Pablo Picasso: Ausstellungen 2020

Pablo Picasso ist auch im Jahr 2020 der Protagonist einer Reihe von spannenden Ausstellungen.

Die zwei wichtigsten Picasso-Ausstellungen 2020 in Deutschland finden in Düsseldorf und Berlin statt. Im Düsseldorfer K20 wird mit „Picasso 1939–1945“ das Leben und das Werk von Picasso während des Zweiten Weltkriegs beleuchtet (ab 15.2.). Die Schau „Das Picasso Netzwerk“ (ab 27.11.) in Bremen wird die bedeutende druckgrafische Sammlung aufarbeiten. Das Museum Berggruen präsentiert erst im Sommer 2021 eine Sonderausstellung zur Serie „Les Femmes d’Alger [Die Frauen von Algier]“.

Picasso in Österreich: Die für Herbst 2020 angekündigte Albertina-Ausstellung (Wien) nach der Vorbildwirkung von Picasso, vor allem dessen Gemälde „Les Demoiselles d’Avignon“ für Amedeo Modigliani wird auf das Jahr 2021 verschoben.

International ragen zwei Ausstellungsprojekte besonders heraus: „Picasso und Papier” stellt den Umgang Picassos mit Papier - als Bildträger, Material für Collagen und Skulpturen vor (London, Royal Academy of Arts, ab 25.1.; Cleveland Museum of Art, ab 22.9.). Das Musée National Picasso und das Musée Rodin in Paris organisieren gemeinsam „Picasso – Rodin“ und müssen ihre Ausstellungen allerdings auf 2021 verschieben.

Picasso und die Literatur möchte man die Doppelausstellung im Musée National Picasso im Frühjahr 2020 betiteln: „Picasso Poet“ und „Picasso. Comics” beleuchten Picasso als Schriftsteller aber auch als Titelheld von zeitgenössischen Comics.

Wer jüngst die Ausstellung zur Blauen und Rosa Periode in Paris und der Fondation Beyeler verpasst hat, bekommt 2020 nochmal die Gelegenheit, sich in den USA und Kanada mit den Originalen zu beschäftigen: Unter dem Titel „Rediscovering Picasso : Paris / Barcelona and the Blue Period“ ist eine Abwandlung der Schau zuerst in der Washingtoner Phillips Collection (ab 24.10.) und danach in der Art Gallery Ontario in Toronto (ab 27.6.) zu sehen.

ACHTUNG! Titel und Laufzeiten können sich noch ändern.

Interessierst du dich für die Picasso-Ausstellungen 2021? → Pablo Picasso: Ausstellungen 2021

Wann und wo finden die interessantesten Picasso-Ausstellungen im Jahr 2020 statt?

Picasso-Ausstellungen in Deutschland 2020

Picasso 1939–1945

Düsseldorf | K20: Picasso 1939–1945
Wo: Düsseldorf | Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, K20
Dauer: 15.2.–14.6.2020 → verlängert bis 26.7.2020

Die Ausstellung im K20 erzählt mit Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Zeitdokumenten aus den Jahren 1939 bis 1945 von dem Menschen Pablo Picasso während des Zweiten Weltkriegs und den Widersprüchen des Alltags in diesen Zeiten.

Picasso : les femmes d'Alger

Berlin | Museum Berggruen: Pablo Picasso. Les Femmes d’Alger
Wo: Berlin | Museum Berggruen
Dauer: 20.6.–13.9.2020 → verschoben auf 2021

Die Serie „Les Femmes d’Alger [Die Frauen von Algier]“ entstand an der Jahreswende 1954/55. 15 Gemälde – Versionen von A bis O – und zahlreiche Zeichnungen Picassos zeigen, wie er sich malerisch und grafisch mit Eugène Delacroix‘ Bild „Die Frauen von Algier in ihrem Gemach“ (1834) auseinandersetzte. Das Motiv der Odaliske war auch für Picassos Freund und wichtigsten Kontrahenten Henri Matisse lebenslang bedeutend. Dem am 3. November 1954 verstorbenen Maler erwies Picasso mit „Les Femmes d’Alger“ eine wichtige Referenz.

Pablo Picasso x Thomas Scheibitz. Zeichen Bühne Lexikon

Wo: Berlin | Museum Berggruen
Dauer: 14.9.2019–2.2.2020

Anhand von circa 45 Werken jeweils zeigt das Museum Berggruen, dass Picasso und Thomas Scheibitz (* 1968) zwar nicht die gleichen Motive verbinden, jedoch eine sehr ähnliche künstlerische Haltung. Beide Künstler begreifen ihre Arbeit als offenen Prozess, der unablässig zu neuen Varianten und Aktualisierungen der bereits gefundenen Lösungen führt. Nichts bleibt hier statisch. Beide Künstler halten zugleich an der grundsätzlichen Idee von Bild und Skulptur fest.

