Amrita Sher-Gil

Wer ist Amrita Sher-Gil?

Die in Europa kaum bekannte Malerin Amrita Sher-Gil (1913–1941) gilt heute als eine Begründerin der modernen Malerei in Indien, verband sie doch die westliche Tradition mit der indischen Kultur. Die 1913 in Budapest geborene Künstlerin studierte bis 1933 an der École des-Beaux-Arts in Paris und errang mit ihren frühen Werken bereits beachtliche Erfolge. In den folgenden acht Jahren reiste sie zwischen Paris und Indien, wo sie das Leben der armen indischen Bevölkerung in Bildern thematisierte. Im Alter von nur 28 Jahren starb Amrita Sher-Gil wohl an den Folgen einer Abtreibung. Ihr Nachlass bildet den Grundstock für die National Gallery of Modern Art in Neu-Delhi.