0

Wien | Belvedere: Ausstellungen 2020 Welche Ausstellungen zeigt das Belvedere 2020?

Belvedere Ausstellungen 2020

Belvedere Ausstellungen 2020

Die Direktion des Belvedere gibt elf Ausstellungen für das Jahr 2020 bekannt.

Die erste Personale im Belvedere 21 ist dem österreichischen Maler Herbert Brandl gewidmet, dessen letzte Retrospektive schon wieder acht Jahre zurückliegt (ab 31.1.). Zu erwarten sind monumentale Abstraktionen und Berg-Bilder, an denen Brandl seit etwa 2000 gleichzeitig arbeitet. Ab 30. April inszeniert Ugo Rondinone Akte und Landschaften, gefolgt von Maja Vukoje (ab 11.6.) und Rebecca Warren (ab 6.11.).

Im Unteren Belvedere und der Orangerie ist im Frühjahr eine Ausstellung über die Klassische Moderne als Netzwerk zu sehen. „Die Avantgarde im Nachtcafé“ (ab 14.2.2020) nimmt das Kaffeehaus, das Cabaret, den Nachtclub als Orte der Moderne ins Blickfeld. Ausgehend vom 1907 in Wien eröffneten Kabarett Fledermaus führt der Rundgang u.a. ins Cabaret Voltaire (Zürich, 1916), Café L’Aubette (Straßburg, 1926–1928) aber auch in den Mbari Artists and Writers Club in Ibadan und Mbari Mbayo in Oshogbo (beide Nigeria) sowie Rasht 29 ins Teheran der 1960er Jahre.

Im Herbst erschließt in der Orangerie eine Schau der Superlative das Verhältnis von Salvador Dalí zu Sigmund Freud. Seit Jahren war der spanische Surrealist nicht mehr in Wien zu sehen gewesen, 2020 wird die Tür zum Reich der Träume und des Unterbewussten aufgeschlossen.

Das Obere Belvedere zeigt im Rahmen der Serie IM BLICK: Der Meister von Mondsee (ab 7.2.), Elena Luksch-Makovsky (ab 29.5.) und Georg Eisler (ab 25.9.; vgl. Georg Eisler. Welt-Anschauung).

In der Serie CARLONE CONTEMPORARY im Oberen Belvedere ist für das Frühjahr die Präsentation von Renate Bertlmanns Biennale-Arbeit von 2019 in Aussicht gestellt. Danach folgen Christine und Irene Hohenbüchler (ab 11.9.).

 

  • Bis 12.1.2020 Henrike Naumann. Das Reich – Belvedere 21
  • Bis 19.1.2020 Johanna Kandl. Material. Womit gemalt wird und warum – Belvedere, Unteres Belvedere
  • Bis 19.1.2020 Wolfgang Paalen (1905–1959). Der österreichische Surrealist in Paris und Mexiko – Belvedere, Unteres Belvedere → Belvedere: Wolfgang Paalen
  • Bis 9.2.2020 Walter Pichler. Alte Figur – Belvedere, Oberes Belvedere, Carlone Contemporary
  • Bis 13.4.2020 Eva Grubinger. Malady of the Infinite – Belvedere 21

 

Welche Ausstellungen zeigt das Belvedere 2020?

  • 31.01.2020–24.05.2020 Herbert Brandl. Exposed to Painting. Die letzten zwanzig Jahre – Belvedere 21 → Wien | Belvedere 21: Herbert Brandl
  • 07.02.2020–17.05.2020 IM BLICK: Der Meister von Mondsee – Belvedere, Oberes Belvedere → Wien | Belvedere: Meister von Mondsee
  • 14.02.2020–01.06.2020 Into the Night. Die Avantgarde im Nachtcafé – Unteres Belvedere und Orangerie → Wien | Belvedere: Die Avantgarde im Nachtcafé
  • 20.02.2020–30.08.2020 CARLONE CONTEMPORARY: Renate Bertlmann – Belvedere, Oberes Belvedere, Carlone-Saal → Wien | Belvedere: Renate Bertlmann
  • 30.04.2020–27.09.2020 Ugo Rondinone. Akt in der Landschaft – Belvedere 21 → Wien | Belvedere 21: Ugo Rondinone
  • 29.05.2020–13.09.2020 IM BLICK: Elena Luksch-Makovsky – Belvedere, Oberes Belvedere
  • 11.06.2020–01.11.2020 Maja Vukoje – Belvedere 21
  • 11.09.2020–xx.xx.2021 CARLONE CONTEMPORARY: Christine und Irene Hohenbüchler – Belvedere, Oberes Belvedere, Carlone-Saal
  • 25.09.2020–10.01.2021 IM BLICK: Georg Eisler – Belvedere, Oberes Belvedere
  • 23.10.2020–07.03.2021 Dalí - Freud – Belvedere, Unteres Belvedere
  • 06.11.2020–14.02.2021 Rebecca Warren – Belvedere 21 → Wien | Belvedere 21: Rebecca Warren

Aktuelle Ausstellungen

12. November 2019
El Greco, Aufnahme Mariens in den Himmel, Detail, 1577–1579, Öl/Lw, 403,2 x 211,8 cm (Chicago, The Art Institute of Chicago / Photo © Art Institute of Chicago)

Paris | Grand Palais: El Greco Spanischer Maler des Manierismus zum ersten Mal in Frankreich ausgestellt

Ziel der Ausstellung, die gemeinsam mit dem Louvre und dem Art Institute of Chicago entwickelt wird, ist, den Werdegang des Malers vorzustellen. Es lässt sich von einer beeindruckenden Wandlung des Malers an den Anfängen seiner Karriere sprechen, die ihn von der Ikone bis zu seiner künstlerischen Bindung an die venezianische und römische Renaissance-Malerei führte.
5. November 2019
William Turner, Peace - Burial at Sea, Detail, Exhibited 1842 (© Tate: Accepted by the nation as part of the Turner Bequest 1856. Foto © Tate, London 2018)

William Turner in Münster: erhabene Berge, pittoreskes Italien und das Meer Große Turner-Ausstellung 2019 in Deutschland

Nach 20 Jahren zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster 2019 eine große Turner-Ausstellung in Deutschland. Der Romantiker veränderte das Landschaftsbild seiner Eopche radikal und beeinflusste damit maßgeblich die sich formierenden Impressionisten. Erhabene Berge, das pittoreske Italien und das Meer sind die Leitthemen der Schau.
25. Oktober 2019
Vincent van Gogh, Stillleben mit Zwiebel, Detail, 1889, Öl/Lw (Kröller-Müller Museum, Otterlo)

Museum Barberini: Van Gogh. Stillleben Reflexionen über den Alltag: Schuhe, Blumen und Theos Briefe

Von seinem ersten Gemälde bis zu den farbstarken Blumenbildern der späten Jahre hat Vincent van Gogh (1853–1890) immer wieder Stillleben gemalt. In diesem Genre konnte er malerische Mittel und Möglichkeiten erproben: von der Erfassung des Raums mit Licht und Schatten bis zum Experimentieren mit Farbe. Die erste Ausstellung zu diesem Thema analysiert anhand von über 20 Gemälden die entscheidenden Etappen im Werk und Leben van Goghs.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.