Die Picasso Connection. Der Künstler und sein Bremer Galerist

Bremen | Kunsthalle Bremen: Picasso

Wo: Kunsthalle Bremen
Dauer: 27.11.2020–21.3.2021

In der Kunsthalle Bremen befindet sich eine der bedeutendsten Sammlungen druckgrafischer Arbeiten Pablo Picassos. Wie kein anderer Künstler des 20. Jahrhunderts hat sich Picasso die Vielfalt der grafischen Techniken zu Eigen gemacht und durch sein Spiel mit der künstlerischen Abwandlung erweitert. Die Ausstellung widmet sich erstmals der einzigartigen Geschichte der Bremer Sammlung.

Picasso-Ausstellungen in Österreich 2020

Modigliani – Picasso

Wien | Albertina: Modigliani – Picasso
Wo: Wien | Albertina
Dauer: 18.9.2020–10.1.2021 → verschoben auf 2021

Amedeo Modigliani (1884–1920) kam 1906 nach Paris, als Picasso in Auseinandersetzung mit iberischer und afrikanischer Plastik an „Les Demoiselles d’Avignon“ zu arbeiten begann. Dieses Werk zog unmittelbare Folgen nach sich: Es machte Picasso berühmt, bereitete dem Kubismus den Weg und beeindruckte Modigliani nachhaltig.

Zwischen Picasso und dem noch unbekannten Modigliani entwickelte sich eine wechselseitige Bewunderung, in deren Zentrum die gemeinsame Auseinandersetzung mit dem sogenannten „Primitivismus“ stand. Ebenso entwickelte Modigliani im schöpferischen Austausch mit Constantin Brâncuşi ein gemeinsames Schaffen im Geiste der sogenannten „primitiven“ Kunst. Die in dieser Zeit des intensiven Dialoges entstandenen Werke bestechen durch ihre gemeinsame künstlerische Vision.

Picasso-Ausstellungen in Dänemark 2020

Geliebt von Picasso: Die Macht des Modells

Wo: Arken | Museum of Modern Art
Dauer: 12.10.2019–23.2.2020

Picasso-Ausstellungen in Frankreich 2020

Picasso 1939-1945. Au cœur des ténèbres

Bevor die Ausstellung nach Düsseldorf kommt, hat sie eine erste Station in Grenoble.

Wo: Grenoble | Musée de Grenoble
Dauer: 5.10.2019–5.1.2020

Der Louvre des Picasso

Wo: Lens | Musée du Louvre-Lens
Dauer: 16.9.2020–18.1.2021 → verschoben

Picasso Poet

Wo: Paris | Musée National Picasso
Dauer: 31.3–19.7.2020

Picasso. Comics

Wo: Paris | Musée National Picasso
Dauer: 31.3.–19.7.2020

Picasso – Rodin

Paris | Musée Picasso: Picasso Rodin
Paris | Musée Rodin: Picasso Rodin
Wo: Paris | Musée National Picasso und Musée Rodin
Dauer: 15.9.2020–14.3.2021 → verschoben auf Februar 2021

Die Gegenüberstellung der beiden berühmten Künstler Auguste Rodin (1840–1917) und Pablo Picasso (1881–1973) inszeniert bereits bekannte Berührungspunkte, stellt aber auch neue Beobachtungen vor.

Picasso und die Landschaft

Wo: Toulon | Musée des Beaux-arts
Dauer: 1.10.2019–1.2.2020

Picasso Illustrator

Tourcoin | MUba Eugène Leroy
Dauer: 18.10.2019–13.1.2020

Picasso-Ausstellungen in Großbritannien 2020

Picasso und Papier

London | Royal Academy of Arts: Picasso und Papier
London | Royal Academy of Arts
Dauer: 25.1.2020–13.4.2020

Pablo Picassos langjährige Beschäftigung mit Papier ist Gegenstand der wegweisenden Ausstellung „Picasso auf Papier“. Nirgendwo ist Picassos Erfindungsreichtum so deutlich zu spüren wie in seinen Arbeiten auf und mit Papier. Er zeichnete ununterbrochen mit vielen verschiedenen Medien – einschließlich Aquarell, Pastell und Gouache – auf einer breiten Palette von Papiersorten. Er stellte Collagen aus geschnittenen und geklebten Papieren zusammen (→ Kubismus). Picasso schuf Skulpturen aus zerrissenem und verbranntem Papier. Er produzierte sowohl dokumentarische Fotografien als auch manipulierte Fotografien auf Papier; und verbrachte Jahrzehnte damit, mit einer Vielzahl von Drucktechniken auf Papierträgern zu experimentieren. Mit fast 300 Werken aus der gesamten Karriere des Künstlers bietet „Picasso auf Papier“ neue Einblicke in den kreativen Geist und die Arbeitsweise von Picasso.

