0

Maria Theresia: Reformen und Modernisierung Ausstellung in Schloss Niederweiden

ABC-Täfelchen mit Alphabet in Frakturschrift, 1774 © Schulmuseum Bad Leonfelden, Foto Helga Baier

ABC-Täfelchen mit Alphabet in Frakturschrift, 1774 © Schulmuseum Bad Leonfelden, Foto Helga Baier

Die Reformerin Maria Theresia ist das Thema der Ausstellung in Schloss Niederweiden. Staatsreformen, Rechtsreformen, Steuerreform, Münzreform, Umsiedelung von Protestanten aus den österreichischen Erblanden, Abschaffung der Folter (nicht aus eigenem Antrieb), Einführung von Hausnummern und die Volkszählung, Einführung der Schulpflicht.

300 Jahre Maria Theresia: Strategin – Mutter – Reformerin
Modernisierung und Reformen

Österreich / Niederösterreich: Schloss Niederweiden
15.3. – 29.11.2017

Einführung zu Maria Theresia: Maria Theresia: Herrschaft, Kinder, Reformen

Kurator: Karl Vocelka

 

 

Maria Theresia in Niederweiden: Bilder

  • Schloss Niederweiden © Harald Boehm für SKB
  • Schloss Niederweiden, Festsaal © SKB
  • Schloss Niederweiden, Wildküche © SKB
  • Aus dem Leben der Zöglinge, Eislaufen und Fahnenschwingen, um 1790 © SKB, Theresianische Militärakademie, Wr. Neustadt, Foto A.E. Koller
  • Spitze (Krönlein) der ersten Akademiefahne, 1780 © SKB, Theresianische Militärakademie, Wiener Neustadt, Foto A.E. Koller
  • Rektorenkette der Universität Freiburg im Breisgau, um 1767 © Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • ABC-Täfelchen mit Alphabet in Frakturschrift, 1774 © Schulmuseum Bad Leonfelden, Foto Helga Baier
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.