0

Frankfurt | Städel: Ausstellungen 2020

Städel Museum 2020

Städel Museum 2020

Das Städel Museum hat seine Ausstellungen 2020 noch nicht öffentlich bekanntgegeben. ARTinWORDS konnte schon jetzt die beiden wichtigsten Ausstellungsprojekte in Erfahrung bringen.

 

Welche Ausstellungen zeigt das Städel Museum 2020?

Impressionismus und Skulptur

Dauer: 19.3.2020–28.6.2020

Das Phänomen des Impressionismus fasziniert noch rund anderthalb Jahrhunderte nach seiner Entstehung weltweit. Im Gegensatz zur Malerei ist die im Umfeld des Impressionismus entstandene Skulptur allerdings ein kaum erforschtes Gebiet. Dabei entwickelten sich innerhalb weniger Jahrzehnte höchst unterschiedliche bildhauerische Konzepte, die Flüchtigkeit und Immaterialität erfassen wollten - paradigmatisches Beispiel hierfür ist das Werk von Auguste Rodin. Dies bedeutete einen Wendepunkt sowohl im Selbstverständnis der Bildhauer als auch in der Wahrnehmung einer Gattung, die Charles Baudelaire noch wenige Jahre zuvor als ungeeignet empfand, der Flüchtigkeit des modernen Lebens Ausdruck zu verleihen.

Die Frankfurter Ausstellung widmet sich der Kernfrage, was es bedeutet, die Charakteristika der impressionistischen Malerei und Grafik wie Licht, Farbe, Stimmung oder Bewegung in Materialien wie Stein, Bronze, Wachs oder Gips zu übersetzen. Kann es so etwas wie eine „impressionistische Skulptur“ per Definition überhaupt geben? Was genau macht diese aus? Und welche neuen Erkenntnisse entstehen im Dialog der Skulptur mit anderen Medien?

 

Rembrandt

Frankfurt | Städel: Rembrandt
Dauer: 9.12.2020 – 5.4.2021

Einschließlich der Druckgrafiken besitzt das Städel Museum 35 Werke von Rembrandt van Rijn in seinen Sammlungen. Mit der „Blendung Simsons“ von 1636 nennt es ein Hauptwerk der 1630er Jahre sein Eigen. Im Anschluss an das Rembrandt-Jahr 2019 untersucht das Städel seine Werke aus neuer Perspektive.

 

 

Städel-Ausstellungen 2020: Bilder

  • Rembrandt, David spielt die Harfe vor Saul, um 1630–1631, Öl auf Eichenholz, 62 x 50,1 cm (Städel Museum, Inv.-Nr. 498)
  • Rembrandt, Die Blendung Simsons, 1636, Öl/Lw, 206 x 276 (Städel Museum, Inv.-Nr. 1383)
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.