Picasso-Ausstellungen in den USA 2020

Picasso und Papier

Cleveland Museum of Art: Picasso auf Papier
Wo: Cleveland | Cleveland Museum of Art
Dauer: 22.9.2020–xx.xx.2021

Rediscovering Picasso : Paris / Barcelona and the Blue Period

Wo: Washington | The Phillips Collection
Dauer: 24.10.2020–24.1.2021

Picasso-Ausstellungen in Kanada 2020

Rediscovering Picasso : Paris / Barcelona and the Blue Period

Wo: Toronto | Art Gallery Ontario
Dauer: 27.6.–20.9.2020 → verschoben auf Frühjahr 2021

Picasso-Ausstellungen in Katar 2020

Picassos Ateliers

Wo: Doha | Katar Museum
Dauer: 1.4–1.7.2020

Weitere Beiträge zu Pablo Picasso

4. November 2021
Pablo Picasso, Selbstbildnis, Detail, Ende 1901 (Kunstmuseum Basel © Foto: RMN-Grand Palais/Mathieu Rabeau © Succession Picasso, 2021 ProLitteris, Zurich)

Basel | Kunstmuseum: Picasso – El Greco 40 Gegenüberstellungen von Meisterwerken

Das Kunstmuseum Basel beleuchtet in 40 Gegenüberstellungen die Auseinandersetzung Pablo Picassos (1881–1973) mit dem auf Kreta geborenen Altmeister El Greco (1541–1614).
30. Oktober 2021
Maya Ruiz-Picasso im Musee Picasso-Paris, 2022

Paris | Musée Picasso: Maya Ruiz-Picasso Tochter Pablos in Porträts & Hauptwerke ihrer Sammlung

María de la Concepción (*5.9.1935) ist die erste Tochter von Pablo Picasso und schenkte dem Musée Picasso-Paris eine Reihe von Werken, die 2022 zum ersten Mal ausgestellt werden.
30. Oktober 2021
Pablo Picasso, Mann mit einer Klarinette, Detail, 1911/12, Öl/Lw, 106 x 69 cm (Museo nactional Thyssen-Bornemisza, Madrid © Sucesión Pablo Picasso, VEGAP, Madrid)

Madrid | Museo Thyssen-Bornemisza: Picasso und Chanel

Pablo Picasso und Coco Chanel arbeiteten zweimal zusammen - und Coco Chanels Stil wurde maßgeblich vom Kubismus beeinflusst.
8. Oktober 2021
Franz Marc, Die Blauen Fohlen, Detail, 1913 (Kunsthalle Emden)

Tübingen | Kunsthalle: Herzstücke. Sammlung Kunsthalle Emden Expressiv-figurative Kunst zu Gast

Expressiv-figurative Kunst des 20. Jahrhunderts: Von bekannten Meisterwerken des deutschen Expressionismus mit Künstlern der Künstlergruppen „Die Brücke“ und „Der Blauer Reiter“ über die expressiven Tendenzen der Nachkriegszeit bis in die 1990er Jahre.
24. September 2021
Pablo Picasso, Massaker in Korea, 1951 (Musée Picasso Paris)

Köln | Museum Ludwig: Der geteilte Picasso Der Künstler und sein Bild in der BRD und der DDR

Die Welt war in zwei Lager geteilt, und Picasso eignete sich als Galions- und Projektionsfigur für beide Systeme und in beiden deutschen Staaten. Das Museum Ludwig analysiert die politische Dimension seiner Werke und stellt die Frage nach der sozialen Rolle von Kunst.
21. September 2021
Valentin Serow, Iwan Abramowitsch Morosow, Moskau 1910

Paris | Fondation Louis Vuitton: Morosow Sammlung Ikonen der modernen Kunst erstmals in Paris

2021 überlässt die Fondation Louis Vuitton für fünf Monate die gesamte Galerie den Meisterwerken aus der Sammlung der Brüder Michail Abramowitsch Morosow (1870–1903) und Ivan Abramowitsch Morosow (1871–1921).