0

Wien | Albertina modern: The Print: Warhol bis Kiefer Von Pop Art bis Gegenwart | 2023

Kiki Smith, Banshee Pearls, 1991 (ALBERTINA, Wien)

Kiki Smith, Banshee Pearls, 1991 (ALBERTINA, Wien)

Entsprechend den internationalen Kunstentwicklungen und -strömungen spiegelt die druckgrafische Sammlung der Albertina anhand herausragender Beispiele wesentliche Phänomene nach 1945 wider. Zum 20-jährigen Jubiläum der Neueröffnung der Albertina wird ein grandioses Ausstellungsduett zur Druckgrafik der letzten sechs Jahrhunderte präsentiert. In der Albertina modern ist die Kunst nach 1945 ausgestellt.

Druckgrafik von der Pop Art bis zur Gegenwart in der Albertina modern

So sind die amerikanische Pop Art und Minimal Art | Minimalismus mit Werken von Andy Warhol, Robert RauschenbergRoy Lichtenstein und Agnes Martin vertreten. Die bedeutendsten Künstler Deutschlands seit der Nachkriegszeit sind Georg Baselitz, Jörg Immendorff, Anselm Kiefer sind ebenfalls zu entdecken.

Der Bogen der Ausstellung spannt sich bis zu jüngeren Positionen, darunter Kiki Smith, wobei dem zeitgenössischen Umgang mit traditionellen Techniken wie dem Holzschnitt genauso Aufmerksamkeit gewidmet wird wie dem innovativen Gestalten mithilfe neuer drucktechnischer Möglichkeiten.

Zu sehen sind rund 100 zum Teil großformatige Schlüsselwerke der Kunstgeschichte nach 1945, die zugleich Hauptwerke der heutigen Sammlung der Albertina darstellen. Die Ausstellung knüpft chronologisch an die Schau im Haupthaus an: Wien | Albertina: The Print: Dürer bis Picasso

Quelle: Albertina, Wien