Künstler-Geburtstage März

Hier findest du einen Kalender mit den Geburtstagen der wichtigsten Künstler und Künstlerinnen im März.

Mithilfe der weiterführenden Links kannst du dich über ihr Leben und ihre Kunst informieren.

Welche Künstlerinnen und Künstler haben im März Geburtstag?

1. März


Sandro Botticelli (1444/45–1510)
Giovanni Dupré (1817–1882)
Nikolaus Gysis (1842–1901)
Augustus Saint-Gaudens (1848–1907)
Oskar Kokoschka (1886–1980)
Theresa Bernstein (1890–2002)

2. März


Robert Williams (* 1943)

3. März


Alexandre-Gabriel Decamps (1803–1860)
Asger Jorn (1914–1973)
Arnold Newman (1918–2006)

4. März


William Dobson (1611–1646)
Henry Raeburn (1756–1823)
Afro Basaldella (1912–1976)
Wolfgang Hollegha (1929)

5. März


Giovanni Battista Tiepolo (1696–1770)
Howard Pyle (1853–1911)

6. März


7. März


Piet Mondrian (1872–1944)
Boris Kustodijew (1878–1927)

8. März


Rosso Fiorentino (1495–1540)
Colin Campbell Cooper (1856–1937)
Anthony Caro (1924–2013)
Franz Gertsch (* 1930)
Anselm Kiefer (' 1945)
Eva Schlegl (* 1960)

9. März


Constance Meyer (1775–1821)
Tom Roberts (1856–1931)
David Smith (1906–1965)

10. März


Francois Girardon (1628–1715)
William Etty (1787–1849)

11. März


Kenneth Hayes Miller (1878–1952)

12. März


Anton Raphael Mengs (1728–1779)
Pierre Jean David d’Angers (1788–1856)
Elaine Fried de Kooning (1918–1989)
Anish Kapoor (* 1954)

13. März


Karl Friedrich Schinkel (1781–1841)
Johann Zoffany (1733–1810)
Hans Fredrik Gude (1825–1903)
Alexej von Jawlensky (1864–1941)
William Glackens (1870–1938)
Alexander Rothaug (1870–1946)
Günther Uecker (* 1930)

14. März


Georges de La Tour (1593–1652) Ferdinand Hodler (1853–1918)
Adolph Gottlieb (1903–1974)
Akira Yoshizawa (1911–2005)
Diane Arbus (1923–1971)

15. März


Shibata Zeshin (1807–1891)

16. März


Juan Martinez Montanes (1568–1649)
Jean-Antoine Gros (1771–1835)
Rosa Bonheur (1822–1899)

17. März


Jean-Baptiste Oudry (1686–1755)
Michail Wrubel (1856–1910)

18. März


Adam Elsheimer (1578–1610)

19. März


Albert Pinkham Ryder (1847–1917)
Josef Albers (1888–1976)

20. März


Jean-Antoine Houdon (1741–1828)
George Caleb Binham (1811–1879)
Edward Poynter (1836–1919)
Eugen Jettel (1878–1901)

21. März


Bartholomäus Spranger (1546–1611)
Hans Hofmann (1880–1966)
Rebecca Warren (* 1965)

22. März


Anthonis van Dyck (1599–1641)
Anton Hanak (1875–1934)
Greta Kempton (1901–1991)
Agnes Martin (1912–2004)
Yayoi Kusama (* 1929)

23. März


Giovanni Benedetto Castiglione (1609–1664)
J. C. Leyendecker (1874–1951)
Juan Gris (1887–1927)
Jannis Kounellis (1936–2017)

24. März


Orest Kiprenski (1782–1836)
William Morris (1834–1896)
Edward Weston (1886–1958)

25. März


Juan Carreño de Miranda (1614–1685)
Matthew Barney (* 1967)

26. März


Jean-Michel Moreau (1741–1814)
Julius Schnorr von Carolsfeld (1794–1872)
Shirin Neshat (* 1957)

27. März


Edward Steichen (1879–1973)
Ludwig Mies van der Rohe (1886–1969)
Daniel Spoerri (* 1930)

28. März


Fra Bartolommeo (1472–1517)
Grace Hartigan (1922–2008)

29. März


Raymond Hood (1881–1934)

30. März


Francisco de Goya (1746–1828)
Vincent van Gogh (1859–1890)

31. März


William Morris Hunt (1824–1897)
John La Farge (1835–1910)
Jules Pascin (1885–1930)