Florenz | Palazzo Strozzi: Tracey Emin | ARTinWORDS
0

Florenz | Palazzo Strozzi: Tracey Emin Autobiografie und Geschlechterkampf | 2025

Tracey Emin 2024 (Selphy)

Tracey Emin 2024 (Selphy)

Der Palazzo Strozzi widmet Tracey Emin (*1963) die erste große Einzelausstellung in Italien. Emin arbeitet mit einer Vielzahl von Medien, darunter Zeichnung, Malerei, Skulptur, Video, Installation und Fotografie, wobei ihr Schwerpunkt auf dem Körper und zwischenmenschlichen Beziehungen liegt. Leben und Kunst haben in ihrer künstlerischen Praxis immer koexistiert. Deshalb schuf sie Werke, in denen ihre persönliche Geschichte zur existenziellen Metapher wird. Verletzlichkeit, Rohheit und Körperlichkeit sind Schlüsselwörter, die Emins Kunst bestimmen, in der Verlangen und Liebe von Schmerz und Aufopferung begleitet werden.

Tracey Emin in Florenz 2025

Tracey Emins Kunst ist eine Kunst der Enthüllung. Sie nutzt ihre Lebensereignisse als Inspiration für Werke, die von Malerei, Neon, Zeichnung, Video und Installation bis hin zu Fotografie, Handarbeit und Skulptur reichen. Emin offenbart ihre Hoffnungen, Demütigungen, Misserfolge und Erfolge in offenen und manchmal vernichtenden Werken. Ihre Kunst hat eine unmittelbare und oft sexuell provokative Haltung, die ihr Werk fest in der Tradition des feministischen Diskurses verortet. Emins Gemälde, Monoprints und Zeichnungen erforschen komplexe persönliche Zustände und Ideen der Selbstdarstellung durch offensichtlich expressive Stile und Themen.

Eine Auswahl historischer und neuerer Werke aus öffentlichen und privaten Sammlungen stellt die kontroverse und verletzende Ästhetik Emins vor. Damit prägte sie das Bild der Frau und die Beziehung zwischen Körper und Existenz in der zeitgenössischen Kunst in den letzten 30 Jahren.

Kuratiert von Arturo Galansino.
Quelle: Palazzo Strozzi

Weitere Beiträge zu Tracey Emin

5. Juli 2024
Tracey Emin 2024 (Selphy)

Florenz | Palazzo Strozzi: Tracey Emin Autobiografie und Geschlechterkampf | 2025

Der Palazzo Strozzi widmet Tracey Emin (*1963) die erste große Einzelausstellung in Italien.
3. Februar 2024
Olafur Eliasson, Your uncertain shadow (colour), 2010

Wien | Heidi Horten Collection: Light, Sound & Senses Bewusstsein für Raum, Zeit, Licht, Klang, Geschmack und Berührung | 2024/25

17. Februar 2022
Edvard Munch, Der Kuss, Detail, 1921, Öl auf Leinwand (© Sarah Campbell Blaffer Foundation, Houston)

Wien | Albertina: Munch. Im Dialog Welchen Einfluss hatte Munch auf Künstler wie Warhol, Doig, Emin? | 2022

Edvard Munch (1863–1944) in Wien setzt 60 Werke des Norwegers mit Bildern von Francis Bacon, Louise Bourgeois, Georg Baselitz, Andy Warhol, Peter Doig, Tracey Emin in Dialog (ab Februar 2021)