0

Lange Nacht der Museen 2019 in Wien Welche Ausstellungen sind am 5. Oktober 2019 geöffnet?

Lange Nacht der Museen Wien 2019

Lange Nacht der Museen Wien 2019

Die 20. Lange Nacht der Museen Wien findet am 5. Oktober 2019 statt. Ab 18:00 Uhr bis um 1:00 Uhr am folgenden Tag können Nachtschwärmer und Kunstbegeisterte durch große und kleine Museen, Galerien und Ausstellungshäuser in Wien spazieren. Insgesamt 132 Museen und Sammlungen öffnen ihre Pforten und bieten ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm. Hier findest du eine Liste mit den wichtigsten Ausstellungen der großen Museen und Ausstellungshäuser.

Ermäßigter Eintritt für alle bis 20! Alle, die nach dem 5. Oktober 1999 geboren wurden, erhalten 20 % Ermäßigung auf das reguläre Ticket (12.- statt 15.- EURO)
Ticketpreis: 15.- EURO
Ticketpreis ermäßigt: 12.- EURO für Ö1-Mitglieder, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung und Präsenzdiener
Ticketpreis für Krone Bonus Card Besitzer am jeweiligen Treffpunkt Museum unter Vorweis der Krone-Bonus-Card: 6.- EURO regional
Eintritt für Kinder unter 12 Jahren ist kostenlos!

 

Welche Sonderausstellungen sind während der Langen Nacht der Museen in Wien geöffnet?

Albertina

Die Albertina eröffnet rechtzeitig ihre große Herbstausstellung zu Albrecht Dürer! Die österreichische Kunst des 20. und 20 Jahrhunderts vertreten Maria Lassnig und Arnulf Rainer.

 

Kunsthistorisches Museum (KHM)

Die große Herbst-Ausstellung des KHM - KHM: Caravaggio & Bernini - eröffnet leider erst am 15. Oktober (und wird nur mit Time-Slot-Tickets zu besuchen sein). Mit der Kabinettsausstellung zu Jan van Eyck kann man sich aber bereits auf das Van Eyck-Jahr 2020 vorbereiten.

 

 

MQ: Leopold Museum, mumok, Kunsthalle Wien Museumsquartier, Architekturzentrum Wien

Leopold Museum

Das Leopold Museum lockt das Publikum mit zwei Sonderausstellungen zu Wien 1900, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Olga Wisinger-Florian zählte zu den führenden Landschafts- und Blumenmalern ihrer Zeit, während Richard Gerstl auf Basis des Werks von Vincent van Gogh einen protoexpressionistischen Stil entwickelte, der viele vor den Kopf stieß und sich gegen den Ästhetizismus des Wiener Jugendstils wandte - für ihn vor allem durch das Werk von Gustav Klimt vertreten. Die neue, sehr erfolgreiche Dauerausstellung zur Wiener Moderne stellt den Kontext für Wisinger-Florian wie Gerstl vor, allen voran auch das malerische Werk von Arnold Schönberg.

 

 

mumok

Das mumok widmet einem seiner Gründer, Alfred Schmeller, eine große Ausstellung. Heimrad Bäcker war ein oberösterreichischer Künstler, der seine "Verstrickungen" in die Todesmaschinerie des NS-Staates fotografisch und textkünstlerisch reflektierte. Obwohl er in den 1940er Jahren noch ein Kind war, entdeckte er, welchen Nutzen er unbewusst aus der Zwangsarbeit im KZ Mauthausen zog. Jahrzehntelang fotografierte und dokumentierte er das verlassene Konzentrationslager.

 

 

Kunsthalle Wien Museumsquartier

  • Gelatin & Liam Gillick. Stinking Dawn – Kunsthalle Wien Museumsquartier (bis 6.10.2019)
  • Hysterical Mining

 

Architekturzentrum Wien

Das AZW eröffnet seine große Herbstausstellung „Kalter Krieg und Architektur. Beiträge zur Demokratisierung Österreichs nach 1945“ leider erst am 17. Oktober 2019. Allerdings sind im Schaufenster zum Hof 9 Positionen aus den 9 Bundesländern zu sehen, die gemeinsam ein architektonisches Österreichbild ergeben. Besonders hinweisen müchten wir euch auf die schon länger laufende, aber unbedingt sehenswerte Austellung „Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise“. Wer sich die Schau mit 21 aktuellen Beispielen zu „Architektur und Urbanismus des Sorgetragens“ aus Asien, Afrika, Europa, der Karibik, den USA und Lateinamerika noch nicht angesehen hat, hat noch bis 9. September Zeit.

  • Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise (bis 9.9.)
  • Österreichbild. Schaufenster zum Hof (bis Frühjahr 2020)

 

Belvedere und Belvedere 21

Das Belvedere ist im Herbst 2019 ein Hot-Spot für Liebhaberinnen und Liebhaber der Gegenwartskunst - und wartet mit einigen Gustostücken zu vergangen Kunstepochen auf. Spannungsvoll erwartet wird die erste Einzelpräsentation des in Österreich geborenen Surrealisten Wolfgang Paalen (→ Surrealismus). Die österreichische Malerin Johanna Kandl erklärt in ihrer Schau künstlerisches Material. Das Wien Museum leiht während seiner Umbauzeit dem Belvedere die Wiener Fürstenfiguren aus dem Stephansdom, Meisterwerke der gotischen Skultpur in Österreich.

Im Oberen Belvedere lockt Gustav Klimts „Kuss“ zweifellos die Massen (→ Gustav Klimt: Der Kuss (1908/09)). Die Fokusausstellung neben der Sala terrena ist dem Barockmaler Josef Ignaz Mildorfer gewidmet.

Das Belvedere 21 ist die Spielstätte für drei Einzelpräsentationen: Monica Bonvicini, Josef Bauer und Henrike Naumann.

  • Wolfgang Paalen (1905–1959). Österreichischer Surrealist in Paris und Mexiko – Unteres Belvedere (bis 19.1.2020) → Belvedere: Wolfgang Paalen
  • Johanna Kandl. Material. Womit gemalt wird und warum – Orangerie (bis 19.1.2020)
  • Die Fürstenfiguren des Stephansdoms – Prunkstall
  • Wiener Fürstenfiguren. Gotische Meisterwerke des Stephansdoms – Prunkstall, Unteres Belvedere (bis auf Weiteres)
  • Josef Ignaz Mildorfer (1719–75) – Oberes Belvedere (bis 6.1.2020) → Belvedere: Josef Ignaz Mildorfer
  • Monica Bonvicini – Belvedere 21 (bis 27.10.2019) → Wien | Belvedere 21: Monica Bonvicini
  • Josef Bauer. Taktile Poesie – Belvedere 21 (bis 23.2.2020)
  • Henrike Naumann – Belvedere 21 (bis 12.1.2020)

 

 

MAK - Museum für angewandte Kunst

  • Vienna Biennale

 

Österreichische Nationalbibliothek

 

Theatermuseum

  • Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne (bis 10.2.2020)
  • Die Spitze tanzt. 150 Jahre Ballett an der Wiener Staatsoper (bis 13.1.2020)

 

Gemäldegalerie der Akademie der bilendenden Künste im Theatermuseum

Solange das Akademiegebäude noch renoviert wird, sind die Gemäldegalerie und das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künstle zu Gast im Theatermuseum. Das berühmte Weltgerichts-Triptychon von Hieronymus Bosch sowie die (ehemalige) Studiensammlung mit Werken von der Spätgotik bis zum Klassizismus sind noch einige Jahre hier zu sehen: Hieronymus Bosch zieht um: Akademiegalerie Wien zu Gast im Theatermuseum)

  • Bosch & Banisadr – Ali Banisadr: We work in shadows (bis 1.12.2019)
  • Joseph Anton Kochs Zeichnungen zu Dantes Göttlicher Komödie (bis 19.1.2020)

 

Kunst Haus Wien

Neben dem Hundertwasser Museum (→ Friedensreich Hundertwasser) zeigt das Kunst Haus Wien eine Gruppenausstellung über die fotografische Wiedergabe des „städtischen Raums [urban space]“.

  • Street. Life. Photography – Kunst Haus Wien – Kunst Haus Wien (bis 16.2.2020)

 

Secession

  • Tillman Kaiser – Secession, Hauptraum (bis 10.11.2019)
  • Alexandra Bircken – Secession, Galerie (bis 10.11.2019)
  • Korakrit Arunanondchai – Secession, Grafisches Kabinett (bis 10.11.2019)

 

Friedrich Kiesler Stiftung

  • Yona Friedman, Kieslerpreisträger 2018

 

 

Weitere Highlights

Als weitere Highlights der 20. Langen Nacht der Museen in Wien werden das Feuerwehrmuseum Wien, das Haus der Geschichte Österreich (hdgö), die Kuffner Sternwarte (Sammlung astronomischer Instrumente aus dem 19. Jahrhundert), der Kunstraum Niederösterreich, Museum Nordwestbahnhof, Wienbibliothek im Rathaus, 3D PicArt Museum, Alt Wiener Schnapsmuseum (1120, zum letzten Mal vor seiner Schließung), das Österreichische Gartenbaumuseum in der Orangerie Kagran.

