Marguerite Gérard

Wer war Marguerite Gérard?

Marguerite Gérard (1761–1837) war eine französische Malerin des Klassizismus und die erste Genremalerin von Bedeutung. Ihre Schwester Marie-Anne war mit dem Rokoko-Maler Jean-Honoré Fragonard verheiratet. Als Vierzehnjährige besuchte sie ihre Schwester in Paris und blieb. Marguerite Gérard war die beste Schülerin ihres Schwagers und schuf mit ihm außergewöhnliche Genrebilder. 1804 erhielt sie die Goldmedaille am Pariser Salon.