0

Wien | Belvedere: Ausstellungen 2020 Welche Ausstellungen zeigt das Belvedere 2020?

Belvedere Ausstellungen 2020

Belvedere Ausstellungen 2020

Bisher hat die Direktion des Belvedere drei Ausstellungen für das Jahr 2020 bekanntgegeben.

Die erste Personale im Belvedere 21 ist dem österreichischen Maler Herbert Brandl gewidmet, dessen letzte Retrospektive schon wieder acht Jahre zurückliegt. Zu erwarten sind monumentale Abstraktionen und Berg-Bilder, an denen Brandl seit etwa 2000 gleichzeitig arbeitet.

Im Unteren Belvedere und der Orangerie sind zwei Ausstellungen zu sehen, in denen die Klassische Moderne als Netzwerk vorgestellt wird. „Die Avantgarde im Nachtcafé“ (ab 14.2.2020) nimmt das Kaffeehaus, das Cabaret, den Nachtclub als Orte der Moderne ins Blickfeld. Ausgehend vom 1907 in Wien eröffneten Kabarett Fledermaus führt der Rundgang u.a. ins Cabaret Voltaire (Zürich, 1916), Café L’Aubette (Straßburg, 1926–1928) aber auch in den Mbari Artists and Writers Club in Ibadan und Mbari Mbayo in Oshogbo (beide Nigeria) sowie Rasht 29 ins Teheran der 1960er Jahre.

Die Rekonstruktion der „Internationalen Kunstschau Wien 1909. Klimt, Schiele, Kokoschka und die europäische Avantgarde“ (ab 25.6.2020) zeigt, wie sich die Wiener Moderne rund um Gustav Klimt und Josef Hoffmann auch noch nach ihrem Ausscheiden aus der Secession selbst vermarktete und sich dazu internationale Gäste lud. Mit dem Blick auf Vernetzung und Bildung des heimischen Publikums stellte die sogenannte Klimt-Gruppe 1909 Werke von Vincent van GoghEdvard Munch und Henri Matisse neben frühen Arbeiten von Oskar Kokoschka und erstmals auch Egon Schiele aus. Dazu kamen noch Werke von Wiener Kunsthandwerkerinnen und -handwerkern, die die Schau zu einem Überblick über die Leistungen der Wiener Kunstgewerbeschule machte.

 

  • Bis 12.1.2020 Henrike Naumann. Das Reich – Belvedere 21
  • Bis 19.1.2020 Johanna Kandl. Material. Womit gemalt wird und warum – Belvedere, Unteres Belvedere
  • Bis 19.1.2020 Wolfgang Paalen (1905–1959). Der österreichische Surrealist in Paris und Mexiko – Belvedere, Unteres Belvedere → Belvedere: Wolfgang Paalen
  • Bis 9.2.2020 Walter Pichler. Alte Figur – Belvedere, Oberes Belvedere, Carlone Contemporary
  • Bis 13.4.2020 Eva Grubinger. Malady of the Infinite – Belvedere 21

 

Welche Ausstellungen zeigt das Belvedere 2020?

Aktuelle Ausstellungen

5. September 2019
Maria Lassnig, Mit einem Tiger schlafen, Detail, 1975, Öl/Lw (Albertina, Wien – Dauerleihgabe der Österreichischen Nationalbank © Maria Lassnig Privatstiftung)

Maria Lassnig in der Albertina Überblicksschau zum 100. Geburtstag der österreichischen Malerin

Zum 100. Geburtstag von Maria Lassnig wirdmet die Albertina 2019 der bedeutenden österreichischen Malerin eine umfassende Retrospektive.
4. September 2019
Rembrandt van Rijn, Selbstbildnis mit Mütze, den Mund geöffnet, Detail, 1630, Radierung, 5,1 x 4,6 cm (© Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Christoph Irrgang)

Hamburger Kunsthalle: Rembrandt. Meisterwerke aus der Sammlung Zwei Gemälde und rund 60 Radierungen

Zwei Gemälde Rembrandts werden in der Hamburger Kunsthalle um eine Auswahl von rund 60 Radierungen ergänzt, darunter Landschaftsdarstellungen, Porträts und Arbeiten zu religiösen Themen.
30. August 2019
William Blair Bruce, Landschaft mit Mohnblumen, Detail, 1887, 27,3 × 33,8 cm, Öl auf Leinwand (© Art Gallery of Ontario, Ankauf mit Unterstützung von Wintario, 1977, Foto: Art Gallery of Ontario 77/42)

München | Kunsthalle München: Impressionismus in Kanada „In einem neuen Licht“ beleuchtet die Frage: Gibt es einen kanadischen Impressionismus?

Anhand von rund 120 teils noch nie öffentlich gezeigten Gemälden des Impressionismus, vor allem aus kanadischen Museen und privaten Sammlungen, stellt die Ausstellung 36 Künstlerinnen und Künstler vor, die hierzulande – ganz zu unrecht – nahezu unbekannt sind.
27. August 2019
Henri Matisse, Nu de dos (I–II), 1908–1909, Bronze, 190 x 118 x 19 cm / 190 x 118 x 19 cm (Kunsthaus Zürich © Succession Henri Matisse / 2018 ProLitteris, Zürich)

Henri Matisse. Der Plastiker Kunsthaus Zürich zeigt „Matisse – Metamorphosen“

Henri Matisse, ein Plastiker? Neben seiner Arbeit als Maler wollte Henri Matisse auch als Bildhauer Anerkennung finden. Gleich einer Metamorphose wandeln sich seine Bronzen von einer Naturform zu einer Kunstform. Das Kunsthaus Zürich zeigt 2019 Fotografien, Skulpturen, Vorbilder.
23. August 2019
Edouard Manet, Erschießung Kaiser Maximilians, Detail, 1868/69, Öl/Lw (Foto: Kunsthalle Mannheim/ Cem Yücetas)

Kunsthalle Mannheim: Manet „Die Erschießung Kaiser Maximilians“ Mutiger Ankauf durch Gründungsdirektor Fritz Wichert

„Die Erschießung Kaiser Maximilians“ (1868/69) von Edouard Manet (1832–1883) bildet das Herzstück der Mannheimer Sammlung. 1910 erwarb es Gründungsdirektor Fritz Wichert; Max Liebermann lieh es für eine Ausstellung in der Berliner Secession.
16. August 2019
Goethe und die Naturwissenschaften um 1800, Klassik Stiftung Weimar

Weimar | Schiller-Museum: Goethe und die Naturwissenschaften um 1800 „Abenteuer der Vernunft“ zeigt Goethes intensive Auseinandersetzung mit Erdgeschichte, Ordnungssystemen Licht

„Abenteuer der Vernunft“ Goethe und die Naturwissenschaften um 1800 im Weimarer Schiller-Museum ist die erste umfassende Ausstellung zu Goethes naturwissenschaftlichen Forschungen.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.