer Poesie feierte, die „jede Pore der Leinwand bis zum letzten Pinselstrich durchdrang“.

Die Ausstellung wird organisiert mit The Modern Art Museum of Fort Worth und dem Wadsworth Atheneum Museum of Art.

Milton Avery: Bilder

  • Milton Avery, Seaside, 1931, Öl/Lw, 81.3 x 101.6 cm (Privatsammlung)
  • Milton Avery, Self-Portrait, 1941, Öl/Lw, 137.2 x 86.4 cm (Collection Friends of the Neuberger Museum of Art, Purchase College, State University of New York. Gift from the Estate of Roy R. Neuberger)
  • Milton Avery, Little Fox River, 1942, Öl-Lw, 91.8 x 122.2 cm (Collection Neuberger Museum of Art, Purchase College, State University of New York. Gift of Roy R. Neuberger)
  • Milton Avery, Seated Girl with Dog, 1944, Öl/Lw, 111.8 x 81.3 cm (Collection Friends of the Neuberger Museum of Art, Purchase College, State University of New York. Gift from the Estate of Roy R. Neuberger)
  • Milton Avery, Two Figures on Beach, 1950, Öl/Lw, 76.2 x 101.6 cm (Privatsammlung)
  • Milton Avery, Boathouse by the Sea, 1959, Öl/Lw, 182.9 x 152.4 cm (Milton Avery Trust)
  • Milton Avery, Black Sea, 1959, Öl/Lw, 127 x 172.1 cm (The Phillips Collection, Washington, DC)
  • Milton Avery, Sails in Sunset Sea, 1960, Öl/Lw, 182.9 x 132 cm (Milton Avery Trust)

Weitere Beiträge zur Klassischen Moderne

9. Juli 2022
Gustav Klimt, Judith I, Detail, 1901, Öl/Lw, 98 × 48 × 5 cm (incl. Rahmen) (Belvedere, Wien)

Amsterdam | Van Gogh Museum: Gustav Klimt Retrospektive des Wiener Malerstars mit Fokus auf seine Inspiration durch Monet, Van Gogh und Matisse

Das Van Gogh Museum, Amsterdam, zeigt eine Retrospektive zu Gustav Klimt, incl. den Einfluss der internationalen Avantgarde auf dessen Werk. 100 Gemälde, je 50 von Klimt sowie James McNeill Whistler, Jan Toroop, Claude Monet, Auguste Rodin, Vincent van Gogh, Henri Matisse - Herbst 2020!
6. Juli 2022
Aenne Biermann, Kaktus, Detail, um 1929, Gelatinesilberpapier, 17,1 x 12,1 cm (Museum Ludwig, Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln)

Köln | Museum Ludwig: Grüne Moderne Die neue Sicht auf Pflanzen | 2022/23

Die Ausstellung „Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Pflanzen“ führt uns zurück ins frühe 20. Jahrhundert und wie die Künste Pflanzen betrachteten — nicht die Natur im großen Maßstab, sondern einzelne Pflanzen.
20. Juni 2022
Kees van Dongen, Comedia, um 1925 (Heidi Horten Collection)

Wien | Heidi Horten Collection: LOOK Mode in der Kunst trifft auf Look der Sammlerin | 2022/23

Die erste Themenausstellung der Heidi Horten Collection stellt die Museumsgründerin Heidi Goëss-Horten selbst und einen wesentlichen Aspekt ihrer Sammlung in den Mittelpunkt: MODE.
11. Juni 2022
Pablo Picasso, Selbstbildnis, Detail, Ende 1901 (Kunstmuseum Basel © Foto: RMN-Grand Palais/Mathieu Rabeau © Succession Picasso, 2021 ProLitteris, Zurich)

Basel | Kunstmuseum: Picasso – El Greco 40 Gegenüberstellungen von Meisterwerken

Das Kunstmuseum Basel beleuchtet in 40 Gegenüberstellungen die Auseinandersetzung Pablo Picassos (1881–1973) mit dem auf Kreta geborenen Altmeister El Greco (1541–1614).
25. Mai 2022
Paul Cézanne, Badende (Les Grandes Baigneuses), Detail, um 1894–1905, ÖlLw, 127.2 × 196.1 cm (© National Gallery, London)

London | National Gallery: Cézanne, Klimt, Mondrian, Picasso und die Moderne Europas Radikale Kunst nach dem Impressionismus | 2023

Die National Gallery in London zeigt mit „After Impressionism [Nach dem Impressionismus]“ in acht Räumen, wie moderne Strömungen der Klassischen Moderne fernab von Paris entwickelt wurden.
12. April 2022
Aristide Maillol, Méditerranée oder La Pensée [Das Mittelmeer oder Der Gedanke], Detail, 1923–1927 (Musée d'Orsay, 1977 ©RMN-Grand Palais (Musée d’Orsay) / Thierry Ollivier)

Paris | Musée d’Orsay: Aristide Maillol Die Suche nach Harmonie | 2022

Beide Fassungen der „Méditerranée“ (Oskar Reinhardt und Musée d'Orsay) stehn einander Aug' in Aug' gegenüber.