0

Riehen b. Basel | Beyeler: Close Up. Berthe Morisot bis Elizabeth Peyton

Berthe Morisot, Junge Frau auf dem Sofa [Jeune Femme au Divan], Detail, 1885, Öl/Lw, 61 x 50.2 cm (Tate, London; Bequeathed by the Hon. Mrs A.E. Pleydell-Bouverie through the Friends of the Tate Gallery 1968, Photo ©Tate)

Berthe Morisot, Junge Frau auf dem Sofa [Jeune Femme au Divan], Detail, 1885, Öl/Lw, 61 x 50.2 cm (Tate, London; Bequeathed by the Hon. Mrs A.E. Pleydell-Bouverie through the Friends of the Tate Gallery 1968, Photo ©Tate)

Die Ausstellung zeigt Werke von Künstlerinnen, deren Schaffen herausragende Positionen innerhalb der Geschichte der Moderne seit 1870 bis heute darstellen. Es ist der Zeitraum, zu dessen Beginn es Künstlerinnen in Europa und Amerika erstmals möglich wurde, auf breiter Basis professionell tätig zu sein.

Figuren und Porträt – interpretiert von Künstlerinnen

Im Zentrum der Ausstellung stehen neun Künstlerinnen, denen die Konzentration auf die Darstellung von Menschen, auf Porträts und Selbstporträts gemeinsam ist.

Das Interesse der Ausstellung gilt dem spezifischen Blick der Künstlerinnen auf ihre eigene Umgebung, der in den Porträts und Bildern ihrer selbst und von anderen zum Ausdruck kommt. In der Zusammenschau lässt sich erleben, wie sich der Blick der Künstlerinnen auf ihr Gegenüber zwischen 1870 und heute wandelt und was ihn auszeichnet.

Quelle: Fondation Beyeler

Close Up. Künstlerinnen von 1870 bis heute in der Fondation Beyeler: Bilder

  • Berthe Morisot, Junge Frau auf dem Sofa [Jeune Femme au Divan], 1885, Öl/Lw, 61 x 50.2 cm (Tate, London; Bequeathed by the Hon. Mrs A.E. Pleydell-Bouverie through the Friends of the Tate Gallery 1968)
  • Mary Cassatt, Junge Frau lesend, 1878, Öl auf Holz, 40,3 x 63,2 cm (Sammlung von Diane B. Wilsey)
  • Paula Modersohn-Becker, Mädchenbildnis mit gespreizter Hand vor der Brust, 1905, Öl auf Leinwand, 41 x 33 cm (Von der Heydt-Museum Wuppertal)
  • Lotte Laserstein, Selbstporträt mit weißem Kragen, um 1923, Öl auf Pappe, 32 x 24 cm (Privatbesitz Deutschland)
  • Frida Kahlo, Autorretrato con traje de terciopelo [Selbstporträt in einem Samtkleid], 1926, Öl auf Leinwand, 79.7 x 60 cm (Privatsammlung)
  • Alice Neel, Hartley on the Rocking Horse, 1943, Öl auf Leinwand, 76,4 x 86,4 cm (Privatsammlung)
  • Elizabeth Peyton, Isa Genzken, 1980, 2010, Öl auf Holz, 35,6 x 27,9 cm (Privatsammlung)
  • Cindy Sherman, Untitled #109, 1982, Chromogener Farbdruck, 91,4 x 91,4 cm (Louisiana Museum of Modern Art, Humlebaek, Dänemark. Leihgabe: Museumsfonden af 7. December 1966)
  • Marlene Dumas, Teeth, 2018, Öl auf Leinwand, 40 x 30 cm (Private Collection, Madrid)

Beiträge zu Künstlerinnen

23. Januar 2022
Georgia O’Keeffe, Oriental Poppies [Orientalische Mohnblumen], 1927, Öl auf Leinwand, 76,2 x 101,9 cm (The Collection of the Frederick R. Weisman Art Museum at the University of Minnesota, Minneapolis © 2016 Georgia O’Keeffe Museum/Bildrecht, Wien)

Riehen b. Basel | Fondation Beyeler: Georgia O’Keeffe

„Georgia O’Keeffe“ ist die erste große Retrospektive der Künstlerin in Basel und der erste umfassende Überblick über O’Keeffes Œuvre in der Schweiz seit fast 20 Jahren understreckt sich über nahezu sechs Jahrzehnte ihres Werks.
19. Januar 2022
Phyllida Barlow

Hannover | Sprengel Museum: Phyllida Barlow Kurt-Schwitters-Preis | 2022

Phyllida Barlow ist Preisträgerin des von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung vergebenen Kurt-Schwitters-Preises und wird mit einer Ausstellung geehrt.
18. Januar 2022
Anna Jermolaewa, Chernobyl Safari, 2014/21, Fotografie (Wildkamera-Aufnahme) © Anna Jermolaewa, Bildrecht, Wien

Wien | MAK: Anna Jermolaewa. Chernobyl Safari Wildtiere in der Sperrzone | 2022

Die Künstlerin Anna Jermolaewa hat sich auf eine Safari in die Sperrzone von Tschernobyl begeben, ein Gebiet, das ausschließlich mit Tod und Katastrophe in Verbindung gebracht wird.
17. Januar 2022
Dorá Maurer, Quod libet, 1991-2003

Bielefeld | Kunsthalle Bielefeld: Dóra Maurer

Dorá Maurer in Bielefeld umfasst etwa 60 Werke aus fünf Jahrzehnten in den unterschiedlichen Medien Grafik, Film, Fotografie und Malerei.
12. Januar 2022
Anna Ancher, Sonnenlicht im blauen Raum, Detail, 1891 (Kunstmuseen von Skagen)

Alkersum | Museum Kunst der Westküste: Anna Ancher

Mit rund 80 Ölgemälden und -skizzen eröffnet diese Ausstellung einzigartige Einblicke in Anchers atmosphärische Licht- und Farbwelten.
11. Januar 2022
Mona Hatoum in ihrem Londoner Atelier, 2018, Foto: Gabby Laurent

Berlin | Georg Kolbe Museum: Mona Hatoum Macht – Politik – Körper | 2022

Mona Hatoum (*1952) zum 70. Geburtstag: Installationen zur Erforschung prekärer Zustände in einer globalisierten Welt.