0

Amsterdam | Van Gogh Museum: Gustav Klimt Retrospektive des Wiener Malerstars mit Fokus auf seine Inspiration durch Monet, Van Gogh und Matisse

Gustav Klimt, Judith I, Detail, 1901, Öl/Lw, 98 × 48 × 5 cm (incl. Rahmen) (Belvedere, Wien)

Gustav Klimt, Judith I, Detail, 1901, Öl/Lw, 98 × 48 × 5 cm (incl. Rahmen) (Belvedere, Wien)

Der österreichische Maler Gustav Klimt (1862–1918) lebte und arbeitete im Wien der Belle Époque, prägte mit seinen Schöpfungen die Wiener Moderne – und ließ sich dazu von vielen Künstlern Europas inspirieren. Er reflektierte intensiv den Symbolismus, den er ab etwa 1897 in einem Werk mit pointillistischer Malweise umsetzte. Das Hauptwerk des Malers ist hingegen geprägt von Flächigkeit, dekorativer Ornamentik (Stichwort: „Malmosaik“) und einer suggestiv-erotischen Symbolik, die ihn zu einem Hauptmeister des Jugendstils machen. Das Van Gogh Museum zeigt erstmals den weiten künstlerischen Horizont, den Klimt für die Entwicklung seines Personalstils verarbeitete.

Neue Forschungen zeigen, welche Künstler Klimt beeinflussten und welche er bewunderte. Aber auch welche Kunstwerke beispielsweise in der innovativen Künstlervereinigung Secession gezeigt wurden, deren Präsident Klimt zwei Jahre lang war. Dank all dieser neuen Impulse hat sich auch Wien von einer konservativen Stadt in eine pulsierende Metropole gewandelt.

Das Van Gogh Museum organisiert – gemeinsam mit dem Belvedere, Wien – eine Retrospektive zu Leben und Werk von Gustav Klimt (→ Gustav Klimt: Biografie), in der der Einfluss der internationalen Avantgarde auf das Werk im Zentrum steht. Etwa 50 Werke von James McNeill Whistler bis Jan Toroop, von Claude Monet und Auguste Rodin, von Vincent van Gogh, Henri de Toulouse-Lautrec und Henri Matisse stehen etwa gleich vielen Arbeiten von Klimt gegenüber.

Quelle: Van Gogh-Museum, Amsterdam

Ausgestellte Künstler

Gustav Klimt | Lawrence Alma-Tadema | Edmond Aman-Jean | Cuno Amiet | Aubrey Beardsley | Pierre BonnardPaul Cézanne | André Derain | Kees van Dongen | Vincent van Gogh | Ferdinand HodlerFernand Khnopff | Henri Matisse | Max Klinger | Margaret Macdonald Mackintosh | Hans Makart | Edouard Manet | George Minne | Claude MonetEdvard Munch | Auguste Rodin | Georges Seurat | John Singer Sargent | Franz von Stuck | Jan Toorop | Théo Van Rysselberghe | Sascha Schneider | Giovanni Segantini | Henri de Toulouse-LautrecJames McNeill Whistler

Klimt. Inspired by Van Gogh, Rodin, Matisse: Ausstellungskatalog

Markus Fellinger, Edwin Becker, Lisa Smit, Renske Suijver (Hg.)
mit Beiträge von Stephanie Auer und Marian Bisanz-Prakken
240 Seiten, 175 Abbildungen in Farbe
23 x 29,8 cm, gebunden
ISBN 978-3-7774-3518-3
HIRMER PREMIUM

Gustav Klimt in Amsterdam: Bilder

  • Gustav Klimt, Judith I, 1901, Öl/Lw, 98 × 48 × 5 cm (incl. Rahmen) (Belvedere, Wien)
  • Gustav Klimt, Wasserschlangen II, 1904 (Privatsammlung, mit freundlicher Genehmigung von HomeArt)

Weitere Beiträge zu Gustav Klimt

10. November 2022
Georges Seurat: Les Poseuses, Ensemble (Petite version), Öl-Lw, 39,3 x 50 (Privatsammlung)

New York | Christie’s: Paul Allen-Auktion bricht Weltrekord Seurat, Cézanne, van Gogh, Klimt | 2022

18 Weltrekorde an einem Abend: Auktion der Paul G. Allen Collection brachte neue Höchstpreise u.a. für Seurat, Cézanne, Gauguin, Van Gogh, Klimt, Manet, Jasper Johns und Lucian Freud.
2. November 2022
Klimt, Kuss, Detail, 1907/08, Öl/Lw (Belvedere)

Wien | Oberes Belvedere: Die Sammlung Belvedere von Cranach bis EXPORT „Betriebssystem“ der österreichischen Kunst | 2023–2025

Wie agierten sie im jeweiligen „Betriebssystem“ Kunst? Wie reagierten sie auf Umbrüche und Krisen? Wie liefen künstlerische Werkprozesse ab? Und wie international war Kunst in den verschiedenen Zeiten ausgerichtet?
13. Oktober 2022
Gustav Klimt, Pallas Athene, 1898, Öl auf Leinwand (© Wien Museum)

Berlin | Nationalgalerie: Secessionen. Klimt, Stuck, Liebermann Revolution im System der Kunst | 2023

Der Aufbruch zur Moderne war in Wien unmittelbar mit Gustav Klimt, in München mit Franz von Stuck und in Berlin mit Max Liebermann verbunden. Rund 200 Gemälde, Skulpturen und grafische Arbeiten lassen die Grundungsphase der Secessionsbewegungen wieder aufleben.

Aktuelle Ausstellungen

26. November 2022
Barbara Hepworth, Stringed Figure (Curlew), Version II, Detail, 1956, Edition 1959 (© Bowness. Photo © Kirstin Prisk)

St. Ives | Tate St Ives: Barbara Hepworth Kunst und Leben der Bildhauerin in Cornwall

Die Ausstellung in der Tate St Ives wird gemeinsam mit dem Hepworth Wakefield Museum organisiert. Sie wird einen Fokus auf Hepworths Leben in Cornwall legen und viele ihrer wichtigsten Werke zusammenbringen.
26. November 2022
Claude Monet, Das Parlament, Sonnenuntergang, Detail, 1904 (Kunstmuseen Krefeld, Foto: Kunstmuseen Krefeld - Volker Döhne – ARTOTHEK)

Bremen | Kunsthalle Bremen: Sunset Ein Hoch auf die sinkende Sonne in der Kunst | 2022/23

Insgesamt rund 80 Gemälde, Zeichnungen, Graphiken, Fotografien, Videos und Installationen rehabilitieren den Sonnenuntergang in der Kunst von der Romantik bis ins 21. Jahrhundert.
25. November 2022
Gerwald Rockenschaub, 2020, Detail

Wien | Belvedere 21: Gerwald Rockenschaub circuit cruise / feasible memory/regulator | 2022/23

Personale des in Berlin lebenden Künstlers und DJs Gerwald Rockenschaub: minimalistische Kompositionen, Neo-Neo, Plexiglas.