Frans Hals: Ausstellungen 2024

Frans Hals (Antwerpen 1582/83–26.2.1666 Haarlem) war ein gefeierter Porträtist und Genremaler des niederländischen Barock. Die außergewöhnliche Leistung des Haarlemer Malers war, in seinen – vor allem späten – Porträts, Persönlichkeit darzustellen, als Porträts zur Visualisierung des sozialen Status eingesetzt wurden. Frans Hals inszenierte und formulierte Individualität überzeugender als die meisten seiner Zeitgenossen – außer Rembrandt.  Zudem bediente sich Hals eines offenen Pinselstrichs, der zunehmend der Geschlossenheit der Form entgegenlief. Die Bewegung, die er dadurch in die Bilder bringen konnte, ist in der niederländischen Malerei des Goldenen Zeitalters einzigartig.

Neben Rembrandt van Rijn in Amsterdam und Jan Vermeer in Delft zählt Frans Hals zu den bedeutendsten Malern des 17. Jahrhunderts in den Niederlanden. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war Hals in einigen Regionen der am meisten bewunderter Maler – vor allem Künstler in Paris priesen seine Virtuosität. Hals‘ bürgerliche Sujets und oft farbenfrohe Palette, besonders aber sein offener Pinselstrich wurde für Maler des Realismus wie des Impressionismus zur Inspiration.

Frans Hals, Ehepaarbildnis, vielleicht Isaac Abrahamsz Massa und Beatrix van der Laen, Detail (Rijksmuseum, Amsterdam)

Frans Hals


Hier findest Du alles Wissenswerte zu Frans Hals.

Frans Hals Ausstellungen 2024

Frans Hals in London

London | National Gallery: Frans Hals
Wann: 8.2. – 9.6.2024

400 Jahre nachdem sie gemalt wurden, atmen die Porträts von Frans Hals immer noch vor Leben. Es gibt die Andeutung eines Lächelns, eine Hand, die lässig auf einer Hüfte ruht, und nur gelegentlich ein Lachen. Frans Hals war einer der gefragtesten Maler seiner Generation.

Frans Hals in Amsterdam

Amsterdam | Rijksmuseum: Frans Hals
Wann: 20.3. – 9.6.2024

Aufgrund seiner lockeren, impressionistisch wirkenden Malweise gilt Frans Hals als einer der innovativsten Maler des 17. Jahrhunderts. Ob stattliche Regenten, fröhliche Musiker oder lachende Kinder, mit seinem beispiellosen Talent und Mut hat er sie so lebendig dargestellt, dass es fast so scheint, als würden sie wirklich atmen. Hals war einer der gefragtesten Maler seiner Generation. Als begabter Künstler, dessen geschickte Pinselführung beispiellos war, baute er seinen Ruf auf einem neuen Porträtstil auf – höchst ungewöhnlich für seine Zeit – der entspannte, lebhafte Sitzende zeigte, die oft lächelten und sogar lachten.

Frans Hals in Berlin

Berlin | Gemäldegalerie: Frans Hals
Wann: 12.7. – 3.11.2024

2024 feiert Berlin einen der größten Porträtmaler aller Zeiten: Frans Hals zählt neben Rembrandt und Vermeer zu den herausragenden niederländischen Malern des 17. Jahrhunderts. Neben unkonventionellen, ausdrucksstarken Bildnissen malte er als erster Künstler Hollands soziale Außenseiter als Individuen im Porträtformat. Wie kein anderer Künstler der Frühen Neuzeit prägte die Wiederentdeckung des Haarlemer Malers im 19. Jahrhundert die Entwicklung der modernen Malerei. In Kooperation mit der National Gallery, London, und dem Rijksmuseum, Amsterdam, organisiert die Gemäldegalerie eine umfassende monografische Ausstellung mit rund 70 Arbeiten.