0

Manifesta 10 Die europäische Biennale in St. Petersburg

Ann Veronika Janssens, Purple - Turquoise, 2014, Foto: Alexandra Matzner.

Ann Veronika Janssens, Purple - Turquoise, 2014, Foto: Alexandra Matzner.

Die Kuratoren der 10. Manifesta in St. Petersburg (RU) haben endlich die Liste der ausstellenden Künstler_innen bekanntgegeben.

In die ehrenwerten Hallen der Eremitage ziehen zwischen 28. Juni und 31. Oktober 2014 ca. 50 internationale Künstler_innen ein, die aufgefordert wurden, sich mit der Sammlung zu beschäftigen, politische und soziale Statements abzugeben oder über Aspekte der künstlerischen Entwicklung zu arbeiten. Zwei Drittel der Manifesta 10 werden im renovierten Gebäude des Generalstabs und ein Drittel im Winterpalast zu sehen sein. Teil des Konzepts ist es, alte und neue Kunst nebeneinander zu präsentieren: So übersiedelt die berühmte Matisse-Sammlung beispielsweise in das Gebäude des Generalstabs, um Marlene Dumas, Nicole Eisenman und Maria Lassnig in den sog. Matisse-Räumen im Winterpalais Platz zu machen.

Neben den drei österreichischen Teilnehmer_innen – Maria Lassnig, Joseph Dabernig und Otto Zitko – findet sich eine lange Liste von in Wien bereits gesehenen Künstler_innen zu einer spannenden Mischung aktuellen Kunstgeschehens.
In der Wiener Secession haben in den letzten Jahren Pawel Althamer, Marc Camille Chaimowicz, Thomas Hirschhorn, Deimantas Narkevičius, Henrik Olesen, Slavs and Tatars sowie Joëlle Tuerlinckx mit dem historischen Gebäude gearbeitet bzw. neue Arbeiten gezeigt.
Francis Alÿs ist in der Sammlung Verbund vertreten, und Ragnar Kjartansson performt gerade in der TBA 21 im Augarten (→ Ragnar Kjartansson The Visitors).

 

Teilnehmende Künstlerinnen

Francis Alÿs (* 1959 Antwerpen, BE, lebt und arbeitet in Mexico City, MX) → Francis Alÿs / Avery Singer

Guy Ben-Ner (* 1969 Ramat Gan, IL, lebt und arbeitet in Tel Aviv, IL)
Joseph Beuys (Krefeld, DE 1921–1986 Düsseldorf, DE)
Karla Black (* 1972 Alexandria, GB, lebt und arbeitet in Glasgow, GB)
Louise Bourgeois (Paris 1911–2010 New York City, USA)
Pavel Braila (* 1971 Chişnău, MD, lebt und arbeitet in Berlin und Chişnău)

Marc Camille Chaimowicz (* 1946 Paris, FR, lebt und arbeitet in London, GB und Burgundy, FR)
Jordi Colomer (* 1962 Barcelona, SP, lebt und arbeitet in Barcelona, SP, und Paris, FR)

Josef Dabernig (* 1956 Kötschach-Mauthen, AUT, lebt und arbeitet in Wien, AUT)
Lado Darakhvelidze (* 1977 Kutaisi, GE; lebt und arbeitet in Arnhem, NL)
Rineke Dijkstra (* 1959 Sittard, NL, lebt und arbeitet in Amsterdam, NL)
Marlene Dumas (* 1953 Cape Town, ZA, lebt und arbeitet in Amsterdam, NL)

Nicole Eisenman (* 1965 Verdun, FR, lebt und arbeitet in New York, USA) → Nicole Eisenman. Dark Light

Lara Favaretto (* 1973 Treviso, IT, lebt und arbeitet in Turin, IT)
Vadim Fishkin (* 1965 Penza, USSR, lebt und arbeitet in Ljubljana, SI)
Katharina Fritsch (* 1956 Essen, DE, lebt und arbeitet in Düsseldorf, DE)

Dominique Gonzalez-Foerster (* 1965 Strasbourg, FR, lebt und arbeitet in Paris, FR, und Rio de Janeiro, BR)

Ann Veronica Janssens (* 1956 Folkestone, GB, lebt und arbeitet in Brüssels, BE)

Thomas Hirschhorn (* 1957 Bern, CH, lebt und arbeitet in Paris, FR)

