Anne Vallayer-Coster

Wer war Anne Vallayer-Coster?

Anne Vallayer-Coster (1744–1818) war französische Blumen- und Stilllebenmalerin des Rokoko - und als solche von Jean Siméon Chardin beeinflusst. Vallayer-Costers Kunst war am Pariser Hof so beliebt, dass sie den offiziellen Titel „königlicher Hofmaler“ erhielt. Ihre Rosenbouquets begeisterten sowohl den alten Adel wie die Revolutionäre, weshalb sie die Französische Revolution relativ unbehelligt überstand. Bis 1817 beteiligte sie sich regelmäßig an Ausstellungen im Salon.

Anne Vallayer-Coster: Werke

  • Anne Vallayer-Coster, Stillleben mit Schinken, Flaschen und Radieschen, 1767 (Gemäldegalerie – Staatliche Museen zu Berlin)