2019 sind zum ersten Mal dabei

  • 3D PicArt Museum
  • exil.arte Zentrum der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst wien: 60 Lebensgeschichten von Komponist/innen, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft oder ihres politischen Widerstandes vom NS-Regime verfolgt, vertrieben oder ermordet wurden.
  • Gedenkstätte Karajangasse
  • Haus der Geschichte Österreich
  • Museum Nordwestbahnhof
  • Ottakringer Brauerei
  • Vienna Calligraphy Center

Weitere Kunst-News

9. September 2019
Belvedere Ausstellungen 2020

Wien | Belvedere: Ausstellungen 2020 Welche Ausstellungen zeigt das Belvedere 2020?

Finde hier die ersten drei angekündigten Ausstellungen im Unteren Belvedere und im Belvedere 21.
4. September 2019
Peter Lindbergh, 2015

Modefotograf Peter Lindbergh ist tot Erfinder der „Supermodels“ im Alter von 74 Jahren verstorben

Am 3. September 2019 ist Peter Lindbergh verstorben. Seine Leistungen in der Modefotografie wurden bereits Mitte der 1980er Jahre in musealen Ausstellungen gewürdigt. Hier ein Nachruf und der Versuch eine Antwort zu geben, was seine Bilder so einzigartig macht.
2. September 2019
Van Gogh Museum Ausstellungen 2020

Amsterdam | Van Gogh Museum: Ausstellungen 2020 Welche Ausstellungen zeigt das Van Gogh Museum in Amsterdam im Jahr 2020?

Das Van Gogh Museum kündigt für 2020 zwei Ausstellungen zu Vincent van Gogh an, in denen die Selbstporträts und Briefe des Künstlers thematisiert werden. Im Herbst überrascht das Amsterdamer Museum mit einer großangelegten Ausstellung zu Gustav Klimt.

Aktuelle Ausstellungen

5. September 2019
Maria Lassnig, Mit einem Tiger schlafen, Detail, 1975, Öl/Lw (Albertina, Wien – Dauerleihgabe der Österreichischen Nationalbank © Maria Lassnig Privatstiftung)

Maria Lassnig in der Albertina Überblicksschau zum 100. Geburtstag der österreichischen Malerin

Zum 100. Geburtstag von Maria Lassnig wirdmet die Albertina 2019 der bedeutenden österreichischen Malerin eine umfassende Retrospektive.
4. September 2019
Rembrandt van Rijn, Selbstbildnis mit Mütze, den Mund geöffnet, Detail, 1630, Radierung, 5,1 x 4,6 cm (© Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Christoph Irrgang)

Hamburger Kunsthalle: Rembrandt. Meisterwerke aus der Sammlung Zwei Gemälde und rund 60 Radierungen

Zwei Gemälde Rembrandts werden in der Hamburger Kunsthalle um eine Auswahl von rund 60 Radierungen ergänzt, darunter Landschaftsdarstellungen, Porträts und Arbeiten zu religiösen Themen.
30. August 2019
William Blair Bruce, Landschaft mit Mohnblumen, Detail, 1887, 27,3 × 33,8 cm, Öl auf Leinwand (© Art Gallery of Ontario, Ankauf mit Unterstützung von Wintario, 1977, Foto: Art Gallery of Ontario 77/42)

München | Kunsthalle München: Impressionismus in Kanada „In einem neuen Licht“ beleuchtet die Frage: Gibt es einen kanadischen Impressionismus?

Anhand von rund 120 teils noch nie öffentlich gezeigten Gemälden des Impressionismus, vor allem aus kanadischen Museen und privaten Sammlungen, stellt die Ausstellung 36 Künstlerinnen und Künstler vor, die hierzulande – ganz zu unrecht – nahezu unbekannt sind.
Alexandra Matzner
Gründerin von ARTinWORDS * 1974 in Linz, Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Romanistik in Wien und Rom. Seit 1999 Kunstvermittlerin in Wien, seit 2004 Autorin für verschiedene Kunstzeitschriften. Jüngste Publiktionen entstanden für das Kunsthaus Zürich, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Albertina und Belvedere in Wien.