Alevtina Kakhidze ( geb. in Zhdanivka, UA, lebt und arbeitet in Muzychi, UA)
Mike Kelley (* Michigan 1954–2012 South Pasadena, USA)
Ragnar Kjartansson (* 1976 Reykjavík, IS, lebt und arbeitet in Reykjavík, IS)
Elena Kovylina (* 1971 in Moscow, USSR, lebt und arbeitet in Moskau, RU)
Ilya Orlov und Natasha Kraevskaya (* 1973 und 1972 Leningrad (heute: St. Petersburg), USSR, leben und arbeiten in St. Petersburg, RU)

Maria Lassnig (* 1919 in Kärnten, AUT, lebt und arbeitet in Wien, AUT und Kärnten, AUT)
Klara Liden (* 1979 Stockholm, SE, lebt und arbeitet in Berlin, DE)
Erik van Lieshout (* 1968 Deurne, NL, lebt und arbeitet in Rotterdam, NL)

Vladislav Mamyshev-Monroe (Leningrad (heute: St. Petersburg) 1969 in St. Petersburg (then Leningrad)–2013 Bali, ID)
Henri Matisse (Le Cateau-Cambrésis 1869–1954 Nizza, FR)
Boris Mikhailov (* 1938 Kharkov, UA, lebt und arbeitet in Kharkov, UA, und Berlin, DE)
Yasumasa Morimura (* 1951 Osaka, lebt und arbeitet in Osaka, JP)
Olivier Mosset (* 1944 Bern, CH, lebt und arbeitet in Tucson, USA)
Juan Muñoz (Madrid, SP 1953–2001 Ibiza, SP)

Deimantas Narkevičius (* 1964 Utena, LT, lebt und arbeitet in Vilnius, LT)
Bruce Nauman (* 1941 Fort Wayne, USA, lebt und arbeitet in New Mexico, USA) → Bruce Nauman
Tatzu Nishi (* 1960 Nagoya, JP, lebt und arbeitet in Tokyo, JP, und Berlin, DE)
Kristina Norman (* 1979 in Tallinn, EE, lebt und arbeitet in Tallinn, EE)
Timur Novikov (Leningrad (heute: St. Petersburg), USSR 1958–2002 St. Petersburg, RU)

Henrik Olesen (* 1967 Esbjerg, DK, 1958 in Berlin, DE)

Pavel Pepperstein (* 1966 Moskau, USSR, lebt und arbeitet in Moskau, RU)
Susan Philipsz (* 1965 Glasgow, Schottland, lebt und arbeitet in Berlin, DE → Susan Philipsz)
Giovanni Battista Piranesi (Mogliano Veneto 1720–1778 Rome, IT)
Alexandra Pirici (* 1982 Bukarest, Rumänien, lebt und arbeitet in Bukarest, RO)
Paola Pivi (* 1971 Mailand, IT, lebt und arbeitet in Delhi, IN)

Cindy Sherman (* 1954 Glen Ridge, New Jersey, USA, lebt und arbeitet in New York, USA)
Wael Shawky (* 1971 Alexandria, EG, lebt und arbeitet in Alexandria, EG)
Slavs and Tatars (gegründet 2006, lebt und arbeitet in Eurasia)
Alexandra Sukhareva (* 1983 Moscow, RU, lebt und arbeitet in Moskau, RU und Dubna, RU)

Wolfgang Tillmans (* 1968 Remscheid, DE, lebt und arbeitet in Berlin, DE → Wolfgang Tillmans. Neue Welt)
Joëlle Tuerlinckx (* 1958 in Brüssel, BE, lebt und arbeitet in Brüssel, BE)

Clemens von Wedemeyer (* 1974 Göttingen, DE, lebt und arbeitet in Berlin, DE)

Otto Zitko (* 1959 Linz, AUT, lebt und arbeitet in Wien, AUT)

 

mit Performances / zeitbezogene Arbeiten

Pawel Althamer (Polen)
Pavel Braila (Moldavien)
Lado Darakhvelidze (Georgien)
Alevtina Kakhidze (Ukraine)
Ragnar Kjartansson (Island)
Deimantas Narkevičius (Littauen)
Kristina Norman (Estland)
Ilya Orlov und Natasha Kraevskaya (Russland)
Alexandra Pirici (Rumänien)
Slavs and Tatars (Eurasien)

 

Bilder

  • Ann Veronika Janssens, Purple - Turquoise, 2014, Foto: Alexandra Matzner.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.