0

Paris | Musée Picasso: Picasso Rodin

Picasso, Kuss, Detail, 1969 (Musée Picasso, Paris)

Picasso, Kuss, Detail, 1969 (Musée Picasso, Paris)

„Picasso-Rodin“ wird überraschende Übereinstimmungen in den kreativen Prozessen beider Künstler aufzeigen. Die vom Picasso-Museum Paris und dem Musée Rodin organisierte Ausstellung zu Pablo Picasso und Auguste Rodin bietet eine einzigartige Begegnung zweier außergewöhnlicher Künstler, deren formale Erfindungen einen Wendepunkt in der modernen Kunst markieren. Der zweite Teil der Ausstellung ist im Paris | Musée Rodin: Picasso Rodin

Während im Rodin-Museum die von den beiden Künstlern gefundenen plastischen Lösungen zur Darstellung der Realität einander gegenübergestellt werden, wird in der Ausstellung im Picasso-Museum die private Sphäre der Schöpfung im Labor des Ateliers präsentiert.

Das Publikum kann Picassos Spuren folgen und 1900 die Retrospektive „Rodin“ im Pavillon de l'Alma entdecken. Der Rundgang vereint alle Bereiche des Schaffens (Malerei, Skulptur, Keramik, Grafik und Fotografie) und stellt den Reichtum der künstlerischen Produktion vor: von der Montage bis zur Rückgewinnung von Materialien, vom Verhältnis zum Raum zum öffentlichen Denkmal, vom Fragment mit einem Hauch von Unvollständigkeit.

Zwei emblematische Orte werden besonders gewürdigt: die Ateliers von Rodin in Meudon und die von Picasso in Boisgeloup. Picasso und Rodin werden auch als zwei „öffentliche Genies“ betrachtet, die ihr Image aufbauten, die Verbreitung ihrer Werke überwachten und aktiv an den Ausstellungen teilnahmen, bis sie vor der Gründung ihrer eigenen Museen standen.

Quelle: Musée Picasso, Paris

Weitere Beiträge zu Pablo Picasso

30. Dezember 2020
Auguste Rodin, Der Kuss, Detail, 1886 (Musée Rodin, Paris)

Paris | Musée Rodin: Picasso Rodin

Die Gegenüberstellung der beiden berühmten Künstler Auguste Rodin (1840–1917) und Pablo Picasso (1881–1973) inszeniert bereits bekannte Berührungspunkte, stellt aber auch neue Beobachtungen vor.
25. Dezember 2020
Paula Modersohn-Becker, Bildnis Lee Hötger vor Blumengrund, Detail, 1906, Öl/Ln, 92,4 x 73,6 cm (Bremen, Museen Böttcherstraße, Paula Modersohn-Becker Museum)

Bremen | Paula Modersohn-Becker Museum: Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker in Paris

Bernhard Hoetger (1874–1949) und Paula Modersohn-Becker (1876–1907) trafen einander zum ersten Mal 1906 in Paris. Dort ließen sie sich von der gerade entstehenden Avantgarde - darunter Pablo Picasso, Henri Matisse und André Derain - zu neuen Zugängen inspirieren. Getragen von der Suche nach „Größe“ und „Einfachheit“, entwickelten Hoetger und Modersohn-Becker Antworten auf die Pariser Künstler.
22. August 2020
Pierre-Auguste Renoir, Porträt von Jeanne Samary, 1877 (Puschkin-Museum, Moskau)

Paris | Fondation Louis Vuitton: Morosow Sammlung Ikonen der modernen Kunst erstmals in Paris

2021 überlässt die Fondation Louis Vuitton für fünf Monate die gesamte Galerie den Meisterwerken aus der Sammlung der Brüder Michail Abramowitsch Morosow (1870–1903) und Ivan Abramowitsch Morosow (1871–1921).

Weitere Beiträge zu Auguste Rodin

30. Dezember 2020
Auguste Rodin, Der Kuss, Detail, 1886 (Musée Rodin, Paris)

Paris | Musée Rodin: Picasso Rodin

Die Gegenüberstellung der beiden berühmten Künstler Auguste Rodin (1840–1917) und Pablo Picasso (1881–1973) inszeniert bereits bekannte Berührungspunkte, stellt aber auch neue Beobachtungen vor.
9. Dezember 2020
Auguste Rodin, Der Denker, Detail, 1881 (Musée Rodin, Paris)

Auguste Rodin: Biografie Leben und Werk des französischen Plastikers und Bildhauers

Auguste Rodin ist der bedeutendste Bildhauer des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Hier findest du eine ausführliche Biografie.
28. September 2020
Guido van der Werve, Nummer acht, everything is going to be alright, 2007, Golf of Bothnia FI, 2007, 16mm to HD Edition of 7 and 2 artist's proofs Duration: 10:10 minutes

Wien | Kunsthistorisches Museum: Beethoven „Beethoven bewegt” als Hommage an den Komponisten

Ludwig van Beethoven prägte Populärkultur, politische Propaganda, Marketing und Bildkünste gleichermaßen. Das KHM widmet ihm im Frühjahr 2020 eine außergewöhnliche Hommage.